Fabian.Je

RCLine User

  • »Fabian.Je« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tirol

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Freitag, 20. Juli 2007, 17:38

Eigenbau?

Hallo,
ich habe vor, mich in nächster Zeit ein wenig mit einem Eigenbau eines Modellfliegers zu beschäftigen!

Nun folgendes: Ich weiß nicht, wie man damit anfängt. Ich denke mal, dass man da mit dem Gewicht und der Motorleistung berechnen muss, ob er nachher auch fliegt, oder?

Ich freue mich über Antworten oder Links

Mfg Fabian
[align=middle]Weniger ist mehr - Ohne Bürsten gehts viel besser! :evil:



www.msc-ausserfernerfalke.at

Futaba T10C[/align]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fabian.Je« (20. Juli 2007, 17:39)


kdwbz

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

2

Freitag, 20. Juli 2007, 18:01

RE: Eigenbau?

Hallo Fabian ,

erst einmal solltest Du versuchen Dein Bauprojekt etwas genauer zu umschreiben:

- was für ein Modelltyp .... Segler / E-Segler / Motormodell / Jet ....
- Hochdecker / Tiefdecker / Doppeldecker / Nurflügel / Delta usw. ....
- Einsatzbereich ..... Indoor / Outdoor
- Einsatzbedingungen .... Ebene / Hang / feste Piste ....
- Modellgrösse ( Spannweite , Zielgewicht )
- Bauweise ( Holz oder Kunststoff ... auch Schaum ) sollte Deinen Möglichkeiten
und Fähigkeiten entsprechen ....
- mach Dir Gedanken zu Deiner eventuellen Kostengrenze
( ein Eigenbau kostet im Normalfall immer mehr als ein Fertigmodell , allerdings
ist die Genugtuung eine eigene Konstruktion zu fliegen UNBEZAHLBAR )

Wenn Du diese erste Uebersicht hast prüfe einmal was da so existiert ...
Mach Dich schlau ob an den bereits vorhandenen Modellen Probleme bestehen ...
( das Forum ist ideal dafür ... )

Dann bereite Dir eine Skizze des Modells vor und zeige sie im Forum ....
Sicher werden dann spezifische Fragen , wie Materialwahl , Profilform , Antriebsaus-
legung etc. zu beantworten sein .... ich schätze Du wirst dann handfeste Hilfe
bekommen.

Holm- und Rippenbruch

Klaus :w
Sagitta XC EQS > 4.65 m
Charter EQ
E-Hawk 1500
Cumic Plus EQW
Cessna Skyline 62 LK EQ
EasyGlider E > 500 Flüge
EasyGlider PRO
SU 37 (Bi-Impeller)
P 51 Elektro

Fabian.Je

RCLine User

  • »Fabian.Je« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tirol

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

3

Freitag, 20. Juli 2007, 18:26

RE: Eigenbau?

Hallo Klaus,
danke schon mal für den ersten schritt!

Ich will nur noch hinzufügen, dass ich bereits einen
- Motor Speed 280
- 2 Microservos
- Regler + Akku
besitze und ich nicht unbedingt etwas dazukaufen , sondern das, was ich habe verwenden möchte! Ein Indoorsegler wäre glaube ich ideal, oder?

...Noch was, wenn die Flügel so in der Mitte sind, wie bei einer Katana, dann ist es doch ein tiefdecker, oder?

danke Fabian :ok:
[align=middle]Weniger ist mehr - Ohne Bürsten gehts viel besser! :evil:



www.msc-ausserfernerfalke.at

Futaba T10C[/align]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fabian.Je« (20. Juli 2007, 18:29)


4

Freitag, 20. Juli 2007, 18:40

nein wenn der Flügel TIEF sitzt ist es ein TIEFdecker wenn es ein MITTELdecker sein soll, sitzt der Flügel in der Mitte (so wie bei der Katana) ;)
ber ich hör schon wie du fühlst :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jürgen S.« (20. Juli 2007, 18:41)


Arno S.

RCLine User

Wohnort: Landsberg a. Lech

  • Nachricht senden

5

Freitag, 20. Juli 2007, 20:18

hallo Fabian,

wie wärs mit etwas Background in Sachen Aerodynamik.
Gibt da ne Menge im Net.
Anbei zwei links als Beispiel
http://www.mfvstauden.de/Unser_Hobby/Aer…erodynamik.html
http://www.aerodesign.de/aero/aero_m.htm
Grüße

Arno

Fabian.Je

RCLine User

  • »Fabian.Je« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tirol

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Freitag, 20. Juli 2007, 22:33

Hallo Arno,
vielen Dank, das hat mir echt geholfen! :ok:
[align=middle]Weniger ist mehr - Ohne Bürsten gehts viel besser! :evil:



www.msc-ausserfernerfalke.at

Futaba T10C[/align]

Flurnügler

RCLine User

Wohnort: Früher Dortmund, dann Regensburg, jetzt Schwabach bei Nürnberg !

Beruf: Elektronik-Ing

  • Nachricht senden

7

Samstag, 21. Juli 2007, 12:10

Hallo Fabian,

Mit einem Speed 280 kommt man nicht wirklich weit. Denkbar wäre so etwas wie die Mini-Piper von Graupner. Vom Gewicht her sollte man da deutlich unter 250 g bleiben. Als Akku würde sich ein LiPo 2s1p mit ca. 650 mAh anbieten.

Das hier könnte Die weiterhelfen: Parkflyer aus Depron

Bis dann denn
Stephan Urra
Wo keine Strömung ist, kann auch nix abreißen

Jetzt wieder Online !

Mein Verein in Regensburg: VMR
Mein Verein im Raum Nürnberg: Noch auf der Suche

Jupiter42

RCLine User

Wohnort: von Daheim

Beruf: nix

  • Nachricht senden

8

Samstag, 21. Juli 2007, 19:50

Wie wärs mit der Easy Piper von www.Stechflug.de ??
Mit der sind mit einem 300er soger Bodenstarts möglich.
[SIZE=4]VERKAUFE[/SIZE]
[SIZE=3]oder Vertausche[/SIZE]

Powerschnürzze und Schnürzze mit Wicklung nach Wunsch bis 3 fach Statorgröße für 3D Modelle bis 600g und Segler bis ca 1,2kg.

Drehteile jeder Größe für Motoren oder andere