BRINKI

RCLine User

  • »BRINKI« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

1

Freitag, 24. September 2010, 21:28

Alter Segler aus DDR Zeiten !! Hilfe!!

Hallo alle zusammen...

Wie im Titel schon beschrieben, bin ich auf der suche nach Unterlagen bzw. Info´s zu einem Segler aus DDR Zeiten.

Ich habe kürzlich einen ungebauten GFK Rumpf bekommen, der mindestens schon 20... Jahre irgendwo in nem Keller verschollen war. Leider finde ich dazu nix im www. Vieleicht kann jemand von Euch mir weiter helfen. Im Rumpf befindet sich noch ein Etikett GFK Modelbaurumpf "Stratos" Modellbaufachhandel Manfred Kienzle in Halberstadt Preis war damals 129 DDR Mark

Da der Rumpf sich noch in einem tadellosen Zustand befindet würde ich Ihn gerne aufbauen, aber leider fehlen mir hierzu erforderliche Unterlagen zum bau der Flächen sowie der Leitwerke. Die Rumpflänge ohne das Seitenleitwerk beträgt ca. 1,50 m.

Hoffe auf diesem Wege evtl. weitere Info´s zu diesem Modell zu bekommen.

Also wer was weiß oder evtl. das Modell noch kennt bitte melden.
Würde mich riesig über Eure Hilfe freuen.

Bilder vom Rumpf reiche ich noch nach...
Gruß BRINKI
Gruß BRINKI

- Graupner Bell 47g micro (jetzt mit EC135 Rumpf)
- Procear F15
- J Power Cessna 182 (traumhaftes Flugbild)
- Depron F-18 :angel:
- mini Super Bandit :ok:
- Bipie :ok:
- mini EXTRA 300 Eigenbau ( Erstflug steht noch aus)

churchill

RCLine User

Beruf: Flugzeugmechaniker

  • Nachricht senden

2

Montag, 27. September 2010, 08:11

RE: Alter Segler aus DDR Zeiten !! Hilfe!!

Hallo Brinki,

Anfang der 80iger gab es für relativ kurze Zeit (höchstens 3-4 Jahre eher weniger)
in einigen DDR Modellbauläden solche Rümpfe + einen Blaupausen-Bauplan dazu. Ich hatte auch einen (gekauft in Erfurt), meiner hieß "Sirius" und war mit einiger Sicherheit ein Multiplex-Alpha Derivat, wie ich heute weiß. Es ist also schwierig, den richtigen Plan zu finden und ich denke Du liegst nicht falsch, wenn Du ihn mit Flächen und Leitwerk Deiner Wahl kombinierst oder schaust im Modellbau-Wiki im Nachbaruniversum, welches Modell Pate gestanden haben könnte.

Grüße Churchill

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »churchill« (27. September 2010, 08:12)


BRINKI

RCLine User

  • »BRINKI« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 28. September 2010, 08:19

Hallo Churchill....

vielen Dank für die Info. Ich denke ja auch das ich neue Tragflächen selber konstruiren werde, da ich wirklich nach intensivster Suche wirklich nichts brauchbares finden konnte.

Also werd ich nun mal auf die Suche gehen welches Original da Pate gestanden hat..

Werde auf alle Fälle berichten wenn ich was gefunden habe und diesen Beitrag dann auch mit Bildern versehen.
Gruß BRINKI

- Graupner Bell 47g micro (jetzt mit EC135 Rumpf)
- Procear F15
- J Power Cessna 182 (traumhaftes Flugbild)
- Depron F-18 :angel:
- mini Super Bandit :ok:
- Bipie :ok:
- mini EXTRA 300 Eigenbau ( Erstflug steht noch aus)

churchill

RCLine User

Beruf: Flugzeugmechaniker

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 28. September 2010, 14:10

Hallo Brinki,
Betrachte den Rumpf aber kritisch, gerade wenn Du keinen Plan auftreiben kannst, also kein authentisches "(N)ostalgie"-Fliegerchen bauen kannst,
prüfe ob sich der Aufwand lohnt: ich habe mehrere Rümpfe (bzw. gehabt) aus DDR-Produktion mit sehr unterschiedlichen Eigenschaften, manche sind unakzeptabel schwer, andere aus Epoxy gefertigt, das entweder von Anfang an schlecht eingestellt war, oder durch die lange Lagerzeit hart und versprödet ist,
einer ist aus einem niederträchtigen Polyestherharz gefertigt, dass kaum zu kleben und zu lackieren ist und überdies schwer.
Ein einziger Kunststoffrumpf aus DDR Zeiten ist nach der Wende durch mich in die Luft gekommen (den hatte jemand privat gefertigt) ist aber seit 1998 schon im Fliegerhimmel. Versteh mich nicht falsch, aber ich möchte nur vermeiden, dass Du einen Aufwand betreibst mit unbefriedigenden Ergebnissen, oder diesen vielleicht anders besser investieren sollen. Einen Holzflieger aus DDR-Baukästen (modela Junior) hab ich gern und oft in Betrieb, ein zweiter (Corvus) ist am entstehen - aber nicht alles, was alt ist ist auch gut. Grüsse Churchill