1

Samstag, 28. März 2009, 14:47

Eigenbau "Fokker!?!" aus Depron mit 2 Meter Spannweite

hallo leute

hier sind mal ein paar fotos von den letzten 7 tagen bastelei. um einen bauplan zu machen habe ich im moment leider zu wenig zeit. wer sich auf meiner homepage auskennt dürfte einen nachbau aber auch mit den unten stehenden eckdaten hin bekommen.

spannweite 200cm
gesamtlänge 135cm
flächen aus 6mm Depron mit einem 4mm Balsaholm, unten mit gfk-tape verstärkt
rumpf aus 6mm depron ohne spanten
leitwerke ebenfalls 6mm depron
design aus dünner klebefolie
antrieb 100gr. dualsky motor und drei 1800er rockamps
schraube 12x6er apc

gewicht zur zeit 1000gr. und später mit fahrwerk und ein paar noch fehlenden kleinigkeiten wohl so um die 1200gr.

ob der antrieb passt wird sich beim erstflug zeigen. strom habe ich auch noch nicht gemessen, möchte aber unter 25 ampere bleiben.
der kleine doppeldecker der zum größenvergleich mit auf dem bild ist hat übrigens 50cm spannweite.

gruß jens

[IMG][URL=http://img25.imageshack.us/my.php?image=p1010942n.jpg][IMG]http://img25.imageshack.us/img25/9779/p1010942n.jpg[/IMG][/URL]http://[/IMG]

2

Samstag, 28. März 2009, 14:49

und noch eins

[IMG][URL=http://img24.imageshack.us/my.php?image=p1010943c.jpg][IMG]http://img24.imageshack.us/img24/1273/p1010943c.jpg[/IMG][/URL][/IMG]

3

Samstag, 28. März 2009, 14:50

noch eins

[IMG][URL=http://img24.imageshack.us/my.php?image=p1010946x.jpg][IMG]http://img24.imageshack.us/img24/6307/p1010946x.jpg[/IMG][/URL][/IMG]

depronator.

RCLine User

Wohnort: D-67547 Die Nibelungenstadt Worms

Beruf: IT-ler

  • Nachricht senden

4

Samstag, 28. März 2009, 21:20

Hallo Jens!
Sieht gut aus, der Grosse! :ok:
Womit hast du die Depronoberfläche behandelt, dass die so glänzt?

Gruß
Juri
"Stillstand ist der Tod,
geh voran, bleibt alles anders"

Hans Maulwurf

RCLine User

Wohnort: Badner Raum

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

5

Samstag, 28. März 2009, 22:15

RE: Eigenbau "Fokker!?!" aus Depron mit 2 Meter Spannweite

Zitat

Original von jk-modellflug
design aus dünner klebefolie


ich denk mal der Glanz kommt daher...
Es ist besser den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und es zu bestätigen...

FBO

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

6

Samstag, 28. März 2009, 23:36

Sehr schönen Flieger haste da gebaut, :ok:
Solltest du irgendwann mal Zeit haben und nen Plan veröffentlichen baue ich die Kiste nach.

depronator.

RCLine User

Wohnort: D-67547 Die Nibelungenstadt Worms

Beruf: IT-ler

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 29. März 2009, 18:25

Dann stelle ich die Frage mal anders: welche Folie wurde verwendet?

Gruß
Juri
"Stillstand ist der Tod,
geh voran, bleibt alles anders"

8

Montag, 30. März 2009, 17:17

die folie habe ich hier etwas genauer beschrieben und auch eine quellenagabe dabei:

Folienshop

gruß jens

9

Freitag, 3. April 2009, 09:48

RE: Eigenbau "Fokker!?!" aus Depron mit 2 Meter Spannweite

Zitat

Original von jk-modellflug
spannweite 200cm
flächen aus 6mm Depron mit einem 4mm Balsaholm, unten mit gfk-tape verstärkt

Mich interessiert besonders die Festigkeit der Fläche, da ich in naher Zukunft ein Modell ähnlicher Bauweise und Größe bauen will und mir bei der Holmkonstruktion und Steckung noch sehr unsicher bin.
Bei mir wird es aber 2 Motoren, QR und 2xLK je Seite geben.

RK

10

Freitag, 3. April 2009, 16:09

Ich nehm mir mal die Freiheit und antworte stellvertretend für den Jens ;-)

Hab seine Fokker am mittwoch abend sehen können beim Schwerpunkt erfliegen.

Die Tragfläche Ist sehr stabil. War am Flugbild sehr gut zu sehen.
Diese ist genau nach dem einfachen Prinzip ,wie er es auf seiner Hp erklärt, aufgebaut.
Also KEINE Rippenbauweise.
Den Rumpf hat er ohne einen Spannt gebaut.



Macht ein super Flugbild. Ich denke Jens und ich sind am Sonntag aufm Platz. Und ich vermute mal das wir dann ein kleines Filmchen drehen :-)



Bis denne, Stefan.

11

Montag, 13. April 2009, 13:20

@ RK

wie stefan oben schon schrieb sind die flächen auf die herkömmliche weise hergestellt wie ich es auf meiner hp beschrieben habe. es ist ein 5-6mm starker balsaholm eingebaut und unten wurde mit ein paar streifen gfk-tape verstärkt. durch das geringe abfluggewicht von 1200gr. ist das auf jeden fall stabil genug. der flieger hat seinen ersten flug erfolgreich gemeistert und fliegt sehr zufrieden stellend und gutmütig. looping, rollen und rückenflug sind kein problem.
inzwischen hat er noch eine verspannung aus dünner gummischnur bekommen.

gruß jens


[IMG][URL=http://img21.imageshack.us/my.php?image=lklklkl.jpg][IMG]http://img21.imageshack.us/img21/4876/lklklkl.jpg[/IMG][/URL][/IMG]

12

Samstag, 2. Mai 2009, 22:14

so sieht er nun fertig mit fahrwerk aus


[IMG][URL=http://img22.imageshack.us/my.php?image=p1011015.jpg][IMG]http://img22.imageshack.us/img22/9583/p1011015.jpg[/IMG][/URL][/IMG]

m1a2x3i4

RCLine User

Wohnort: Kaufbeuren

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

13

Samstag, 2. Mai 2009, 23:42

Hallo Jens,

super Flieger, aber ich wollte dich mal Fragen wie du das mit dem Transport machst?

Gruß Maxi
Meine HP


[SIZE=2]Suche Ersatzteile für einen Cox PEE WEE, bitte alles anbieten was ihr noch rumliegen habt. :ok:[/SIZE]

14

Sonntag, 3. Mai 2009, 11:34

@maxi

die tragfläche ist abnehmbar und wird mit gummis aufgeschnallt. eine konstruktion mit schrauben wäre natürlich auch denkbar. die 2 meter fläche passt eigentlich in die meisten autos mit hecklappe rein. sie liegt dann halt über der kopfstütze. mit etwas mehrgewicht läßt sie sich auch teilbar machen.

gruß jens

15

Montag, 4. Mai 2009, 13:57

hier ist nun noch ein kleines flugvideo

Flugvideo vom Fokker

gruß jens

16

Montag, 4. Mai 2009, 22:43

Wunderschön und sauber gebaut. Respekt :)

17

Donnerstag, 7. Mai 2009, 20:34

Zitat

Wunderschön und sauber gebaut.


danke