1

Samstag, 16. August 2008, 13:03

Ritzelfrage 500 TH

Hallo Leute,

hatte mein Trex (XL)auf Eis gelegt, andere Dinge hatten Vorrang.
Nun möchte ich endlich mal den Rex fertig bauen.
Hab mir nen 500 TH und nen Jazz(40-6-18 ) zugelegt, auf`m Rex sind 325 Helitech.
Drehzahl sollte auf nen Neuling zugeschnitten sein (Wieviel darf`s sein?).
Hab hier ein 11 und 13-er Ritzel rumliegen und dachte ich bestell vorsichtshalber noch ein 12-er Ritzel(?).
Wie werden die Flugzeiten bei unterschiedl. Ritzeln in etwa ausfallen(schwebeflug)?
Evtl. bräucht ich noch nen Empfänger, net so teuer falls er die ersten versuche nicht überlebt ;) , Vorschläge?
Regleröffnung Jazz 60% ? oder ggf. an gewollte Drehzahl anpassen?
achso:
motor und Reglerkabel haben unterschiedl. Farben, richtige Zuordnung durch probieren rausfinden(?), nicht das was kaputt geht.
motor:rot-gelb-schwarz
regler:rot-grün-blau

Gruß Frank

danousek

RCLine User

Wohnort: Mannheim

Beruf: Student (Jura)

  • Nachricht senden

2

Samstag, 16. August 2008, 13:35

RE: Ritzelfrage 500 TH

Die Anschlusskabel vom Regler zum Motor einfach mal irgendwie zusammenstecken und wenn die Drehrichtung von Motor dann falsch sein sollte, einfach 2 der 3 Kabel untereinander austauschen.

Drehzahl reicht für den Anfang ca. 2700 upm und die Regleröffnung sollte etwa 80% sein um den besten Wirkungsgrad (und somit die längstmögliche Flugzeit) zu erreichen.


Daniel
8) LOGO 500 SE VStabi :ok:
:evil: T-Rex 450 VStabi :evil:
8) T-Rex 600 NSP VStabi
Microstar 400 :angel:
PicooZ :-)(-:

Graupner MX-22

Chorge

RCLine User

Wohnort: Kempten (Allgäu)

Beruf: Biologe, Pharmaberater

  • Nachricht senden

3

Samstag, 16. August 2008, 13:45

Hallo!
Ich würde versuchen den Regler eher bei 60% zu betreiben. Dadurch ist zwar der Wirkungsgrad etwas schlechter (Flugzeit geht etwas runter) aber dafür kann der Regler besser die Drehzahl halten... Habe selber diese Kombi im Zoom, und fliege mit nem 13T Ritzel bei ca. 2700RPM an 65% Regleröffnung. Geht sehr gut so!
[SIZE=2]Mit V-Stabi: ThreeDeeRidid
Mit MicroBEAST: Protos 500, T-Rex 450 Pro, T-Rex 550E[/SIZE]

Ammersee '11 - wir kommen!

danousek

RCLine User

Wohnort: Mannheim

Beruf: Student (Jura)

  • Nachricht senden

4

Samstag, 16. August 2008, 14:58

Ich denke gerade für einen Anfänger ist die längere Fugzeit von Vorteil. Er kann die Verbesserte Drehzahlregelung sowieso noch nicht ausschöpfen. Ich würde nach wie vor zu einer Öffnung von 80% raten. Zumal bei dieser Regleröffnung die Akkus geschont werden. Bei Bedarf kann man dann immernoch hochritzeln.


Daniel :w
8) LOGO 500 SE VStabi :ok:
:evil: T-Rex 450 VStabi :evil:
8) T-Rex 600 NSP VStabi
Microstar 400 :angel:
PicooZ :-)(-:

Graupner MX-22

5

Sonntag, 17. August 2008, 16:36

Also, erstmal Dankeschön für die Antworten.

Anschluss Regler an Motor ist erledigt.
Hab das Problem erledigt in dem ich den Motor kurzehand mal an eine Holzplatte geschraubt habe. Accu, regler, Empfänger ran und mal schaun wo er lang dreht- links oder rechts.
Dabei habe ich GV1 mal als Gerade auf - 80% gestellt, passierte garnichts. Erst ab - 75% fing der Motor an zu drehen, dachte "Motor aus" wären erst -100% an der FX18 (?) .
Irre mich mich da ?

Bei ner Regleröffnng von 80% wäre das dann mit nem 12-er oder 13-er Ritzel(?) und wie hoch wären den dann in etwa die Drehzahlen ?
Hab ja doch nen Plastekopf an meinem Rex, der soll ja nicht beim hochfahren gleich in die Binsen gehen.
80% Regleröffnung sind ja ca. +60% an der FX18.

gruß Frank

danousek

RCLine User

Wohnort: Mannheim

Beruf: Student (Jura)

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 17. August 2008, 17:08

Hast du deinen Regler richtig eingelernt?

Es ist aber trotzdem so beim Jazz, dass er erst ab einem bestimmten Wert anfängt den Motor zu drehen. Das bedeutet aber nicht, dass der Motor, wenn er läuft und du dann auf -80% schaltest ausgeht. Also prinzipiell Motor aus auf -100% einstellen.


Daniel *der sich gerade mit dem Schreiben seiner Hausarbeit abquält*
8) LOGO 500 SE VStabi :ok:
:evil: T-Rex 450 VStabi :evil:
8) T-Rex 600 NSP VStabi
Microstar 400 :angel:
PicooZ :-)(-:

Graupner MX-22

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »danousek« (17. August 2008, 17:09)


7

Sonntag, 17. August 2008, 18:53

Glaube schon das der Jazz richtig eingelernt ist, habe die Prog-card benutzt und trotzdem nochmal nach Anleitung mode 4 und 9 eingestellt, also eigentlich doppelt gemoppelt.

Gruß Frank

danousek

RCLine User

Wohnort: Mannheim

Beruf: Student (Jura)

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 17. August 2008, 19:11

Zitat

Original von danousek


Es ist aber trotzdem so beim Jazz, dass er erst ab einem bestimmten Wert anfängt den Motor zu drehen. Das bedeutet aber nicht, dass der Motor, wenn er läuft und du dann auf -80% schaltest ausgeht. Also prinzipiell Motor aus auf -100% einstellen.




Daniel
8) LOGO 500 SE VStabi :ok:
:evil: T-Rex 450 VStabi :evil:
8) T-Rex 600 NSP VStabi
Microstar 400 :angel:
PicooZ :-)(-:

Graupner MX-22

9

Sonntag, 17. August 2008, 20:03

"Norm" ist bei mir als "Motor aus" gedacht, dort habe ich auch -100 am Sender geprogt.
Norm und GV1 liegt bei mir auf`nem 2-pos. Schalter somit schaltet der Motor also beim umschalten von GV1 auf Norm auch aus.
Mich wunderte halt nur das sich bei - 80% garnix tut, zumindest rein optisch nicht.
Interessieren würde mich aber schon noch welche Drehzahl ich ungefähr bei welchem Ritzel ( 11,12 )und 80% Regleröffnung erwarten kann.
Habe mal in einem Forum zur Drehzahlberechnung von Motor und Ritzelkombinationen ein kleines Programm gesehen aber finds nicht mehr.

Gruß Frank

danousek

RCLine User

Wohnort: Mannheim

Beruf: Student (Jura)

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 17. August 2008, 20:20

8) LOGO 500 SE VStabi :ok:
:evil: T-Rex 450 VStabi :evil:
8) T-Rex 600 NSP VStabi
Microstar 400 :angel:
PicooZ :-)(-:

Graupner MX-22

11

Montag, 18. August 2008, 07:22

Super, danke :w