Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Manfred Wagner

RCLine User

  • »Manfred Wagner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 17. Februar 2008, 23:20

Der kleine UHU - aus den 50ern...

Hallo zusammen,

ich möchte auch mal einen Oldtimer bauen, und damits möglichst wenig Aufwand macht hab an den kleinen UHU gedacht.
Also den "UR" UHU mit 70cm Spannweite und völlig ohne Plastikteile.

Eine 3-Seitenansicht würde mir schon reichen.. Hab hier schon mal gesucht, aber man findet nur die neueren...

Grüsse, Manfred

Alter Fessler

RCLine User

Wohnort: Heinsberg Rheinland

Beruf: Produktioner

  • Nachricht senden

2

Montag, 18. Februar 2008, 08:48

RE: Der kleine UHU - aus den 50ern...

Hallo.

Also wenn ich mich nicht irre, dann wurde der "Ur"-Kleine Uhu von Graupner weiterproduziert als 'SONNY'.

Dies geschah gewöhnlich mit allen 'älteren' UHU-Versionen, die wurden unter neuem Namen weiter produziert und sind zum Teil heute noch erhält.ich.

Das heißt also, daß eine SONNY-Plan auch funktionierten sollte und der ist ungleich einfacher zu ergattern als der Plan als "UR"-Kleiner Uhu.

Schöne Grüße
Willi Schmitz
What goes up, must come down! (Tom Petty)

Manfred Wagner

RCLine User

  • »Manfred Wagner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

3

Montag, 18. Februar 2008, 12:42

RE: Der kleine UHU - aus den 50ern...

Hi Willi,

danke für den Hinweis. Bis auf den Namen ist offenbar alles gleich.
Hab schon mal ein Bild gefunden, und die Masse:
Spannweite 700, Länge 567.
»Manfred Wagner« hat folgendes Bild angehängt:
  • sonny_1.jpg

pefi

RCLine User

Wohnort: Aulendorf

  • Nachricht senden

4

Montag, 18. Februar 2008, 18:32

RE: Der kleine UHU - aus den 50ern...

Hallo Manfred
Willi irrt hier ein klein wenig.Die Position des Seitenleitwerkes ist anders.
Siehe Bild.Habe noch einen Orginalplan.
Gruß Peter
»pefi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild0007~2.jpg
Gruß Hp

Manfred Wagner

RCLine User

  • »Manfred Wagner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

5

Montag, 18. Februar 2008, 21:33

RE: Der kleine UHU - aus den 50ern...

HI Peter,

naja, nach fast 50 Jahren kann man sich an solche Details kaum mehr erinnern.

War mal mein "Einstieg" ins Modellfliegen.. Erst vor 5 Jahren dann wieder angefangen...

Gut, schon wieder eine Info : Abfluggewicht 125gr. Also leer max. 90gr, der Rest für RC. Sollte machbar sein.
Die Flächentiefe scheint ca. 100mm zu sein. Heisst runde 16gr/dm².

Die orig. V-Form ist wahrscheinlich zu viel. Wären 5° pro Seite OK ?

Grüsse, Manfred

Alter Fessler

RCLine User

Wohnort: Heinsberg Rheinland

Beruf: Produktioner

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 19. Februar 2008, 14:28

RE: Der kleine UHU - aus den 50ern...

Hallo Peter.

Da ich leider keinen Originalplan des "UR"-kleinen Uhu mehr habe, würde mich sehr interessieren, wie denn die Position des Seitenleitwerks auf dem Plan gezeichnet ist?? Das 'Bild' ist ja auch nur eine Zeichnung und es ist schon vorgekommen, daß der Plan nicht unbedingt hundertprozentig mit einer Abbildung (kein Photo) identisch ist.
Wäre nett, wenn du mal auf dem Plan nachschauen könntest.

Es gibt noch ein (ich glaube Titel-)Bild in einer alten FMT, da ist die Position des Seitenleitwerks auch weiter vor als auf deiner Abbildung. Auf dem Flügel ist der Wasserschieber 'Der kleine Uhu'.

Schöne Grüße
Willi
What goes up, must come down! (Tom Petty)

pefi

RCLine User

Wohnort: Aulendorf

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 19. Februar 2008, 17:12

RE: Der kleine UHU - aus den 50ern...

Hallo Willi
Es gibt im Plan leider keine Seitenansicht.Das Seiten bzw. Höhenleitwerk ist auf dem Plan nicht gezeichnet.Der Leitwerksträger ist 20mm tief geschlitzt um das Seitenleitwerk aufzunehmen. Das Höhenleitwerk hat dies auch.AUF dem Plan
befindet sich das gleiche Bild.Willi wo Fesselst du denn? Baue gerade die Ryan25
von Claus Maikis und einen Matador mit Mach 1 bin auch im fesselflug forum.
Gruß Peter
Gruß Hp

Manfred Wagner

RCLine User

  • »Manfred Wagner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 19. Februar 2008, 23:01

RE: Der kleine UHU - aus den 50ern...

Hallo zusammen,

mal eine Frage zum Profil..
Könnte evtl. das sog. "Graupner Einheitsprofil" ( was auch immer das ist ??? )oder Aquila sein. Clark Y denk ich weniger..
Aber alle die scheinen ja erst ab RE 100000 gut zu gehen. Beim UHU wirds aber wohl nur so um die 50.000.

Hab irgendwo mal gelesen, dass GOE 795 bei 50000 schon gut geht.

Was meint ihr?

Grüsse, Manfred

Fred

RCLine User

Wohnort: A-Niederösterreich

Beruf: Pensionist,

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 20. Februar 2008, 00:36

Hallo Röhnadfler I
Ich kann dir nicht folgen, wenn du dir über Profil eines kleinen UHU gedanken machstst solltest du in eine andere Liga einsteigen

Ich weiß zwar nicht in welche aber es muß eine andere sein

ich hoffe ich habe dir geholfen






Servus Fred

Alter Fessler

RCLine User

Wohnort: Heinsberg Rheinland

Beruf: Produktioner

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 20. Februar 2008, 07:58

Hallo Peter.

Also ich komme aus 52525 Heinsberg, daß liegt so ziemlich genau zwischen Aachen und Mönchengladbach (Fußballinteressierte werden jetzt die Augenbrauen hochziehen) an der Holländischen Grenze. Dort im Dorf Karken 'fessele' ich auch.
Wir haben einen schönen Rasenplatz für alle möglichen Fesselflieger (allerdings nur einen Kreis) und hin und wieder dürfen wir in Geilenkirchen die Betonpiste benutzen.
Uwe Kehnen ist übrigens auch Mitglied in unserem Verein und hat auch hier trainiert. In naher Zukunft es gibt wohl einen neuen, reinen Fesselflugplatz in Willich-Schiefbahn.

Schöne Grüße
Willi
What goes up, must come down! (Tom Petty)

Manfred Wagner

RCLine User

  • »Manfred Wagner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 20. Februar 2008, 22:23

Hi Fred,

warum sollte man sich keine Gedanken über das Profil machen?

Bei uns im Verein baut einer so richtig alte Segler voll? aus Sperrholz.
Die Optik ist erste Sahne, die Flugleistungen ebenso.

Irgendwo mogelt er aber, alles Scale, ausser die Profile.
Und da ist auch CFK drin, man siehts halt nicht.

Aber du hast recht, beim kleinen UHU sind solche Tricks eigentlich völliger Blödsinn :dumm:

Grüsse, Manfred

Manfred Wagner

RCLine User

  • »Manfred Wagner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 27. Februar 2008, 19:24

Hallo,

mein Kumpel hat doch tatsächlich einen Bauplan 8)
»Manfred Wagner« hat folgendes Bild angehängt:
  • UHU_Plan.jpg

pefi

RCLine User

Wohnort: Aulendorf

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 27. Februar 2008, 20:31

Hallo Manfred
Auf meinem Plan fehlt das Seiten/Höhenleitwerk der V form geber und die Rippen.Beim Orginal Plan ist an dieser stelle die Bauanleitung.Könntest du die teile ein Scannen und mir schicken. Der Abzug dürfte von meinem Plan stammen da ich in vor Jahren AMf zur Archivierung geschickt hatte.
Gruß Peter
Gruß Hp

Manfred Wagner

RCLine User

  • »Manfred Wagner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 27. Februar 2008, 21:49

Hallo Peter,

klar, werd ich morgen machen..

Mein Kumpel hat vorgeschlagen, den UHU 3mal so gross zu bauen, irgendwo ist so einer schon mal geflogen...

Naja, find ich irgenwo viel zu gross, aber 1,4m Spannweite wäre sicher interessant.
Ist mit einteiligem Flügel noch machbar, und auch noch holmlos.
Der Leitwerksträger mit 10x20mm lässt sich dann schon hohl bauen und die Bowdenzüge innen verlegen..

Ja, und dann natürlich ClarkY 10% :ok: , und nicht dieses ;( Profil..

Grüsse, Manfred

Pic Killer

RCLine User

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 27. Februar 2008, 23:41

Soweit ich das jetzt im CAD aus dem Bild abnehmen konnte,ist die Oberseite ein ClarkY 10% :)

16

Mittwoch, 27. Februar 2008, 23:59

Zitat

Original von Pic Killer
Soweit ich das jetzt im CAD aus dem Bild abnehmen konnte,ist die Oberseite ein ClarkY 10% :)


...oder eines aus Göttingen, vielleicht 796

Gruß
Hans-Jürgen

Nuecke

RCLine User

Wohnort: Bodenseekreis

  • Nachricht senden

17

Freitag, 27. Juni 2008, 14:55

Hallo zusammen,
ich baue gerade den "kleinen UHU" aus den 70ern (der mit 1100 mm Spw.) im Maßstab 1:3,5 . Bald soll er fliegen lernen (ferngesteuert ;-) )

Grüssle
Nuecke
»Nuecke« hat folgendes Bild angehängt:
  • HPIM0962.jpg

Smart

RCLine User

Wohnort: D-Weil am Rhein

  • Nachricht senden

18

Freitag, 27. Juni 2008, 20:30

Hallo zusammen

Einfach nur klasse was ihr da macht. :ok: :ok:

Der Sonny war mein erstes Flugmodell das ich gebaut hatte.
Das müsste so um 1974 gewesen sein, oh Gott da sieht man wie lange ich das schon mache.


Gruß Rolf-K.

Patrickk

RCLine User

Wohnort: 87764 Legau/Allgäu

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 6. Juli 2008, 23:50

Hallo,

das Profil des Kleinen Uhus war lange Zeit "das übliche Graupner-Profil". Ich weiß nicht, wer es - naja - kreiert hat, es ist aber auch bei anderen Firmen und Modellen dieser Zeit zu finden. Wer Koordinaten dessen braucht, kann sich die des Spica hersuchen, ein Ausdruck dessen ist erschreckend gleich mit den Plänen des Kleinen Uhus, Kadett, Topsy, Auster Aiglet, Telehamster, GR Cirrus u.v.a.m. Es funktioniert so lala bei hinreichend schlechter Oberfläche, Bauungenauigkeiten wirken sich nicht aus, es braucht ein erhebliches Leitwerksvolumen, kooperiert ganz manierlich mit tragenden HLWs und hat sonst ein "sehr prägnantes" Abreißverhalten AKA man sieht es sofort. Das sicher deutlich ältere (von 1937) Profil "Y" des Herrn Clark ist in jeder Beziehung ein Gewinn, man kann nur die Nasenleiste nicht von 20 Jungs (Modellflug ist offenbar noch typisch männlicher als ein Bordellbesuch ;-) mehr oder weniger unbeaufsichtigt auf's Baubrett nageln und dann die Lücken mit Zellulosekleber vollmatschen lassen. (Das war KHDs Arguemnt für die Verwendung dieses Profils.) Eine Höhenruderwirkung einer Kadett-Auslegung ist sehr verhalten, bei 20% Klappentiefe ist schon eine Trimmwirkung auszumachen ...

Ich würde heute das o.e. Clark Y, das noch weiter oben erwähnte GÖ 796 oder gleich ein SD4083 vorschlagen. Der angesprochen Steuerwirkung und den bei diesem Publikum vermuteten besseren handwerklichen Fähigkeiten geschuldet. Die V-Form kann meiner Erfahrung nach auf mindestens die Hälfte reduziert werden, soviel Schaukeln um die Längsachse will/kann man nicht wegsteuern.

BTW: Der Sonny-Kleine Uhu wird meines Wissens von zwei Anbietern sinngemäß nachempfunden, in der FMT (ja, sorry, aber es stand halt dort drin ...) hat sich Rainer Lotz mal intensiv drüber ausgelassen.

servus,
Patrick, Pilot-Kleiner Uhu '67, Sonny-Kleiner Uhu vermutlich '69

20

Freitag, 11. Juli 2008, 08:18

Der schaut fast wie der große UHU aus. MIt 1,40 erst recht.