1

Montag, 29. Dezember 2008, 17:12

X-twin Air Dasher vs. Air Acrobat (A3d)

Hallo allesamt,
seit dem ich mit einem Freund ein PicooZ Sky Challenger gekauft habe, hat mich das Fieber gepackt. Nach einer Weile haben mich dann die Hubschrauber nicht mehr interessiert und bin seit etwa 3 Monaten auf die X-twin Modelle umgestiegen.
Neben den Easy Kits habe ich zwei Sport und den Turbo im Besitz, welche mich immer noch begeistern.... wovon ich schon einen Sport geschrottet hab.
Also nach etwa hin und her probieren wollte ich von den 2-Kanal Modellen auf die 3-Kanal Modelle umsteigen.
Impulsgesteuert, wie ich bin sah ich den Air Dasher im Internet bei A,m,a,z,o,n und hab mir den sofort bestellt.
Keine zwei Tage später war er da und ich fühlte mich wie ein Kind an Weihnachten.
Das Packet schnell aufgerissen um meine neue Erungenschaft zu begutachten.
Design sah sehr Windschnittig aus und mit dem Querruder erahnte ich neu Flugdimensionen.
Also schnappte ich mir den Dasher, Batterrien in die Funke, aufladen und ab zu meinen gewohnten Flugplatz mit jeder Menge Platz.

Erste Testphase: Wurf-/ Gleiteigenschaft - Fliegt gerade, sinkt schnell

Zweite Testphase: Gas geben, Geradeaus Flug, Steigkraft nur durch die Motordrehungen, zieht schnell nach oben, Verbesserung durch Fixierung mit Klebestreifen um das Heck etwas herunterzubiegen

Dritte Testphase: Erneut Geradeaus-Flug, Nach dem Modding kaum Besserung

Vierte Testphase: 3/4 Gas mit Kurvenflug und Gegenlenken zum Nullpunkt, sehr sehr entäuschend, der Dasher Trudelt schnell, lässt sich kaum aus den Kurven bringen, braucht einen extrem großen Kurvenradius, Reichweite des Empfangs auch gering, egal ob nach links oder rechts der Dasher stürzt immer zu Boden mit der Nase, lässt sich nur mit Glück stabilisieren

Fünfte Testphase: V-Form verbessert, Steigflug und Kurvenflug. Unkontrollierbar stürzt zu Boden, komplette Nase bis zum Akku abgerissen, trotz Schutzkappe

Resultat: schlecht zu lenken, unkontrollierbar, EPP geht schnell kaputt, viel zu teuer für diese Leistungen
Resume: Werde die Elektronik ausbauen und in einen anderen Flieger bauen oder etwas eigenes bauen mit besserer Flugform

Nachdem nun mein Air-Dasher mehr oder mindert kaputt war, mehr das Gehäuse, weniger die Elektronik, wollte ich trotzdem mich nicht von den X-twins enttäuschen lassen.
Also wieder ins Internet, gleiche Impulsgesteuerte Natur wie ich bin, bestellte ich mir den Air Acrobar auch A3d genannt. Nach einem Tag war er da, habe ihn ganz genau vor 3Tagen bekommen. Habe dann heute wieder die Batterrien in die Funke gesetzt, Klebeband mitgenommen und den Flieger ab zu meinem gewohnten Flugplatz.
Dank relativ windstillem Wetters konnte ich loslegen.

Erste Testphase: Wurf/ Gleitflug, total Überraschend! Er gleitet erstaunlich gut, stabil und gleichmäßig.

Zweite Testphase: Gas geben, Geradeaus Flug, bei halber Kraft flog er schön gleichmäßig geradeaus, bei 3/4 Gas Tendenz nach oben zu ziehen, bei Vollgas steigt sehr schnell, jedoch ohne Looping

Dritte Testphase: Modding mit Klebestreifen um das Heck etwas nach bunten zu biegen. Gibt ein sehr schönes Flugbild, trotz leichtem Wind stabil.

Vierte Testphase: Kurvenflug, ER REAGIERT!!! Ob links oder rechts, mit Gegenlenken zum Nullpunkt ohne nach unten oder nach oben zu ziehen! Geht leicht aus den Kurven wieder raus, nach etwas Übung!

Fünfte Testphase: Loopings und Steigflug, einfach geniales Flugbild und mit Übung wirklich wesentlich mehr Spass als der Dasher! Zieht die Loopings schön und rasch. Trotz hoher Steigkraft kein Empfangsabbruch!

Resultat: Wesentlich besser zu fliegen und zu lenken als der Dasher, absoluter Fun-Faktor für geübte! Preis/Leistung auch vertrettbar!
Resume: Werde an meinem A3d nicht verändern! Mein neues und bestes Pferd in meinem X-twin Stall.

Werde morgen zum großen C gehen und mir ein Freiflugmodell besorgen bzw. Gummimotor-Modell und werde die Dasher Komponenten Verarbeiten, habe noch zwei Sport Motoren, welche ich an der Platine des Dasher anbringen werde.
Noch eine Frage: Ist es einfach so möglich die Sport Motoren an die Platine bzw. den Lötpunkten der anderen Motoren zu löten oder muss man vorher etwas an der Platine verändern?

Für alle die sich ein 3-Kanal Modell für wenig Geld zu legen möchten und sich nicht entscheiden können, soll dies ein Denkanstoß sein! :D

Helikrischi184

RCLine User

Wohnort: Deutschland

Beruf: Schüler, 7.Klasse

  • Nachricht senden

2

Montag, 29. Dezember 2008, 20:42

Sehr schöner Bericht, ich hatte den A3d selbst schon, habe ihn aber schon nach kurzer Zeit wieder umgetauscht, da er sich wie bei vielen anderen Piloten (siehe hier ) nicht richtig steuern ließ, und der Empfang mehr als schlecht war!
Mit freundlichsten Fliegergrüßen, Krischi.

Es gibt Tage, an denen lohnt es sich kaum aufzustehen.
Z.B. Montag bis Freitag.

3

Montag, 29. Dezember 2008, 20:56

Danke danke, bin aber zu der vorherigen Enttäuschung mit dem Dasher recht zufrieden auch ohne Mods.
Ich würde gerne nen dritten Motor anbringen bin jedoch zu dumm um diesen"sicher anzubringen"
Gibbet da eine vereinfachte und verständliche Erklärung?
Danke im Vorraus
Lg Harry

4

Samstag, 3. Januar 2009, 23:39

Hallo,

also ich habe den AirAcrobat auch längere Zeit geflogen, und es gab anfangs immer wieder Probleme.. aber nach ein paar Mods war das Flugzeug wie ausgewechselt, die Reichweite bestens! Die Tipps stammen von hier:

http://xtwins.de/modelle/acrobat.htm

Wenn man die Mods ausführt, hat man viel Freude an dem Modell!

Übrigens, der Dasher und der AirAcrobat sind sich sehr ähnlich... und die Symptome aus dem ersten Bericht (mit dem Abkippen in der Kurve) deuten für mich eher auf einen falschen Schwerpunkt hin (zu hecklastig)...

Viel Erfolg allen A3D-Piloten!

Gruß Martin