Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 9. Dezember 2021, 12:04

Ultra Stunter

Moin,
das Fesselflugmodell Ultra Stunter war eins meiner ersten Modelle. Zu dem Baukasten hatte ich später dann auch den Taifun Hobby angeschafft.Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr, wie ich an das Geld für den Motor kam. Geld war ja früher, zumindest bei uns, knapp und für so'n " Speelkram " eigentlich nicht verfügbar. Den Bau des Modells habe ich damals irgendwie geschafft, aber geflogen ist es nie. Ich hatte es nie geschafft, den Taifun in Gang zu bekommen.Irgendwann war das Modell dann weg.... Den Motor hatte ich noch viele Jahre aufbewahrt und ihn dann irgendwann bei 3 2 1 verkauft.Vor einigen Jahren kaufte ich dann beim Vth Verlag den Bauplan für den Ultra Stunter um ihn " später " noch einmal zu bauen und möglicherweise dann auch zu fliegen ;) . Später ist jetzt, der Bau hat schon begonnen. Das Modell wird allerdings nicht gefesselt, sondern mit einer RC Anlage ausgestattet und gelenkt geflogen. Das ist zumindest der Plan.
»Kai Thomsen« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20211124_141420_6.jpg

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. Dezember 2021, 12:13

Hallo Kai.
Einen Beobachter hast Du schon.
Viel Erfolg.

Viele Grüße Leo :w

PatrickK

RCLine User

Wohnort: 87764 Legau/Allgäu

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. Dezember 2021, 14:28

Hai Kai!

Er hat's ähnlich getan:

servus,
Patrick
»PatrickK« hat folgendes Bild angehängt:
  • Ultra-Stunter_AMD_JHV08.jpg

4

Donnerstag, 9. Dezember 2021, 15:30

.... schönes Foto von einem schicken Modell. Bis dahin dauert es aber bei mir noch ein bisschen ;) .
»Kai Thomsen« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20211125_071958_9.jpg

Dieter M

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

5

Freitag, 10. Dezember 2021, 10:34

Ich hatte es nie geschafft, den Taifun in Gang zu bekommen


Oooooh, daran kann ich mich auch erinnern. Das hatte zum Teil viiieeel Haut auf den Fingern gekostet.... Denn manchmal ist er ja angesprungen. Die Kompressionsschraube musste in der Einstellung stimmen. Und dann etwas fetter und dann vielleicht!!!!
In Gau Algesheim hatte einer einen modifizierten Taifun. Es dauerte auch bei ihm so ca. 20 - 50 Minuten, bis er lief.
Ach ja Geld. Dafür bin ich als Kind schaffen gegangen. Jeden Pfennig zusammen gehalten. Und so konnte ich mir einen Cox 0,3 Kubick und einen Taifun leisten.

Eigentlich war es rausgeschmissenes Geld. Die dazu passenden Modelle sind nie geflogen.
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Hoffentlich.....

Gruß Dieter

6

Freitag, 10. Dezember 2021, 13:53

Moin,
langsam geht es mit dem Seitenleitwerk weiter.Im vorderen Bereich ist der Motorspant zu sehen. Den habe ich mit 4 Balsahölzchen erstmal angeheftet.Die original Motorträger brauche ich ja nicht.Der obere vordere Rumpfbereich wird später, nach dem beplanken, abnehmbar. Die Spanten sind schon fast durchgeritzt. Beplankt wird mit 1,5 mm Balsa.

Nachdem das damals mit dem ersten Ultra Stunter nicht klappte, wurde eine kleine Cox Mustang angeschafft und damit klappte der Fesselflug dann auch. Allerdings pilgerten wir doch ziemlich häufig zum Husumer Hobby Centrum um allerlei Sachen für den Cox Motor und auch das eine oder andere Teil für die Mustang nach zu bestellen.
»Kai Thomsen« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20211126_065040_5.jpg

acrowingflyer

RCLine User

Wohnort: Bargteheide

  • Nachricht senden

7

Samstag, 11. Dezember 2021, 16:27

Mein Modell von 1969

1969 war der (die?) Ultra Stunter eines meiner Fesselflugmodelle. Angefangen hatte ich mit Eigenbauten. Erst winzige mit Cox-Glühzündern, dann größere mit Dieselmotoren. Den Treibstoff haben wir uns selbst gemischt. 1/3 Äther und 1/3 Rizinus-Öl aus der Apotheke, und 1/3 Petroleum aus der Drogerie. Geflogen haben wir die Modelle auf dem Dorf-Marktplatz. Das ging nicht immer gut aus. Einmal hatte ich vergessen, an meinem Standort einen Lappen hinzuwerfen. Als ich dann beim Drehen ein wenig wanderte, wickelten sich die Leinen um einen Laternenpfahl, was dem Modell nicht gut bekam. :dumm:

Grüße

Harald





Gruß,
Harald

_______________________________________
http://www.szenerien.de

8

Sonntag, 12. Dezember 2021, 07:39

Moin,
Harald, vielen Dank für die tollen Fotos und die schöne Geschichte dazu :) . Dafür hat sich der Baubericht ja schon gelohnt. Hier geht es gerade (nur) langsam weiter.

9

Sonntag, 12. Dezember 2021, 10:09

.... schönen 3. Advent.
»Kai Thomsen« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_20211127_152833_1.jpg
  • IMG_20211127_152900_8.jpg

10

Sonntag, 12. Dezember 2021, 20:17

...so, für heute ist es dann auch genug ;) .
»Kai Thomsen« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20211129_170759_1~2.jpg

11

Dienstag, 14. Dezember 2021, 10:47

Moin,
mit der Tragfläche geht es weiter. Die rechte Hälfte ist im Bau. Die Rippen müssen achtern mit einer Leiste unterlegt werden. Das entsprechende Mass wird aus dem Plan abgenommen.Die Querruder werden später ausgeschnitten.
»Kai Thomsen« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20211130_123910_5~2.jpg

12

Mittwoch, 15. Dezember 2021, 06:06

Moin,
beide Hälften sind Rohbau fertig.Die Grösse der Querruder habe ich nach Gefühl gestaltet.Als nächstes werden die Strippen verlötet und dann werde ich mal gucken wie die Fläche(n) und der Rumpf zusammen passen.
»Kai Thomsen« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20211202_110050_4~3.jpg

13

Mittwoch, 15. Dezember 2021, 11:54

... die Lötarbeiten sind erledigt. Der Flächenrohbau ist mit Clou Schnellschleifgrund eingepinselt worden und trocknet jetzt erst einmal.Die Flächen werden später dann mit Vlies und farbigem Papier bespannt.Beim Rumpf bin ich schon mal angefangen, allerdings nur mit dem Papier.Aufgeklebt wird es mit ganz normalen Tapetenkleister. Für die Kabinenhaube habe ich an einer PET Buddel herumgeschnippelt, das geht aber bestimmt noch besser ;) .
»Kai Thomsen« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20211205_091936_5~2.jpg

14

Mittwoch, 15. Dezember 2021, 16:46

.....so, während das eingekleisterte Bespannpapier trocknet, habe ich den Schriftzug für die Tragfläche schon einmal durchgepaust. Der wird dann später auch auf farbiges Papier übertragen und ausgeschnippelt werden.
»Kai Thomsen« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20211215_163623_5.jpg

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 16. Dezember 2021, 06:16

Du bist aber flott Kai.
Sieht gut aus, weiter so.

Viele Grüße Leo :w

16

Donnerstag, 16. Dezember 2021, 10:22

Moin,
ja Leo, das geht ganz gut voran.Die Tragflächen benötigen aber später dann durch die " doppelte "Bespannung etwas mehr Zeit.
»Kai Thomsen« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20211205_151130_3.jpg

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 16. Dezember 2021, 10:33

Da bin ich gespannt wie Du das machst :) .
Viel Erfolg und LG
Leo

18

Donnerstag, 16. Dezember 2021, 10:54

... naja Leo, so wie immer ;) .Siehe bei der Eta400, dem kleinen großen Uhu und dem Beginner.Ist eben etwas zeitintensiver.

19

Freitag, 17. Dezember 2021, 09:22

Moin,
zwischendurch geht es mit etwas Kleinkram weiter. Für die Ruder habe ich aus Sperrholz kleine Ruderhörner gebastelt. Die Löcher sind für 1mm Draht gebohrt.
»Kai Thomsen« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20211217_071843_0~2.jpg

20

Freitag, 17. Dezember 2021, 14:29

....im Moment trocknet der Kleister und es gibt nicht viel zu tun.Den Stunter baue ich ja noch einmal,weil das erste Modell nicht in die Luft kam.Von der kleinen Cox Mustang hatte ich ja schon geschrieben, und das das Fesselfliegen mit ihr dann auch klappte.Aber es gab damals noch weitere Fesselflug Modelle. Ein Klassenkamerad hatte eine alte Cox ? Fokker D VII, die wirklich toll aussah ( aber auch die flog nie ). Dann hätte ein anderer Freund die Silouetten Mustang von Graupner. Und es hätte einer den Super Sport Trainer? von Cox. Daneben bauten wir fleißig weitere Modelle, als Silouette oder mit Vollrümpfen, wie " richtige " Flugzeuge ;). Wir hatten damals jedenfalls schon jede Menge Spaß ( und dann wurden plötzlich andere Sachen seeeehr interessant).

Ähnliche Themen