Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

bernd_57

RCLine User

  • »bernd_57« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niedersachsen Emsland Lohne

  • Nachricht senden

1

Freitag, 25. Januar 2008, 07:06

Paul Hucke Archiv und Bilder

Hallo Leute

Ich habe aus dem Paul Hucke Archiv PDF Files mit den erhältlichen
Bauplänen gibt es dazu Bilder. Wenn ja wo bekomme ich die oder wer
hat solche.
Es geht mir in der Hauptsache um die Fesselflugzeuge.

Danke euch schon mal

Gruß Bernd

Fred

RCLine User

Wohnort: A-Niederösterreich

Beruf: Pensionist,

  • Nachricht senden

2

Freitag, 25. Januar 2008, 13:51

Hallo Bernd !

bei

http://www.kirchert.com

/download/antikpläne bis 1960

das lädst du down und dann schaust du bei nummer 455 bis 484sind fesselflieger zu denen gibt es nur die Deckblätter der Originalpläne mehr ist nicht vorhanden.
habe seinerzeit beim einscannen mitgemacht, wenn du einige bestimmte sehen willst, Kirchert Gerold verwaltet das archiv das zu 90 % mit Paul Hucke ident ist, kann dir das Deckblattbild mailen. Du kannst auch die Pläne dort beziehn.

Servus Fred

3

Samstag, 26. Januar 2008, 00:33

Moin Bernd,

Zitat

Wenn ja wo bekomme ich die oder wer
hat solche.


Das Paul-Hucke-Archiv :)

Da kannst Du einen Katalog bestellen. Der ist mit 25 € nicht billich, aber preiswert.
Seit zwei Wochen habe ich das Ding hier liegen. Es verströmt den Charme einer selbstkopierten Schülerzeitung, ist aber eine Fundgrube sondergleichen.
Zu jedem Plan ist ein kurzer Text und eine Abbildung drin.

Liebe Grüße aus der Wesermarsch
Ralph

4

Sonntag, 27. Januar 2008, 01:39

Hallo Ralph,

Zitat

Original von ralph_fischer
Das Paul-Hucke-Archiv :)
Da kannst Du einen Katalog bestellen. Der ist mit 25 € nicht billich, aber preiswert.
Seit zwei Wochen habe ich das Ding hier liegen. Es verströmt den Charme einer selbstkopierten Schülerzeitung, ist aber eine Fundgrube sondergleichen.
Zu jedem Plan ist ein kurzer Text und eine Abbildung drin.


Ich hatte ihn mal bestellt, nichtwissend wie teuer er ist. Als ich es erfuhr, hab ich die Bestellung storniert. Ich habe viel Verständnis dafür, dass die Erhaltung des Archivs mit Kosten verbunden ist. Großformatplotter bzw. -kopierer müssen halt auch gewartet werden und das kostet. Die Kosten könnte man mit modernen Mitteln (Digitalisierung der Pläne) wahrscheinlich sogar reduzieren. Aber auch hierfür wären dann zunächst einmal Investitionen in erheblicher Größenordnung erforderlich. Dennoch, die Plankopien beim Archiv haben Ihren stolzen Preis. Viel stolzer als beim Kirchert in Österreich, der bestimmt auch kostendeckend arbeiten muss. Und wenn ich dann merke, daß das Archiv seit dem Tod von Paul Hucke nicht mehr gepflegt wird, und keine neuen Pläne mehr aufgenommen werden und (!) viele alte Pläne auch noch verzerrt ausgeliefert werden, halte ich mich zurück und bestelle den Katalog halt nicht.

Just my 2 cents
Ciao
Klaus

Fred

RCLine User

Wohnort: A-Niederösterreich

Beruf: Pensionist,

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 27. Januar 2008, 12:20

Hallo !

Bei Kirchert gibt auch einen Katalog welcher vor 10 Jahren ungefähr gleichen Inhalts mit Hucke war, wurde aber weiterenwickelt und stetig mit neuen Plänen aktualisiert, kostet 12 € .

Pläne sind alle eingescannt und können dadurch in beliebigen Maßstab ausgedruckt werden.

Servus Fred

6

Sonntag, 27. Januar 2008, 12:41

Hallo Fred,

Zitat

Original von Fred
Pläne sind alle eingescannt und können dadurch in beliebigen Maßstab ausgedruckt werden.


Aber die Scans verkauft der Kirchert doch nicht, oder? :shy:

Ciao
Klaus
... dem digitale Kopien viel lieber wären als solche aus Papier

Fred

RCLine User

Wohnort: A-Niederösterreich

Beruf: Pensionist,

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 27. Januar 2008, 14:39

Hallo Klaus !

QUOTE]Aber die Scans verkauft der Kirchert doch nicht, oder?[/QUOTE]


Weiß ich nicht frag doch einfach an.


Servus Fred

8

Mittwoch, 30. Januar 2008, 22:53

Moin Klaus,


Zitat

Ich habe viel Verständnis dafür, dass die Erhaltung des Archivs mit Kosten verbunden ist. Großformatplotter bzw. -kopierer müssen halt auch gewartet werden und das kostet. Die Kosten könnte man mit modernen Mitteln (Digitalisierung der Pläne) wahrscheinlich sogar reduzieren.


Bei entsprechendem Durchsatz, klar.
Wenn ich das richtig verstanden habe, wird das Archiv derzeit von einem/einer Erbin oder Verwandten weitergeführt. Kein Wunder, daß da nicht viel passiert. Ich kann auch nicht beurteilen, ob es genug "Sonderlinge" gibt, um so eine Sache bei engagierter Durchführung (mit entsprechend vielen Mannstunden/Monat) am Leben zu halten.
Den Preis der Pläne finde ich in Ordnung, wenn ich allerdings lese, daß...

Zitat

viele alte Pläne auch noch verzerrt ausgeliefert werden


ist das ein Killer-Argument.

Schade eigentlich.

Schiefe Pläne produziere ich selbst: die alten Vorlagen A4-weise scannen, in Photoshop zusammenbauen, manuell entzerren, wobei irgendwas immer (!!) nicht paßt...

Kirchert werde ich mir mal ansehen (besonders, ob die die Pläne der HS 91 Clou haben, meine sind arg ramponiert). Gibt es da Erfahrungen mit der Qualität der Pläne?

Liebe Grüße aus der Wesermarsch

Ralph

dessen "Filou" so langsam wird...

9

Mittwoch, 30. Januar 2008, 23:58

Hallo Ralph,

Zitat

Original von ralph_fischer

Zitat

viele alte Pläne auch noch verzerrt ausgeliefert werden


ist das ein Killer-Argument.
Schade eigentlich.


Nein, so schlimm ist es nun auch wieder nicht. Du musst Dir das so vorstellen, daß bei einem Rechteckflügel, bei dem die Rippen im Winkel von 90° zum Holm, zur Nasen- und Endleiste angeordnet sein sollten, bei 150mm Flächentiefe eine Abweichung von 1 - 2mm zum rechten Winkel entsteht. Man kann damit leben und im Wissen darum entsprechend arbeiten. Es ist aber auf keinen Fall befriedigend. Diesen Fall hatte ich bei der letzten Planlieferung (6 Pläne) zwei Mal, wobei ich allerdings die anderen vier noch nicht bezüglich der Verzerrung überprüft habe. Ich weis wirklich nicht, wie oft dieser Fall vorkommt und ob das allgemein üblich ist.

Ciao
Klaus

10

Donnerstag, 31. Januar 2008, 23:20

Nabend Klaus,

Zitat

Du musst Dir das so vorstellen, daß bei einem Rechteckflügel, bei dem die Rippen im Winkel von 90° zum Holm, zur Nasen- und Endleiste angeordnet sein sollten, bei 150mm Flächentiefe eine Abweichung von 1 - 2mm zum rechten Winkel entsteht.


Na gut, das ist nicht so dramatisch, wie ich es erst verstanden hatte. Ein paar Geo-Dreiecke und Winkel habe ich sowieso immer rumliegen. Meinen selbstkopierten Plänen traue ich ja auch nicht :D
Aber schön ist es nicht, da hast Du recht.

Den Katalog von Kirchert lasse ich mal kommen, die Preise sehen ja wirklich verlockend aus. Falls die Qualität stimmt.

Liebe Grüße aus der Wesermarsch

Ralph

Fred

RCLine User

Wohnort: A-Niederösterreich

Beruf: Pensionist,

  • Nachricht senden

11

Freitag, 1. Februar 2008, 02:02

Hallo !

Ich kenne beide Seiten !

Die jetzige planarchiv Verwaltung liegt bei Marion Franke, das ist die Tochter von Paul Hucke, ich hatte die gelegenheit Paul so ca 15 Jahre als einen Fliegerkumpel zu kennen, das seine Tochter nicht so viel emotionelles Interesse an dem Archiv hat wie Paul , ist leicht zu erklären, es ist sicher nicht möglich die Pläne zu herstellen, Gewinnbringend zu gestalten. und wenn sie zwei oder 3 Tage zum Antikmodelltreffen auf der Wasserkuppe kommt, dann sind das für sie nur Kosten welche durch den Verkauf einiger,es sind schon einige, Pläne kaum die Übernachtungskosten decken!!!!!!!!!!

Wir haben vor ca 10 Jahren versucht den Antikmodellplankatralog ins leben gerufen, der Österreichische Antikmodellkatalog ist zu etwa 90 % mit dedm Deutschen ident . Ich war daran maßgeblich beteiligt

Das nur zur Klarstellung ohne Konkurenz wertigkeit, Ich hab und hatte nichts davon, setz mich heute noch dafür ein, bin in Österreich Fachreferent für Antikmodellflug im ÖsterreichischenAeroklub und hab keine komerziellen interessen an dem Archiv

Bleibt dem Archiv Paul Hucke weiterhin Treu es dient dem erhalt unserer Interessen. .

Könnt natürlich auch bei

http://www.kirchert.com/

versuchen eure gewünschten Pläne zu kriegen

Servus Fred

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fred« (1. Februar 2008, 10:08)


churchill

RCLine User

Beruf: Flugzeugmechaniker

  • Nachricht senden

12

Freitag, 1. Februar 2008, 07:24

Ich habe das Paul-Hucke-Archiv zu Lebzeiten Pauls nicht kennengelernt, aber muß sagen, daß Service, Freundlichkeit und Schnelligkeit auch bei Frau Franke sehr gut waren und ich bisher mit der Qualität der Pläne auch zufrieden war.
Ich war bisher der Meinung, die Weiterentwicklung und Pflege läge als Gemeinschaftsaufgabe beim AMD. Dort könnte man auf dessen etwas dröger Homepage vielleicht einen Bildtypenteil mit entsprechenden Verweisen auf das Archiv einstellen, allerdings bin ich dort nicht aktiv und möchte von niemand etwas fordern was ich selbst nicht leisten kann/will. Gruß churchill

13

Samstag, 2. Februar 2008, 01:25

Hallo,

Zitat

Original von churchill
Ich habe das Paul-Hucke-Archiv zu Lebzeiten Pauls nicht kennengelernt, aber muß sagen, daß Service, Freundlichkeit und Schnelligkeit auch bei Frau Franke sehr gut waren...


Absolut! Frau Marion Franke ist eine liebe Person, die immer (!) schnell, zuverlässig und korrekt meine Bestellungen erledigt hat. Da lass ich nichts drauf kommen!

Zitat

Original von churchill
...und ich bisher mit der Qualität der Pläne auch zufrieden war.


Darüber kann und muss (?) oder sollte man reden. Aber das hat nichts mir dem Service von Frau Franke zu tun.

Zitat

Original von churchill
Ich war bisher der Meinung, die Weiterentwicklung und Pflege läge als Gemeinschaftsaufgabe beim AMD. Dort könnte man auf dessen etwas dröger Homepage vielleicht einen Bildtypenteil mit entsprechenden Verweisen auf das Archiv einstellen, allerdings bin ich dort nicht aktiv und möchte von niemand etwas fordern was ich selbst nicht leisten kann/will.


Ich müsste mal in die Satzung schauen. Bin ja selber erst seit wenigen Wochen Mitglied. Aber egal was drin steht., der Inhalt des Archives sollte absolut auch zukünftigen Ansprüchen genügen. Diesen Anspruch zu verwirklichen wird nie wieder so einfach sein wie heute. Selbst auf die Gefahr hin, daß man Teile des Archives neu aufbauen muss. Das schmälert absolut nicht die Verdienste von Paul Hucke.

Ciao
Klaus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frankensteiner« (2. Februar 2008, 01:27)


churchill

RCLine User

Beruf: Flugzeugmechaniker

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 5. Februar 2008, 15:23

Hallo Frankensteiner,
wie geht es der Edelweiß – aber das gehört nicht hierhin!! Bin ganz Deiner Meinung, das Paul Hucke Archiv ist ein Juwel für uns Modellflieger und eine zeitgemäße, funktionale Fassung würde es noch strahlender machen – um hier mal lyrisch zu werden. Sicherlich nicht für jedes erfasste Modell wird es möglich sein, aber für viele wäre Bild und/oder Dreiseitenriß und ein paar Hinweise zur Bauweise und dem Schwierigkeitsgrad sehr wertvoll, schließlich lebt das Archiv durch seine Nutzung. Viele der heutigen Modellflieger besitzen keine Zeitschriften aus dieser Zeit und aus Altersgründen auch keine Vorstellungen mehr von den dort versammelten Modellen. Manch einer würde aber Begehrlichkeiten entwickeln, wenn er nur wüßte was es alles gibt – aber guck Dir doch allein mal die HP des AMD an:
Viele schöne Bilder, aber kein Text, keine Bildunterschrift, kein Hinweis “da seht ihr folgende Modelle..” oder so, wo sollen die Antikflieger von morgen herkommen, da doch die meisten der heutigen Modellflieger nie ein Antikmodell zu seiner Zeit zu Gesicht bekommen haben. Das WWW macht das heute eigentlich leichter, die vielen verstreuten Interessierten zu erreichen. Churchill

Fred

RCLine User

Wohnort: A-Niederösterreich

Beruf: Pensionist,

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 20. Februar 2008, 00:49

Hallo churchill !+

ich würde dir empfehlen dem AMD beizutreten kostet , ich glaube 30 € im Jahr, die Leute dort haben sicher verwendung für deine Vorschläge, die Herren im AMD werden jedes Jahr älter, ich sehs bei mir, ich kenne den AMD seit 14 Jahren die sind sicher erfreut über sogenannten Nachwuchs ich kenn das aus Österreich .

Servus Fred
[SIZE=1]Fachrefent für Antikmodellflug des ÖeAC[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Fred« (20. Februar 2008, 14:12)