1

Freitag, 12. November 2010, 23:22

Microbeast oder µRondo im T-Rex450

Hallo Heligemeinde,

ich möchte in naher Zukunft meinen T-Rex 450 Sport auf FBL umbauen.
Der Heli ist aus der super Combo und bis auf dem Regler (Roxxy 940) noch mit den original Komponenten ausgestattet.

Ich schwanke nun zwischen dem MB und µRondo.

Da ich vielleicht auch mal den Rex mit einem 4 Blattkopf in einem Rumpf stecken möchte bin ich mir nicht mal sicher ob das überhaupt mit dem MB geht.
Ich hab da irgendwo mal was von einer Taumelscheibendrehung bei Mehrblattköpfen gelesen, was das MB wohl nicht kann??

Ich habe folgende Kombos schon mal ins Auge gefasst.
http://www.rcheli-store.de/V-Stabi-Flybarless/BEASTX/BEASTX-Microbeast-RJX-Rigid-Rotorkopf-450er-Klasse.htm?shop=rcheli&SessionId=&a=article&ProdNr=BXM76000-ART-FL450&t=1379&c=5228&p=5228
oder
http://www.helifan.de/FlybarlessPaddello…aket::1078.html

Es wäre schön, wenn die Experten unter euch mir einen Rat geben könnten.
Habe dazu im Forum nichts gefunden.

Danke und Gruß
Gruß
Heiner

2

Samstag, 13. November 2010, 14:02

Kenne selbst nur das Microbeast, das ich in nem 450 Pro mit Mikado-Kopf betreibe. Der Umbau war echt problemlos (selbst für mich, und das will was heißen) und der Heli fliegt top.
T-Rex 250 SE / T-Rex 450 Pro FBL Microbeast / T-Rex 500 FBL, Mini V-Stabi
Futaba FF-10, Spectrum DX6i, Walkera 2801 Pro

3

Samstag, 13. November 2010, 22:33

RE: Microbeast oder µRondo im T-Rex450

Hallo Heiner,
der µ-Rondo scheint für einen 4-BL-Kopf am 450er T-Rex meines Erachtens hervorragend geeignet zu sein, da er schon für eine TS-Drehung eingerichtet ist und über das Terminal ohne großen Aufwand eine optimale Einstellung 'vor Ort' durchgeführt werden kann. Ich habe ihn mir deshalb gerade gekauft ujnd warte nur noch auf einen neuen 4-BL-Kopf und die Digitalservos (notwendig für den µ-Rondo, aber sowieso in jedem Fall für 'flybarless' sinnvoll) für meinen 450-T-Rex, um die ersten Testflüge durchzuführen. Bisher bin ich einen Agusta-Rumpf mit 450er Mechanik und 4-BL-Kopf mit dem GU-365 geflogen, der aber keine TS-Drehung zulässt und eine TS mit mechanischer Phasenanpassung benötigt (schräge Anlenkung der TS).
Gruß,
Rainer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Krone« (13. November 2010, 22:37)


4

Montag, 15. November 2010, 19:42

RE: Microbeast oder µRondo im T-Rex450

Oh man, gar nicht so einfach sich zu entscheiden.
Ich glaube, ich werde noch mal die eine oder ander Nacht drüber schlafen.
Im Moment ist das MB eh nicht lieferbar und außerdem ist der Winter noch lang und es soll ja auch bald das SW-Update kommen, so ist es zumindest zu lesen...

Werde dan Berichten was es geworden ist.

Vielen Dank euch allen.
Gruß
Heiner

Lama V4

RCLine User

Wohnort: Rheinberg-Niederrhein

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 16. November 2010, 21:25

RE: Microbeast oder µRondo im T-Rex450

hier 450er mit 4-Blatt-Kopf und MicroBeast

http://www.rcmovie.de/video/642c916d918d…Rex-450-4-Blatt

ich bin mit dem MB auch mit 2 Blättern sehr zufrieden :nuts:
Bernd

• Blade Helis: 130x • nanoQX • mSR • Align: T-Rex 450 Sport FBL • T-Rex 500ESP FBL • T-Rex 600ESP FBL • Henseleit TDR •
• EFlite AS3xtra • MPX Stuntmaster • MPX FunJet • F27-Q Stryker • F27-Q Micro Stryker 180 • Reflex XTR2 • Spektrum DX8 DSMX •

r0sewhite

RCLine User

Wohnort: Augsburg

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 30. November 2010, 04:15

Ich habe beide Systeme im Einsatz und kann über beide nur Gutes berichten. Beide kann man bedenkenlos kaufen. Da Du den Heli aber möglicherweise mal mit einem Mehrblattkopf in einen Rumpf stecken willst, würde ich auf jeden Fall zum µRondo raten. Zum einen hast Du da bereits die virtuelle TS-Drehung, zum anderen dürfte die Konfiguration über das Terminal bei einem Scale wesentlich vorteilhafter sein, als das Setup direkt am Microbeast. Wenn du einen externen dreipoligen Anschluss am Rumpf montierst, könntest Du sogar jederzeit ganz bequem von außen mit dem Terminal dran gehen.
Grüße, Tilman


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »r0sewhite« (30. November 2010, 04:17)


Almigurt

RCLine User

Wohnort: Göttingen

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 5. Dezember 2010, 15:35

Würde dir auch zum µrondo raten. Für das µrondo im Scaleheli solltest du 2 Kanäle für die Empfindlichkeit mittels Schalter an der Fernsteuerung haben, dann kannst du Heck und TS unabhängig voneinander einstellen.


Gruß B.

8

Sonntag, 19. Dezember 2010, 00:16

RE: Microbeast oder µRondo im T-Rex450

Zitat

Original von Chappi
Oh man, gar nicht so einfach sich zu entscheiden.
Ich glaube, ich werde noch mal die eine oder ander Nacht drüber schlafen.
Im Moment ist das MB eh nicht lieferbar und außerdem ist der Winter noch lang und es soll ja auch bald das SW-Update kommen, so ist es zumindest zu lesen...

Werde dan Berichten was es geworden ist.

Vielen Dank euch allen.


So hier nun in alle Kürze mein Einkaufsergebniss:

Microbeast :ok:

Ist gestern angekommen und wird in den nächsten Tagen verbaut und so das Wetter es zu lässt, auch eingeflogen.

Das µRondo werde ich mir Anfang 2011 zulegen, das kommt dann erst mal in den 250er.
Damit halte ich mir alle Optionen offen. :w
Gruß
Heiner