1

Donnerstag, 4. März 2010, 17:27

T-Rex 500 und Align 500 3G Flybarless System

Ich spiele mit dem Gedanken, mir evtl. ein 3G zu holen. Wie sind denn eure Erfahrungen damit? Speziell:

* Wie ist die Qualität des Systems?
* Lässt sich das 3G komfortabel programmieren?
* Wird der 500er evtl. etwas weniger windanfällig?

Danke für eure Antworten

someone

RCLine User

Wohnort: CH-Brunnen

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 4. März 2010, 18:35

Bin das 3G zwar noch nicht selber geflogen, aber ich habs schon häufig in der Luft gesehen bei Kollegen.

1. Qualität ist gut, keine Nennswerten Schwachstellen in der Verarbeitung
2. Sehr einfach einzustellen, ist in wenigen Minuten erledigt (ähnlich zu programmieren wie der GP750)
3. Der 500er wird definitiv weniger Windanfällig

Was noch interessant wäre, ist, was du damit fliegen willst. Für Rund- und Kunstflug ist das 3G auf jeden Fall top. Bei 3D ist es nicht so ausgereift wie andere Systeme. Z.B. "rutscht" der Heli bei harten Stops (TicToc) gerne etwas durch.

Gruss

Peter
SJM 430 Rigid :evil:
T-Rex 450 Rigid
T-Rex 250

Futaba T7C :ok:

3

Donnerstag, 4. März 2010, 20:56

Nabend zusammen,

ich hätte da auch noch eine Frage:
Muss der Gyro im Heli drinbleiben oder übernimmt das 3G die Aufgabe?
Habe mich mit Flybarless noch gar nicht auseinander gesetzt.

Fliegergruß

Thomas
T-Rex 250 Super Combo - in Rente
T-Rex 500 ESP
Copter Xperimentier-Heli
Parkzone Trojan T-28

MX16S Jeti Duplex

p714518

RCLine User

Wohnort: Deutschland, München

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 4. März 2010, 21:07

Wie bei allen FBL Systemen wird ein separater Gyro nicht mehr benötigt.
Viele Grüße
Michael



Leben und leben lassen


T-Rex 600 ESP FBL MicroBeast 8)
CopterX 450SE V2 FBL MicroBeast :evil:
Blade MSR :tongue:
Spectrum DX7 SE :D

5

Freitag, 5. März 2010, 10:42

Alles klar,

besten Dank für die Antwort.

Fliegergrüße
T-Rex 250 Super Combo - in Rente
T-Rex 500 ESP
Copter Xperimentier-Heli
Parkzone Trojan T-28

MX16S Jeti Duplex

Lama V4

RCLine User

Wohnort: Rheinberg-Niederrhein

  • Nachricht senden

6

Freitag, 5. März 2010, 11:07

Zitat

Original von p714518
Wie bei allen FBL Systemen wird ein separater Gyro nicht mehr benötigt.


ist aber nicht zwingend, oder? Wer ein Spartan sein Eigen nennt, kann doch auch im 3G das Heck umgehen, wie beim HeliCommand, den kann ich auch nur für die TS nutzen und das Heck separat bestücken
Bernd

• Blade Helis: 130x • nanoQX • mSR • Align: T-Rex 450 Sport FBL • T-Rex 500ESP FBL • T-Rex 600ESP FBL • Henseleit TDR •
• EFlite AS3xtra • MPX Stuntmaster • MPX FunJet • F27-Q Stryker • F27-Q Micro Stryker 180 • Reflex XTR2 • Spektrum DX8 DSMX •

7

Freitag, 5. März 2010, 11:29

Wäre aber Blödsinn bei anständigen FBL Systemen, noch nen extra Heckgyro zu nutzen.
Vorteil des Heckgyros eines fbl Systems ist, das dieser nicht wie ein klassischer Heckgyro nur auf Richtungsänderungen reagieren muss, sondern schon vorher durch Änderungen an der TS erfährt, das eine Änderung kommt und eher reagieren kann.

Oder einfach ausgedrückt, der Heckgyro kommuniziert mit der TS und weis was vorne abgeht und muss nicht dumm warten was passiert und dann erst reagieren.


P.S: Beim alten HC stimm ich Dir zu, da macht sich nen moderner Heckgyro gut, wenn man was Anständiges aufm Heck will.
Gruss AndyF.

[SIZE=1] Blizzard | EG Pro | AcroMaster | Oxalys | MissWind
@ Futaba T8FG[/SIZE]

Lama V4

RCLine User

Wohnort: Rheinberg-Niederrhein

  • Nachricht senden

8

Freitag, 5. März 2010, 12:45

jo, aber möglich sollte es doch sein, dass wollte ich lediglich damit zum Ausdruck bringen. Ich bin mit dem Gyro fürs Heck im HC auch (noch) zufrieden, verrichtet unauffällig und überdurchschnittlich gut seine Arbeit :ok:
Bernd

• Blade Helis: 130x • nanoQX • mSR • Align: T-Rex 450 Sport FBL • T-Rex 500ESP FBL • T-Rex 600ESP FBL • Henseleit TDR •
• EFlite AS3xtra • MPX Stuntmaster • MPX FunJet • F27-Q Stryker • F27-Q Micro Stryker 180 • Reflex XTR2 • Spektrum DX8 DSMX •

9

Freitag, 5. März 2010, 13:05

Ja, möglich ist es. Fliegt hier wer bei mir auch. Align 3G mit 401 auf dem Heck. Bekam das Heck mit dem Align3G nicht ruhig. Mit seperatem Heckkreisel steht es wieder. Auch wenns für mich persönlich keine Lösung wäre, aber es geht.
Gruss AndyF.

[SIZE=1] Blizzard | EG Pro | AcroMaster | Oxalys | MissWind
@ Futaba T8FG[/SIZE]

10

Freitag, 5. März 2010, 13:43

Ich fange so langsam mit kleinen 3D-Übungen an. Rollen, Loops etc. klappen schon sicher. Rückenfliegen geht einigermassen und Tic Tocs kommen im Sommer. Aus dem Align-Facbook Profil habe ich Aussagen wir: Flatternder Kopf/Heck, kein Autotrim, kein "Optimizer" (was immer das auch ist). Das alles soll mit einem Firmware Update verbessert werden. Daraufhin meint Bert Kammerer:

Zitat

It is coming very soon. We're now finalizing the USB interface, the software will be downloadable online :-) The USB should be out soon (a couple of weeks or so).


Also doch noch warten?