Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 20. Mai 2008, 20:23

esky Belt als "Feierabend" Heli

guten abend heli gemeinde,

ich surfe schon seid geraumer zeit durch das internet und stoße immer wieder auf rc helis.
ich vermute mal, mich hat das heli fieber gepackt. da ich aber als student nicht so viel geld habe und auch die zeit knapp bemessen ist, such ich nen heli, mit dem ich abends gemütlich eine runde fliegen kann. ich habe bis jetzt auch keine weiteren ambitionen groß in den rc sport einzusteigen. ich möchte auch nicht 3d fliegen oder ähnliches. mal eine kleine runde im garten würde mir reichen. vielleicht nen netten rumpf drumherum basteln und zufrieden wäre ich.
deswegen...
würdet ihr mir zu der rtf version vom esky pc belt set raten, die überall für ca. 210,- euro angeboten werden?

schönen abend wünsche ich und vielen dank für die hilfe im vorraus.

tobias

leo_85

RCLine User

Wohnort: Kärnten/Österreich

Beruf: Offsetdrucker (LAP), Chemielabortechnker (LAP)

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 20. Mai 2008, 20:30

hi!

also es gibt genug helipiloten, die mit einem belt glücklich geworden sind, diesen nach und nach hergerichtet haben und später die getunten el. teile in einen besseren heli mitgenommen haben!

der belt is schon ein günstiger einstiegsheli, vorallem wenn man sich nicht ganz sicher is ob man wirklich weitermachen will! (aber man wird weitermachen, ganz einfach weils einfach geil ist!)
ebenso kosten die ersatzteile recht wenig und bei rc- now bekommst ihn für 199euro sogar schon mit digital servos!

also ich bin bislang recht zufrieden mit meinem belt und werde erst meinen copterx hernehmen, wenn der belt das erste mal auf dem kopf gestanden is*gg*!

egal wie du dich entscheidest, viel spaß am helifliegen!

leo!
- E-Sky Belt CP -
[ 3xFS61BB Carbon; FS61BB Carbon Speed; GY 401; ESC 50A / 3A BEC ]
- CopterX AE V2 -
[steht als Ausstellungsstück auf dem Fernseher :evil: ]
Futaba FF9 Super

3

Dienstag, 20. Mai 2008, 20:30

RE: esky Belt als "Feierabend" Heli

N´Abend :w

Egal welchen CP-Heli du dir zulegst: der Zeitaufwand alleine für das fliegen lernen ist enorm hoch, von Reparaturen und Wartungsarbeiten ganz zu schweigen.

Für das gemütliche fliegen im Garten bei absoluter Windstille oder drinnen ist ein Koax die beste Wahl, aber auch damit muß man umgehen lernen. Mal eben auspacken und losfliegen ist nicht - wer das glaubt, erlebt eine Überraschung :evil:
Walkera Big Lama Alu mit E-sky 4in1 :heart:
esky Lama V3 + V4 :)
Swiss Lama 7.1
Einiges "Flächenzeugs"
Weniger tunen, mehr fliegen :ok:

berlingo05

RCLine Neu User

Wohnort: Essen

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 20. Mai 2008, 21:05

RE: esky Belt als "Feierabend" Heli

Tach Tobias,
anfangs dachte ich genau wie Du-Heli günstig kaufen,fliegen lernrn,Spass haben.
Habe auch mit dem Belt angefangen,einfach weil er günstig ist.-ABER:er ist nur solange günstig,als daß nichts kaputt geht. Nach meinem ersten big crash habe ich gleich eine Mechanik komplett gekauft (99,-);der zweite Crash kostete fast 70 Euro. Vielleicht ein Einzelfall-glaube ich aber nicht. Es wäre mir mit jedem anderen Heli ähnlich gegangen;man geht nicht einfach los und fliegt einen Hubschrauber. Wenn du dich ernsthaft mit diesem geilen Hobby beschäftigen willst,mußt du das Fliegen erst mal von der Pike auf lernen,am besten an einem nicht zu billigen Sim.Später kommt Schweben in Echt bis zum Erbrechen,danach mal ein bisschen Hin-und Her bis zur perfekten Beherrschung des Teils. Und dann erst kommen die gemütlichen Runden nach Feierabend im Garten.Zwischendurch öfters mal reparieren,verbessern,einstellen lernen etc,etc!
Ich will dich Gott weiß nicht davon abhalten-aber wenn es dich packt,ist es kein billiges Hobby. Guck´dir die Filme auf rc-movie.de an,dann weißt du,was ich meine.
Alles Gute,Randolph
Belt CP RTF
Jamara hg´le
Gaui Hurricane 550

niegel

RCLine User

Wohnort: 75217 Birkenfeld bei Pforzheim

Beruf: Einsteller

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 20. Mai 2008, 21:10

RE: esky Belt als "Feierabend" Heli

Hi!

Schau Dir doch mal den Twister 3D Storm an!Der ist bestimmt die bessere Wahl!

Gibts hier im Modellbautreff

Grüssle
Markus :w
* T-Rex 600 Nitro Pro
* T-Rex 500 GF
* Twister CP Gold für den Feierabend

* Graupner MX16s


http://helis-rc.de/

leo_85

RCLine User

Wohnort: Kärnten/Österreich

Beruf: Offsetdrucker (LAP), Chemielabortechnker (LAP)

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 20. Mai 2008, 21:22

der twister is echt nen klasse heli nicht nur zum anfangen, jedoch musst dazu noch eine funke kaufen und dann kommts dir schon teurer als der belt und wenn dann draufkommst, das dir das hobby doch nicht zusagt, dann bist ein weiterer ebayer, der versucht seinen gebrauchten heli zu verkaufen und noch einen akzeptablen preis dafür zu erzielen!

da hat der randolph ganz recht, das dir ein sim am anfang doch ziemlich gut weiterhelfen wird!

wie man es schlussendlich doch macht bleibt einem zum glück noch immer selbst überlassen! ;)
- E-Sky Belt CP -
[ 3xFS61BB Carbon; FS61BB Carbon Speed; GY 401; ESC 50A / 3A BEC ]
- CopterX AE V2 -
[steht als Ausstellungsstück auf dem Fernseher :evil: ]
Futaba FF9 Super

7

Dienstag, 20. Mai 2008, 21:25

hey,

vielen danke für eure antworten. so ähnliche habe ich auch erwartet, vielleicht geh ich auch zu blauäugig an das thema ran. eigentlich ist mein große hobby die musik (gitarre etc.) und da läuft es ähnlich ab. mein leitspruch ist eigentlich: wer billig kauft, kauft zweimal. aber die hoffnung günstig wegzukommen ist manchmal doch da ;)
an nen koax hab ich auch schon gedacht, esky lama v 4. dem würd ich dann nen schönen rumpf verpassen und hätte wahrscheinlich auch spaß dran. nur mit nem koaxial heli hab ich die bedenken, dass es mir mit der zeit langweilig wird. weisst meint ihr!?!

kebelt

RCLine User

Wohnort: München (geb. Köln)

Beruf: Bundesbeamter

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 20. Mai 2008, 21:31

vielen wurde, wie mir auch, ein Koax schnell zu langweilig. Gut, die Dinger machen schon irgendwie auch Spaß....aber es ist halt auch nicht wirkliches Heli-fliegen!
Man kann so einen halt zum Einstieg nutzen.....aber muß es nicht.
T-Rex 600ESP DS610/LTG+LTS6100/Heck-Starrantr.
T-Rex 500CF S9650/LTG+LTS 6100/Heck-Starrantr.
T-Rex 250
<-CopteRex 450SE V2 SX260/Scorpion-55A-V2/HS-65HB/S9257+LTG 2100
DX 7 + AR7000

9

Dienstag, 20. Mai 2008, 21:31

Zitat

Original von tred
an nen koax hab ich auch schon gedacht, esky lama v 4. dem würd ich dann nen schönen rumpf verpassen und hätte wahrscheinlich auch spaß dran. nur mit nem koaxial heli hab ich die bedenken, dass es mir mit der zeit langweilig wird. weisst meint ihr!?!


Nach über 1200 Akkuladungen Flugpraxis, 4 flugfähigen Koaxen und auch mal draußen weiträumig einige Figuren fliegen wird´s mir immer noch nicht langweilig mit den Koaxen. Im Gegenteil, ich mag das streßfreie fliegen, ohne dauernd den Heli am Absturz hindern zu müssen. Ich mag die Transportfreundlichkeit der "Kleinen", die kann man mal eben einpacken und auf eine Wiese oder Waldlichtung gehen, ohne sich mit viel Gedöns abzuschleppen :)

Hier findest du übrigens einen sehr interessanten Thread zu Koaxen und den Flugmanövern, die damit gehen - lies das bitte mal durch, ist wirklich sehr interessant :ok:

Langeweile? Was ist das :angel:
Walkera Big Lama Alu mit E-sky 4in1 :heart:
esky Lama V3 + V4 :)
Swiss Lama 7.1
Einiges "Flächenzeugs"
Weniger tunen, mehr fliegen :ok:

10

Dienstag, 20. Mai 2008, 22:30

also,
da meine kentnisse im berreich des rc heli fliegen kaum vorhanden sind (außer videos guckn) bin ich vorallem auf rtf sets angewiesen, ich hab ehrlichgesagt keine ahnung von lipos, sendern, ladegeräten etc.
hab mir grad den twister 3 d storm angeschaut, den es wie von markus genannt beim modellbautreff gibt. der kommt ja im rcline test gut weg. bei 400,- komm ich in bereiche, da würde ich auch mehr investieren und direkt auf ne trex oder so umsteigen. habe zum glück einen langjährigen heli flieger im bekanntenkreis, der würde mir bestimmt beim einfliegen helfen.
vielleicht bin ich erstmal mit nem koaxial heli zufrieden und schau, ob ich ganz vom heli fieber gepackt werde.

könnte ich z.b. mit der funke von nem esky lama v4 und nem simulator "richtig" heli fliegen üben, oder reichen dafür die funktionen der fernsteuerung nicht?

ich schlafe mal ne nacht drüber.

vielen dank für eure kompetenten ratschläge.
Daumen hoch!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »tred« (20. Mai 2008, 22:33)


alex k.

RCLine User

Wohnort: Wiernsheim

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 20. Mai 2008, 22:43

Hi,

wenn ich mir den von Markus angesprochenen Twister 3D Storm so ansehe und die Erfahrungen der User hier im Forum mit diesem Heli so durchlese, würde ich mir heute keinen Belt CP RTF mehr kaufen.

Der Twister scheint für seinen Preis ein guter Einstiegsheli zu sein (ich selber kenne ihn nicht, ich berufe mich da nur auf die Erfahrungen des Forums). Eine MX-12 bekommt man momentan auch günstig gebraucht, da viele auf 2,4 GHz umsteigen und ihre "alten" 35 MHz-Anlagen verkaufen.

Gruß, Alex
[SIZE=1]
*T-Rex 500 ESP, Schlüter Junior 50, Agusta A109K2 "Rega" (CopterX 450); es war einmal Belt CP (meine Belt CP Hilfeseite)
*GWS Fw 190, Me 262, Eigenbau Horten H VII
*MPX Evo 9 M-LINK
[/SIZE]

12

Dienstag, 20. Mai 2008, 22:46

Mit den Sendern von JP oder esky kannst du am Simulator die grundlegenden Dinge üben, erst mit dem total einfachen FMS anfangen und dann den anspruchsvolleren Heli-X nehmen. Beide Freeware, und dafür sind sie ganz brauchbar.

Ich rate dir wegen der besseren Elektronik zu einem JP / Twister Koax, die Sender sind etwas präziser und die ganze Elektronik etwas robuster. Außerdem ist ein Lipo-Saver eingebaut, der dich vor einer Tiefentladung des Lipos schützt indem er rechtzeitig an die Landung erinnert.

Die Bell Modelle kann ich dir aus eigener positiver Erfahrung heraus sehr empfehlen. Im Basar verkauft "Kue" gerade eine Navy Bell ;) und wenn du ganz sicher gehen möchtest, dann kann ich sie gründlich durchchecken und eventuelle, kleine Schäden reparieren und sie präzise einstellen. Du findest die gebrauchte Navy Bell hier im Forum.

Wenn du die grundlegende Steuerung gelernt hast und du mit dem Koax einige Flugmanöver sicher im Griff hast, dann bist du wharscheinlich so angefixt, daß du dir mehr Zeit für die Faszination Modellheli nimmst. Dann wäre ein Twister 3D Storm ein sehr guter Einstieg in die Fliegerei mit CP-Helis.
Walkera Big Lama Alu mit E-sky 4in1 :heart:
esky Lama V3 + V4 :)
Swiss Lama 7.1
Einiges "Flächenzeugs"
Weniger tunen, mehr fliegen :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eberhard Mulack« (20. Mai 2008, 22:47)


13

Dienstag, 20. Mai 2008, 22:55

cool, den schau ich mir mal an.

Inspector

RCLine User

  • »Inspector« wurde gesperrt

Wohnort: München (Solln)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 20. Mai 2008, 23:07

Hi Tobias,

ich habe mit dem Belt angefangen und seit es einen Twister3D Storm gibt, würde ich einen Belt auch nicht mehr für den Einstieg empfehlen.

Kauf dir einen Twister 3D Storm, eine gebrauchte MX12, zwei Lipos und ein Ladegerät, kaufe Dir für 25€ ein USB Kabel und downloade den HeliX Simulator. Zusammen mit deinem Bekannten wirst Du einen klasse Einstieg in die Heliszene haben und musst dich nicht wie beim Belt ständig um die Mechanik kümmern und das Material.

Daniel

PS: auf youtube als elcolombianogrande bekannt, da findest Du in Videoform meine gesamte "Karriere" wieder, die August letzten Jahres begann.

PPS: es ist kein "RTF" Belt mehr gewesen ;)
CopterX SE V2, Eigenbaumotor 7er Scorpion 825 Watt!!! :evil: , Savöx 254, S9257, Spartan Gyro, 55er Jazz, UBEC von CC :ok: Video auf RCL-TV

15

Mittwoch, 21. Mai 2008, 07:22

Hallo,
wie schon einige meinten TWISTER STORM :ok:

Habe ihn nur mal gekauft weil soviel hier darüber geschrieben wurde.
Dachte,den test ich mal an,und ab in die Bucht damit.
Hey,das Ding gefällt mir so.... das ich ihn sogar behalten habe.
Okay,habe ihm zwar ein 401 verpasst,aber für den Anfang Reicht der dicke !
Glaube auch fortgeschrittene haben ihren Spass mit dem Teil ... oder .... ???
Preis/Leistung ist wohl nicht so schnell zu TOP`en!

Ich bin jedenfalls zufrieden damit!

Koax ist auch nicht schlecht für den Einstieg.Gibt genug die gar nicht mehr wollen!
Da gibt es auch schon recht grosse Modelle die auch bei leichtem Wind draussen geflogen werden können.

Gruß
Alexander

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alexander Scheuten« (21. Mai 2008, 07:23)


16

Mittwoch, 21. Mai 2008, 08:42

Hi,

Was man hier ließt ist ein Twister Storm besser als der Belt, aber auch nur Plastik
Ein Rex Clone kommt bei gleichwertiger Ausstattung nicht viel teurer.

Über die Crashkosten für den Twister bei einem Einschlag ist bisher hier wenig zu lesen gewesen, aber bei einem Plastikkopf geht üblicher weise mehr kaputt als bei einem Alukopf. Daher rentiert sich der eventuelle Mehrpreis schnell.

Eine Alternative zum Belt ist auch der Alukopf / Heck. Die Teile gibt es aus Übersee für etwas mehr als 40€ . Meines Erachtens hat damit der Belt wieder gleichgezogen.

Gruß Dirk
Futaba FC 18,
LMH 110 Brushless :O
SJM 180 :heart:
Walkera CB 100 8)
GL450CB (Alu)
Apachee Koax 8)
Easy Star (alt) : 8)
Twin Jet :ok:
... nein mein Schatz ich habe nicht zu viele Modelle

alex k.

RCLine User

Wohnort: Wiernsheim

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 21. Mai 2008, 09:51

Zitat

Original von dirkkro
Ein Rex Clone kommt bei gleichwertiger Ausstattung nicht viel teurer.

Das musst Du mir mal vorrechnen...

wenn ich einen CopterX mit Motor, Regler, Servos, Gyro, Lipo und Ladegerät zusammen rechne komme ich auf über 400,- EUR... ohne Sender und Empfänger...

Gruß, Alex
[SIZE=1]
*T-Rex 500 ESP, Schlüter Junior 50, Agusta A109K2 "Rega" (CopterX 450); es war einmal Belt CP (meine Belt CP Hilfeseite)
*GWS Fw 190, Me 262, Eigenbau Horten H VII
*MPX Evo 9 M-LINK
[/SIZE]

18

Mittwoch, 21. Mai 2008, 11:44

Die Crashkosten beim 3D Storm sind hauptsächlich Rotorblätter, falls man die originalen schwarzen drauf hatte und wieder kauft. Der Rotorkopf selbst ist ziemlich resistent, wie ich an bisher 2 eingelochten Storm gesehen habe. Es sind in der Regel "Peanuts", die Standard-Schäden:

Rotorblätter
Heckrohr
Rotorwelle
Blattlagerwelle
Paddelstange
Heckrotorwelle
Eventuell ein paar Gestänge
Eventuell ein Zahnriemen, falls das Heckrohr richtigplatt gehauen wurde
Je nach Einschlagwinkel eine Kabinenhaube

Bei einem Alu-Kopf verbiegen eventuell Blatthalter oder das Zentralstück, da Alu nicht elastisch genug ist und sich dauerhaft verformt. Auch ist Alu nicht gleichbedeutend mit höherer Qualität oder Spielfreiheit, sondern teilweise das Gegenteil. So spielfrei wie der 3D Storm Plastik-Kopf müssen billige Alu-Köpfe erstmal werden.
Walkera Big Lama Alu mit E-sky 4in1 :heart:
esky Lama V3 + V4 :)
Swiss Lama 7.1
Einiges "Flächenzeugs"
Weniger tunen, mehr fliegen :ok:

19

Mittwoch, 21. Mai 2008, 12:13

Klar ist der Twister nicht schlecht (ich kenne ihn aber selber nicht). Nur finde ich, daß der Belt als RTF ein sehr gutes Preis Leistungsverhältnis hat. Wenn man nicht sicher ist ob es einem liegt oder auch nicht ist der Belt schon eine gute Wahl.
Es ist eben alles dabei. Üben, Üben, Üben muß man sowieso egal mit welchem Heli. Die Ersatzteile beim Belt sind auch sehr günstig.
Wenn dann den Twister und noch eine Funke kauft, ist er sooo günstig nun auch wieder nicht. Da kann man auch gleich zum Blade 400 greifen, der hat dann schon eine 2,4 Giga Anlage dabei.

Uwe
Futaba FF 7 2,4 Ghz
T-Rex 450 S, 3x HS65HB an der TS, 1xHS56HB am Heck, Futaba GY 401, Jazz 40-6-18,R-617 FS
T-Rex 500CF, Jazz 80, Scorpion HK-3026, 9650 an der TS, 401+9257 am Heck,R-617 FS
Parkzone F4U Corsair,R-6106HF
Apprentice 15e,R-6106HF