Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

comander

RCLine User

  • »comander« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 13:20

Anlaufverhalten 500TH +Jazz40/6/18

Hallo Leute



Wer von euch verwendet ebenfalls ein 500TH mit dem Jazz 40-6-18 und wie ist bei euch der Anlauf.
Bei mir ist das Problem das er anfangs scheinbar nicht weiß in welcher Richtung er los laufen soll, und sich dann doch mit starken Rucken für die richtige Richtung entscheidet.
Das ist mit unter so stark das es den Heli fast auf die Seite wirft. :angry:
Wie sind eure Erfahrungen, ist das Normal, ich kann mit nicht vorstellen das so ein ruppiges Anlaufen richtig ist.



Gruß :w
Christian

2

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 13:22

RE: Anlaufverhalten 500TH +Jazz40/6/18

Sollte eigendlich kein Problem sein, was für eine Softwareversion hat denn dein Jazz? Schaltest du auch über einen Schalter ein?

Gruß Stefan
[SIZE=4]Montage und Einstellung von E- Helis [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »noch ein Stefan« (17. Oktober 2007, 13:23)


comander

RCLine User

  • »comander« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 14:02

RE: Anlaufverhalten 500TH +Jazz40/6/18

HI Stefan

Softwareversion 8, Regler und Motor sind 2 Wochen alt.
Eingeschaltet wird über einen Schalter mit dem ich praktisch die Gaskurve aktiviere.
Sender: FC 18, Empfänger Futaba 6 Kanal



Gruß :w
Christian

slucon

RCLine User

Wohnort: Hennickendorf (bei Strausberg), etwas östlich von Berlin

Beruf: Elektroingenieur, entwickle und baue moderne elektrische Schweißgeräte

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 15:21

Hallo Christian,

der Jazz ist bekannt für seinen extrem guten Softanlauf und seine sehr gute Drehzahlkonstanz...

Deine Software ist aktuell.

Voraussetzung ist, dass du den Jazz im Mode 4 benutzt, da schlaltest du ihn dann z.B. über deinen Gas-Schalter "ein" und er läuft in ca 12 s super hoch !

Prüfe das mal !

Grüße Stephan
Lipoblitzer und vieles mehr... meine kleine Heliseite...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »slucon« (17. Oktober 2007, 15:21)


Wohnort: D-58135 Hagen-Haspe Das Tor zum Sauerland...

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 17:12

Hallo,
Mein 500 TH läuft in 8 Sec. hoch mit dem Jazz ohne zu mucken.
Setze den den Jazz zurück wie in der Anleitung beschrieben und Mod 4 einmal neu ...
Oder mit der Karte einstellen....
Gruß
(DL4DI) Manfred

Ennepe Park

6

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 20:34

Hi,

also meiner läuft auch sehr weich an. Die software Version ist Ae4 (sehr alt, ich weiss) und der 500TH hat ein 13er Ritzel montiert. Selten kommt es dazu, dass er nicht anläuft oder wirklich sehr sehr träge. Dann schalte ich den Motor über meinen Gas-Schalter nochmal ein und wieder aus. Dann klappt alles!

felix

comander

RCLine User

  • »comander« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 21:19

Hi Leute,


Also er läuft schon langsam und sanft hoch, das ist nicht das Problem.
Nur beim Anlaufen ist es so, das der Motor erst hin und her zuckt als ob er nicht weiß, in welche Richtung er zu laufen hat, wenn er dann los legt, geschieht dies mit einem kleinen Ruck der die Rotorblätter leicht “einklappten” läst und so für eine mal mehr mal weniger starke Unwucht sorgt.
Der Regler arbeitet in Mode 4. Auch ein Zurückstellen auf Mode1 und ein erneutes programmieren auf Mode 4 bringt keine Besserung.
Im Grunde kann ich damit leben, es ist nur immer sehr erschreckend, wenn beim Anlaufen dieser Ruck durch den Heli geht.



Gruß :w
Christian

Jegla

RCLine User

Wohnort: MG / TR

Beruf: Inscheniör

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 21:36

Hi Christain,

dumme Idee vielleicht, aber kann es sein, dass du die Drehrichtung in der FS eingestellt hast, nachdem der Heli erst in die falsche Richtung drehte ???

Wenn ja, würde ich mal die Kabel am Motor tauschen und die FS zurückstellen...
Gruß Jens

Einstellvideos für Anfänger jetzt auch in TV Auflösung und Menü auf DVD
Mikrokopter 8) [SIZE=3]ZU VERKAUFEN (GPS, KOMPASS incl.)[/SIZE]
T-Rex 450 PRO mit MB
T- Rex 600 ( FF-10 CG)

comander

RCLine User

  • »comander« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 07:59

Hallo Jens,

du meinst die Drehrichtung im Regler umstellen.
Nein das musste ich nicht. Ich habe beim anschließen auf richtige Drehrichtung geachtet.



Gruß :w
Christian

comander

RCLine User

  • »comander« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 08:40

Aaah

Ich zitiere mal aus der Anleitung: „Der Jazz Regler kann jedoch ohne das sich der Motor dreht
dessen Rotorposition nicht erkennen. Aus diesem Grund ist es möglich, das beim Anlauf der Motor minimal schwingt“


Na ja wenn es dann so ist :angry:



Gruß :w
Christian

Wohnort: D-58135 Hagen-Haspe Das Tor zum Sauerland...

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 12:57

Hallo,
Das mit der Richtung ist ja richt , aber doch nicht so das die Blätter einklappen.
Er ruckt bei mir auch ganz leicht an , aber da muss ich dann schon die Hand am Motor haben um das zu bemerken. Also ich habe das unter Motoranlauf eingestuft , den anlaufen muss er ja nun mal. Bei mir sind das wenn nur Bruchteile einer Sekunde aber dann läuft er sauber hoch. Aber das verändert nicht meine Blätter in den Blatthaltern oder ruft eine Unwucht hervor . Wenn Christian es nicht geschrieben hätte und man nicht speziell darauf achtet wäre es mir gar nicht aufgefallen. Christian, kann es ein das der Spiel zwischen Antriebsritzel und Hauptzahnrad das erst deutlich und sichtbar macht? Denn fast alle meine Helis haben einen Regler von Kontronik aber das ist weder mir noch meinen Flugkollegen auf gefallen.
Gruß
(DL4DI) Manfred

Ennepe Park

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Manfred Dienstuhl« (18. Oktober 2007, 13:07)


Ainag

RCLine User

Wohnort: Wuppertal

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 14:56

Hallo,

Ich habe das Ruckartige Anlaufverhalten im ersten Moment auch. Mit Jazz40 und 450F
Motor. Stoert aber eigentlich nicht, faellt nur auf im Vergleich mit meinem alten Align
Schrottregler...
Vielleicht liegt es an der programmierten Drehrichtungsumkehr die ich aus Faulheit
benutzt habe. Beim naechsten Heliumbau werd ich mal den Regler in
"Standartdrehrichtung" nutzen und schauen ob es genauso ist.

Gruss Andre

comander

RCLine User

  • »comander« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 15:07

Hallo Leute

Es ist mein erster Hubschrauber, original war er mit dem 25A Regler und 420er Motor von Algin ausgerüstet. Mit dem Setup habe ich das Schweben, hoch runter und das leichte hin und her gelernt. Nach dem der Regler von einem Flug auf den anderen keinen Bock mehr hatte musste Ersatz her. Da der Motor von seiner Leistungsaufnahme auch knapp bemessen war (15 Ampere Max.) orderte ich diese Motor- Reglercombo.
Mit dem Algin Motor + Regler hatte ich keine Anlaufprobleme.
Was mir am 500TH auffiel ist, das die Magnete sehr weit auseinander stehen, ich denke mal das muss wegen den hohen Drehzahlen sein.
Vermutlich ist dieses „minimale Schwingen“, was in der Anleitung beschrieben steht, da durch doch nicht sooo minimal.
Ich werde mal die Leichtgängigkeit Motorritzen/Großritzel checken ob da der Anlauf nicht noch etwas Gebremst wird und die Blätter noch etwas strammer festziehen das die nicht gleich wegkappen.


Gruß :w
Christian

Wohnort: D-58135 Hagen-Haspe Das Tor zum Sauerland...

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 15:27

Hallo Christian,
Ich verwende eigentlich so wenig Spiel wie nur ebend möglich . Man spürt bei mir zwischen den Ritzel´n keinen Spiel sie laufen aber trotz dem frei.Und der Motor ist auch ein 500 TH und der Regler ein 55-6-18 .
Gruß
(DL4DI) Manfred

Ennepe Park

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Manfred Dienstuhl« (18. Oktober 2007, 15:29)


15

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 16:46

Hi

geht mir auch so,

ich habe seit kurzem einen 500 SH mit Jazz 40 und er ruckelt auch beim Anlauf die erstn paar Sekunden. Ich starte von hartem Untergrund, und der Heli vibriert und hüpft dabei leicht. Dabei driftet er ein paar cm nach links, aber auch nicht jedesmal. Der Anlauf war mit der Align-Combo besser als der jazz mit 500 SH. Das Ritzelspiel ist bei mir auf Mittel, so war es auch mit dem alten Motor / Regler. Ach ja ich hab den Motor auf einem Schalter (0% und 60% Öffnung). Anscheinend ist das ne Schwachstelle vom Regler oder Motor, hoffe es macht nix.

Viele Grüße, Robert
T-Rex 450

16

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 20:04

mein 500 SH läuft erst nach dem 4.,5. Versuch mit Gaskurve an. Mit Schalter und Softanlauf habe ich überhaupt keine Chance den Motor zum laufen zu bringen. Allerdings habe ich einen X-fly Steller. Vorher hatte ich einen Esky motor, mit dem hatte ich keinerlei Probleme.
MX 12

Esky Lama V3
T-Rex 450 SE V2
Balsacraft Bearcat

Wohnort: D-58135 Hagen-Haspe Das Tor zum Sauerland...

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 20:29

Hallo,
@hartem Untergrund, und der Heli vibriert und hüpft dabei leicht. Dabei driftet er ein paar cm nach links,

Das ist normal beim Erststart wenn die Blätter noch nicht ausgerichtet sind und je nach Drehzahl . Beim zweiten Start sollte er aber etwas ruhiger anlaufen.

Es hat schon immer Heli gegeben die bei einer bestimmten Drehzahl unruhig werden, wen die überwunden ist ist auch das schütteln weg .
Gruß
(DL4DI) Manfred

Ennepe Park

Wohnort: D-58135 Hagen-Haspe Das Tor zum Sauerland...

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 20:33

Hallo,
@mein 500 SH läuft erst nach dem 4.,5. Versuch mit Gaskurve an. Mit Schalter und Softanlauf habe ich überhaupt keine Chance den Motor zum laufen zu bringen. Allerdings habe ich einen X-fly Steller. Vorher hatte ich einen Esky motor, mit dem hatte ich keinerlei Probleme.

Dass scheint ein wirklich Regler Problem zu sein.

Das Verhalten mit Jazz kenne ich weder von SH noch vom TH..Da wirst du irgend wann mal in den sauren Apfel beissen müssen ....Der Esky Motor ist auch kein 9 Poler wie der SH...
Gruß
(DL4DI) Manfred

Ennepe Park

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Manfred Dienstuhl« (18. Oktober 2007, 20:35)


19

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 21:35

allg. Frage:

Woran läßt sich die Polzahl erkennen?
MX 12

Esky Lama V3
T-Rex 450 SE V2
Balsacraft Bearcat

20

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 21:39

Du zählst die Magneten...

Gruß
Dennis
Nullheli