mischkabaer

RCLine User

Wohnort: LEJ - EDDP - oder auch LEIPZIG genannt

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

881

Donnerstag, 31. Juli 2008, 22:06

Zu 1.: kann sein :tongue: dann sollte der Schwerpunkt noch 1-2mm nach vorne (damit er wieder Schwung holt)
zu 2.: klar wackelt er im Originalzustand mit dem Po, weil er nur ein seeeeehr weiches Seitenleitwerk hat, was vom Propellerdrall zum wackeln gebracht wird.

Ich hab meine Leitwerke mit einer dünnen Lage 5min-Epoxi (einfach draufpinseln -ohne Glasgewebe) verstärkt. Denke aber bitte daran, daß du dadurch wieder Gewicht hinten drauf bringst, was den Schwerpunkt verschiebt.


PS.: Er fliegt wieder!!! Ich hab auch gleich den Seitenzug des Motors korrigiert. Jetzt fliegt er wie auf Schienen.
MfG MICHA

[SIZE=4]
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mischkabaer« (31. Juli 2008, 22:10)


besserx

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Büroinformationselektroniker

  • Nachricht senden

882

Donnerstag, 31. Juli 2008, 23:35

Zitat

Original von mischkabaer
Zu 1.: kann sein :tongue: dann sollte der Schwerpunkt noch 1-2mm nach vorne (damit er wieder Schwung holt)
zu 2.: klar wackelt er im Originalzustand mit dem Po, weil er nur ein seeeeehr weiches Seitenleitwerk hat, was vom Propellerdrall zum wackeln gebracht wird.

Ich hab meine Leitwerke mit einer dünnen Lage 5min-Epoxi (einfach draufpinseln -ohne Glasgewebe) verstärkt. Denke aber bitte daran, daß du dadurch wieder Gewicht hinten drauf bringst, was den Schwerpunkt verschiebt.


PS.: Er fliegt wieder!!! Ich hab auch gleich den Seitenzug des Motors korrigiert. Jetzt fliegt er wie auf Schienen.



ZU 1. wenn ich den Schwerpunkt aber weiter nach vorne verlege 1-2 mm dann habe ich doch den Schwerpunkt nicht mehr bei 30 mm sondern bei Beispiel 28 mm. ODER?
Weil Schwung würde er doch holen wenn ich den Schwerpunkt weiter nach hinten verlege . ALs ich den Schwerpunkt bei 52 mm hatte da ist er ja immer mit der Nase hochgegangen.

ZU 2. kann ich in das Seitenleitwerk nicht auch einen CFK Stab einlassen.
Du hast nur das Seitenleitwerk komplett mit 5 min Epoxy eingestrichen ?
Wenn ich hinten das Seitenleitwerk einpinsel geht mein Schwerpunkt dann dichter zur Flügelvorderkante oder weiter weg ?

Gruß

Björn
Heli: T-Rex 450 XL,Lama V3 Bell UH1D
Flieger: Mini Mag 400 W, MPX Fox, Easy GL, div andere
Schiffe: Mercantic BB, Dolly, Pollux Sonderumbau,andere
CNC Fräse 100cm x 45cm x 4cm
MEINE HOMEPAGE

883

Freitag, 1. August 2008, 00:08

Hallo,
wenn du das Flugzeug hinten schwerer machst.... dann wird der Schwerpunkt wohl weiter nach hinten wandern oder? ==[] Mal gucken wann der von mir bestellte Kram eintrifft... Ich werde den Leitwerksträger Twinstar bzw Easystar ähnlich verstärken, indem ich die Bowdenzüge als Verstärkung benutze! wie ihr so erzählt, werde ich dann das Seitenleitwerk auch noch verstärken! (Aber nur mit einem Kohlestab!) Bei dem Flieger muss auf jedes Gramm geachtet werden um gute Segelleistungen zu erzielen ;)

mfg
Lasse
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lasse« (1. August 2008, 00:08)


besserx

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Büroinformationselektroniker

  • Nachricht senden

884

Freitag, 1. August 2008, 00:50

Danke Lasse :)

Ist doch klar mit dem Schwerpunkt logisch geht er dann weiter weg von der Flügelvorderkante und wandert weiter nach hinten.

Da stand ich wohl vorhin ein bischen auf der Leitung. :wall:

Gruß

Björn
Heli: T-Rex 450 XL,Lama V3 Bell UH1D
Flieger: Mini Mag 400 W, MPX Fox, Easy GL, div andere
Schiffe: Mercantic BB, Dolly, Pollux Sonderumbau,andere
CNC Fräse 100cm x 45cm x 4cm
MEINE HOMEPAGE

mischkabaer

RCLine User

Wohnort: LEJ - EDDP - oder auch LEIPZIG genannt

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

885

Freitag, 1. August 2008, 06:15

Aloha Björn,

Zu 1.: Du beschreibst, daß dein Fox bei niedrigen Geschwindigkeiten zu einer Seite ausbricht. Das deutet auf einen Strömungsabriß hin. Dem kannst du entgegenwirken, indem er bei fehlendem Auftrieb die Nase nach unten nimmt und wieder Geschwindigkeit aufbaut. Wir sprechen hier ja nicht von einem normalen (zügigen) "Reiseflug" sondern von einer Situation, in der sich der aerodynamische Flug erledigt hat und in einen ballistischen Flug übergeht. Und damit wir nicht in diesen kritischen Flugzustand kommen, soll er vorher schon die Nase runter nehmen (durch den Schwerpunkt weiter vorne) und die Geschwindigkeit halten oder beschleunigen (durch die Erdanziehungskraft).

Zu 2.: Du kannst natürlich auch einen Kohlestab einlassen. Ich hab einen an der Vorderkante (ist bei meinen Geschwindigkeiten sogar ein MUSS). Ich hab einfach einen senkrechten Schnitt von vorn gemacht und dann den Stab eingeklebt.
Aber das Epoxy ist bei mir trotzdem nötig, da das Material durch den Stab ja nicht fester wird. Das Epoxy-verstärkte Leitwerk wird durch den Stab unterstützt und steht stabiler af dem weichen, dünnen Rumpf(der Stab reicht ein Stück in den Rumpf).
MfG MICHA

[SIZE=4]
[/SIZE]

Pantau

RCLine User

Wohnort: Waiblingen, Baden Württemberg

Beruf: ja, habe ich auch

  • Nachricht senden

886

Freitag, 1. August 2008, 06:21

hallo,

habe nun auch einen fox:
als motor den uh 10g, als schraube die graupner camspeed 4x4x4,7, RP4s1 als empfänger, hxt500 als servos, turnigy 6A als regler).

meine frage ist:

wie ist der motorsturz (ca.) einzustellen. normalerweise ist er ja nach rechts unten. ist das hier auch so? wieviel grad jeweils?

Gruß

Detlef
*** NEVER CHANGE A RUNNING SYSTEM ***

besserx

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Büroinformationselektroniker

  • Nachricht senden

887

Freitag, 1. August 2008, 18:02

Zitat

Original von Pantau
hallo,

habe nun auch einen fox:
als motor den uh 10g, als schraube die graupner camspeed 4x4x4,7, RP4s1 als empfänger, hxt500 als servos, turnigy 6A als regler).

meine frage ist:

wie ist der motorsturz (ca.) einzustellen. normalerweise ist er ja nach rechts unten. ist das hier auch so? wieviel grad jeweils?

Gruß

Detlef


Hallo,

normalerweise 2 Grad nach unten und 2 Grad nach rechts, aber dein Prob dreht ja andersrum dann natürlich nicht nach rechts sondern nach links.

So hab ich es auch gemacht und klappt wunderbar, ich hab es per Auge gemacht ein Stück runter und ein Stück nach links dann in einem Röhrchen den Motor eingeklebt und fertig.

Gruß

Björn
Heli: T-Rex 450 XL,Lama V3 Bell UH1D
Flieger: Mini Mag 400 W, MPX Fox, Easy GL, div andere
Schiffe: Mercantic BB, Dolly, Pollux Sonderumbau,andere
CNC Fräse 100cm x 45cm x 4cm
MEINE HOMEPAGE

mischkabaer

RCLine User

Wohnort: LEJ - EDDP - oder auch LEIPZIG genannt

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

888

Freitag, 1. August 2008, 20:14

Warum soll der Prop andersrum drehen? Der dreht genauso rechts, wie (fast) alle anderen.
Ich hab zum Beispiel einen APC-Speed Prop, der auch beim FUNJET zum Einsatz kommt. Der dreht auch auf beiden Fliegern RECHTS herum.
ALSO: Zug nach RECHTS (wie immer)


PS.: Man muß schon extra einen Linksdrehenden Propeller bestellen um einen zu bekommen.
MfG MICHA

[SIZE=4]
[/SIZE]

besserx

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Büroinformationselektroniker

  • Nachricht senden

889

Freitag, 1. August 2008, 20:42

Weil in meinem Modellbauladen mir gesagt worden ist das es die graupner cam folding push probs nur in linksdrehend gibt. Deswegen mußte ich meinen Motor umlöten damit er richtigrum dreht. Das wäre ja genau andersrum als normal, im Vergleich zu meinen anderen Fliegern.

Gruß

Björn
Heli: T-Rex 450 XL,Lama V3 Bell UH1D
Flieger: Mini Mag 400 W, MPX Fox, Easy GL, div andere
Schiffe: Mercantic BB, Dolly, Pollux Sonderumbau,andere
CNC Fräse 100cm x 45cm x 4cm
MEINE HOMEPAGE

Pantau

RCLine User

Wohnort: Waiblingen, Baden Württemberg

Beruf: ja, habe ich auch

  • Nachricht senden

890

Freitag, 1. August 2008, 22:27

Hallo,

danke erst einmal.... aber sicher ist das er rechts herum dreht!!

Gruß

Detlef
*** NEVER CHANGE A RUNNING SYSTEM ***

mischkabaer

RCLine User

Wohnort: LEJ - EDDP - oder auch LEIPZIG genannt

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

891

Samstag, 2. August 2008, 08:02

Zitat

...mir gesagt worden ist das es die graupner cam folding push probs nur in linksdrehend..

Zitat

...als schraube die graupner camspeed 4x4x4,7...


Die CamSPEED sind wie die APC-Speed Propeller starre Luftschrauben, die für hohe Geschwindigkeiten ausgelegt sind.
Die CamFOLDING gibt es sowohl als rechts- als auch als linksdrehend. Ich hab hier zum Beispiel zwei rechtsdrehende GraupnerCamFolding im Fundus.
Ich HATTE an meiner ersten FOX-Version einen CamFolding 4,1"x2,7" für 2,4mm Welle. Der war auch (bis zum Einschlag) rechtsdrehend. Danach drehte sich freilich nichts mehr :evil:

Es macht aber rein logisch schon Sinn, wenn man für Pushbetrieb einen speziellen FOLDING Props nimmt. Die müssen ja zum zum Spinner hin zusammeklappen. Allerdings will mir nicht in den Sinn, warum es dann linksdrehende sein müssen. Aber irgendwas muß sich Graupner ja dabei gedacht haben.
Hmm.....wenn man vom Motor aus auf den Prop schaut, und der dreht so linksrum, dann dreht er ja in Flugrichtung gesehen rechtsrum.....
Ich werde vom vielen nachdenken noch ganz :dumm:
Ich mach mich auf jeden Fall nochmal kundig...

Bis die Tage
MfG MICHA

[SIZE=4]
[/SIZE]

Christianrp

RCLine User

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

892

Mittwoch, 6. August 2008, 07:30

Flieger im Schuhkarton-Format

Hi Lüts
wenn ich es schaffe gibt es gleich mal Bilder von meiner Fox:

hatte ja schon paar Seiten weiter vorher mal gepostet, aber s Föxle NURmit Seitenruder zu fliegen is ja nu mal nüscht.....

gestern abend dann bei Lidl ab auf die Gemüsewaage:
komplett flugklar 132g (einhundertzweiunddreißig) :D

ok er fliegt für seine Größe und bei dem Gewicht nicht ganz anfängerzahm, aber bei DEM Wetter gestern schon ganz gut (wird arg schnell klein in der Thermik !!!)
beim Bau war am schlimmsten, einmal voll ins Weiche den Akkuausschnitt zu schneiden...

hoffe es klappt mit den Bildern

frohe Grüße
Christian
»Christianrp« hat folgendes Bild angehängt:
  • innen.jpg
...mein Antrieb ist die Sonne...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christianrp« (6. August 2008, 07:40)


Christianrp

RCLine User

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

893

Mittwoch, 6. August 2008, 07:41

2. Bild

2.
»Christianrp« hat folgendes Bild angehängt:
  • seitenruder.jpg
...mein Antrieb ist die Sonne...

Christianrp

RCLine User

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

894

Mittwoch, 6. August 2008, 07:42

3.

3.
»Christianrp« hat folgendes Bild angehängt:
  • höhenruder.jpg
...mein Antrieb ist die Sonne...

Christianrp

RCLine User

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

895

Mittwoch, 6. August 2008, 07:42

4.

4.

hier das Weichteil-Segment mitten in den Rumpf reingeschnitten um die Microakkus aufnehmen zu können
»Christianrp« hat folgendes Bild angehängt:
  • weichteil.jpg
...mein Antrieb ist die Sonne...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christianrp« (6. August 2008, 07:43)


Christianrp

RCLine User

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

896

Mittwoch, 6. August 2008, 07:44

5.

5.
»Christianrp« hat folgendes Bild angehängt:
  • ganz.jpg
...mein Antrieb ist die Sonne...

Christianrp

RCLine User

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

897

Mittwoch, 6. August 2008, 07:45

vor der Wolke

soooo, der Fox fliegt wirklich ==> hier der Beweis
»Christianrp« hat folgendes Bild angehängt:
  • fox vor wolke.jpg
...mein Antrieb ist die Sonne...

Christianrp

RCLine User

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

898

Mittwoch, 6. August 2008, 07:48

letztes Bild

kein Wunder bei dem Wetter gestern, da flogen auch Brathähnchen.... ;)
»Christianrp« hat folgendes Bild angehängt:
  • hammerwetter.jpg
...mein Antrieb ist die Sonne...

Pantau

RCLine User

Wohnort: Waiblingen, Baden Württemberg

Beruf: ja, habe ich auch

  • Nachricht senden

899

Sonntag, 10. August 2008, 11:34

Hallo,

nun hatte ich gerade meinen jungfernflug......

er fliegt... aber erwar zuerst ganz schön gifitg....

die ersten 2 startversuche endeten nach 10 m im gras.

dann habe ich mal geschwind 50 % expo dazu gegeben... das höhenruder leicht nach oben getrimmt und dann ging es.

flog dann auch recht ruhig... bis auf die kleinen windböen die er nicht so mag.
dann habe ich mal einen looping versucht..... keine chance... er dreht sich immer rechts herum raus ..... was kann das sein?

nun noch kurz meine komponenten.
uh 10g brushless
uh hxt 500 servos
uh corona synthesized reciever 4ch
uh turingy plush 6A
graupner 4,7 x 4,7

500er lipo (2s)

anlenkungen aus 0,8mm federstahl
servokabel duch 0,3mm lackdrahtersetzt
motor direkt an den regler gelötet

abfluggewicht 109,56 g


gruß

Detlef
*** NEVER CHANGE A RUNNING SYSTEM ***

900

Mittwoch, 13. August 2008, 16:24

Hi Leute,

mein Fox is fast fertig ich habe nur noch ein Problem, da ich mit 2,4 Ghz fliege.

Der Empfänger (AR 6000 von Spektrum) ist wunderbar klein und leicht (nur 7g) aber die Spannung darf niemals unter 3.5V fallen, dann schaltet sich der Empfänger ab und benötigt bis 5Sekunden, bis er wieder arbeitet, falls die Spannung wieder über 3.5V steigt.

Was für einen kleinst Akku könnt ihr mir empfehlen (Link?)
Diskutiere nicht mit Idioten, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung :dumm: ........................

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NiDa« (13. August 2008, 16:25)