1

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 07:07

Gyrobot 900 Erfahrungen?

Hallo,

gibt es hier Piloten, die dieses System nutzen oder sich schon ausgiebig damit beschäftigt haben?
Gerne auch im Vergleich zu anderen Systemen (VStabi, Helicommand, AC3x etc.).
Anfängertauglich oder gar förderlich?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »o.heinrich« (31. Dezember 2009, 07:21)


PeterU

RCLine User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 09:52

Guten Morgen,
einfach mal die Suchfunktion bemühen ==[]
z. B.:
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…t&hilightuser=0
MfG

Peter
---------------
[SIZE=1]E-COPTER 450SX, 3xHS65MG, GY401+FS9257, Roxxy 950-6, HK2221-8 V2, DX7, AR7000, HC-3D
T-Rex 500CF, 3xHS5245MG, GY401+FS9254, Roxxy 9100-6, Strecker 330.15, DX7, AR7000, HC-Rigid
TDR im Aufbau, Blade CX2[/SIZE]

3

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 11:27

Danke Peter,

ich hatte schon gesucht aber irgendwie hat mein Mozilla ein paar Seiten verschluckt.
Ich sehe an Deiner Signatur, dass Du den HC Rigid verwendest.
Kannst Du dazu im Vergleich zum Gyrobot etwas sagen?
Nach Möglichkeit auch noch objektiv, denn subjektive Vorverurteilungen für das eine oder das andere System gibt es zu genüge.

mfG

Olaf

Peter Schmid

RCLine User

Wohnort: Stormarn/Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

4

Freitag, 1. Januar 2010, 20:51

Hallo,

habe mich lange nicht zwischen HC rigid und Gyrobot 900 entscheiden können. Jetzt habe ich mir einen HC rigid zugelegt, jedoch noch keine Flugerfahrung (Wetter :wall: ).

Argumente für den HC waren für mich der Preis und der Positionsmode mit Kamera (ggf. für Start und Ladung). Schlagender Vorteil ist die Umschaltmöglichkeit in den "Rettungsmode" im Flugbetrieb. Diese Umschaltung ist nur beim HC möglich :nuts:

Für Nicht-Kybernetiker ist die Software und die Einstellmöglichkeiten beim HC einfacher gehalten.
Gruß Helipeter :w

Logo 400, Helicommand 3d Rigid, Cockpit SX

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Peter Schmid« (1. Januar 2010, 20:53)


Konrad

RCLine User

Wohnort: 1230 Wien

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

5

Freitag, 19. Februar 2010, 21:59

Hallo,

Ich verwende den Gyrobot 900 schon seit etwa einem Jahr und habe damit - das war der Hauptgrund meiner Entscheidung - meine Angstschwelle vor dem Rückenflug überwunden.
Mit Simulatortraining und dem Beginner-Acro-Mode vom Gyrobot 900 ist das ohne Abstürte gegangen. Die beiden Beginnermodes sind aber nur für Schwebeflug geeignet. Im Standard Mode ist der Gyrobot 900 dann so wie ein anderer 3-Achs Gyro.
Ein großer Vorteil: Man kommt recht flott zu einer flugfähigen Einstellung. Mit der Schnellstart-Anleitung von Lutz Focke fliegt man schon mal auf Anhieb und kann dann noch auf knackigeres Flugverhalten optimieren, hat aber im Wesentlichen für Nick und Roll jeweils nur einen Parameter zum Justieren. Extrem einfach.

Falls jemand Interesse hat:
Ich möchte den Gyrobot 900 verkaufen, weil ich Rückenflug schon beherrsche und wieder mehr mit kleinen Paddel-Helis fliege.

Konrad
TRex 450, 550
Blade 230S, nano QX, 200 QX, diverse Kleinhelis...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Konrad« (19. Februar 2010, 22:03)