Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

141

Samstag, 8. November 2008, 18:24

Auf den Prüfstand hat der ASP etwa 30 Minuten gelaufen und die Klebestelle hält.

Das Sabbern ist nicht sooo schlimm, aber ich weiss von meiner ersten Topsy mit Babe Bee da löst sich doch so einiges auf.

Das schöne am Verbrenner ist ja das schnelle "aufladen", Tanken und weiter gehts.
Der COX Babe Bee lief mit den 6 ml Tankvolumen auch nur etwa 3 Minuten.
Die konnten (bei einen Freiflugmodell) ganz schön lang werden.
Aber Tanken und weiter gings.
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Smart

RCLine User

Wohnort: D-Weil am Rhein

  • Nachricht senden

142

Samstag, 8. November 2008, 18:45

Hallo zusammen

Das soll aber nicht in ein Glaubenskrieg Verbrenner oder E-Antrieb werden.
Beide haben ihren Reitz, keine frage.
Es Spricht meiner Meinung auch nichts gegen ein E-Antrieb in einem solchen Oldi Flieger.
Wenn es 1960 die Heutige Technik gegeben hätte wäre das Topsy damals sicher auch mit E-Motor geflogen.

Gruß Rolf-K.

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

143

Samstag, 8. November 2008, 19:25

Deswegen kämpfe ich ja auch noch mit mir. :D

Wenn ich das gewichtsmässig sehe hat der BL klare Vorteile, aber Nostalgie hat ja auch was..

Erstmal werde ich im Winter die Topsy bauen und für beide Motorvarianten vorsehen.
Dann kommt ein Schnurz rein und mal sehen was geht mit der Thimble Drome 6x3 Luftschraube vom COX.

Parallel dazu darf der ASP auf den Prüfstand zeigen was er kann.

Entscheiden kann ich mich dann immer noch.
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Waldo P.

RCLine User

  • »Waldo P.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hopfenland Hallertau

  • Nachricht senden

144

Samstag, 8. November 2008, 19:51

Nun muß ich auch mal zitieren:

Zitat

Original von Flat
Wenn ich das gewichtsmässig sehe hat der BL klare Vorteile, aber Nostalgie hat ja auch was..


Nun , der ASP wiegt 55 Gramm, plus Tank und 5-Gramm Servo ist das bestimmt leichter, als ein Brushlessmotor mit Luftschraubenkupplung, Regler und Akku.
Roberts E-Topsy wiegt 328 Gramm, mein Verbrenner Topsy wiegt 331 Gramm und hat auch noch Querruder (für jedes ein eigenes Servo). Hätte ich auf diese verzichtet und auf die Lackierung (wäre möglich gewesen, dann in weiß mit farbigen Randbögen), wäre er deutlich unter 300Gramm gewesen. Also, einen Gewichtsvorteil bringt die E-Variante nicht. Und der Brushless-Cox ist sicher die schwerste Lösung von allen Dreien. Was zählt, ist aber der Spaß dabei und was man will.

Am Rande: Habt ihr es auch bemerkt? Die einen reden von "dem" Topsy, die anderen sagen "die" Topsy" und nun ist sogar schon "das" Topsy aufgetaucht. Was ist´s nun? Bei mir ist´s ein Topsy, also der Topsy, der (kleine) Flieger...
:prost:
Holm-und Rippenbruch!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dieter F.« (8. November 2008, 19:55)


Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

145

Samstag, 8. November 2008, 22:17

Ja, ist mir auch aufgefallen.
Wir haben damals "die Topsy" gesagt keinen Ahnung warum.

Zum Gewicht:

Bl-Motor ca. 20 gr
Lipo 40 gr
Motorsteller 6 gr

macht ca 66 gr



ASP 55 gr
Servo 5 gr
Tank 20 gr
Empfängerakku 20 gr

sind etwa 100 gr


also so gesehen sehe ich da klare Vorteile für den BL-Antrieb.
Zumal man dann an der Lackierung etwas sparen kann.

Aber es ist halt kein Verbrenner.

Ob die Topsy Querruder braucht weiss ich nicht.
Meine wird ohne auskommen müssen, ist ja reichlich V-Form vorhanden.
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Smart

RCLine User

Wohnort: D-Weil am Rhein

  • Nachricht senden

146

Sonntag, 9. November 2008, 07:08

Hallo

Also mit meinem letzten Topsy, konnte man auch mit dem Seitenruder, schöne Fassrollen fliegen.

Gruß Rolf-K.

Waldo P.

RCLine User

  • »Waldo P.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hopfenland Hallertau

  • Nachricht senden

147

Sonntag, 9. November 2008, 15:37

Natürlich braucht ein Topsy keine Querruder, das ist mir schon klar. Ich hatte ja auch schon ein paar Topsys. Der erste war sogar nur ein Freiflugmodell. Die anderen hatten nur Seitenruder. Aber ich habe diesmal die Querruder so zum Spaß eingebaut, um zu sehen, ob das funktioniert. Die V-Form ist auch reduziert.
Wer auf Nostalgie pur steht, der muß (wenn ferngelenkt), nur mit Seitenruder und Cox "Babe Bee" fliegen. Und mit maximalem Abfluggewicht. Damit ist er ja früher auch geflogen. :evil: Zum Rollen fliegen ist er ja nicht gebaut worden, sondern als Freiflugmodell mit Option auf Einbau einer altertümlichen Fernsteuerung. Daran ändern auch meine auch Querruder nichts, ich will nur sehen, ob dieses Teil dann besser steuerbar ist.
Ich hatte schon mal ein Oldtimer Modell, den Great News von Ben Buckle, da waren die Querruder aufgrund der Auslegung und der V-Form des Modells völlig daneben. Ich habe sie dann stillgelegt. Das hier ist also auch nur ein Versuch.
Mir gefällt der Topsy sowieso am besten, wenn er mit dem Geräusch eines kleinen Verbrenners seine Kreise zieht und danach schön landet. Dafür reichen auch 4 bis 5 Minuten Flugzeit aus.
Sollte das Wetter morgen passen, werde ich ja sehen, ob sich der Umbau gelohnt hat oder nicht.
:prost:
Holm-und Rippenbruch!

FBO

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

148

Montag, 10. November 2008, 14:43

Nene Topsy und E-Motor, das ist genau so ein Kulturbolschewismus wie einen Zaunkönig mit nem Brushless zu vergealtigen. Ich werde diesen Winter auch no ein Topsy bauen, dann mit dem Motor von Arkai. Wenn du noch ne Zeitgemäße RC-ANlage suchst, ich hab eine :D die ist aber eher noch etwas zu neu.
Wo ist denn das Problem, da nen Tank reinzubauen der für ne halbe STunde langt? Die Kiste ist früher auch mit den fetten Komponenten geflogen, also wird der auch ein paar ml Sprit mehr gut vertragen können.

149

Montag, 10. November 2008, 14:55

Zitat

Original von FBO
Die Kiste ist früher auch mit den fetten Komponenten geflogen, also wird der auch ein paar ml Sprit mehr gut vertragen können.


Das hab' ich bei dem "TERRY" Projekt anfangs auch gedacht und den ersten Anlauf mit einem Original O.S. Max 10 RC gestartet.
Trotz nachweislich erheblich geringerem Gewicht als im Original war das Modell damit hoffnungslos untermotorisiert, obwohl der Motor an sich einwandfrei funktionierte.

Jetzt hat es einen Max 15 LA, und damit tut es ganz geschmeidig...

FBO

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

150

Montag, 10. November 2008, 15:04

JA gut die werden sich auf Grund des sonst so hohen Gewichtes ne Motorisierung gesucht haben die möglichst leicht ist, da bleibt dann halt die Leistung auf der Strecke. Aber geflogen ist ja oder nicht?
Ich habe bei meinem Vater ne alte Anleitung zum Sprit mixen gefunden, da stehen diverse Zusätze drin mit denen man noch etwas Leistung rauskitzeln kann. Wenn ich ich recht entsinne hiess ein Zeug Amylnitrat oder Nitrit kann auch mit d am ende gewesen sein.
Vielleicht kriegt man damit genug Leistung aus dem kleinen OS um die Kiste vernünftig in die Luft zu kriegen. Der Anteil in der Mischung beträgt 2%, wenn ich mich recht entsinne.

151

Montag, 10. November 2008, 15:48

Hallo,

Zitat

Original von FBO
... da stehen diverse Zusätze drin mit denen man noch etwas Leistung rauskitzeln kann. Wenn ich ich recht entsinne hiess ein Zeug Amylnitrat oder Nitrit kann auch mit d am ende gewesen sein.


Ja, dann mach Dich mal auf die Suche. Wenn Du eine Quelle gefunden hast, teil sie uns bitte mit.
;)

Ciao
Klaus

Patrickk

RCLine User

Wohnort: 87764 Legau/Allgäu

  • Nachricht senden

152

Montag, 10. November 2008, 16:52

Hallo Klaus,

Zitat

Original von Frankensteiner
[Amylnitrat et al.]
Ja, dann mach Dich mal auf die Suche. Wenn Du eine Quelle gefunden hast, teil sie uns bitte mit.



Iih, Du bist böse!

;-)

BTW: ich hab' mein Pentylnitritersatz von Waldo Pepper. Nicht dem hiesigen (den ich zuerst dafür gehalten hatte) und auch nicht den Robert Redfordigen, sondern den, den Du ja auch kennst.

@FBO
Das Amylnitrit taugt für Deinen Max erst, wenn Du den mit einem Dieselkopf von DDD oder Mecoa gepimpt hast. Stinos nehmen den Cox-Sprit mit ordentlich Nitromethan (oder mischen sich sowas für ihren Norvel eh selbst ;-). Und am besten gleich den Cox TD 09 oder Medaillon dazu. Vom TeeDee gab's übrings auch einen (hierzulande relativ unbekannten) 15er. Siehe bei Martin Hepperle.

servus,
Patrick

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Patrickk« (10. November 2008, 17:02)


Waldo P.

RCLine User

  • »Waldo P.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hopfenland Hallertau

  • Nachricht senden

153

Montag, 10. November 2008, 17:30

Erstflug war super!

Hallo Leute,
ich habe heute den Erstflug gemacht und bin dann den ganzen Nachmittag Topsy geflogen. Das Teil fliegt wunderbar und ist mit dem kleinen ASP schon etwas übermotorisiert, er steigt noch mit Halbgas. Der Umbau auf Querruder war ein voller Erfolg, der Topsy lässte sich so sehr schön fliegen, sicher geflogene, enge Kurven sind so möglich. Kann ich nur zur Nachahmung empfehlen! :ok:
Hier mal einige Fotos von heute:
erst mal eins vor dem Erstflug, wie üblich...
»Waldo P.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Vorher.jpg
:prost:
Holm-und Rippenbruch!

Waldo P.

RCLine User

  • »Waldo P.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hopfenland Hallertau

  • Nachricht senden

154

Montag, 10. November 2008, 17:31

hier der Start, einfach in die Luft schieben, schon steigt Topsy in die Höhe- ganz easy!
»Waldo P.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Start.jpg
:prost:
Holm-und Rippenbruch!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dieter F.« (10. November 2008, 17:42)


Waldo P.

RCLine User

  • »Waldo P.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hopfenland Hallertau

  • Nachricht senden

155

Montag, 10. November 2008, 17:32

im Fluge, klasse Flugbild, oder?
»Waldo P.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Topsy im Flug.jpg
:prost:
Holm-und Rippenbruch!

Waldo P.

RCLine User

  • »Waldo P.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hopfenland Hallertau

  • Nachricht senden

156

Montag, 10. November 2008, 17:33

Überflieger...
»Waldo P.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Topsy im Flug (1).jpg
:prost:
Holm-und Rippenbruch!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dieter F.« (10. November 2008, 17:34)


Waldo P.

RCLine User

  • »Waldo P.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hopfenland Hallertau

  • Nachricht senden

157

Montag, 10. November 2008, 17:35

Das Bild nach erfolgreichem Erstflug...
»Waldo P.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Nachher.jpg
:prost:
Holm-und Rippenbruch!

Waldo P.

RCLine User

  • »Waldo P.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hopfenland Hallertau

  • Nachricht senden

158

Montag, 10. November 2008, 17:41

So, der 7. und letzte Flug bei Sonnenuntergang. Der Topsy im Landeanflug vor herbstlicher Kulisse...
Ich werde noch einen Clip vom Motortestlauf (um die Drosselbarkeit des ASP zu zeigen) und des ersten Starts in Youtube einstellen und hier den Link angeben.
Sollte jemand Interesse an den Maßen der Querruder haben und die Ausschlaggrößen wissemn wollen, kann ich´s hier auch mitteilen.
Den Motorsturz muß ich noch etwas vergrößen, denn Topsy steigt mir zu viel. Das wars dann auch.
So, mein Projekt ist hier zu Ende, was bleibt ist, Euch auch viel Erfolg zu wünschen. Ich werd´s verfolgen.
Danke nochmals an Robert, für die tollen Frästeile! :ok:
»Waldo P.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sonnenuntergang.jpg
:prost:
Holm-und Rippenbruch!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dieter F.« (10. November 2008, 17:41)


Patrickk

RCLine User

Wohnort: 87764 Legau/Allgäu

  • Nachricht senden

159

Montag, 10. November 2008, 18:04

Hallo Dieter,

na, dann gratulier' ich mal dazu! Jetzt weiß Du auch, warum der TD 051 "für rasanten Steigflug" gedacht war

Und Deine Lackierung und Farbauswahl gefällt mir eigentlich auch ganz ordentlich, die könnte von meinem Nachbarn stammen ;)

servus,
Patrick

160

Montag, 10. November 2008, 18:31

Erstflug

Hallo Dieter,
auch von mir meinen Glückwunsch zum erst Flug. :ok:
Die Farbe gefällt mir auch sehr gut.
Wünsche Dir noch viel Freude mit dem Modell.

Gruß

Dietmar
Hoey Bee King 2
Blade CX2