Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

reglermax

RCLine User

  • »reglermax« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

1

Samstag, 20. Mai 2017, 12:50

Helios

Gab es nicht von Graupner einen ähnlichen Segler wie dieser Helios mit ca. 120cm Spannweite.

Der (Hobby?) war für Freiflug mit "Thermikbremse", mittels Lunte am Leitwerk.
»reglermax« hat folgendes Bild angehängt:
  • Helios.jpg
Spektrum DX8G2, Graupner Mosquito 2,5m, Yuki ASW17 2,1m, FMS Fox 2,3m, Multiplex Funray,
Blade MCPx, 2x HK450 (FBL), HK450GT auf 3-Blattrotor FBL umgebaut, HK450 Assault, Dynam E-Razor 450 (Paddel)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »reglermax« (20. Mai 2017, 13:23) aus folgendem Grund: Ergänzung


2

Samstag, 20. Mai 2017, 14:11

War doch die Graupner Nancy.
Hhhmm schon ein paar Tage her.
gruss Manfred

reglermax

RCLine User

  • »reglermax« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

3

Samstag, 20. Mai 2017, 15:12

Helios

War doch die Graupner Nancy.
Hhhmm schon ein paar Tage her.

Hallo Manfred,
ja, müsste so um 1960 gewesen sein.
Mein Segler hatte damals Knickflügel wie die Helios,
Gruß Rolf.
Spektrum DX8G2, Graupner Mosquito 2,5m, Yuki ASW17 2,1m, FMS Fox 2,3m, Multiplex Funray,
Blade MCPx, 2x HK450 (FBL), HK450GT auf 3-Blattrotor FBL umgebaut, HK450 Assault, Dynam E-Razor 450 (Paddel)

4

Samstag, 20. Mai 2017, 15:53

Hallo Rolf
die Katy gabs auch noch
gruss Manfred

reglermax

RCLine User

  • »reglermax« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

5

Samstag, 20. Mai 2017, 17:31

Helios

Ja, so ähnlich wie die Katy!
Spektrum DX8G2, Graupner Mosquito 2,5m, Yuki ASW17 2,1m, FMS Fox 2,3m, Multiplex Funray,
Blade MCPx, 2x HK450 (FBL), HK450GT auf 3-Blattrotor FBL umgebaut, HK450 Assault, Dynam E-Razor 450 (Paddel)

6

Sonntag, 21. Mai 2017, 14:22

Von Graupner gab es noch den Passat, Monsun und Star lll alle von Hans F. Finus.
Den Star lll gab es glaube ich nur als Bauplan.
Außerdem gab es noch Hobby, Donald Duck, Bamby und Recorder.


Heinz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hastf1b« (21. Mai 2017, 14:31)


7

Sonntag, 21. Mai 2017, 14:45

Davor gab es noch Buzzy und Fuchs von Graupner. Buzzy hatte 119 cm Spannweite.

Heinz

reglermax

RCLine User

  • »reglermax« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 21. Mai 2017, 14:56

Aha, nun kommen wir der Sache näher.
Mein Einstieg war die Dixie mit Gummimotor und dann eben die Hobby mit Knickflächen.
Die ist mir aber nicht gelungen, weil mir die Fläche beim Bespannen verzogen ist.
Erst der kleine Uhu brachte dann wirklich Freude.
Der Passat war damals schon ein richtiger Segler mit "grosser" Spannweite.
Gruß Rolf.
Spektrum DX8G2, Graupner Mosquito 2,5m, Yuki ASW17 2,1m, FMS Fox 2,3m, Multiplex Funray,
Blade MCPx, 2x HK450 (FBL), HK450GT auf 3-Blattrotor FBL umgebaut, HK450 Assault, Dynam E-Razor 450 (Paddel)

9

Sonntag, 21. Mai 2017, 15:10

Hobby hatte 135 cm Spannweite. Modell der Klasse A1 Konstrukteur auch Hans F. Finus.
Ich hatte mit der ETB 15 angefangen und danach das Bamby von Janez Zoran.

Heinz

PatrickK

RCLine User

Wohnort: 87764 Legau/Allgäu

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 21. Mai 2017, 16:35

ja, müsste so um 1960 gewesen sein.

Hilft das Bild Deiner Erinnerung?Wenn Du schon den Namen vorschlugst.

servus,
Patrick

[edit:]
Der "Hobby" schein auch im "hobby" vorgestellt worden zu sein. Mit der Verwendung von Versalien war man sich damals wohl nicht ganz einig ;-) Das Baukastenbild stammt aus der Bucht.
»PatrickK« hat folgende Bilder angehängt:
  • Graupner_Hobby_HFinus_Kat56.png
  • Bauplan_Segelflugmodell_hobby.jpg
  • baukasten.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PatrickK« (21. Mai 2017, 16:44)


reglermax

RCLine User

  • »reglermax« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 21. Mai 2017, 17:30

Graupner Hobby

Danke Patrick,
das war er :ok:.
Das Web hat darüber nichts hergegeben,
Gruß Rolf.
Spektrum DX8G2, Graupner Mosquito 2,5m, Yuki ASW17 2,1m, FMS Fox 2,3m, Multiplex Funray,
Blade MCPx, 2x HK450 (FBL), HK450GT auf 3-Blattrotor FBL umgebaut, HK450 Assault, Dynam E-Razor 450 (Paddel)

reglermax

RCLine User

  • »reglermax« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

12

Montag, 22. Mai 2017, 17:29

Unter Hans F. Finus habe ich diesen Seilstart mit vermutlich dem Hobby gefunden.
Für den Freiflug hatte er am Seilhaken eine Verbindung zum Seitenruder, so daß nach dem Ausklinken
der Segler automatisch kreiste.
Spektrum DX8G2, Graupner Mosquito 2,5m, Yuki ASW17 2,1m, FMS Fox 2,3m, Multiplex Funray,
Blade MCPx, 2x HK450 (FBL), HK450GT auf 3-Blattrotor FBL umgebaut, HK450 Assault, Dynam E-Razor 450 (Paddel)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »reglermax« (22. Mai 2017, 17:35)


13

Montag, 22. Mai 2017, 19:01

Hallo Kollegen,

interessant, das zu lesen, was Ihr schreibt / macht.

Kennt jemand von Euch noch die mechanischen Schalter zum Kreisen nach voreingestellter Zeit? Wie schwer waren die? Überhaupt: was wog so ein "Hobby", wieviel tragende Fläche hatte er?
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tünnbüddel« (22. Mai 2017, 19:11)


kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

14

Montag, 22. Mai 2017, 19:41

Hallo Kollegen,

interessant, das zu lesen, was Ihr schreibt / macht.

Kennt jemand von Euch noch die mechanischen Schalter zum Kreisen nach voreingestellter Zeit? Wie schwer waren die? Überhaupt: was wog so ein "Hobby", wieviel tragende Fläche hatte er?


Hallo Jockel, trifft wohl nicht direkt deine Fragestellung, aber schau mal hier rein.

https://www.heise.de/make/artikel/Lenkvo…-1-2793618.html

Auch den 2.Teil beachten.

LG KH

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

15

Montag, 22. Mai 2017, 19:53

Bei meinen Amigo habe ich damals eine Thermikbremse die per Glimmschnur ausgelöst wurde angebaut.
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

16

Montag, 22. Mai 2017, 20:01

Zitat

Unter Hans F. Finus habe ich diesen Seilstart mit vermutlich dem Hobby gefunden.


Nein, das ist das A2 Modell "Passat" mit Fernsteuerung.

Heinz

PatrickK

RCLine User

Wohnort: 87764 Legau/Allgäu

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 23. Mai 2017, 00:20

Kennt jemand von Euch noch die mechanischen Schalter zum Kreisen nach voreingestellter Zeit?

Nein. Das Einleiten des Kreisens nach voreingestellter (und variierender) Zeit kenne ich nur vom Magnetsegeln, vor allem im alpinen Gelände. Freiflieger A1 (und auch der abgebildete A2 Passat wie von Peter) leiteten früher ihren Kreisflug unmittelbar nach dem Abfallen der Hochstartleine ein, mit dem Aufkommen des Buntens erst nach einer gewissen, aber immer glechen Zeitverzögerung. Da die Freiflugmodelle seit etlichen Jahren allesamt elektronisch gesteuert werden, ist das kein Problem. Hans Seelig hatte früher schon seine mechanischen Zeitschalter dafür gemacht. Die elektronischen wie die mechanischen Ablaufsteuerungen wiegen natürlich was, was aber insofern nicht wirklich eine Rolle spielte, da immer schon 12g/qdm als Mindestflächenbelastung vorgeschrieben war. Außer die ersten Jahre nach dem deutschen wir-dürfen-wieder-fliegen bei den Nurflügeln der Klasse A3 =Nordic.

Bunten = Höhengewinn durch Fahrtüberschuß aus dem Seil heraus. Mit den Eggleston-Profilen sind seit einigen Jahren 110 .. 120m bei 50m Seillänge meßbar.

Zitat

Wie schwer waren die?

'N paar Gramm, aber eben nur auf der Waage.

Zitat

Überhaupt: was wog so ein "Hobby", wieviel tragende Fläche hatte er?

Das obige Bild als ganze Katalogseite: (die großen Abziehbilder waren 1956 neu, im Vorjahr gab's die halt noch ned.)

servus,
Patrick
»PatrickK« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hobby_Grp-Katalog_1956.png

18

Dienstag, 23. Mai 2017, 12:32

@ PatrickK

Zitat

Da die Freiflugmodelle seit etlichen Jahren allesamt elektronisch gesteuert werden,


Das stimmt so nicht. Etwa 50% aller Wettbewerbsteilnehmer in den Klassen F1A,B und C fliegen noch mit mechanischen Zeitschaltern.

Heinz

WIESEL

RCLine User

Wohnort: UNTERFRANKEN

Beruf: KAUFMANN

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 18:08

Weitere H. Finus Modell ist WINDFANG ein A2 Modell - HOBBY ist ein A1 Modell 210 Gramm 18 dzm²
Der Name Hobby entstand aus der Begebenheit, das A1 Modell war im Baum gelandet, da fragte
ein Fußgänger den Hans Finus was machen sie den da, seine Antwort " Das ist mein Hobby".

Peter Gernert Hammelburg - Unterfranken
WIESEL

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WIESEL« (25. Oktober 2017, 18:16)


WIESEL

RCLine User

Wohnort: UNTERFRANKEN

Beruf: KAUFMANN

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 18:09

Auf dem Bild bin ich mit dem Passat 57 abgebildet beim AMD Treffen in Bad Neustadt!

Peter Gernert Hammelburg - Unterfranken
WIESEL

Ähnliche Themen