twa

RCLine User

Wohnort: Munich

  • Nachricht senden

361

Samstag, 2. Januar 2010, 00:35

...sind beide schön - aber die deine gefällt mir besser. Ist direkt zu überlegen, ob wir auch sowas machen. - Thomas
www.fly2air.com (Bauberichte, Bilder, Videos) und www.rcflights.com (Bau- und Teileservice)

362

Sonntag, 3. Januar 2010, 01:48

Jawoll!!! Müssen wir unbedingt ähnlich nachahmen!!! Sieht wirklich gut aus, beide natürlich!!! Schöne Arbeit :ok: :ok: :ok:

twa

RCLine User

Wohnort: Munich

  • Nachricht senden

363

Dienstag, 5. Januar 2010, 12:24

Frage: kann eine Micro-Sukhoi einen 3D-Flieger abschiessen? Antwort: ja, sie kann!. Also bischen vorsichtig mit dem Kleinzeugs, Jungs ;-)
www.fly2air.com (Bauberichte, Bilder, Videos) und www.rcflights.com (Bau- und Teileservice)

Hellcopter

RCLine Neu User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

364

Dienstag, 5. Januar 2010, 12:26

Sukhoi im Winter

Werte Sukhoigemeinde!

Verfolge den Thread schon lange, habe einige nützliche Tips
herausgelesen was die Su betrifft, Seite und Höhe habe ich ebenfalls mit Carbonstab versteift, bringt merklich was.

Auch der Propwechsel auf GWS war ein merkliches Update und bringt einiges, der beste Mod fast Pflicht.

Zu allerst interessiert mich der Jahreszeit entsprechend bis zu welcher Temp. ihr
fliegen geht?
Ab 0°C sinkt die Flugzeit von ca. 6min auf 2-3 mit Originalen und Tektron Akkus.
Lade aber leider noch mit dem Originalen Ladegerät von daher weis ich nicht wieviel ich nachlade.
Bringt es was wenn der Akku nicht mehr außen aufgeschnallt ist und stattdessen innen schön kuschlig warm gehalten wird :angry:

Welches is die kostengünstigste Variante die Su motormässig zu tunen, allzu viel
Gewicht möcht ich ihr nicht aufhalsen denn bei einem Motorwechsel sei es brushless oder den MSR Motor werden die Standartakkus Kapazitätsmäßig zu gering sein?
Welche Akkus würdet ihr empfehlen?

Hat jemand schon mal den Mustang Prop an der Su probiert?

Habe mal irgendwo gelesen das der Sukhoimotor stärker ist als der von der Mustang stimmt das?

mfg
Fliegt Hochalpin...

mfg Stefan oder Alpenthoni :ok:

twa

RCLine User

Wohnort: Munich

  • Nachricht senden

365

Dienstag, 5. Januar 2010, 12:39

RE: Sukhoi im Winter

Stefan,

der SU-Motor ist stärker => er dreht eine GWS5043, der P51-Motor max. eine GWS4540. Ich habe bei meiner P51 den Akku (ist jetzt auch ein 180er) nach innen verfrachtet => damit flog ich gestern bei -6° ca. 8 Minuten (siehe hier: http://www.fly2air.com/k02/pics/bg030.jpg). Allerdings müsstest du bei de Su den Akku hinten unterbringen (der Schwerpunkt liegt deutlich weiter hinten). Motortuning habe ich diverse Kleinmotoren vermessen => der AP-03 (ca. 3g) plus Regler (0,7g) erschient mir die Beste Lösung. Liegt auch schon für den Einbau in meine P51 bereit. Siehe hier: http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…ghtuser=&page=4
(Testdaten sind weiter unten) - Thomas
www.fly2air.com (Bauberichte, Bilder, Videos) und www.rcflights.com (Bau- und Teileservice)

Twinstar 500

RCLine User

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

366

Dienstag, 5. Januar 2010, 19:14

RE: Sukhoi im Winter

Hallo zusammen :w

Ich war jetzt längere Zeit nicht anwesend und habe zu den Antworten auf meine Fragen auch keine Rückmeldung geschrieben... Dafür wollt ich mich erstmal entschuldigen da, diese Tipps echt geholfen haben. :ok:

Ich habe das Problem mit dem BL Motor und dem Regler gelöst... :D

Das Problem war der Regler, er war leider kaputt und dann habe ich einen Baugleichen nachbestellt und siehe da ! Es läuft ! :ok:

Habe dann noch ein Propsaver und einmal den 3020 und 5043 Prop hier rumliegen der nun sehr schnell zu wechseln ist ;) Den Erstflug mit neuem Motor hab ich noch nicht gewagt. Bei - 10 ° C Aussentemperatur sind mir die Akkus zu schade :tongue:


Wenn ich Fotos von der "Realisierung" einstellen soll, bitte bescheid geben :w

Bei Halbgas merkt man schon das sie senkrecht aus der Hand starten würde :evil:

Ich kanns kaum erwarten damit draußen zu fliegen :D

Was mich nur wundert... Ich habe hier im Thread gelesen das jemand eine Su besitzt die mit BL Umbau 55g wiegt, ich hab nicht schlecht gestaunt, ich komme inc. Akku auf 36g 8)

Freundliche Grüße FunnyFly :w
Hangar :D

Twinstar 2 mit BL :evil:
Easy Glider Pro
Ikarus Nemesis
Bobby ;)
Thundertiger eStorm 2000
X Rock 8(
Parkzone Su-26m 8)

Hellcopter

RCLine Neu User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

367

Mittwoch, 6. Januar 2010, 14:37

Sukhoi/Mustang im Winter

Hallo Thomas danke für deine Ausführungen die BL Lösung und deine Tabelle a Traum ich werde den Umbau ins Auge fassen wär schon was!

Im Vid von dir sieht man sie ja schon brushless oder zeig mal eines wo du draußen fliegst steigt sie besser mit BL und fliegt sie auch langsam?
das wär schon wichtig wenn sie beides könnt Flugzeit mit 8min is genau richtig da sind die Finger eh schon gefrohren :ok:

btw.. mein Bruder fliegt die Mustang mit der Original Funke, die ist im Vergleich extrem zappelig ausgewogen wurde sie mit einem 10Groschen Münze genau wie deine mit 5Cent die Su flieg ich mit DX6i die Mustang mit der Originalfunke hab ich in den Boden gerammt! Fakto Motorwelle putt er war nicht happy naja Frauen verleiht mann ja auch nicht fg
Fliegt Hochalpin...

mfg Stefan oder Alpenthoni :ok:

twa

RCLine User

Wohnort: Munich

  • Nachricht senden

368

Donnerstag, 7. Januar 2010, 11:57

RE: Sukhoi/Mustang im Winter

halo Stefan,

die Videos sind noch alle mit Bürstenmotor - aber anderem Prop: die umgebaute Mustang (mit Glashaube) hat einen GWS4040, die Orignal einen 4540. Auf der Su haben wir GWS5043. Bruschless muss ich noch reinbauen - meine Messung aber hat ergeben, dass die Bürste mit dem GWS4040 etwa 26g Schub macht und der Brushless auf knapp 40g kommt. Werde ein kurzes Video machen und einstellen. Schwerer wird das Modell durch BL wohl nicht werden - ich werde allerdings für die Verkabelung anstelle Kabel einen dünnen Kupferlackdraht verwenden und diesen auch direkt auf die Platine (ohne Stecker) anlöten. So bleibt das Gewicht gleich wie das derzeitige Getriebe-Set. Braucht bei Vollgas aber mit knapp 3A fast 1A mehr als jetzt. Das 5 Cent Stück brauch ich übrigens nicht mehr - der größere Akku (180mA) vorne in den Rumpf gesteckt wiegt es auf. - Thomas

PS: hier gibts schon ein Draußen-Flieg-Video (nach meinem Umbau mit der Vollfläche und noch mit Bürste)
www.fly2air.com (Bauberichte, Bilder, Videos) und www.rcflights.com (Bau- und Teileservice)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »twa« (7. Januar 2010, 12:02)


Xvirus

RCLine User

Wohnort: Drevenack

  • Nachricht senden

369

Sonntag, 10. Januar 2010, 00:27

speedbrakes für die sukhoi

Ich weiß nicht, ob es hier schon mal jemand probiert hat, speedbrakes für die Sukhoi.
Mir ist sie in der Halle einen Tacken zu flott, in Erwartung, sie etwas langsamer zu bekommen, habe ich ihr heute speedbrakes aus 3mm Selitron verpasst, bringen nicht mal 1g auf die Waage. Morgen geht es mit ihr in die Halle. Ich bin mal gespannt, wie sie mit dem "Tuning" fliegt.
»Xvirus« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0141.jpg
Don't drink and fly!

eifler

RCLine User

Wohnort: Vulkaneifel

  • Nachricht senden

370

Sonntag, 10. Januar 2010, 19:37

Propsaver gesucht

Hallo,

habe gerade auf den GWS 5043 gewechselt, konnte leider noch nicht testen. Allerdings ist ein Prosaver aus Alu(?, die Version mit den 2 Schrauben und dem Gummiring) verbaut und ich befürchte, die Nase wird wieder zu schwer.

Vor ner Weile gab es hier mal den Hinweis auf dieses Ding . Gibt es sowas auch hier in D, ich will deswegen nicht extra in USA bestellen...
Macht mir aber sonst einen geeigneten Eindruck.
Den Tipp mit dem Schrumpfschlauch kenne ich übrigens schon...

Danke und Gruß,
Christian

twa

RCLine User

Wohnort: Munich

  • Nachricht senden

371

Montag, 11. Januar 2010, 13:55

RE: Propsaver gesucht

Christian,

warum schaust du nicht nach einer Kunststoffhülse mit 1mm Innenloch und 4mm Druchmesser? Ich hab die Drehstange eines alten Potis genommen (hatte ein 1mm Loch schon drin). Gewicht gleich Null und ganz einfach... In den Prop pressen (oder kleben), das 1mm Innenloch auf die vorhandene 1,5mm Gewindewelle aufschrauben => hält sehr gut fest.

www.fly2air.com (Bauberichte, Bilder, Videos) und www.rcflights.com (Bau- und Teileservice)

372

Freitag, 22. Januar 2010, 22:53

Guten Abend,

ich habe ein Problem mit dem Brushless-Umbau.

Funktioniert alles, aber die LVC scheint verfrüht einzuschalten. !Ohne Vorwarnung! 8(
Ich habe die Theorie, das die LVC von der AR6400 früher eintritt, als die des Reglers.
keine Ahnung :shy: Auf jedenfall, geht der Motor einfach aus, ohne Vorwarnung.

Kann ich das umgehen?
Meine Versuch wäre es jetzt, das der Regler nichtmehr auf den Strom aus der AR6400 angeweisen ist und seine eigene Stromversorgung bekommt.

Hierzu gleich nochmal ne Frage, wie sollte ich es anschliesen?
1,2oder3 ??? ==[]
»NuscH« hat folgendes Bild angehängt:
  • ar6400 brushless.jpg

Mich@el

RCLine User

Wohnort: Isernhagen

Beruf: Technischer Leiter

  • Nachricht senden

373

Freitag, 22. Januar 2010, 23:00

also ich habs in version 2 angeschlossen. funktioniert bestens.
cu Mich@el

Diverses

twa

RCLine User

Wohnort: Munich

  • Nachricht senden

374

Samstag, 23. Januar 2010, 14:08

wir haben die 3 angeschlossen => geht einwandfrei.
www.fly2air.com (Bauberichte, Bilder, Videos) und www.rcflights.com (Bau- und Teileservice)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »twa« (23. Januar 2010, 14:10)


375

Samstag, 23. Januar 2010, 14:36

HI,
danke schonmal für das schnelle Feedback!

kleine frage, wie schauts bei euch mit der Abschaltung aus???
bei mir greift sie ja wie gesagt OHNE vorwarnung. Kann doch nicht normal sein oder? 8( ;(

376

Sonntag, 24. Januar 2010, 22:00

Hallo Leute :)

Ich habe das gleiche Problem mit der Abschaltung, wie sieht es bei euch aus ?
Regler ist der kleine 0,7g 3A 1S aus Fernost !
Abschaltung im Programmiermodus deaktiviert, aber dennoch ohne Vorwarnung schaltet der Motor ab (das endet nicht immer gut *ggg ==[] ) kein Leistungsverlust oder dergleichen, kein Piepton. Oder wie das Original, diese höhrbare Drehzahlschwankung, das wäre super, aber nichts, wumms, Motor aus im Loop oder im Tiefflug ist das echt nervenzerreißend :evil: ;)

twa

RCLine User

Wohnort: Munich

  • Nachricht senden

377

Dienstag, 26. Januar 2010, 09:32

normalerweise ist der Regler so voreingestellt, dass er bei 2,8V den Motor runter regelt. Andere einstelbare Werte sind Abschaltung bei 3V und Abschaltng sofort (ohne Vorwarnung). Muss mal sehen, wie man das umprogrammiert... - tw
www.fly2air.com (Bauberichte, Bilder, Videos) und www.rcflights.com (Bau- und Teileservice)

378

Dienstag, 26. Januar 2010, 12:58

Hi tw,

ich habe die Abschaltung deaktiviert... Ich vermute die LVC der AR6400 schlägt hier zu,
kann man die ändern bzw. irgend eine Vorwarnung hinbekommen ? Bin jetzt schon 2 mal frühzeitig im Acker runter gekommen ==[], weil nach ca. 30-40 sec. Flug schaltet die bei Vollgas einfach ab. Langsam verzweifel ich noch, so macht es kein Spaß, und Stopuhr bringt nix, wenn jeder Akku ne andere Laufzeit hat.

Bringt bei euch der Brushless auch nur Nachteile ???? Weniger Flugzeit, ständig anspringende LVC, weniger Power weil ja ständig bei Vollgas die LVC angeht !

Grüße
StorM

379

Mittwoch, 27. Januar 2010, 07:45

Hallo Flieger

ich suche jetzt schon ewig diesen "Schrumpfschlauchmod" mit dem man einen GWS Propeller an der Sukhoi befestigen kann- Erbarmt sich jemand und postet mal einen direkten Link? Die Suche wirft nichts brauchbares aus ;-(((

Danke!


Nobbo
Diverses von Multiplex und Horizon - Lieber klein und leicht als groß und schwer...

Cecca

RCLine User

Wohnort: NRW

Beruf: Betriebskontrolleur

  • Nachricht senden

380

Mittwoch, 27. Januar 2010, 08:22

Hi Nobbo,


meinst Du so etwas?
Unter TIPS and TRICKS etwa mitte der Seite.

http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1088343





Gruß
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Cecca« (27. Januar 2010, 13:12)