Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

rml4268

RCLine User

  • »rml4268« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: A / RO

Beruf: KFZ Mechaniker, KFZ Elektriker, SB

  • Nachricht senden

1

Montag, 16. November 2009, 09:41

Einstellung HC Rigid

Hallo an Alle,

wer fliegt denn einen 4 Blatt Rotorkopf mit HC Rigid?

Es wird unter den FAQ der Herstellerseite beschrieben daß man beim Rigid die virtuelle TS-Drehung mittels der Einstellsoftware Geräteseitig einstellen sollte.
OK, aber ich finde im ganzen Menü keinen derartigen Punkt wo ich das einstellen kann.
Ebenso müssten dann ja die Anlenkungsgestänge parelell zur HRW verlaufen.

Oder seh ich da was falsch??
Viele Grüße

Ralf

someone

RCLine User

Wohnort: CH-Brunnen

  • Nachricht senden

2

Montag, 16. November 2009, 10:50

Hi Ralf

Ich fliege zwar keinen 4-Blattkopf mit dem HC, aber vom Prinzip her bleibt es sich ja gleich...

Die Virtuelle Taumelscheibendrehung findest du im Reiter Mischer auf der rechten Seite ca. in der Mitte. Den genauen Wert, falls der Hersteller nichts vorgibt, musst du erfliegen. Einfach im Schwebeflug mal Nick geben (nur Nick, kein Roll) und schauen, ob der Heli gerade fliegt, wenn noch Roll dazu kommt, ist dort ein falscher Wert drin und muss angepasst werden.

Die Anlenkgestänge sollten bei FBL immer parallel zur HRW sein.

Gruss

Peter
SJM 430 Rigid :evil:
T-Rex 450 Rigid
T-Rex 250

Futaba T7C :ok:

rml4268

RCLine User

  • »rml4268« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: A / RO

Beruf: KFZ Mechaniker, KFZ Elektriker, SB

  • Nachricht senden

3

Montag, 16. November 2009, 11:02

Servus,

Jetzt hab ichs gefunden :-)))), Vielen Dank !!

Hat da jemand einen Erfahrungswert? :-)
Viele Grüße

Ralf

someone

RCLine User

Wohnort: CH-Brunnen

  • Nachricht senden

4

Montag, 16. November 2009, 11:08

Beim T-Rex 450 brauchte ich 32° beim SJM 430 sind 17-19° (bins noch am erfliegen, was jetzt perfekt passen würde)

Stell mal um die 25° ein und probiers aus. Im schlimmsten Fall musst du Nick/Roll etwas schräg steuern um den falschen Wert ausgleichen zu können. Aber wenn du schon einigermassen fliegen kannst, sollte das gehen.
SJM 430 Rigid :evil:
T-Rex 450 Rigid
T-Rex 250

Futaba T7C :ok:

Jörg01

RCLine User

Wohnort: Kärnten

  • Nachricht senden

5

Montag, 16. November 2009, 11:42

RE: Einstellung HC Rigid

Servus Ralf,
schau auch mal hier, Video #14:
virtuelle Servodrehung

Ist zwar vom VStabi, aber ich denke ist beim HC so ähnlich.
Gruß Jörg
just my 2 cents

[IMG]http://www.helifreak.com/picture.php?pictureid=41526&albumid=5328&dl=1281077726&thumb=1[/IMG]

* fly fast - live slow *

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jörg01« (16. November 2009, 11:43)


rml4268

RCLine User

  • »rml4268« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: A / RO

Beruf: KFZ Mechaniker, KFZ Elektriker, SB

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 17. November 2009, 20:44

RE: Einstellung HC Rigid

Danke, ist ein interessantes Video.

Eigentlich sollte man doch bei RigidKöpfen wegen der direkten Anlenkung die Kugelköpfe soweit wie möglich zur Servomitte hin bringen. Aber wie ist das beim HC Rigid, kann ich da die originalen Anlenkungen so belassen oder muss ich das nach wie vor so ansteuern?
Ich dachte nur daß, wenn das Servohorn einen weiteren Weg machen kann und das dann durch den HC begrenzt werden würde, die Auflösung und Stellgenauigkeit besser sein würde.

Oder hab ich da einen Denkfehler?
Viele Grüße

Ralf

someone

RCLine User

Wohnort: CH-Brunnen

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 17. November 2009, 22:24

Die Auflösung wird besser, wenn du die Kugelköpfe weiter innen einhängst, das ist soweit richtig. Ich würde jedoch darauf achten, dass du die Servowege nicht zu weit mit der Software runterregelst. Am idealsten ist es, möglichst den vollen Servoweg zu nutzen. Also so weit aussen wie möglich einhängen, damit du mit der SW nur noch minim die Wege begrenzen musst.

Mit dieser Variante habe ich meinen Heli ganz ordentlich zum Fligen gebracht.

Gruss

Peter
SJM 430 Rigid :evil:
T-Rex 450 Rigid
T-Rex 250

Futaba T7C :ok: