1

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 12:59

Schnelle Hilfe benötigt

Hallo,
komm grad vom fliegen mit meiner Calmato 40 zurück(Gx40 Motor)

Er lief eig soweit prima ging aber dann nach ca 5min Flugzeit aus.
Nach erneutem Starten lief er wieder bestens, ging aber wieder nach bereits 20 sek aus.
Vllt zu heiß geworden?!
Muss ich die Nadel nun weiter reinschrauben und das Gemisch magerer machen oder fetter?

Möchte gleich wieder los, deswegen wäre ich über ne schnelle Hilfe dankbar.

Grüße Mütz

joejoe

RCLine User

Beruf: Student Elektrotechnik FH

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 13:15

RE: Schnelle Hilfe benötigt

hallo!

wenn du wüsstest wie man einen modellmotor richtig einstellt, dann müsstest du nicht fragen.

wenn man deine frage beantwortet weißt du aber noch lange nicht wie man einen motor richtig einstellt, drum wärs vllt sinnvoller 1. das manual vom motor zu lesen, bzw 2. dich im allgemeinen mit der einstellerei von modellmotoren beschäftigen.

so auf die schnelle mit den dürftigen details kann ich dir nicht weiterhelfen.

gruß

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »joejoe« (22. Oktober 2009, 13:15)


DocStone

RCLine Neu User

Beruf: Dr.-Ing.

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 13:19

Klasse!

Das nenne ich mal "eine schnelle Hilfe"!

DocStone
Wer mehr weiß, muss weniger glauben!

4

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 13:21

@joe
Dann lieber einfach die Fresse halten.

Motor wurde nach Anleitung eingestellt, lief ja auch bestens. Warum er ausging weiß ich nicht.

@Doc Stone :ok:

joejoe

RCLine User

Beruf: Student Elektrotechnik FH

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 13:29

wenn du ihn nach anleitung eingestellt hast dann müsste er ja laufen.

andere defekte gibts etliche:

schläuche undicht, kerze kaputt, filter zu, motor saugt nebenluft, vergaser trotz filter verdreckt, motor verschlissen, lagerschaden, etc

wenn du ihn magerer einstellen willst:

im vollgasbetrieb: vollgasnadel weiter reinschrauben
im leerlauf: entweder nebenluft weiter auf, oder gemischnadel weiter rein(je nach vergaser)

aber mal ehrlich hilft dir das weiter?

mfg

Wolfgang Häring

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

Beruf: Veranstaltungstechniker

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 13:30

Wenn du der Meinung bist,das der Motor zu heiß wird,darfst du ihn nicht magerer stellen.Stell ihn etwas fetter und versuchs noch mal.Andererseits ist es schon wichtig,dich mit dem Einstellen eines Modellmotor vertraut zu machen.Es gibt sehr viele Möglichkeiten,die einen Motor beim Flug ,zum abstellen bringen können.

Gruß
Wolfgang :w

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 13:48

Boah, ist das hier wieder eine Stimmung.

Kann man nicht einmal normal miteinander umgehen?

Also, zur Sache:

Du hast den Motor am Boden richtig eingestellt, er läuft sauber im Leerlauf und auf Vollgas, der Übergang stimmt auch?

Was passiert, wenn du das Modell mit der Nase nach oben hälst?

Ist der Motor eingelaufen?

Ist vielleicht dein Pendel abgerissen und sobald der Tank halb Voll ist, bekommt der Motor keinen Sprit mehr?

Schildere mal genau, was du schon überprüft hast und wie du den Motor eingestellt hast.
Gruß Frank!

8

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 17:01

...also zusatz zu franks punkten:

siehst du blasen in der kraftstoffleitung, am boden und wenn du die nase hoch hälst?
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

9

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 17:08

Hol dir am besten Hilfe aus deinem Verein. Ferndiagnose ist hier wirklich schwer!!!

MfG Jannik
Ohne Flugzeuge wäre der Himmel nur Luft...

joejoe

RCLine User

Beruf: Student Elektrotechnik FH

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 17:33

@frank: ich glaub das mit dem FRESSE HALTEN hat er nicht so gemeint - er wollte halt den ganzen tag fliegen und nicht ewig mit seinem motor rumkämpfen, irgendwie auch verständlich, die winterpause steht vor der tür.

@toewayne: läuft dein Motor nun vernünftig?

11

Freitag, 23. Oktober 2009, 13:30

Stehe vor dem gleichen Problem.

Hab jetzt eben mal den Tank ausgebaut, alle Schlüche und Pendel überprüft und wieder montiert. Wenn ich nun ansaugen will zieht er allerdings kein Sprit. Nur wenn ich den Auspuff zusätzlich zu halte zieht er Sprit aus dem Tank. Was kann das sein?

Wie gesagt, Tank alles sauber angeschlossen. Motor fast neu.

joejoe

RCLine User

Beruf: Student Elektrotechnik FH

  • Nachricht senden

12

Freitag, 23. Oktober 2009, 14:25

okay, dann kann es ja schonmal nicht am tanksystem liegen?

wie saugst du denn an? vergaser ganz auf, finger drauf und propeller drehen?

ist deine vollgasnadel 1,5umdrehungen auf? (standartwert)
ist deine leerlaufnadel auf1,5umdrehungen/nebenluftschraube zu?

ist dein tankniveau auf höhe des vergaseres?

ansonsten nur noch: vergaser demontieren, zerlegen, durchpusten und nochmal versuchen...

gruß

13

Freitag, 23. Oktober 2009, 14:52

Hallo joe.
also:
- Tanksystem schließ ich aus
- Saugen: Vergaser ganz auf, FInger drauf und Prob drehen. (Wenn ich zusätzlich den Auspuf zuhalte, zieht er Sprit
-Die Nadelstellungen check ich gleich mal
-Tankniveau sollte passten (Calamto)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jackson0815« (23. Oktober 2009, 14:52)


joejoe

RCLine User

Beruf: Student Elektrotechnik FH

  • Nachricht senden

14

Freitag, 23. Oktober 2009, 15:14

ich hab auch schon ab und an komische weiße fusseln aus m vergaser gezogen! genauer gesagt waren die um die vollgasnadel im vergaser zu nem kneul versammelt. keine ahnung wo die herkamen, meine putzlumpen sind anderesfarbig...

check mal den vergaser auf dreck.

wie schauts bei dir mit den temperaturen aus? lagerst du deinen flieger/sprit bei niedrigen temperaturen? vllt wird das öl im sprit so zäh? :shake:
wenn das ansaugproblem auch mit heißem motor auftritt dann liegts wohl nicht daran?

gruß

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »joejoe« (23. Oktober 2009, 15:14)


15

Freitag, 23. Oktober 2009, 15:46

Hm, hab eben festegstellt dass es oben an der Zk zischt! Ist wohl die Dichtung kaputt.

Scheint ein ganz normaler Messingring zu sein?!

16

Freitag, 23. Oktober 2009, 16:09

ja das ist messing, die soll man ja bei jedem öffnen wechseln, macht man das nicht, kann es schn mal passieren dass sie undicht werden. (wechsel die selbst aber auch nicht ständig ;))
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

joejoe

RCLine User

Beruf: Student Elektrotechnik FH

  • Nachricht senden

17

Freitag, 23. Oktober 2009, 16:16

:-) meinst du mit Zk die Glühkerze? das sollte in der regel ein kupferdichtring sein.

wenn dein motor da rausbläst dann nimmt die laufgüte natürlich ab, aber ansaugen sollte er schon noch können. die dichtringe kann man evtl auch nochmal umdrehen. wichtiger ist dass du die glühkerze nicht zu fest anziehst.

wenn Zk Zylinderkopf heißen soll: die meisten dichtungen an der stelle sind meines erachtens aus Alu. gibts aber wohl auch verschiedene syteme....
mit dem wechseln... ich tausch die in der regel schon aus, außer ich weiß, dass ich den motor demnächst sowieso wieder zerlegen muss :nuts:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »joejoe« (23. Oktober 2009, 16:18)


18

Freitag, 23. Oktober 2009, 16:27

Meinte mit zk Zündkerze, oder eben Glühkerze.
Naja ich werd sie mal tauschen und berichten.

19

Freitag, 23. Oktober 2009, 20:14

Zitat

Original von joejoe
wenn dein motor da rausbläst dann nimmt die laufgüte natürlich ab, aber ansaugen sollte er schon noch können. die dichtringe kann man evtl auch nochmal umdrehen. wichtiger ist dass du die glühkerze nicht zu fest anziehst.
:


Hab eben mal den Vergaser ausgebaut. War sauber. Hab jetzt alles durch und er saugt immer noch nicht an, muss wohl an der Glühkerzendichtung liegen, sonst fällt mir echt nichts mehr ein:(
Komisch finde ich, dass er wunderbar ansaugt wenn ich Vergaser+Auspuff zuhalte. Kann ich mir nicht erklären. ???

joejoe

RCLine User

Beruf: Student Elektrotechnik FH

  • Nachricht senden

20

Freitag, 23. Oktober 2009, 20:52

war das bei dem motor schon immer so schwer oder ist das erst jetz aufgetreten?

fürs ansaugen (ohne auspuffzuhalten) ist der unterdruck im kurbelgehäuse und nicht die kompression im brennraum zuständig, drum würd ich die glühkerze ausschließen. wenn du natürlich den auspuff zuhältst, dann bringt die kompression sehr wohl was.
ich hab bis jetz eigentlich immer nur mit vergaserzuhalten angesaugt und nie probleme gehabt, solang alles intakt war...

wenn du dann angesaugt hast, läuft er dann durch oder gibts dann noch andere auffälligkeiten?

gruß joe