1

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 17:19

Verwunderliche Probleme beim Axis V3

Guten Abend,
hab mir in der letzten Woche einen Axis V3 ( Link : www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=899205 ) gebaut und heute war dann der Erstflug :)
Liegt erstaunlich gut, auch für einen Anfänger wie ich es bin. Ein sehr komisches Verhalten kann ich mir aber nicht erklären:
Gebe ich Seite nach Rechts, fliegt er eine Rechtskurve wie es sein soll.
Gebe ich Seite nach Links, rollt er etwas nach links aber nimmt dabei zusätzlich hart die nase runter.
wenn er gerade ist, ist er nur nen hauch kippelig um die Rollachse, es war aber auch minimaler wind, vielleicht deshalb?
Schwerpunkt liegt bei 1/3 der Flügelfläche (wenn man das ruder mit zur fläche zählt).

Querruder hab ich per D/R auf ca 20° ausschlag begrenzt, ansonsten ist das (zumindest für mich) nen ziemliches hin und her.

Was ich im Endeffekt wissen will, warum schmiert er ab wenn ich Seite nach links gebe?
Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für einen Anfänger :)

2

Freitag, 4. Dezember 2009, 09:55

Das ist völlig normal weil du keine VForm im Flügel hast. Die Modelle muss man alle mit Quer/höhe kurfen fliegen. Mit Seitenruder unterstützt man nur. Das es leicht unterschiedliche verhalten von links nach rechts geben kann liegt wohl an der Luftschraube. Z.b. am Drehmoment.

3

Freitag, 4. Dezember 2009, 13:16

Zitat

Original von Jürgen S.
Das ist völlig normal weil du keine VForm im Flügel hast. Die Modelle muss man alle mit Quer/höhe kurfen fliegen. Mit Seitenruder unterstützt man nur. Das es leicht unterschiedliche verhalten von links nach rechts geben kann liegt wohl an der Luftschraube. Z.b. am Drehmoment.


Wenn ich Seite rechts gebe will er nicht im ansatz kippeln bzw brauch ich über die QR nichts ausgleichen.
Bei Seite Links geht er direkt in einen 40-50° Sturzflug und knickt nach links weg (über die Rollachse, nicht über die QR abzufangen)

Sicher das der Unterschied so extrem sein kann?

4

Freitag, 4. Dezember 2009, 15:45

Wie verhält sich das Modell wenn der Motor steht? Also Höhe gewinnen, Motor aus, leichter Sinkflug um nicht zu langsam zu werden und dann das SR ausprobieren. Wird der Effekt dann stärker oder schwächer oder bleibt er unverändert?

JAP

RCLine User

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

5

Freitag, 4. Dezember 2009, 16:31

Hey, also irgendwas stimmt an der Kiste nicht


1.) ist der Flieger denn wirklich gerade?
2.) Sind den beide Flächen gleich schwer? (Hält er die Waage um die Längsachse?)
3.) irgendein dummer einseitiger Mischer?
4.)Problem Geschwindigkeitsabhängig?

Grüße, J
Gravity is not just a good idea - it´s a law !

6

Freitag, 4. Dezember 2009, 17:02

Zitat

Original von JAP
Hey, also irgendwas stimmt an der Kiste nicht


1.) ist der Flieger denn wirklich gerade?
2.) Sind den beide Flächen gleich schwer? (Hält er die Waage um die Längsachse?)
3.) irgendein dummer einseitiger Mischer?
4.)Problem Geschwindigkeitsabhängig?

Grüße, J

Fangen wir mal hier an:
1) Ja gerade ist er
2) im Normalflug (mit 3/4 Gas) bleibt er von sich aus gerade), höchstens 1-2 mm am Knüppel bei 30% Expo und max. 20° QR Ausschlag
3) nein, gar kein Mischer, Servo Monitor sagt auch nichts und im Stand hab ich auch schon nachgeprüft. Alles Standart nur EXPO & D/R
4) Gute Frage, wenn morgen das Wetter passt test ich das nochmal, war grad fliegen, allerdings mit fast leerem akku, also war nach 3 min Schluß :(

Zitat


Wie verhält sich das Modell wenn der Motor steht? Also Höhe gewinnen, Motor aus, leichter Sinkflug um nicht zu langsam zu werden und dann das SR ausprobieren. Wird der Effekt dann stärker oder schwächer oder bleibt er unverändert?

Werde ich auch morgen testen und bericht erstatten. Ich hoffe es ist recht windstill um brauchbare ergebnisse zu bekommen.

Allgemein hoff ich mal das das bald hinhaut, hat mich schon 3 Props gekostet, aber der axis is echt stabil!

7

Samstag, 5. Dezember 2009, 14:05

Ich zitier mich einfach mal selbst :)

Zitat

Original von kevin_fd

Zitat

Original von JAP
Hey, also irgendwas stimmt an der Kiste nicht


1.) ist der Flieger denn wirklich gerade?
2.) Sind den beide Flächen gleich schwer? (Hält er die Waage um die Längsachse?)
3.) irgendein dummer einseitiger Mischer?
4.)Problem Geschwindigkeitsabhängig?

Grüße, J

Fangen wir mal hier an:
1) Ja gerade ist er
2) im Normalflug (mit 3/4 Gas) bleibt er von sich aus gerade), höchstens 1-2 mm am Knüppel bei 30% Expo und max. 20° QR Ausschlag

Ich revidiere, wenn er (in leichtem wind) steht, normallage, hält er sich quasi selbst, nur minimale ausschläge nötig!

Zitat


3) nein, gar kein Mischer, Servo Monitor sagt auch nichts und im Stand hab ich auch schon nachgeprüft. Alles Standart nur EXPO & D/R
4) Gute Frage, wenn morgen das Wetter passt test ich das nochmal, war grad fliegen, allerdings mit fast leerem akku, also war nach 3 min Schluß :(
Also hängt nicht von der Geschwindigkeit ab, allerdings hab ich den Fehler gefunden:
Das Höhenruder hat sich ganz doof verkeilt wenn das SR nach links einschlägt.
Folglich Problem gelöst!

Zitat



Zitat


Wie verhält sich das Modell wenn der Motor steht? Also Höhe gewinnen, Motor aus, leichter Sinkflug um nicht zu langsam zu werden und dann das SR ausprobieren. Wird der Effekt dann stärker oder schwächer oder bleibt er unverändert?

Werde ich auch morgen testen und bericht erstatten. Ich hoffe es ist recht windstill um brauchbare ergebnisse zu bekommen.

Allgemein hoff ich mal das das bald hinhaut, hat mich schon 3 Props gekostet, aber der axis is echt stabil!

Funzt jetzt einwandfrei!

Das einzige, der ist ja SAU! windempfindlich.
Gegen den Wind ist alles perfekt, folgt gehorsam jeden Steuerkomandos.
fliege ich ne Kurve und drehe ihn in den Wind folgt er meinen Steuerbefehlen fast gar nicht mehr.
Erst gut 2-3 Sec später wenn er 5 mal schneller ist als bei Vollgas gegen den Wind geht es einigermaßen. (Getestet bis 60° Ruderausschläge, noch mehr ist ja nicht angebracht oder?).

Abfluggewicht liegt bei 280gramm, ich weiß nicht leicht. Aber ist ja erst mein zweiter epp/depron flieger. Der Erbauer hat ihn mit 160gramm gebaut. Aber ein anderer fliegt ihn auch mit 260gramm und ist begeistert!
Nur beim Akku hab ich mich verschätzt. Der 3s 240mah Graupner LiPo(27gr) ist nach 3-5 min leer. Das könnte länger sein!

Gibt es brauchbare Modelle in der Größe (auch Nuris) aus EPP/Depron die Outdoortauglich sind? Aber bitte ähnlich stabil wie z.B. der Axis! (jaja ich weiß, die eierlegende wollmichsau gibt es nicht)

Danke für die Tipps :)