41

Dienstag, 5. Februar 2008, 15:52

oh oh,dass sieht mir fast nach einer endlos-Diskussion aus !

ich kann nur dazu sagen, ich besitze und fliege beides. Holz hat Vor- und Nachteile, genauso wie EPP,Styro,Depron etc...

ich finde, alles was fliegen kann, egal ob RTF oder stundenlange Handarbeit, wir betreiben alle das gleiche (!!) hobby und eine Kategorisierung unter Modellbauern, ist unter aller Sau :no:
Flächenflieger und Bodenheizer :ok:

42

Dienstag, 5. Februar 2008, 16:28

Huhu zusammen,

gebe ich meinen "Senf" auch noch dazu.

Im Innersten meines Herzen bin ich ein Holzwurm!
Z.B. für das Retroplantreffen in Irland in 2009 wartet eine ASK13 ganz in Holz, dass sie endlich auf das Baubrett "darf".......

Aber z.B. für die Videofliegerei sind die "Schaumwaffeln" einfach SUPER.

Ich fliege beide "Kategorien".
Jedes für seinen Einsatzzweck.

Grüße
Reinhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »paraglider42« (5. Februar 2008, 16:29)


MaxxEnergy

RCLine User

Wohnort: - Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 5. Februar 2008, 16:47

endlich mal vernünftige Meinungen, ihr sprecht mir aus dem Herzen :ok:
gruß Peter

44

Dienstag, 5. Februar 2008, 17:03

Kann es sein das hier im Forum immer mehr Threads in einem "Glaubenskrieg" enden??
Oder ist das nur meine Wahrnehmung?

Ich bin auch der Meinung, daß ein Stückchen mehr an Toleranz nicht schaden würde.
Mir gefällt auch vieles nicht, es spielt aber für den anderen der es hat und dem es gefällt so gar keine Rolle....

Fliegen und Fliegen lassen, der Spaß definiert sich kaum am verwendeten Material.

Gruß,
Alvaro

P.S. Holz, Styro, Depron, Gfk, fall es jemanden interessiert.....
Gruß,
Alvaro

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 5. Februar 2008, 17:08

Zitat

Original von Gewurtz

Schaum ist und bleibt Verpackungsmaterial. Übrigens fliege ich auch in der Halle mit "Untertapete", allerdings selbst gebaut und konstruiert, weil fertig kaufen kann jeder.
:D


Holz ist und bleibt Heizmaterial

Ok, ok, Scherzchen ;), wenn schon jeder seinen senf zu so nem sinnlosen Thema gibt, was soll's, ist Fasching :O

Ich baue die letzten Jahre fast nur mehr in Schaum, kombiniert mit Holz, Papier, usw, - irgendwie treibe ich es zur Hochblüte dass die Materialkosten ein Minimum werden. Womit man baut ist völlig egal, ob das Endprodukt qualitativ ok ist oder intellektuellen Ansprüchen Umstehender entspricht hängt zum Grossteil davon ab wieviel Denkleistung, Wissen und Innovation man in einen Flieger steckt ;)

Ich besitze keinen gekauften Flieger (auch keiner meiner 15 BL-Motoren ist gekauft), trotzdem fliege ich lieber als ich baue - deswegen hat Schaum deutliche Vorteile. (ausserdem hab ich für die nächsten 10 Jahre genug herumliegen :shy: )

Nun, ein CO5 mit Fichtenholzflächen ist auch gerade am fertigwerden ;)

Jeder wie er mag. Ich lese gern Bauberichte von Holzwürmern oder Scalebauern die da einfach etwas leisten wozu mir die Geduld fehlt, bzw. aus dem ich persönlich kaum Erfolgserlebnisse generieren würde weil etwas, was ich baue fliegen soll, und ich nicht mit etwas was 100erte Stunden gebraucht hat entspannt fliegen könnte.

Fertigschaumwaffelteile: Nun, McFliegen. die Dinger sind nicht schlecht, aber es ist schade dass viele die Abkürzung nehmen und übersehen dass sie ne Möglichkeit viel zu lernen verpassen.
Man bekommt das Endergebnis fertig serviert, man braucht nicht verstehen warum und wie - es fliegt einfach. Nuja, wenn es nicht dermassen an den Grundlagen fehlt dass jede Schramme zum Totalschaden wird.
Zum Fliegen lernen sicher besser als mein Taxi II, starten, 5 Sekunden Flug, 3 Tage reparieren usw., was mich nur manchmal stört ist das völlige Desinteresse mancher an dem ganzen Wissen das vor 150 Jahren noch reinste Magie war, und heute nur lästiger Rhababer den man nicht lernen will, und die auch noch stolz drauf sind. Wozu braucht man etwas verstehen wenn man's kaufen kann, ist ja uncool.

Wenn einem das Bauen einfach nicht liegt, keine Möglichkeit/Zeit dazu hat, oder man das was man fliegen will nicht bauen kann - warum sollte man nicht fertig kaufen, egal welches Material. Dagegen ist nix zu sagen.

Es ist nicht das Material, oder der Vorfertigungsgrad auf den es amnkommt, sondern die Haltung mancher weniger Leute macht es mir manchmal leicht ein Gespräch zu beenden und um mich um meinen eigenen Kram zu kümmern.

Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (5. Februar 2008, 17:19)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 5. Februar 2008, 17:38

Für jeden Einsatzzweck das passende Material:

Schaum: Anfänger, Fun ohne Angst, etwas zu beschädigen (EPP)...alle Formen möglich.

Holz: Scale, leichte Segler, Hangsegler, leichte 3D Kunstflieger, Schlepper.....größtes Anwendungsgebiet

Composite: Segelflieger Scale, Extreme Flieger (DS, Pylon, Hotliner)

Ich habe selbstgebaute Holzflieger und EPP Schaummodelle, mit denen man im Schnee schön spielen kann :ok:
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Gewurtz

RCLine User

Wohnort: D-34560 Fritzlar Danziger Straße 9

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 5. Februar 2008, 17:56

Hallo,

Zitat

Wenn jemand das Modellfliegen anfangen will kann er am Anfang noch nicht wirklich fliegen und würde jedes Holzmodell spätens beim Erstflug erden.


ja, was glaubst du haben wir angefangen, mit Schaumwaffeln? Ganz sicher nicht.
Hier trennt sich dann die Spreu vom Weizen. Die einen können nur fliegen und die anderen können beides, bauen und fliegen. Ein gewisses Durchhaltevermögen war schon erforderlich. Das Erfolgserlebnis ist bei einem selbst gebauten Modell ungleich höher. Bei so einer fertig gekauften Schaumwaffel brauch ich keine Angst zu haben, dass es nicht fliegen könnte. Keine Gedanken an Schwepunkt ausrechen oder EWD bestimmen usw. Die wenigsten wissen doch noch was das ist. Schaut euch doch die Beiträge an. ES ist mehr als traurig.;(
Die meisten dieser Dinger bestehen aus 3-4 Teilen. Selbst ein Schimpanse könnte das nach etwas üben zusammen pappen.

Zitat

ch baue die letzten Jahre fast nur mehr in Schaum, kombiniert mit Holz, Papier, usw, - irgendwie treibe ich es zur Hochblüte dass die Materialkosten ein Minimum werden. Womit man baut ist völlig egal, ob das Endprodukt qualitativ ok ist oder intellektuellen Ansprüchen Umstehender entspricht hängt zum Grossteil davon ab wieviel Denkleistung, Wissen und Innovation man in einen Flieger steckt


genau das ist doch der Unterschied. Es gibt auch noch welche, die bauen können. Es spricht doch gar nichts dagegen beide oder mehrere Materialien zu kombinieren. Was mich an der ganzen Sache so aufregt, ist die ganze ARF oder gar RTF Schaumsch....e

Die ganze Kreativität geht flöten. Wenn das Ding nicht mehr fliegt wird halt was anderes gekauft. Das ist mehr als arm.
Gruß Gerhard

Hasta la victoria siempre (Che)

HP des MFV-Colibri-Fritzlar

MaxxEnergy

RCLine User

Wohnort: - Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 5. Februar 2008, 18:03

naja das kann doch jeder machen wie er mag oder? Ich habe den mist auch früher selber zusammen gepappt. Das macht mir heute keinen Spass mehr.
Ausserdem ist das ein Aberglaube das die Schaumwaffeln aus der kiste direkt fliegen.
Wenn ich Schnitzel essen will muss ich auch kein Schwein selber schlachten.

Mann wie kann man nur so verbohrt sein. Ich bin schon über 50 und über 25 Jahre Modellflug hinter mir, ich hoffe ich werde niemals so.
gruß Peter

49

Dienstag, 5. Februar 2008, 18:23

Es gibt Leute, die gehen zum Essen NUR zu McDonalds und Co.
Das ist so, muss man hinnehmen.

Wie geschrieben, ich bin überzeugter Holzwurm.
Trotzdem stehen eine BK einer Cularis im Keller!
(War das jetzt ein Coming Out?)
Soll für einen ganz bestimmten Einsatzzweck verwendet werden.
Hat natürlich mit Video zu tun, wie ihr euch denken könnt.

Jetzt hat mich ein Bekannter angesprochen. Will auch mit dem Modellfliegen beginnen.
Ich habe ihm aus TIEFSTER Überzeugung zu einem ES geraten als Anfängerflieger.
Grund: Die Frusterlebnisse werden sich auf ein Minimum beschränken.
Im zweiten Schritt habe ich ihm (eher "parallel") zu einem Baukastenmodell geraten. Hier zu einem Filius. Ja die gibt es noch! Schön aus Holz.
Damit ist er als Anfänger (und Familienpapa) das nächste Jahr "versorgt" (positiv).

Grüße
Reinhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »paraglider42« (5. Februar 2008, 18:25)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 5. Februar 2008, 18:23

Zitat

Original von MaxxEnergy

Ausserdem ist das ein Aberglaube das die Schaumwaffeln aus der kiste direkt fliegen.
Wenn ich Schnitzel essen will muss ich auch kein Schwein selber schlachten.

Mann wie kann man nur so verbohrt sein. ..., ich hoffe ich werde niemals so.



Dem schließe ich mich an :ok:
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (5. Februar 2008, 19:57)


firehouse

RCLine User

Wohnort: Münsterland

Beruf: Drehstuhlpilot

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 5. Februar 2008, 18:42

Jaja früher war alles besser, früher war alles gut. :evil:

Vielleicht haben die Leute früher auch wesentlich mehr Zeit gehabt, als das es heute der Fall ist. Beruf, Familie, Freunde, mehr Hobbys als nur eines. All das ist schwer unter einen Hut zu bringen.
Die Schaumwaffeln haben eine absolute Darseinsberechtigung, ich habe z. B. vor zwei Jahren wieder den Einstieg in den Modellflug gefunden und die paar Stunden, die ich Zeit zum bauen/basteln/pappen (nennt es wie Ihr wollt) habe, da passen die Schaumis gerade richtig schön rein. Natürlich ist richtiges Modellbauen im eigentlichen Sinne anspruchsvoller, aber eben auch Kosten und viel wichtiger wesentlich Zeitintensiver. Wenn die Kinder mal gross sind und die Mami dem Papi auf den Sack geht, oder die Rente vor der Tür steht, dann werde ich mich vielleicht auch mal wieder für Tage und Wochen in die Tiefen meines Kellers zurückziehen.

Auch spielt der Platz ja auch immer eine kleine aber nicht ungewichtige Rolle, viele haben gar nicht den Platz oder auch das Werkzeug nicht für richtig anspruchsvollen Modellbau.

Früher ja früher hatte man auch nur ein Hobby, heute ist der Freizeitbereich breiter geworden und der Horizont hört nicht bei Modellbau/flug auf.

Hoch leben die Schaumwaffeln, wobei ich gleichzeitig sage, das ein wirklich schönes, selbst gebautes Holz- Flugmodell über jede Schaumwaffel erhaben ist, keine Frage.

So, genug gequatscht meine Zeit ist knapp bemessen..... ;) und habt Euch wieder lieb. :D
Gruss
Dirk


[SIZE=2]Auch das Denken schadet bisweilen der Gesundheit[/SIZE]

52

Dienstag, 5. Februar 2008, 18:50

Moin,

Zitat

Original von Elektroniktommi

Zitat

Original von MaxxEnergy
Ich bin schon über 50 ...

Dem schließe ich mich an :ok:

so alt sahst du letztens doch gar nicht aus ;)

Zum Thema: ich weis wirklich nicht, warum man sich über den Begriff Schaumwaffel aufregen kann ???
Erinnert mich an Diskussionen bei den Schifflefahrern zwischen der Flitzplastikfraktion ( Rennboote ) und dem Treibholzgeschwader ( naturgetreue ), irgendwie genauso sinnlos.
Gruß aus
Wolfram

53

Dienstag, 5. Februar 2008, 18:54

Ich besitze 2 kleinere Segler aus GFK und Holz, für diesen Zweck am besten.
Grossmodelle und Verbrenner sind nicht meine Welt, so fliege ich am liebsten Modelle aus EPP. Bei meinen Flugstil wäre Holz zu schade, so habe ich die Möglichkeit am Boden rumzuturnen und das auch noch schnell.
Es ist für dieses Hobby auch nicht wichtig den Zusammenhang von Holz und Schaum zu suchen, jedem das seine.

Gruß Horst

gugelhopf

RCLine User

Wohnort: Schwarzenburg, Schweiz

Beruf: Maschinenbaustudent

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 5. Februar 2008, 18:59

Zitat

Original von Paul H.
Holz ist und bleibt Heizmaterial


You made my day :D :ok:

Jungs, überlegt doch mal:
- Holz ist ein Konstruktionswerkstoff
- EPP, Styropor und Depron sind Konstruktionswekstoffe
- Metalle sind Konstruktionswerkstoffe
- Faserverbundwerkstoffe sind ebenfalls Konstruktionswerkstoffe

Jeder mit Vor- und Nachteilen, je nach Anforderung bietet sich ein anderes Material an.

Und ehrlich, wer schon aus der Materialwahl eine Glaubensfrage macht, der hat doch echt einen an der Waffel :dumm: :-)(-:

So, weitermachen *popcornhol*

Gruss Fabian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gugelhopf« (5. Februar 2008, 19:00)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 5. Februar 2008, 19:58

Zitat

Original von Wolfram Holzbrink
Moin,

Zitat

Original von Elektroniktommi

Zitat

Original von MaxxEnergy
Ich bin schon über 50 ...

Dem schließe ich mich an :ok:

so alt sahst du letztens doch gar nicht aus ;)


Vor Speichern nicht gelesen...:shake:

aber, kratze schon fast an der 50...:D (20 jahre noch)
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 5. Februar 2008, 20:25

Servus,

so ich muss jetzt auch mal einen knappen Kommentar dazu abgeben:

Ich fliege Schaum, Styropor, EPP, Holz, GFK,CFK und was weis ich alles ...
UND hab mit jedem Modell meine Freude, egal aus welchem Material,
hat doch jeder Werkstoff seine Vor- und Nachteile, daher hasse ich mal
diesen Glaubenskrieg.

Oft kombiniert man doch auch gerne Materialen, man denke mal an Styrokerne usw.

Was ich einfach nicht so recht ausstehen kann ist die Intoleranz gegenüber:
Vorlieben,
Material,
Heli- vs. Flächenflieger
Flugstil (Kunst vs. Scale)
usw.

Ich finde dass in der heutigen Zeit (auch der Modellbau bleibt nicht
in der Zeit stehen/stecken) Schaumwaffeln wie Holzmodelle, CFK und GFK Modelle
genauso eine Daseinsberechtigung haben wie von mir aus Papierflieger oder
Flugzeuge aus Kunststoff - ja die gibts auch noch ;-) !!!

LG,
Dieter

Tom41

RCLine User

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

57

Dienstag, 5. Februar 2008, 21:30

Zitat

genau das ist doch der Unterschied. Es gibt auch noch welche, die bauen können. Es spricht doch gar nichts dagegen beide oder mehrere Materialien zu kombinieren. Was mich an der ganzen Sache so aufregt, ist die ganze ARF oder gar RTF Schaumsch....e

Die ganze Kreativität geht flöten. Wenn das Ding nicht mehr fliegt wird halt was anderes gekauft. Das ist mehr als arm.

Ich versteh Dein Problem nicht so ganz. Genauso könnte ein Automechaniker einem Durchschnitts-Autofahrer lang und breit erzählen wie armselig es ist, wenn man seinen Wagen nicht selber zusammenbaut und nicht selber repariert.

Es gibt Leute, die interessieren sich für ModellFLUG, aber nicht für ModellBAU. Oder es gibt auch Leute (wie mich z.B.) die aus beruflichen Gründen keine Zeit für ModellBAU haben und die überglücklich sind, daß sie dank preiswerter und schnell zu bauender Schaumwaffeln trotzdem das Hobby ausüben können.

Schaumwaffeln, RC-Simulatoren, Internet usw. machen den Einstieg in das Modellflughobby heutzutage für jedermann möglich. Das ist doch eigentlich eine erfreuliche Entwicklung, außer vielleicht für sogenannte 'alte Hasen', die sich darüber erregen, wenn jemand frecherweise eine andere Einstellung zu dem Hobby hat als sie selbst.

Wie schon erwähnt: Den Motor meines Wagens bau ich auch nicht auseinander, wenn mal was damit ist. Ich ess außerdem gerne Spinat und halte trotzdem niemandem Vorträge, der keinen Spinat mag.

cu Tom
....
Flächen: ........ Parkmaster, Parkzone Trojan, Vapor, UMX Trojan, UMX Spitfire
Multikopter: ... Blade Nano QX, Blade 180 QX, Blade 200 QX
Helis: ............ Logo 400, Blade MSR-X
FB: ............... Spektrum DX-7
Sim: ............. Phoenix, AFPD

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom41« (5. Februar 2008, 21:39)


58

Dienstag, 5. Februar 2008, 21:52

Dadurch daß man Modellfliegen kann ohne selbst ein Modell zu bauen geht auch etwas Exklusivität verloren, Manche scheinen damit ein Problem zu haben. Es gab Zeiten da mochte und konnte man mit diesen "Spezialisten" gar nicht reden.
Ich denke so ist es auch in anderen Bereichen

Gruß Horst

59

Dienstag, 5. Februar 2008, 21:57

.
.. wichtig ist doch nur was hintenrauskommt ...
:wall:

Mit dem Cularis oder Easy-Glider zum Teck-Pokal ... das hat was ...
(ach ... sorry ... Schaum war MPX ... Teck die andere Firma...) :evil:

Am liebsten mag ich totale Anarchie beim Fliegen, so macht die Sache wenigstens Spass ... in den USA laufen sogar 80jährige mit Inline-Skates und niemand lacht ... :O


PS:
In unserem Verein gibt es einen Nachlass für Balsaflieger, Schaum und CFK bezahlt normal. :dumm:


jürgen

apropo ... Material ...
Ich flieg neuerdings PLASTIK-PUR ... kein Bauen kein Kleben ... geil

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rubberducky« (5. Februar 2008, 22:00)


grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 5. Februar 2008, 22:54

Muss man die Antipathie, Vorurteile und Arroganz mancher Zeitgenossen verstehen ???

Ich muss gestehen, wenn es die Schaumwaffeln nicht gäbe, wäre ich wohl nie zur
gelegentlichen Flächenfliegerei gekommen.
Mit dem ES hatte ich rasche Erfolgserlebnisse und er hat mir meine Fehler auch nicht
allzu krumm genommen. Auch der MM macht mir Freude, auch wenn ich als WE-Flieger
mit Familie nicht wirklich viel Zeit in die Flieger stecken kann/will, zumal ja auch noch die
Helis vorhanden sind, die mich noch mehr in den Bann gezogen haben.

Und ja, ich habe vor sowohl in meiner Jugend (kleiner UHU) als auch vor ein paar Jahren
nochmals versucht einen Holzbausatz in eine flugfähige Form zu bekommen. Da ich
allerdings nicht gerade ein Vereinsfreund bin und sonst auch ohne fachliche Unterstüzung
auskommen darf, musste ich feststellen dass zwei linke Hände und mehr als zwei
Daumen sich mit ModellBAU nicht wirklich vertragen.

Deshalb faszinieren mich die entsprechend schön gebauten Modelle auf Messen und
Flugtagen ungemein. Und freue mich um so mehr, dass ich mich fast nur um den
ModellFLUG kümmern muss. :tongue:
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D