Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mad44

RCLine User

  • »mad44« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 72336 Balingen

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 27. Oktober 2005, 09:16

Wohin mit dem ganzen Kram auf meinem Nuri

Hallo,

baue mir gerade einen 120 cm Nuri und weiss nicht so recht, wo ich das ganze Zeugs unterkriegen soll.
Also: vorne sitzt der 8-Zeller Inline längs, ganz hinten sitzt der (entstörte) 480er. Direkt nach dem Akku kommt der Empfänger (Graupner R-700) und dann kommt der Regler (Robbe AIR CONTROL 819 LIPO), der fast genau unten den Motoranschlüssen sitzt.
Zwischen allen Komponenten ist kaum Abstand.

Aerodynamisch ist dies sicherlich die beste Lösung, ich habe aber Bdenken, dass die Nähe von Motor zum Regler und Empfänger allerlei Störungen verursachen könnte.
Der Regler soll zwar lt. Anleitung dagegen geschützt sein und in der Tat habe Probeläufe nichts gezeigt, was auf Störungen hindeutet.

Was meint ihr, kann ich das so lassen

Gruss Matthias
Flächenflieger
Heliflieger
UL-Pilot

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mad44« (27. Oktober 2005, 09:17)


2

Donnerstag, 27. Oktober 2005, 13:46

Am wichtigsten ist, daß Du die Stromleitungen nicht "eine links, eine rechts" am Empfänger vorbeiführst, sondern verdrillt.

Grüße
Malte

3

Donnerstag, 27. Oktober 2005, 19:25

Führ am besten die Antenne direkt entweder nach links oder rechts weg, lass die letzten 15cm baumeln und mach die Kabel auf die andere Seite und möglichst weit weg vom Empfänger.

4

Samstag, 29. Oktober 2005, 14:59

:w

Schneid einfach ne Aussparung für den Empfänger ins epp rein, dann kannst du ihn aerodynamisch günstig in der Oberfäche versenken ;)
Papier auf den Empfänger (um ihn nicht zu verkleben), Tape über die Aussparung, stabil :ok:

Das geht auch für den Akku, man merkt in der Luft ob er einfach draufhockt oder halb versenkt ist ;)

Regler würd ich aus Kühlungsgründen oben drauf lassen ;)

Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (29. Oktober 2005, 15:01)


5

Samstag, 29. Oktober 2005, 16:42

mit was schneidet ihr da? Fräsen scheidet bei mir wohl aus weil ich nichts dahabe was schnell genug dreht
2 x Querruderservo m. Diff. an MX-12 mit 5Ch. Empf.:
1. SWITCH SEL, GEAR: Rocker Schalter zuweisen
2. Mix4 = AIL auf GEAR (100%,100%), MIXER OFFSET Querruder (K5) ausrichten.
3. TRAVEL ADJ, AILE u. GEAR unterschiedliche Wege eingeben

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

6

Samstag, 29. Oktober 2005, 17:06

Konturen mit nen scharfen Bastelmesser entlangschneiden und dann mit einem Schraubenzieher etc das EPP Gekrümel "raupopeln".

Gerhard
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

7

Samstag, 29. Oktober 2005, 17:39

Oder: Konturen rausschneiden, EPP mit einer Zange oder Pinzette rauszupfen und die Feinarbeit mit einem 12V Billig-Lötkolben von Conrad vollenden.

Grüße
Malte

8

Sonntag, 30. Oktober 2005, 14:09

Ich nehm immer eine Lötpistole mit auswechselbaren Spitzen. Die Spitzen kann man sich dann aus 1,5mm Stahldraht zurechtbiegen. So ne Lötpistole gabs bei uns im Baumarkt mal für 20€.
Vorteil: Die Auschnitte passen echt super!
Nachteil: Die Dämpfe beim Schmelzen des EPPs sind sehr giftig! Am besten draußen machen!

Ich halte das für eine der besten Methoden (wie immer Geschmackssache ;) ), weil der Ausschnitt schnell, reproduzierbar und sehr passgenau wird.
Ich finds nur komisch, dass diese Methode scheinbar sehr unbekannt ist... ???

9

Sonntag, 30. Oktober 2005, 14:33

Na ja, sehr giftig ist sehr übertrieben. Was ist denn dann Blausäure? Ganz Echt tödlich giftig??
Nicht gerade gesund wäre eine bessere Formulierung...

Grüße
Malte

10

Dienstag, 1. November 2005, 13:33

Alles klar! :ok:
"Das Arbeiten mit der Lötpistole ist nicht gerade gesund." :D :D :D

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 1. November 2005, 18:48

Zitat

Original von JoNi22
Die EPP-Sucht hat mich voll erwischt!


Vielleicht liegts an den Dämpfen ?!? :D :D :D
Schöner Gruß von der Teck

Peter

Sef

RCLine User

Wohnort: Österreich, Steyr

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 2. November 2005, 17:31

Hallo!

Hab meinen Kram mit Klettband auf meinem Nuri fixiert, Empfänger etwas versenkt und mit Tape gesichert.

AXI 2208/34
Jeti Adv. 12A
MPX Pico 5/6
2x Naro BB
3s Kokam 640 (nicht im Bild)
»Sef« hat folgendes Bild angehängt:
  • Nuri01.jpg

13

Mittwoch, 2. November 2005, 19:58

ich habe Servos noch nie so weit hinten gesehen :-)(-:
2 x Querruderservo m. Diff. an MX-12 mit 5Ch. Empf.:
1. SWITCH SEL, GEAR: Rocker Schalter zuweisen
2. Mix4 = AIL auf GEAR (100%,100%), MIXER OFFSET Querruder (K5) ausrichten.
3. TRAVEL ADJ, AILE u. GEAR unterschiedliche Wege eingeben

14

Mittwoch, 2. November 2005, 21:30

Würde ich auch sagen:
Servos weiter vor, Regler weiter nach hinten. Dadurch würden auch die Kabel kürzer.

Grüße
Malte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DrM« (2. November 2005, 21:36)


Sef

RCLine User

Wohnort: Österreich, Steyr

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 3. November 2005, 17:52

...Kabel zum Motor werden kürzer -> Kabel zum Akku werden länger... wo ist da der unterschied?? ;)

16

Donnerstag, 3. November 2005, 20:19

Im Moment sind ja schon die 5cm Kabel vom Steller zum Akku verschwendet. wenn der Steller zwischen Akku und Motor liegt, spart man auch noch mal die ganze Stellerlänge an Kabel... es wären also easy 10 cm Kabel einzusparen.

Grüße
Malte