Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 25. März 2020, 10:49

Flugschwierigkeiten Blade 230s

schönen Guten zusammen!

Ich habe ein kleines Problem:
Ich fliege zu Hause mittlerweile sehr sicher mit einem Blade 70s den ich mir zugelegt habe auf Grund dessen, dass ich den 230s am Anfang bei jedem Flugversuch geschrottet habe.

Auf Grund dessen, das wie gesagt das fliegen mit dem kleinen super funkt, habe ich mich wieder voll motiviert an den großen heran gewagt (in Kombi mit einer DX6). Die Einstellungen habe ich direkt von Spektrum herunter geladen und mittels SD Karte in den Sender gespielt.

Mein Problem jedoch ist, das ich außer einen halbwegs stabilen Schwebeflug NICHTS zusammen bringe und langsam etwas verzweifle. selbst im stability mode (sollte ähnlich sein wie der kleine) ist das ding unmöglich zu fliegen.
Bei nick oder auch roll schaukelt sich das jeweilig ausgewählte Flugverhalten immer mehr auf und ich kann den Heli nicht mehr stabilisieren (fliege vor und hole ihn wieder retour, wieder vor und weider zurück.....) und stürze ab.

Habe dann mit Hilfe der Bedienungsanleitung und auch um den Seder zu lernen den Heli selbst rein programmiert. Dieses kann ich warum auch immer nicht mit dem Heli Binden. Zero Pitch und dergleichen habe ich auch mit Hilfe von Youtube eingestellt und die Servos sind alle auf 90°

Wie gesagt, ich werde aus dem ganzen nicht mehr schlau und verliere auch langsam ein wenig die Lust. Ich hoffe ihr könnt mir da den ein oder anderen Tipp geben, oder und habt vielleicht sogar andere Einstellungen für die DX6.

danke im Voraus und LG :prost:

2

Mittwoch, 25. März 2020, 13:19

Das ist ganz normal, wenn man von einem FP Heli zu einem CP Heli umsteigt.
Das schaukeln liegt an deinem blöden "Stability Mode". Dort wird der Heli sofort gebremst, sobald du den Knüppel los lässt.
Hast du ja selber schon gemerkt das so kein richtiger Heli fliegt. ;)

Hilft nur Üben, Üben, Übern und das am besten ohne den Stability Quatsch, sonst fängst nochmal von vorne an, wenn du ihn Ausschaltest und das wirst du, wenn du weiter kommst.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Minicopter Diabolo 700 UL
Henseleit TDR II
/ TDF
Shape S8
SAB Goblin 700 Black Thunder
Jeti DS16 Carbon Edition
Elprog Pulsar 3+

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 25. März 2020, 15:21

Zero Pitch und dergleichen habe ich auch mit Hilfe von Youtube eingestellt und die Servos sind alle auf 90°


Und die Taumelscheibe ist auch waagrecht (90 Grad zur Hauptrotorwelle) mit den Anlenkstangen passend eingestellt?
Wohlgemerkt im passenden 3-Axis Mode (nicht Stability) bzw. im speziellen Setupmenü im FBL.
3-Bein Einstelllehre (von oben draufstecken, Rotorkopf abmontieren) vorhanden?
Gibt evtl. auch andere Möglichkeiten ohne den ganzen Kopf abmontieren zu müssen.


Beim Blade 4503D hab ich übrigens gemerkt dass die HRW nicht senkrecht steht.
Wenn ich die TS mit der Wasserwaage (Libellen) einstellen will, muß ich zuerst mal die HRW ins Lot bringen indem ich unter das Landegestell was unterlege.

Eine digitale Pitchlehre, um die passend am Motor zu nullen und dann den Pitch davon korrekt ausgehend einzustellen, hatte ich erstmal nicht zur Verfügung.
Somit bin ich bei der Paddelstange (in der Mitte fixieren) und. Überprüfung mit der Libelle auch auf einen passend unterlegten Heli am Landegestell angewiesen.


..(...)..

Ich denke auch dass ein Fliegen im Stability Mode reine Zeitverschwendung ist.

Lern das CP Heli fliegen ordentlich in einem Simulator und mach dann im 3-Achsen Modus (Acro/Agility) die ersten Schwebeversuche bzw. nach x Monaten vorsichtig die ersten Kurven.
Sonst trainierst Du Dir nur Falsches an (z.B Nick Knüppel ständig halten); so fliegt kein Mensch CP-Helis!

------------

Welche Blade 230s ist es denn?
V1? V2?

Welche Firmware ist (bei V1) im FBL aufgespielt?
Beim V2 gabs glaube ich keine Updates...

Bei V1: Firmware Update dringend angeraten weil der Heli gerade im Stability-Mode völlig falsch abhebt (Taumelscheibe kippt sehr nach rechts; habe mal einen Beinahecrash miterlebt; erfordert selbst von CP-Könnern ein sehr starkes, plötzliches Gegenlenken kurz nach dem Abheben in der alteren V1 Firmware von der BNF Auslieferung).

Gruß
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 25. März 2020, 15:47

Ein korrekt funktionierender Blade 230S ( egal ob V1 oder V2 ) ist mit der korrekten Programmierung ---- KOAX LIKE -----
Es ist kaum möglich den im Anfänger Modus zum Absturz zu bewegen !

Selbst die schiefe Taumelscheibe beim V1 im Anfänger Modus führt nicht zu Abstürzen ! Allenfalls zum Umfaller beim langsam Gas geben !

Wenn der 230S Probleme macht, dann ist der nicht zu 100% OK !! Servos bzw. die Getriebe sind nach einem Absturz defekt ! Das ist fast immer so ! Wurde das alles akribisch nach jedem Umfaller / Absturz geprüft und repariert ???

Die Programmierung von HH für den 230 S ist sehr komplex !
Die fertige Programmierung ist auf Einsteiger abgestimmt - die nehmen und alles ist gut !

Alle mir bekannten 230S machen genau was sie sollen - sofern man keinen Absturz erleidet !
mfg
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 25. März 2020, 16:03

Wenn der 230S Probleme macht, dann ist der nicht zu 100% OK !! Servos bzw. die Getriebe sind nach einem Absturz defekt ! Das ist fast immer so !


Gut dass Du das hier nochmal extra sagst, Roland!


Die Spektrum H3050MG Cyclic Servos werden ja in mehreren Blade Heli Modellen eingesetzt.
Da braucht man sich auch nur mal die Fusion 270 Beiträge bei HeliFreak.com durchlesen dass die weicheren MG Getriebe ständig sehr schnell defekt gehen, selbst nur von Umfallern/Tipovers.

Die hab ich zum Glück nicht; dafür ein H3060MG Tailservo und ich kann sagen:
Das Plastikgehäuse (am Boden) ist ultra weich.
Schraube raus/rein (4x) vom Boden und schon bricht es rings um das Schraubenloch auf.
Das DS76/DS76T Plastikghäuse ist wesentlich härter.
Vorher war eben nicht alles schlechter...die DS76 Kunstoffgetriebe kosten nicht die Welt (2 Roll-Servos gehen definitiv immer bei einem Crash defekt, leider).


Wer keine Lust hat ständig die Spektrum H3050 Servos bzw. Getriebe zu tauschen der muß wohl oder übel upgraden:
Bessere Cyclic Servos, bsw. aus Voll-Alu Gehäuse (wegen den Schrauben), am besten mit Titanium/Stahl Getriebe.
Und vielleicht stabilem (Ober-)Deckel, dass nicht innen so einfach eine (Kunststoff-)Aussparung für den Stift ausbrechen kann.
Gibt aber auch bessere Hersteller die verwenden lediglich Alu für die Mitte des Servochassis.

Kann mir eigentlich nicht vorstellen dass bei teueren Marken Servos dann auch gleich die Schraubenaufnahmen am Boden (Plastik) so einfach ausbrechen?!?


Achja, ich hab noch meine blauen Tarot Kunstoff Breakaway Servohorns für den 450 hier die ich mal mitbestellt hatte :-)
Muß ich mal schauen auf welches Cyclic Micro Servo (Splines) die genau passen.
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas.Heiss« (26. März 2020, 15:47)


ballonfly

RCLine User

Wohnort: Sankt Wendel

Beruf: Therapeut

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 25. März 2020, 21:46

Hallo

Es wäre gut zu wissen ob du den Blade neu gekauft hast,welches Modell V1ode V2. Hattest du schon einen Absturz,nach deiner Beschreibung wohl ja. Zuerst wurde ich die Servos überprüfen,möglich einzeln manuell prüfen, in dem wo du den Servos ganz langsam hin und her den servohorn bewegst.Dann wurde ich das FBL System überprüfen ob der noch richtig fest sitzt. Kabelstrang am FBL sollte nicht zu stramm sitzen das mögen die FBL nicht so.
Wenn du dies überprüft hast und das Problem noch nicht behoben ist, dann solltest du als nächstes einen Trimmflug machen, wenn es noch nicht besser ist dann kommt als nächster Schritt eine Kalibrierung, Trimmflug sollest du bei keinen bis ganz wenig Wind machen. Ist es noch nicht behoben dann scheint dein FBL System einen Problem zu haben.

Wenn du ihn gebraucht gekauft hast dann könnte dein Heli verstellt sein, wie zb Zyklischen Gain Werte zu hoch. Mehr fällt mir jetzt nicht ein.Trimmflug und Kalibrierung steht alles in der Anleitung

Viel Glück bei der Suche.
L.G Claudio

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 26. März 2020, 08:48

Was sagt uns dieser Satz aus dem allerersten Beitrag - Zitat : dass ich den 230s am Anfang bei jedem Flugversuch geschrottet habe. Zitat Ende.

mfg
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

ballonfly

RCLine User

Wohnort: Sankt Wendel

Beruf: Therapeut

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 26. März 2020, 09:54

Hallo Roland

Die Passage habe ich übersehen, ich fliege den Blade 230 V1 auch aber im Normal Mode , kein Stabi oder sonstiges. Eigentlich ist der gedacht wenn ich unterwegs bin da er klein ist und gut fliegt.

Ich hatte auch schon 2 ordentliche CrashS mit dem Blade , das einzige was bei mir kaputt ging war das Heckrohr, Kufen und Anlenk Gestänge der TS.

An den Servos gab es keine Probleme,ich finde den 230 schon ziemlich stabil.

Also wäre viel andere Ursache möglich, ,am besten holst du dir die Hilfe vor Ort oder suche dir einen Verein in deiner Nähe. Gut zur Zeit ist es nicht möglich. Aber Ursachen können viele sein.
L.G Claudio

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 26. März 2020, 10:05

Wenn ich schon lese, das die Funke ( welche es ist wissen wir ja leider auch nicht - denn DX6 heissen jede Menge und höchst unterschiedliche ! ) selbst programmiert wurde, oh je.
Fehlersuche ist jetzt wie die Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen.

Ich kenne eine Selbst-Programmierung von einem Flieger Kollegen, da hat verdammt wenig so funktioniert wie ich es kenne ! Der Anfänger Modus war nicht vorhanden usw. usw. usw.

Ich sage jetzt nur, so vor zu gehen kostet halt besonders viel Geld, Teile und Nerven - aber jeder wie er mag.

mfg
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

10

Donnerstag, 26. März 2020, 10:19

hy zusammen und erstmals vielen Dank für eure Hilfe und Antworten.

Den Heli (V1) habe ich neu gekauft und wie oben erwähnt, habe ich leider schon viele Abstürze hinter mir. Es waren aber immer nur "Kleinigkeiten" wie Landekufen oder Kabinenhaube gebrochen. Den angesprochenen Trimmflug habe ich mehrmals schon gemacht und alle Videos die ich finden konnte für den 230s V1 auf Youtube bezüglich Einstellen und Kalibrierung bin ich ebenfalls durch gegangen.
Die Einstellungen an der DX6 (SPMR6750EU) habe ich nur einmal versucht und fliege mit den Einstellungen von HH die ich herunter geladen habe.

Wie mache ich denn leicht ein Update am Heli selbst??

Das Problem mit dem Aufschaukeln habe ja speziell im agility mode den ich ja lernen will, denn ich selbst halte den stability mode auch für nicht optimal. Sobald ich den Stick ein wenig nach vorne bewege zieht das Ding voll weg... dann lenke ich natürlich gegen... und so geht das hin und her bis ich dann die Kontrolle komplett verliere. Das heißt eine kleine Bewegung und ich kann den Heli nicht mehr in einen stabilen Schwebeflug zurück bringen. Das die Sticks ständig in Bewegung sind und ich da immer leicht Gegenbewegungen machen muss ist mir klar aber wie beschrieben ist das bei meinem irgendwie nicht möglich. Den kleinen s70 hatte ich nur zum üben, dass ich Basics wie zB.: Stickbewegungen wenn der Heli auf mich zu fliegt und so Sachen zu lernen kann.

Habe auch schon überlegt mir eventuell den Nano S2 zu zu legen, weil der laut Gelesenem sehr crashresistent sein soll!

LG

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 26. März 2020, 10:37

Ein korrekt funktionierender Blade 230S fliegt im "Anfänger Modus" wie ein Koax ! Punkt ! Macht er das nicht, solltest Du den Fehler suchen !

Lasst man die Knüppel los, kann man eine Weile in der Nase bohren oder was auch immer, da er wie ein Koax stehen bleibt und nur vergleichsweise lagsam in irgendeine Richtung driftet.

In dem Modus kann ich CP-Hubi fliegen und mir ein Brot schmieren - die Elektronik hält den Hubi sicher in der Luft !

Zum üben ist ein 230S der zu 100% OK ist, in kombination mit einer Funke die per HH spm.Datei "programmiert" ist, eine extrem clevere Kombination ! Einfacher üben geht nicht!

Das ist auch sehr viel einfacher als mit einem Nano !
Auch das weiss ich auch Erfahrung.

Unterschied, der Nano geht zu Boden und meist geht nichts kaputt. Aber diese Hibbel-Dinger gehen sehr schnell mal zu Boden.
Ein 230 S geht zu Boden und schon haben ein, zwei, oder drei Servos Karies !
mfg
Roland
Der es weiss, da er noch einige 230S hat.
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

12

Donnerstag, 26. März 2020, 10:45

Ein korrekt funktionierender Blade 230S fliegt im "Anfänger Modus" wie ein Koax ! Punkt ! Macht er das nicht, solltest Du den Fehler suchen !

Lasst man die Knüppel los, kann man eine Weile in der Nase bohren oder was auch immer, da er wie ein Koax stehen bleibt und nur vergleichsweise lagsam in irgendeine Richtung driftet.

In dem Modus kann ich CP-Hubi fliegen und mir ein Brot schmieren - die Elektronik hält den Hubi sicher in der Luft !

Zum üben ist ein 230S der zu 100% OK ist, in kombination mit einer Funke die per HH spm.Datei "programmiert" ist, eine extrem clevere Kombination ! Einfacher üben geht nicht!

Das ist auch sehr viel einfacher als mit einem Nano !
Auch das weiss ich auch Erfahrung.

Unterschied, der Nano geht zu Boden und meist geht nichts kaputt. Aber diese Hibbel-Dinger gehen sehr schnell mal zu Boden.
Ein 230 S geht zu Boden und schon haben ein, zwei, oder drei Servos Karies !
mfg
Roland
Der es weiss, da er noch einige 230S hat.
Wie kann ich die Servos kontrollieren und weist du wie ich oben angesprochenes Update vom Heli machen kann ?

LG

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 26. März 2020, 10:54

Sobald man einen Hubi wie den 230S hat, der Dich schneller als Dir lieb ist auch mal ins Krankenhaus bringen kann, sollte man seine Einstellung zu diesen Modellen anpassen.
( ein Kumpel von mir war im Krankenhaus - auch 230S ......)

Ist irgendetwas komisch - nicht fliegen !
Nach jedem Umfaller, genau kontrollieren ob was defekt ist ! Und mit genau, meine ich genau !

Wie man die Servos prüft, wurde Dir schon oben beschrieben.
Wenn Du die Beiträge nicht liest, dann brauchen wir auch nicht weiter posten !

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

14

Donnerstag, 26. März 2020, 15:10

ich habe sämtliche Ratschläge befolgt und habe jetzt auch Bilder gemacht von den Servos im 90° winkel und den Rotorblättern die ebenfalls schön parallel sind.
Einziges was mir auffällt ist, dass wenn ich am Zahnrad unten drehe beginnen die Servos zu Tanzen. Kann es sein, das da was verbogen ist und ich das mit freiem Auge nicht sehen kann? Oder ist das normal?


Welchen Flugsimulator könnt ihr mir empfehlen?


LG
»duchy« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20200326_144556_1248x936.jpg
  • 20200326_144624_1248x936.jpg

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 26. März 2020, 16:01

Welchen Flugsimulator könnt ihr mir empfehlen?


Da gibts mehrere.

RealFlight (RF), Reflex XTR, AccuRC, Next, Heli-X, Ikarus AeroflyRC

Der RF ist bezüglich der DirectX 9 Engine schon angestaubt, selbst in der V8 oder V9 hinkt der hinterher. Dessen muß man sich bewußt sein.
Bin damals mit dem RF 6.5 u. dem USB Elite InterLink Controller geflogen.
Die Helis fliegen sich m.E. anders als mit meiner Reflex XTR 5.0.3 Version (mit der ich zuvor jahrelang geflogen bin; in Real wars mit dem Blade 4503D doch bisserl anders / agiler / anspruchsvoller).
Die KnifeEdge SwapPages sind schon toll....ab V7(.5) hat sich nochmal was wegen Polygone und OS getan, d.h ich kann die neueren Modelle leider nicht in meiner älteren Version verwenden.

Die neugeschriebene Reflex Version basiert wohl bereits auf einer neueren DirectX (11) Version.
Keine Ahnung wie das mit den Heli Modellen ist; bin hier auf eine ältere Reflex V5.0.3 Version gelockt wo es seit Jahren keinerlei Support mehr gibt wegen altem Dongle.
Auch der AeroflyRC hat bzgl. VR mehr zu bieten (im Vergleich zu RF).

Den Heli-X kannste Dir definitiv mal ziehen...kenne nur nicht die Mindest Anforderungen an die Grafikkarte und der lief (leider) auf meinem uralt-PC nicht so richtig (konnte nicht gescheit Helis steuern...also vermutlich alles zu langsam und nicht die passende Karte).

Der AccuRC Online Preis ist nicht schlecht und wird bei HeliFreak sehr hochgelobt.
Next mußt selbst mal in die RC Unterforum versch. Foren gucken...
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 26. März 2020, 16:12

Wie kann ich die Servos kontrollieren


Im ausgeschaltenen Zustand:

Wenn man mit dem Finger das Servohorn eines einzelnen Servos packt und ganz vorsichtigt dieses nach oben und unten bewegt (bis merklicher Anschlag) so sollte man bemerken:

- ob es in einer bestimmten Position hakt
- festhängt
- man es nicht smooth durch den ganzen Servoweg bewegen kann

Das wäre ein deutliches Indiz, dass das MG Getriebe einen Hau weg hat und gewechselt werden muß.

Das ganze macht man dann 3x.


Man kann im ausgebauten Zustand ein Servo auch an einen Servotester dranhängen und das Poti manuell langsam bewegen.
Müßte man mMn auch bemerken ob was hakt oder das Getriebe in Position X durchrutscht...


Ich kann Dir das aber nicht beantworten ob man die Servos vom Empfänger zuvor abstecken muß.
Inwieweit ein evtl. Restrisiko wegen Rückströme vom Servo in das FBL besteht (wenn der Heli aus ist).
Vielleicht kann Dir hier nochmal jemand von den erfahrenen Jungs was dazu sagen wie kritisch sowas ist und was man eher unterlassen sollte.


Beim XK K110 lass ich die kleinen Servos am FBL angesteckt.
Alle Anlenkstangen an den Servohörnern / Taumelscheibe dran.
Aber man muß sehr vorsichtig in den max. Positionen (oben+unten) sein, damit sich nichts festhakt und man nichts überdreht oder verbiegt.

Beim 4503D und DS76 Cyclic Servos weiß man dass es immer die beiden Rollservos sind.
Also abstecken, ausbauen.
Mit dem Finger das Plastikgetriebe kontrollieren auf dem gasamten Servoweg bis zu den Endpositionen.
Das resultiert dann immer in einem öffnen der beiden Roll Servos und Tausch des Getriebes u. Neueinbau der Servos in den Heli.
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas.Heiss« (26. März 2020, 16:32)


Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 26. März 2020, 16:21

Wie mache ich denn leicht ein Update am Heli selbst??


Da gibt es von Spektrum Software für den PC.
Zudem muß man auch den Empfänger (Seriennummer) bei SpektrumRC registrieren um die passende Firmware für den V1 FBL Empfänger herunterladen zu können.

Zum Einspielen braucht man dann die passende Spektrum Software und ein spezielles völlig überteuertes USB Kabel (SPMA3065).
Die Preise sind zum Kabel zwischenzeitlich ein bißchen günstiger geworden.

Gefundene Anleitung: http://www.rc-forum.de/showthread.php?46…636-Blade-230-s

Oder Du gehst einfach zu dem HH Händler wo Du den Blade Heli damals erworben hast, falls ein Shop in der Stadt vor Ort existiert :-)


Ich befürchte:
Nach einem AR636 Firmware Update fängst mit allen Helieinstellungen wieder ganz von vorne an (Servohörner 90 Grad, Taumelscheibe Leveling, falls das FBL sowas intern beherrscht; ich kenne nur das Tarot ZYX).

Auch bei einem H3050MG MG-Servogetriebetausch kannste die 90 Grad der Servos (Servohorn wie man genau draufsetzt) neu einjustieren.
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 26. März 2020, 16:25

dass wenn ich am Zahnrad unten drehe.... Kann es sein, das da was verbogen ist und ich das mit freiem Auge nicht sehen kann?


Ist das HZR noch ganz? Fehlt evtl. ein Stück von 1-2 Zähnen?
Hat es einen Höhenschlag? D.h eiert stark wenn man den Motor langsamer (ca. 30-50%) elektronisch andrehen lässt?

Beim XK K110 habe ich den Kopf teilabgebaut und die HRW nach unten etwas durchgeschoben.
Dann kann ich frei die Welle drehen und sehen inwieweit das Zahnrad eiert.

Beim 4503D geht das durch die starre Montage / Verschraubung von den 2 HZR'en mit Lager innen im Chassis nicht so einfach.
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 26. März 2020, 16:31

wie oben erwähnt, habe ich leider schon viele Abstürze hinter mir.


Selbst beim NanoCPX ist oft bei Crashes in eine Wiese wesentlich mehr als der scheinbare sichtbare Schaden gewesen.
Nicht nur immer Haube oder Landegestell.

Man muß eigentlich immer alle Wellen + HZR (+ Servos) prüfen.
D.h Blattlagerwelle oben im Rotorkopf, ob die Hauptrotorwelle eiert oder nicht.

Ein FBL u. Heck Gyro mag keine starke Vibrationen.


Einfach mal oben ein Hauptrotorblatt abmontieren und auf der andere Seite mit Schraubenzieher drehen.
Wenn sich dann der andere Blatthalter hebt u. senkt und man dies gut am HRB am Blattende sieht dass es gerade bleibt, dann ist auch die Spindle / BLW davon betroffen und muß gewechselt werden.
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

20

Donnerstag, 26. März 2020, 16:34

super geil ich danke dir!!

Naja selbst wenn ich da alle Einstellungen neu machen muss ist es wenigstens Training und learning by doing :)

Wie oben schon beschrieben glaube ich fast das da was verbogen ist was man mit freiem Auge nicht sehen kann (die Servos bewegen sich wenn ich das Zahnrad drehe) werde mir da einfach die Welle neu bestellen und die einbauen.....

Wie aus den Beiträgen eindeutig heraus zu lesen ist muss ja da irgendwo der Wurm drinnen sein :)

Was haltest du vom Phönix Simulator ?

LG