1

Donnerstag, 22. November 2007, 22:11

regler aus servoelektronik???

hallo,

hab schon die suchfunktion verwendet, finde aber recht wenig zu dem thema?
v.a. würd mich interessieren wie ich das ganze ohne poti hikrieg! der is zu schwer und muss weg ;-)
hat jemand brauchbare links oder kennt sich damit aus?

danke schonmal,

david

2

Donnerstag, 22. November 2007, 22:30

du musst statt dem poti nen 5koh trimmer dranhängen! kommt aber auf die motorgröße an glaub ich bin mir aba net sicher!
lg victor

nilsw

RCLine User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 22. November 2007, 22:39

Du kannst auch Festwiederstände einlöten. Mit 2 2k2 Ohm wiederständen hast du die Mittelstellung, und nach hinten und vorn gleich viel weg. Den Mittelpunkt solltest du über das Verhältniss einstellen können. Einfacher, wenn du nicht Rückwärts drehen lassen willst, wie gesagt ein Spindelpoti.
gruss Nils

dommi05

RCLine User

Wohnort: deutschland

Beruf: werkzeugmechaniker azubi 2.lj

  • Nachricht senden

4

Freitag, 23. November 2007, 13:03

das mit den wiederständen uns so funktioniert zwar prima aber es ist trotzdem totaler humbuk. weil die servoelektronik am nullpunkt, also wenn der motor nicht läuft eine fast so hohe stromaufnahme hat wie bei vollgas

kaufe dir lieber bei mikroantriebe einen regler, der wieht weniger als eine servoelektronik, wird über empfängerakku versorgt und geht bis 500mah
Buy me a trip to the moon
So I can laugh at my mistakes
I can see the end from here
From this perspective it looks kind of silly
Satellites and astronauts
Tell me there are greater things ahead

by In Flames



Member of RT

5

Freitag, 23. November 2007, 15:00

danke erstmal...glaube inzwischen auch dass es besser ist einen normalen regler zu verwenden...
habe einen alten bei mir in der fundgrube gefundn, mit kabel hatt er ca 6 gr...
hab jetzt mal alles abgespeckt und eingebaut.. das problem jetzt ist dass er zu früh abschaltet, sprich an einer zelle hat er zu wenig strom...
der flieger is übrigens ein dizzy chick (für xtwin komponenten), ich wollt ihn mit xtwin motoren und original lipo fliegen...mal schauen, ev. muss ich jetzt ne 2. zelle nehmen...
weiß jemand ob die elektronik, die bei den xtwin akkus dranhängt, ein tiefentladeschutz ist? kann ich die auch in serie schalten oder muss die elektronik dann weg?
lg david