froeschi62

RCLine User

  • »froeschi62« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mainz, Stuttgart

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 5. Mai 2010, 22:41

Welches Flybarless System für den T-REX 250 SE

Hallo Zusammmen,

ich habe nun die Qual der Wahl für den kleinen T-REX 250 SE. Ich habe hier ein AC--3X und ein Align 3G hier rumliegen. Das Microbeast ist bestellt und kommt nach Aussage von FW nächste Woche. Bei Recherchen auf sämtlichen Foren ist mir aufgefallen, dass der Kleine mit keinem der 3 Flybbarless Systeme so richtig überzeugend fliegt.
1. AC-3X wohl sehr vibrationsempfindlich
2. Microbeast eiern um die Taumelscheibe bei Roll und Nick.
3. Align 3G, Wobbeln im schnelleren Geradeausflug, Heck dreht sich manchmal um 90 Grad.

Viele Grüße
Dietmar
1 x T-REX 250 SE V-Stabi 5.0, 2 x T-REX 250 SE BeastX 2.0, SRB Quark SG, T-REX 500 ESP, Mini Titan

Gogi

RCLine User

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. Mai 2010, 13:26

RE: Welches Flybarless System für den T-REX 250 SE

Wenn du das Zeug sowieso schon da liegen hast probler es doch einfach aus. Ich kenne Leute die das AC3X auf dem 250er haben und damit hoch zufrieden sind. Genauso kenne ich Leute die das Microbeast eingebaut haben und darauf schwören. Knackpunkt beim 250er ist meistens das Heck. Da liegt es meistens an der Mechanik und nicht am Stabilisierungssystem. Eine recht harte Dämpfung am Rotorkopf ist auchnoch wichtig. Dann lässt sich der 250er mit allen Systemen gut fliegen. Man muss halt etwas probieren und einstellen bis alles gut passt. Das ist bei den kleinen Helis halt etwas fummelliger als bei größeren.

Grüße Gogi
Tips & Tricks und günstig Einkaufen bei www.buschflieger.de

Hannes Delago

RCLine User

Wohnort: Schäbige Alb

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 6. Mai 2010, 20:28

RE: Welches Flybarless System für den T-REX 250 SE

Der 250er mit Mini VStabi und Microheli-Kopf funktioniert hier sehr gut.

Hauptproblem beim 250er finde ich nicht so sehr das Heck (das ging bei mir immer prima, auch original mit Paddel), sondern die für FBL recht ungünstige Geometrie der Anlenkung, die nur einen kleinen Teil des Servowegs ausnützen kann, dazu das (spätestens nach ein paar dutzend Flügen) zu große Spiel des TS-Lagers. Ich habe 3 TS hier liegen, von denen nur eine einzige noch einigermaßen spielarm ist :angry:

Der Microheli-Kopf hat von den mir bekannten 250er-FBL-Köpfen die längsten Hebel am Blatthalter (16,5mm), was die ungünstige Anlenkung etwas kompensiert. Mit dem Mikado-Umbausatz (14mm) und noch mehr mit dem Align-3G-Kopf (12mm!) wird's schwieriger, außer man würde gleichzeitig die Anlenkung verbessern (d.h. Servohebel kürzer & die unteren TS-Hebel länger machen). Problem beim Microheli-Kopf ist die weiche Dämpfung und die durch den langen Hebel schräge Lage der Gestänge (d.h. unterschiedlicher Weg für pos/neg Pitch), trotzdem scheint mir dieser Kopf der zur Zeit beste Kompromiß zu sein.
[SIZE=1]Blade mSR, Walkera 4G6 Mini VStabi, T-Rex 250 Mini VStabi, T-Rex 500 ESP 3G (und ein Keller voller Flächenflieger..)[/SIZE]

HubiMatthias

RCLine User

Wohnort: Holzgerlingen- BW

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 6. Mai 2010, 21:43

Ich bin meinen 250er Rex mit der Mini V-Stabi und dem Mikado Umbausatz sehr gerne geflogen.
Beim Mikado Umbausatz hast du die Vorteile das du die grünen Dämpfungsgummis einsetzen kannst und die Align Ersatzeile weiterverwenden kannst.

lg Matthias
[SIZE=1]Logo 600 SE - Mini V-Stabi
Logo 600 - Mini V-Stabi
Logo 400 - Mini V-Stabi
MiniTitan - Mini V-Stabi
V120D02 - Mini V-Stabi[/SIZE]

Twinbrother

RCLine User

Wohnort: 30916 Hannover-Isernhagen

Beruf: Beamter.....gääähhhn... ;-)

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 6. Mai 2010, 23:34

Hallo!

Habe das MB in meinem 250er.
Hatte auch die Probleme mit dem eiern auf der TS.
Jetzt habe ich die grünen Gummis drin und alles ist gut!

Gruss Nils
T-Rex 250,µBeast
T-Rex 450, SE V2 µBeast, HK2221, Jazz40, 3xDS410, 9257
T-Rex 450 Sport 450M,Jazz40,3xHS65HB, 1357
T-Rex 500,HK3026;Jive80,3x9650,DS760;6S
Logo 600SE Jive80HV/Pyro700-45, 3xBLS452/251, V5.0, 10S

froeschi62

RCLine User

  • »froeschi62« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mainz, Stuttgart

  • Nachricht senden

6

Freitag, 7. Mai 2010, 18:59

Hallo Zusammen,

ich habe den original 3G Kopf am 250er T-Rex montiert mit wie in der Beschreibung angegebenen 12,5 mm Ruderhornlänge. Hat da jemand Erfahrung mit dem Beast und diesem Kopf?

Viele Grüße
Dietmar
1 x T-REX 250 SE V-Stabi 5.0, 2 x T-REX 250 SE BeastX 2.0, SRB Quark SG, T-REX 500 ESP, Mini Titan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »froeschi62« (7. Mai 2010, 19:00)


wave81

RCLine User

Wohnort: Beselich

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 9. Mai 2010, 18:18

Gab es nicht eine Möglichkeit die Dämpfungsringe auszuhärten ? Gerade beim Microheli Kopf wäre es ja vielleicht eine Möglichkeit...ist ja de facto der einzige Mangel bei diesem Kopf... Vielleicht mit irgendeinem Kleber ?
Gruß
Henrik

Blade mSR
Blade mCP x (in froher Erwartung)
Gaui EP200 V2, rigid, 4 Blatt, Microbeast
KDS 450 SV
DX8

a.schauder

RCLine User

Wohnort: Etwas ausserhalb von Braunschweig

Beruf: Fachinformatiker Azubi, Bereich Systemintegration und Administration

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 9. Mai 2010, 22:41

IMHO bringt FBL bei einem 250er nichts, bau deine Systeme lieber in Helis ab 450er größe ein.


Just my 2 cents
RAPTOR X-TREME
Bei Interesse Email oder PN an mich!
Schaut mal rein ;)
Der Heliblog

Twinbrother

RCLine User

Wohnort: 30916 Hannover-Isernhagen

Beruf: Beamter.....gääähhhn... ;-)

  • Nachricht senden

9

Montag, 10. Mai 2010, 00:20

Zitat

Original von a.schauder
IMHO bringt FBL bei einem 250er nichts, bau deine Systeme lieber in Helis ab 450er größe ein.


Just my 2 cents


??? ??? ??? ??? ??? ???

So, und woher kommt diese Weisheit?

Selber ausprobiert?

Eine Meinung von jemanden, der den 250er mit Paddel geflogen hat und ihn jetzt ohne fliegt,
vier weitere Helis verschiedener Grössen besitzt, wovon einer ebenfalls mit FBL ausgestattet ist
und vorher auch vom gleichen Eigner mit Paddelkopf geflogen wurde:

Es ist ein sehr deutlicher Unterschied und ein FBL bringt beim 250er das, was es bei einem 450er oder grösseren Helis auch bringt.
Ich denke ich kann das faktisch beurteilen.

Wer das nicht merkt, sollte sich beim Einstellen des Systems oder auch des Helis mal unterstützen lassen
und Hilfesuchenden mit solchen Post nicht verunsichern. :no:

Gruss Nils
T-Rex 250,µBeast
T-Rex 450, SE V2 µBeast, HK2221, Jazz40, 3xDS410, 9257
T-Rex 450 Sport 450M,Jazz40,3xHS65HB, 1357
T-Rex 500,HK3026;Jive80,3x9650,DS760;6S
Logo 600SE Jive80HV/Pyro700-45, 3xBLS452/251, V5.0, 10S

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Twinbrother« (10. Mai 2010, 00:22)


10

Montag, 10. Mai 2010, 18:57

hi,

:) auch wenn es der kommerzielle overkill war. mein 250er mit helicommand rigid und microheli-kopf flog den ganzen winter in der halle ....
vorher mit paddel immer "flatterig, nervös" und mit rigid richtig "satt, erwachsen" im fluggefühl so zwischen 450er und 500er :)

mein fazit: einmal paddellos - immer paddellos (schon deswegen, weil die einstellerei einfacher ist, weniger anlenkungen - damit weniger spiel und weniger kaputtgeht)

ich habe den hc jetzt wieder im 600er. der 250er verstaubt solange im regal bis es für den microbeast das update für spectrum satelliten gibt, denn damit komme ich wieder unter 300g abfluggewicht.

grüsse
Thomas

edit: fazit ergänzt
MX 22 / Spectrum 2,4 GHz
T-Rex 600 CFrigid; T-Rex 500 CFrigid, T-Rex 250, Blade mSR
F3K: Turbo, KIS
.... und noch viele andere

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thint1« (10. Mai 2010, 19:01)


wave81

RCLine User

Wohnort: Beselich

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 11. Mai 2010, 15:59

Zwar lässt mein Beast noch auf sich warten, aber ich habe den MicroHeli Kopf schon mal prophylaktisch etwas härter gemacht...Erst einmal einfach eine Unterlegscheibe mehr rein, damit die Gummis mehr Druck bekommen...

Eine weitere Scheibe könnte noch drauf, aber ich warte erstmal ab bis FW liefert und teste mal diese Variante...Ansonsten kann ich auch gleich einen Gaui Kopf draufmachen ;)

Die Aussage, dass FBL in der 250er Klasse nichts bringt ist einfach nur Schwachsinn :shake: Hatte ja schon mal einen 200er Gaui mit Gyrobot....schon der war kein Vergleich zur Standart Version. Das System fliegt sich ja eben durch FBL gerade deutlich "erwachsener" und ausserdem auch wesentlich präziser :ok:
Gruß
Henrik

Blade mSR
Blade mCP x (in froher Erwartung)
Gaui EP200 V2, rigid, 4 Blatt, Microbeast
KDS 450 SV
DX8

Twinbrother

RCLine User

Wohnort: 30916 Hannover-Isernhagen

Beruf: Beamter.....gääähhhn... ;-)

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 11. Mai 2010, 17:34

Hy!

Mit der Maßnahme, die Dämpfung etwas härter zu machen, bist du auf einem guten Weg!
Bei mir war eine zu weiche Dämpfung das Manko, was ihn auf der TS hat wobbeln lassen.
Das wird hinhauen ;)

Gruss Nils
T-Rex 250,µBeast
T-Rex 450, SE V2 µBeast, HK2221, Jazz40, 3xDS410, 9257
T-Rex 450 Sport 450M,Jazz40,3xHS65HB, 1357
T-Rex 500,HK3026;Jive80,3x9650,DS760;6S
Logo 600SE Jive80HV/Pyro700-45, 3xBLS452/251, V5.0, 10S

wave81

RCLine User

Wohnort: Beselich

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 11. Mai 2010, 17:44

Das hoffe ich auch, befürchte allerdings auch einen höheren Verschleiß der Gummis...die sind ja einzeln in D nicht zu bekommen ;(
Gruß
Henrik

Blade mSR
Blade mCP x (in froher Erwartung)
Gaui EP200 V2, rigid, 4 Blatt, Microbeast
KDS 450 SV
DX8

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wave81« (11. Mai 2010, 17:44)


Sheep99

RCLine User

Wohnort: Regensburg/By

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 16. Mai 2010, 15:36

ich denke auch, dass bei den 250ern eine bockharte Dämpfung Wunder bewirken kann. Ich hab hier z.B. bei meinem SJM180, der hat gar keine Dämpfung, das Beast eingebaut, und seitdem fliegt das Dingens wie ein junger Gott (vorher wie eine verschreckte Gans)... :D

bei meinem 250er Rex bin ich noch am hadern, ob ich mir das mit flybarless antun soll, da der ja so schon ziemlich stabil unterwegs ist.

Gibts denn bockharte Gummies für den REX irgendwo?

Grüße
Berthold
MX-16s :ok:
Hirobo Quark :D
SJM180, Microbeast zu verkaufen :shy:
Outrage G5, 3-digi :ok:
Zoom450, Microbeast :ok:
CopterX, Microbeast 8)
SJM 430, HC-rigid :evil:
Protos500, v-stabi :heart:

Mekonikum

RCLine User

Wohnort: Wesermarsch

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 16. Mai 2010, 20:37

Mach doch mal ein experiment und bau einen billigen Walkera 3D Gyro ein ... :)

Es gibt zumindest schon ein paar 4G6S mit FBL Umbau damit, die sollen ganz gut fliegen.
Keine Lust mehr auf USB Sticks? Dann weg damit, geht auch automatisch online - mit Dropbox.
Nutzt diesen Link zum registrieren, und wir beide bekommen mehr Speicherplatz - kostenlos. :)

16

Samstag, 22. Mai 2010, 15:13

Zitat

Original von Sheep99
ich denke auch, dass bei den 250ern eine bockharte Dämpfung Wunder bewirken kann.
Gibts denn bockharte Gummies für den REX irgendwo?

Grüße
Berthold


Es gibt die grünen , die sind sehr hart, welchen Wert kann ich nicht beurteilen, über 75° jedenfalls.

Dann gibt es die etwas weicheren (75°)schwarzen

Die grauen sind in der Grundaustattung verbaut und haben 70°.
nanoQuadrocopter XS (Revell/Estes) / Nanoheli Nano-QuadroCopter Brushless / ...und andere die nicht so gut sind, aber viel kosten...

Musik: Pothead / Schweisser / Kreator / TheThe - DUSK / CD-Tip: MIMI and the Mad Noise Factory / Song-Tip: Drogenfrau