bladecx

RCLine User

  • »bladecx« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: MTK

Beruf: kfz

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 30. Mai 2010, 23:07

Wie zufrieden seit ihr mit der Qualität der RJX Köpfe für den 500er Rex ??

Hallo, möchte mir die Tage einen Fbl Kopf für mein 500er rex zulegen.
Eigentlich dachte ich immer das die RJX Köpfe von der Qualität sehr gut seien, jetzt habe ich aber gehört das diese Köpfe teilweise erhebliche Qualitätsprobleme aufweisen sollen. zb. das man die schrauben von den Pitchkompensatorhebeln extrem festknallen muss das der Kopf selber auf der Hrw. kein spiel hat. Dadurch würden die Gewinde aber oftmals beschädigt wodurch man den Kopf im Prinzip nur einmal richtig festmachen kann.
Von schief gebohrten Blatthaltern und ähnlichem war auch zu lesen :(
Ein Händler sagte mir das sie die Köpfe aufgrund zuvieler Probleme aus dem Programm genommen hätten, und das die meisten Käufer die Dinger nicht ein zweites mal kaufen würden !!
Deswegen bitte schreibt doch mal welche Erfahrungen ihr mit den RJX Köpfen bis jetzt gemacht habt, allgemein und besonders für den 500er Rex.
Sind das nur Ausreiser oder ist die Quali bei den Dingern wirklich so miess ???
Wenn ja welcher wäre denn dann die bessere Alternative?
Vielen dank, Gruß Marc
[SIZE=1]T-Rex 500 CF,Roxxy960, Scorpion1600kv,Fs 555,Savox 1290, RJX Kopf,Beast [/SIZE]
[SIZE=1] T-Rex 450 :Hs 65hb, Roxxy 940-6, Scorpion 2221-8 , Fs 550cds,TT, RJX Beast
FF7
[/SIZE]

GoFast

RCLine User

Wohnort: Nähe Hameln (31785)

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 30. Mai 2010, 23:14

RE: Wie zufrieden seit ihr mit der Qualität der RJX Köpfe für den 500er Rex ??

Hi,

ich hatte bis jetzt einen kompletten Kopf und ein Zentralstück.
War Qualitativ immer zufriedenstellend. Ich würds wieder kaufen.
Grüße,
Fabi

Katan25

RCLine User

Wohnort: Kalletal - Stemmen

  • Nachricht senden

3

Montag, 31. Mai 2010, 05:39

Ich habe nen 600er kopf und alles ist Top.
Die Blatthalter waren mir persönlich zu scharfkantig und da habe ich sie kurzerhand geschliffen, aber sonst alles iO.
Gruß Katan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Katan25« (31. Mai 2010, 05:39)


4

Montag, 31. Mai 2010, 06:58

Flieg den 500er mit RJX Kopf und zwei RJX Köpfe auf nem 600er/Raptor 50. Mit der Qualität bin ich zufrieden, nichts auszusetzen.

Das schöne am 500er Kopf, die Rotorebene kommt bis zu 2cm tiefer, was optisch einfach mal super ausschaut. Die TS Mitnehmer sind hier am Zentralstück mit angebracht.

Dem 600er Kopf würde das sicher auch nicht verkehrt stehen, wenn er die 2cm tiefer kommen würde.
Gruss AndyF.

[SIZE=1] Blizzard | EG Pro | AcroMaster | Oxalys | MissWind
@ Futaba T8FG[/SIZE]

5

Montag, 31. Mai 2010, 10:59

ich gabe den Kopf beim 500er im Einsatz. Ich kann nur sagen Qualität perfekt.
Mein Xtreme 50 fliegt ebenfalls mit einem RJX Flybarless Kopf hier gilt das gleiche, die Qualität ist super. Aussehen tun die sowieso sehr gut.

6

Montag, 31. Mai 2010, 11:25

RE: Wie zufrieden seit ihr mit der Qualität der RJX Köpfe für den 500er Rex ??

Hi,
ich habe den RJX-Kopf im 500er verbaut und bin sehr zufrieden.
Die Schrauben von den Pitchkompensatorhebeln muss man relatv stark anziehen, das stimmt schon. Aber ich habe sie schon mehrfach wieder gelöst und festgezogen und es gab kein Problem damit.
Generell finde ich den Kopf stabiler und schöner als der original Align und für den Preis unschlagbar, es gibt ihn ja bekanntermassen beim großen Chinesen für 45$

7

Montag, 31. Mai 2010, 12:18

hi,
ich habe auf meinen helis den 500er und den 600er kopf und auf dem heli eines bekannten (der hat 2 linken hände und deswegen darf ich basteln) den 600er kopf montiert.

die qualität und passungen sind o.k. einzig auf den blatthaltern habe ich die scharfen kanten gebrochen.

die 600er-köpfe wurden im stile des 500er "tiefergelegt". dabei war bei einem zentralstück die rotorwellenbohrung nicht auf die ganze tiefe 10mm und musste nachgebohrt werden.
die klemmungen der ts-mitnehmer muss man wirklich fest anziehen. nachdem ich den alugewinden nicht "traute" habe ich bei allen zentralstücken die gewinde ausgebohrt und verwende eine hochfeste schraube mit mutter auf der seite des mitnehmerhebels. beim 500er kopf muss man dafür den schraubenkopf komplett ansenken, beim 600er die vorhandene senkung vertiefen.
durch diese modifikation werden die mitnehmerhebel auf der "anderen" seite montiert und sind wieder in drehrichtung gekröpft (so wie beim paddelkopf).

grüsse
Thomas
MX 22 / Spectrum 2,4 GHz
T-Rex 600 CFrigid; T-Rex 500 CFrigid, T-Rex 250, Blade mSR
F3K: Turbo, KIS
.... und noch viele andere

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thint1« (31. Mai 2010, 12:19)


r6fn

RCLine User

Wohnort: Neuwied

  • Nachricht senden

8

Montag, 31. Mai 2010, 14:01

Bis jetzt hatte ich 2 Köpfe für den 600er und bei beiden war ich zufrieden von der Qualität.
Gruss Sebastian

T-Rex 250, T-Rex 600 Nitro Pro, Mc-19 mit Jeti Duplex

bladecx

RCLine User

  • »bladecx« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: MTK

Beruf: kfz

  • Nachricht senden

9

Montag, 31. Mai 2010, 14:40

Danke euch für eure Erfahrungen.
Hört sich ja im Ganzen doch nicht so verkehrt an bis jetzt.. :D

@ Reikon: Du meinst eher 70 Dollar für den 500er kopf beim Hippyking,oder?
@Thint:Ist natürlich eine Möglichkeit die Gewinde am Zentralstück wegzumachen und die Ganze Sache mit ner durchgehenden Schraube und Mutter zu befestigen, allerdings wenn ich diese dann stark anziehen muss wird dann nicht der Mitnehmerhebel ebenfalls schwergängig weil er ja auch etwas geklemmt wird ?
Und wenn ich dich richtig verstanden habe wird der Kopf dann wieder in Drehrichtung von hinten angelenkt ??? Dieses wollte ich eigentlich auf jeden Fall vermeiden, da ich mir ein besseres Flugverhalten davon verspreche wenn die Anlenkung an den Blatahltern von vorne in Drehrichtung gesehen erfolgt, wie es auch bei den meisten Fbl Köpfen die ich bis jetzt gesehen habe gemacht ist.
Gruß marc

Edit: Habt ihr eigentlich nur das RJX FBL Upgrade verbaut wo man einige Teile vom Align Kopf umbauen muss, oder den kompletten RJX Kopf wo keine Teile aus dem Paddelkopf übernomen werden müssen ? Beim ersteren sollen häufiger Probleme aufgetreten sein habe ich gerade von RJX Hobby gelesen, natürlich der für den ich mich auch entschieden habe :dumm:
[SIZE=1]T-Rex 500 CF,Roxxy960, Scorpion1600kv,Fs 555,Savox 1290, RJX Kopf,Beast [/SIZE]
[SIZE=1] T-Rex 450 :Hs 65hb, Roxxy 940-6, Scorpion 2221-8 , Fs 550cds,TT, RJX Beast
FF7
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bladecx« (31. Mai 2010, 14:55)


10

Montag, 31. Mai 2010, 15:38

hi,

nö, da klemmt nichts ... solange man die beigepackten u-scheiben verwendet. die stützen sich nur am innenring des lagers ab. dadurch kann sich der aussenring frei drehen.

ich meinte die plastikarme des ts-mitnehmers, wenn man den rjx-kopf nach bauanleitung montiert, dann schaut der untere teil des "y" mit seinem kugelkopfanschluss in drehrichtung. beim align-paddelkopf gegen die drehrichtung. wenn durch den umbau die hebel auf die gegenüberliegende seite des zentralstücks wandern kann man wieder die ursprüngliche lage herstellen.
das ist aber m.e. egal, weil die zu übertragenen kräfte ohnehin nur die reibung der ts sind ... da spielt es keine rolle, ob drückend oder schiebend.

ich hatte noch den "umrüstsatz", also mit align-teilen zu vervollständigen - und keine probleme damit.

grüsse
Thomas
MX 22 / Spectrum 2,4 GHz
T-Rex 600 CFrigid; T-Rex 500 CFrigid, T-Rex 250, Blade mSR
F3K: Turbo, KIS
.... und noch viele andere

bladecx

RCLine User

  • »bladecx« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: MTK

Beruf: kfz

  • Nachricht senden

11

Montag, 31. Mai 2010, 16:13

Danke Thomas, jetzt weiss ich wie du es meinst.
[SIZE=1]T-Rex 500 CF,Roxxy960, Scorpion1600kv,Fs 555,Savox 1290, RJX Kopf,Beast [/SIZE]
[SIZE=1] T-Rex 450 :Hs 65hb, Roxxy 940-6, Scorpion 2221-8 , Fs 550cds,TT, RJX Beast
FF7
[/SIZE]

alveran

RCLine User

Wohnort: Salzburg

  • Nachricht senden

12

Montag, 31. Mai 2010, 16:19

Da wir gerade beim thema sind :)

Was passt den alles von Align zum RJX Kopf?
-Blattlagerwelle
-Drucklager
-Kopfdämpfung

merci für eure zeit :w
regards Mike

T-Rex 450 Sport - MD4-500 12mm X8 Naza V1 - Warthox NanoWii - Futaba T14SG
HPI Vorza - Sanwa MT-4 -http://rcracingteam.at.tf/

13

Montag, 31. Mai 2010, 19:31

@3DTräumer: Der RJX-Kopf steht mit knapp70$ im Shop, aber wenn du ihn in den Warenkorb übernimmst dann ändert sich der Preis auf 44,95$

@Mike:
-Blattlagerwelle passt
-Drucklager passt
-Kopfdämpfung passt

Gruß
Reiner

14

Montag, 31. Mai 2010, 20:37

hi Mike,

anbei das pdf für den 500er kopf, die "roten" teile sind die, die von align passen bzw. ergänzt werden müssen. je nachdem ob du das update oder vollverversion nimmst.

grüsse
Thomas
»Thint1« hat folgende Datei angehängt:
MX 22 / Spectrum 2,4 GHz
T-Rex 600 CFrigid; T-Rex 500 CFrigid, T-Rex 250, Blade mSR
F3K: Turbo, KIS
.... und noch viele andere

15

Mittwoch, 2. Juni 2010, 22:20

Ob die Blatthalter Winkel nach vorne oder hinten stehen ist egal, da man die einfach umdrehen kann. Dann muss man nur die Pitchkurven oder den Pitchkanal umkehren und es passt wieder. Ausserdem sollte es bei dem spielfreien Kopf keinen Unterschied im Flugverhalten machen, ob die Anlenkungen drücken oder ziehen.
Grüße
Tobi

4G6 2S FBL :evil: / 4G3 Brushless HL Airwolf / 1#A / Mini Titan V-Stabi 4.0 / Gaui 200 fliegt jetzt mit alter RX-2605 vom 4G3 / 4#3b Brushless HL / H05 BL
Alle mit 2801 Pro

bladecx

RCLine User

  • »bladecx« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: MTK

Beruf: kfz

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 2. Juni 2010, 22:53

Mh, keine Ahnung ich habe :D
Habe es nur oft bei den meisten Fbl-Köpfen gesehendas die von vorne angelenkt werden. Und beim Paddelkopf vom 500er hatten ja auch mal einige die anlenkung auf vorne umgebaut, und meinten das er dadurch im Speedflug besser zu handeln wäre. Irgendwie präziser, genauer usw.
Naja ma sehen, Kopf ist bestellt, wird die Tage eintreffen. Unds Beast wartet schoo.
Gruß
[SIZE=1]T-Rex 500 CF,Roxxy960, Scorpion1600kv,Fs 555,Savox 1290, RJX Kopf,Beast [/SIZE]
[SIZE=1] T-Rex 450 :Hs 65hb, Roxxy 940-6, Scorpion 2221-8 , Fs 550cds,TT, RJX Beast
FF7
[/SIZE]