Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 15. Juli 2014, 21:40

Ca. 50 Jahre alter Motor oder älter

Hallo,

Ich habe eine Frage... Ich habe heute von jemand ein Graupner Amigo II Flugmodell bekommen :)
Angetrieben wurde der Oldtimer durch nen Verbrenner, und da kommt der Knackpunkt. Er meinte es sei ein kleiner Cox drinne, aber so wie ich das sehe ist das kein Cox da drauf steht "Made in Italy" und Cox ja US ist oder ?
Davor steht dann die Aufschrift G 29 1cc, ich also Google angeworfen weil ich vorher nach Dichtungen schauen wollte bevor ich den aus einander nehme, da er leider fest sitzt :(.

Dann kam was Mysteriöses sage ich mal^^ Ich fand das Teil dann unter Super Tigre G29 angeblich Baujahr 1955, und noch eine US-Ebay Auktion wo das Teil für schlappe 1.200$ weg ging oO.

Nun bin ich sehr verwirrt hat er mir da was geschenkt was wirklich so einen extremen Wert hat ? Weil ich würde das sofort zurück geben ! Nur ich bin mir nicht sicher ob es der Motor ist der vor mir liegt.
Hänge mal Fotos an und hoffe ihr könnt mir sagen was das für ein Teil ist. Nicht erschrecken er ist noch net sauber :D Wollte damit erst beginnen wenn ich weiß das es noch Teile gibt.

LG




»Warlord« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMAG0754.jpg
  • IMAG0755.jpg
  • IMAG0756.jpg

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 15. Juli 2014, 21:51

Müsste tatsächlich ein Super Tigre G29 sein. Ob der diese verrückten Preise bringt kann ich nicht sagen. Ist dann wohl auch ein Diesel und bei deinem Fehlt die Dekoschraube oben.

http://sceptreflight.net/Model%20Engine%…gre%20G.29.html Hier hast du ein paar Infos.

Ich würde ihn sehr vorsichtig zerlegen, im Ultraschall reinigen, neu Lagern (Die Lager gibt es noch) und neu Dichten wenn du Dichtungen findest. Laufen lassen würde ich ihn dennoch nicht, sondern einfach nur herrichten. Evtl noch einen schönen Ständer aus 2 Acrylstücken bauen und dem "Schenker" zurückgeben oder ins Regal stellen :ok:
Gruß Frank!

3

Dienstag, 15. Juli 2014, 22:02

Hallo,

Danke ! Die Seite hatte ich auch schon nur der Motor ähnelt dem nur, auf der Seite hat der Zylinderkopf keine Schrauben und der Zylinder ist in Chrom und nicht schwarz wie bei dem der vor mir liegt.

Auf einer anderen Seite habe ich gelesen das es den G29 in Glow und in Diesel gibt. Nur welcher ist es ? Da ich bei vielen Bildern auch die Verschraubung am Zylinderkopf vermisse.

Zumal auf dem Motor steht G29 0,8cc und der bei mir hat 1cc drauf stehen.

lg

Crischi74

RCLine User

Wohnort: Mötzingen

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 15. Juli 2014, 22:05

Edit: Oje zu spät.
Wer nicht viel weiss muss viel glauben. ¯\_(ツ)_/¯
Schaut mal rein. http://500px.com/ChristianDamm
oder https://www.instagram.com/chrischi74/

5

Dienstag, 15. Juli 2014, 22:08

So hab ihn in "Sauber" gefunden.




Nur verstehe die Sprache der Seite nicht. Vllt kann mir nun einer sagen was das für einer ist.

Edit: Obwohl sehe grade meiner sieht doch noch nen bissel anders aus, nur der Zylinderkopf passt schon mal. Nur bei mir ist der Nippel für den Kraftstoffschlauch leicht nach hinten und die Antriebswelle ist schmaler.

lg und danke !

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 15. Juli 2014, 22:09

Dann hast du tatsächlich die glow also Glühzünder Version. :ok:
Gruß Frank!

7

Mittwoch, 16. Juli 2014, 00:17

Hi,

Gratulation zum schicken Motörchen !

Zum Reinigen auf keinen Fall "scharfe" Mittel verwenden . Eher was "Öliges" ! Ballistol ,Petroleum ,Maschinenöl geht auch .

Für das Alu keine Schleifende ,sondern max. leicht polierende Materialien benutzen , wie "Never Dull" (Putz und Polierwatte aus der Dose) zum Beispiel.

Erhaltene "Patina" erhöht den Wert ,fehlende Teile senken ihn !

Wenn er fest ist ,kannst du ihn auch ein paar Stunden in ein erwärmtes (50-100 Grad) Ölbad legen .

Dichtungsmaterial (Papier und Pappe) bekommt man im Handwerks-und Industriebedarf ,muß "Mann" dann selber in die "Form" bringen !


Kai
10 X "Schwanzlos" :evil:

8

Mittwoch, 16. Juli 2014, 12:30

Hallo Kai,


Dichtungsmaterial (Papier und Pappe) bekommt man im Handwerks-und Industriebedarf ,muß "Mann" dann selber in die "Form" bringen !


gängig sind aber nur Stärken ab bzw. oberhalb von 0,25mm. Für unsere Motörchen brauchen wir in der Regel aber dünneres Dichtungspapier. Wenn Du dafür eine Quelle hast, nur heraus damit. ;)

Ciao
Klaus

9

Mittwoch, 16. Juli 2014, 12:44

Hallo Warlord,


Nun bin ich sehr verwirrt hat er mir da was geschenkt was wirklich so einen extremen Wert hat ? Weil ich würde das sofort zurück geben !


letzteres würde ich mir aber überlegen. :nuts:

Problematisch ist aber das Fehlen des Propellermitnehmers. Ohne den kannst Du den Motor und einen evt. hohen Wert vergessen.

Ciao
Klaus

10

Mittwoch, 16. Juli 2014, 12:51

Ne der Mitnhemer ist da, musste den nur für den Ausbau abnehmen. Ne Luftschraube war auch dabei das einzige was fehlt an dem Motor ist die Glühkerze sowie ich das sehe.

Also seit ihr der Meinung er wusste net was er da verschenkt, und ich sollte es besser zurück geben ?

lg

11

Mittwoch, 16. Juli 2014, 18:38

Hallo,

bitte beachten: Manche kleinen Glühzünder (aber nicht alle) benötigen eine kurze Glühkerze. Es kann die Gefahr einer Beschädigung bestehen, wenn Du eine normal lange Glühkerze einbaust.

Ciao

Klaus

12

Mittwoch, 16. Juli 2014, 23:47

Hi,

Ich weiß ja nicht in welchem Verhältnis Du zu dem "Verschenker" stehst , aber ob Du den Motor Zurückgeben möchtest , mußt Du selber Entscheiden ! :evil:

Wenn das mein Opa wäre ,würd Ich Ihn drauf Ansprechen . Bei ner flüchtigen "Bekannschaft" .........,na das muß dann auch jeder selbst Entscheiden ! :evil: :prost:


Frankensteiner : Wie dünn muss es denn sein ?


Kai


PS: mal mit dem Messgerät ins Papier-und Schreibwaren-Geschäft gegangen, und Zuhause in Maschinenöl eingelegt ,hat normales dünnes Schreibpapier schon zu Moppedzeiten seine
Dienste geleistet ,hält natürlich nich so lange wie das Original kost aber fast nix !
10 X "Schwanzlos" :evil:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Brülly« (17. Juli 2014, 00:47) aus folgendem Grund: is mir noch eingefallen


13

Donnerstag, 17. Juli 2014, 10:03

Wenn Du dafür eine Quelle hast, nur heraus damit. ;)
0,15 mm gibt es u.a. hier:
http://www.scooterkay.de/index.php

Gruß, Minare

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 17. Juli 2014, 10:32

Einen hohen Wert hat dieser Motor zunächst mal überhaupt nicht. Der Preis,d en ein vergleichbarer Motor bei einer Auktion bekommen hat, der hat wenig Aussagekraft.

Es ist also durchaus möglich, dass du 100 oder 200 Euro für den Motor bekommst, denn solche Auktionen sind Glücksache Das ist kein produkt, wo hunderte von potenziellen Käufern nur darauf Warten, ihre Tausender auszugeben. Evtl. ist ja auch der Glühzünder total wertlos und die wollen alle den Diesel haben?

Mach dir da einfach keinen Kopf drum und halte den Motor in Ehren.
Liebe Grüße
Hartmut

15

Freitag, 18. Juli 2014, 17:32

Hallo,

0,15 mm gibt es u.a. hier:
http://www.scooterkay.de/index.php


das hilft schon weiter. Danke für den Link.

Ciao
Klaus

16

Donnerstag, 7. August 2014, 22:43

So nun habe ich ihn ein wenig sauber. Nach zerlegten Zustand im Ölbad seit ein paar Wochen habe ich ihn heute vorsichtig gereinigt und wieder zusammen gebaut.

Nun macht er wieder einen besseren Eindruck^^ Die Dichtungen habe ich mit Abil Dichtpapier neu geschnitten.
Nur weiß einer wie ich diesen gelben und weißen Belag runter bekomme ohne ihn zu zerkratzen ? Er dreht auch wieder, nur leider nicht so gut wo ich zu meiner nächsten Frage komme.
Und zwar kommt die Kurbelwelle kurz nach dem UT 2-3mm nach vorne raus und es geht recht schwer zu drehen als wenn man sich dem OT nähert... so kann man sich das vorstellen. Dann geht es wieder gut bis eben wieder kurz nach UT. Wo dran kann das liegen ? Der Pleuel war leicht gebogen kann es da dran liegen ? Das sah aber jetzt nicht so aus als wenn das Bruch war, sondern mehr Bauartbedingt^^ Hab ihn auch in der Position wieder zusammen gesetzt wie ich ihn auseinander genommen habe.

Hoffe einer weiß da was ob das bei solchen Teilen normal ist, was ich bezweifel.

lg







17

Samstag, 9. August 2014, 00:22

Hm-versuch mal spasseshalber den Kolben samt Pleuel um 180° zu drehen.
Ist reine Vermutung...sag bitte,wenn es hilft, da lern ich auch noch was...

Zum reinigen: Petroleum versucht? Wie neu bekommste den allerdings nicht mehr, das kannst du vergessen. Aber die gelben Flecken sollten weggehen.
__Grüssle, Sly__

18

Samstag, 9. August 2014, 08:13

***** sorry, Doppelpost *****

19

Samstag, 9. August 2014, 08:15

Hallo,

ganz sauber ist er noch nicht. Ein gut geeignetes Werkzeug zum mechanischen Reinigen wäre eine Zahnbürste. Damit kommst Du auch zwischen die Kühlrippen.

Ciao
Klaus

Gun_Shy

RCLine User

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Cold Call Spezialist im B2B

  • Nachricht senden

20

Montag, 22. Dezember 2014, 15:34

das ist ein Super Tigre G29
genau das modell hat ein italiener auch
hier der link
http://www.google.de/imgres?imgurl=http%…0CKUBEK0DMDU4ZA
Hangar
T Rex 250 Pro / Turnbuckels / GR12 rx
HK 450 Pro TT Gps,Control 45 T.Turnbuckels Savöx 1x264 3x263 Scorpion HK II 2221-8 GR 16 RX
DHC 2 Beaver, GR 12 ,Vario,Sound Modul Sternmotor,Beleuchtet Floatplane 152 cm
Cessna 182 Sky Lane GR12+3xG+A3+Vario +Akku überwachung 160 cm
Piper Super Cup Spektrum 4e 120cm
E Flite Clipped Wing J 3 Cub 250 GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 78 cm
FMS Piper J3 Cub mit GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 1068 mm Spw
TX Graupner MX12/Spektrum 4e
Sim Phoenix ,ver 5,5