1

Samstag, 5. Januar 2008, 00:13

Suche guten Belt CP Piloten für Dämpfungsgummitest

Hallo,

die Überschrift sagt es ja eigendlich schon, ich suche einen guten Piloten der seinen Belt CP mit sehr hoher Drehzahl (ca. 3000) betreibt und auch recht gut fliegen kann, also zumindest Rollen in beide Richtungen und mehrere hintereinander, Sturzflüge aus großer Höhe mit anschliessenden superschnellen Horizontalflügen und Flips in jede Richtung. Gute CFK Blätter sollten auch montiert sein.
Es geht mir darum herauszufinden wie hart man die Dämpfungsgummies sinnvollerweise machen kann und ob sich das auf die TS Verdrehung (braucht man die wirklich oder liegt das nur an dem Schlabberkopf?) auswirkt.

Gruß Stefan
[SIZE=4]Montage und Einstellung von E- Helis [/SIZE]

2

Sonntag, 6. Januar 2008, 12:00

RE: Suche guten Belt CP Piloten für Dämpfungsgummitest

Gibt es denn keinen Belt Piloten der ordentlich fliegen kann und sich ein Paar gute Gummies in den Heli bauen will?

So sehen die Teile aus:

Gruß Stefan
»noch ein Stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • beltgummies.jpg
[SIZE=4]Montage und Einstellung von E- Helis [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »noch ein Stefan« (6. Januar 2008, 12:10)


Flying_Baer

RCLine User

Wohnort: D-25541 Brunsbüttel

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 6. Januar 2008, 12:56

hallo stefan,

ich fliege zwar erst ein paar monate den belt cp, aber ich fliege danke simulatortraining rollen, loopings, turn etc.
piroflips kann ich noch nicht. wie soll dein test aussehen ?
ich habe bei meinem belt cp keine taumelscheibenverdrehung programmiert. wozu auch, der hubi fliegt aus dr packuing herraus gerade aus (meiner jedenfalls)

gruß michael
flyingbaer
gruß michael
flyingbaer

[SIZE=1]Heli-Seniorenteam "Betreutes Fliegen"
Swift 16, T-Rex450S (BO-105), HK450 (Airwolf) und Belt CP (Huges300)[/SIZE]

Binisoft

RCLine User

Wohnort: Essen

Beruf: Dipl.-Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 6. Januar 2008, 14:42

Schlagt mich nicht, aber: Wo sitzen die Dämpfungsgummis und was bewirken sie?
PiccoZ (Büro-Heli)
X-Twin Sport (Sonntagsflieger)
Elektro Junior (Elektro-Segler)
GeeBee (Shock-Flyer)
Zagi (Dünen-Segler)
Lama V2 (Wohnzimmer-Heli)
Belt CP (Garten-Heli)
Graupner MC 16/20 (alte Funke)
Multiplex EVO 9 (neue Funke)

Inspector

RCLine User

  • »Inspector« wurde gesperrt

Wohnort: München (Solln)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 6. Januar 2008, 14:53

Hallo Stefan,

ich fliege zwar erst seit vier Monaten, aber Looping, Rollen und Rückenflug gehen mit dem Belt von Anhieb an ganz gut.

Ich fliege den Belt mit einem OEMRC Regler, Esky HH-Gyro und Chinaservos, als Fernsteuerung eine MC 15.

Pyros kann ich nur am Sim, bis ich die mit dem Belt mache wird es noch ein wenig dauern.
Momentan habe ich 35% Taumelscheibenverdrehung, es wäre also interessant zu wissen, ob sie mit deinen Dämpfungsgummis nicht mehr von Nöten ist und wie es sich auf das Flugverhalten auswirkt.

Momentan fliege ich mit 80% Öffnung und einem 11er. Das macht ca. 2600 U/min. Wenn Du aber mir die Gummis zum testen geben würdest, dann könnte ich auch ein 12er montieren (benutze nicht den original Motor) und ausprobieren, ob der Belt eine so hohe Drehzahl aushält. Cfk (315mm) habe ich inzischen montiert.

Gute Videos kann ich inzischen ebenfalls machen, da ich eine Canon XM 2 besitze.

Gruß, Daniel
CopterX SE V2, Eigenbaumotor 7er Scorpion 825 Watt!!! :evil: , Savöx 254, S9257, Spartan Gyro, 55er Jazz, UBEC von CC :ok: Video auf RCL-TV

Inspector

RCLine User

  • »Inspector« wurde gesperrt

Wohnort: München (Solln)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 6. Januar 2008, 14:55

Binisoft @ Sie liegen zwischen Paddelstange und Blatthaltern. Je härter diese sind, desto direkter und präziser ist der Heli zu steuern. Sind Sie jedoch zu hart gewählt, kann es zu Aufschwingungen kommen und das Gegenteil eintreten.
CopterX SE V2, Eigenbaumotor 7er Scorpion 825 Watt!!! :evil: , Savöx 254, S9257, Spartan Gyro, 55er Jazz, UBEC von CC :ok: Video auf RCL-TV