1

Samstag, 24. November 2007, 12:22

welcher Gyro u. welche Servos für den Rex etc.

Hallo, mir wurde von einem Shop der Logitech Gyro angepriesen, er sei zwar schwieriger einzustellen als der der Robbe 401, aber dann im Flug "exakter" und schneller. Hier wird ja eigentlich der Robbe als state of art angepriesen.

Habt ihr da praktische Erfahrungen?

Und: welche Servos würdet ihr empfehlen? Metallgetriebe wichtig?

VG, Martin
[SIZE=1]Graupner 47 G Koax//Hirobo Quark/T-Rex 450 SE V2//T-Rex 500 ESP // T-Rex-250 (im Bau)/div. Flächenmodelle wie Parkmaster 3D, FunJet, MPX Twister, Cessna 172,Breeze,DG1000/Graupner MX 22 35 MHZ//Futuba FF 10 2,4 GHZ[/SIZE]

Chorge

RCLine User

Wohnort: Kempten (Allgäu)

Beruf: Biologe, Pharmaberater

  • Nachricht senden

2

Samstag, 24. November 2007, 12:25

RE: welcher Gyro u. welche Servos für den Rex etc.

Bin mit dem LTG-2100T sehr zufrieden. Mein Heck steht gut mit S3110. Werde wohl mal ein S3154 testen... ALLERDINGS: Ich kann noch keinen Kunstflug, und bin noch keinen GY401 "ernsthaft" geflogen (nur Testgeschwebt). Daher würd ich auf das Urteil erfahrenerer Piloten vertrauen...
[SIZE=2]Mit V-Stabi: ThreeDeeRidid
Mit MicroBEAST: Protos 500, T-Rex 450 Pro, T-Rex 550E[/SIZE]

Ammersee '11 - wir kommen!

3

Samstag, 24. November 2007, 13:24

RE: welcher Gyro u. welche Servos für den Rex etc.

Der 401 ist viel leichter einzustellen, der LTG hält das Heck besser wenn er mal eingestellt ist aber groß ist der Unterschied dann nicht, dafür lohn es m.E. nicht sich mit dem LTG rumzuschlagen. Dieser funktioniert nicht mit fast jedem Servo und jeder Hebellänge wie der 401. Ich würde nach wie vor den 401 nehmen.

Gruß Stefan
[SIZE=4]Montage und Einstellung von E- Helis [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »noch ein Stefan« (24. November 2007, 13:25)


4

Samstag, 24. November 2007, 13:26

Ich kann hier auch nur über einen Kreisel berichten: Den Robbe GY401.
Das Problem bei dem Kreisel tritt hauptsächlich bei viel Wind auf.
Er regelt scheinbar nicht auf eine konstante Drehrate. Das Heck steht super, eine Drehung ist allerdings nicht unbedingt gleichmäßig. Eine Windböe z.B. kann die Drehbewegung beschleunigen.
Wäre interessant, wie die Regelung beim LTG-2100T realisiert ist.

Gruß mibri
T-Rex 450s CF
... Kontronik Jazz 55-6-18
... MTM Motor Max Brushless Motors 500SH @ 15T
... Robbe GY401
... 1x Futaba S9257
... 3x HiTec HS65-HB

GoFast

RCLine User

Wohnort: Nähe Hameln (31785)

  • Nachricht senden

5

Samstag, 24. November 2007, 14:10

Zitat

Original von mibri
Ich kann hier auch nur über einen Kreisel berichten: Den Robbe GY401.
Das Problem bei dem Kreisel tritt hauptsächlich bei viel Wind auf.
Er regelt scheinbar nicht auf eine konstante Drehrate. Das Heck steht super, eine Drehung ist allerdings nicht unbedingt gleichmäßig. Eine Windböe z.B. kann die Drehbewegung beschleunigen.
Wäre interessant, wie die Regelung beim LTG-2100T realisiert ist.

Gruß mibri


Kann ich so bestätigen, ich merk' es hauptsächlich beim schnellen Vorwärtsflug, da dreht er bei einer Pirouette nicht perfekt gleichmäßig schnell.
Aber ich denke das ist auch zu viel verlangt, deshalb bin ich auch der Meinung, dass der 401 ein absoluter Spitzengyro ist.
Grüße,
Fabi

Chorge

RCLine User

Wohnort: Kempten (Allgäu)

Beruf: Biologe, Pharmaberater

  • Nachricht senden

6

Samstag, 24. November 2007, 16:53

Hab heute mal meinen LTG-2100 gegen eine GY401 testweise getauscht. Der GY401 kommt mir als Rundflieger besser vor - leider, denn mich hat der LTG sehr überzeugt. Kannte davor ja nur Piezo HH-Gyros..
Werde mir aber aufgrund dieser Erfahrung für meinen Zoom einen GY401 gönnen, obwohl der 2100T ein serh guter Kreisel ist - auch bereits mit einem simpken S3110er Servo. Der Versuch ein S3154 (Digital) zu verwenden brachte keinen Unterschied IMHO...

Wer will: Ich würde den LTG 2100T für maximal 90.- weiterverkaufen...
[SIZE=2]Mit V-Stabi: ThreeDeeRidid
Mit MicroBEAST: Protos 500, T-Rex 450 Pro, T-Rex 550E[/SIZE]

Ammersee '11 - wir kommen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chorge« (24. November 2007, 23:17)