Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Freitag, 6. März 2009, 08:58

Hallo Marcus,
Nicht schlecht! RESPEKT!
Mein erster Schwebeversuch war bedeutend unruhiger ;-)

@Simon
Vielleicht schaffe ich es ja mal hin zu kommen, wenn Ihr da seid...

lg
momo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »momo72« (6. März 2009, 08:59)


Manamana

RCLine User

Wohnort: Norddeutschland; wohnhaft Wien

  • Nachricht senden

22

Freitag, 6. März 2009, 09:50

Danke !! Aber glaub mir: Innerlich war ich nicht so ruhig !...

Ja, komm ruhig mal vorbei !


lg
Marcus
Mein Erstflugvideo mit Belt CP V2
Carson BIG CFG EC135 "Air Zermatt"

23

Freitag, 6. März 2009, 10:46

Hallo
wie ich hier schon einiges über den Belt CP V2 gelesen habe und ich mir auch einen größeren Heli kaufen möchte (weis aber noch nicht genau welchen) habe ich eine kleine Frage. Den Belt gibt es in zwei Ausführungen einmal 35Mhz und 2,4Ghz. Da ich noch ein Carson Big EC-135 habe wäre doch zu überlegen den mit 35Mhz zunehmen und später dann ne Graupner MX16s oder andere Funke zukaufen. Was meint Ihr. Sind die 2,4Ghz besser.
Big EC 135 AIR-ZERMATT
KYANITE (Koax)
BLADE msr
Blade MQx
DX6i
Dickie PB600

blackie

RCLine User

Wohnort: Asylpfälzer aus Thüringen

Beruf: Kraftfahrer

  • Nachricht senden

24

Freitag, 6. März 2009, 10:55

2,4 GHz ist halt im kommen.... das AUS für Funkstörungen... das AUS für lange Antenne die verlegungsprobleme verursachen. UND du hast ruhe.

Ich kenne jemanden der verkauft nen T-REX S für 250 300 Euro... wenn D dich entscheidest, dir eine Funke dazuzukaufen biste besser dran.

Sorry an die Beltflieger...
Grüsse Maik :ok:

Ammersee `09 ich war dabei ==[] auch `10 und 2011 erst recht wieder :D isses nich schon so weit ? :nuts: :ok:

Manamana

RCLine User

Wohnort: Norddeutschland; wohnhaft Wien

  • Nachricht senden

25

Freitag, 6. März 2009, 11:01

brauchst dich nicht entschuldigen...unglaublich, daß diese Diskkussion Belt<->nicht Belt immer so mitschwingt....


Den Unterschied 2.4 zu 35 gabs hier auch schon einmal..:
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…z&hilightuser=0

Fliegt deine EC135 denn eigentlich wieder? Du hattest doch auch ein Motorproblem, oder?
Meine hat auch die E-Sky Motoren wieder, und fliegt damit ganz brav....

Ich denke zukunftssicherer ist 2.4.....wobei, wenn nun alle von 35 Mhz auf 2.4 Ghz umsteigen, ist ja bald bei 35 Mhz auch wieder Platz genug... :D

lg
Marcus
Mein Erstflugvideo mit Belt CP V2
Carson BIG CFG EC135 "Air Zermatt"

26

Freitag, 6. März 2009, 11:13

@Manamana
Also der Big EC-135 ist immer noch in rep. Jetzt fast schon 4wo. Versuche jetzt schon telefonisch den Service von Carson zu erreichen aber kein Erfolg. Das gehört aber wo anderes hin.

Habe mit einem Modellbau Händler gesprochen und der lobte nur Carson. Auf Ersatzteile braucht man nicht wochen warten der Service ist gut. Denkste :wall: und dann hat er mir noch den Bluster empfohlen. Ich kauf doch kein Carson mehr wenn ich jetzt schon probleme mit dem Kleinen Heli habe.

MfG
Bernd
Big EC 135 AIR-ZERMATT
KYANITE (Koax)
BLADE msr
Blade MQx
DX6i
Dickie PB600

satsepp

RCLine User

Wohnort: Bayern, Bayerisch Eisenstein

  • Nachricht senden

27

Freitag, 6. März 2009, 22:40

Habe mit der Pitchwaage nachgemessen (Normalmode):
bei +100% Blatt1=2° und Blatt 2 =7°
bei 0% Blatt1=-1° und Blatt 2=2%
bei -100% Blatt1 = -5% und blatt 2 = -2%

Habe dann mit der Schieblehre festgestellt daß ein Servo zu weit unten ist, wenn auch "nur" 0,5mm.
Ich weiß nun nur nicht ob ich Gestänge1 (waagrecht) oder Gestänge 2 (senkrecht zur Taumelscheibe) verstellen soll.

Bild bei 0%

Sepp
»satsepp« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC07631_0%.jpg
Verein : MFC-Zell
Hangar: Einige 450er, Voodoo 600 + TDR mit SK720
Motto : PITCH OR DIE
Videos : Videos

satsepp

RCLine User

Wohnort: Bayern, Bayerisch Eisenstein

  • Nachricht senden

28

Freitag, 6. März 2009, 22:41

Bild bei -100% (3d Mode)
»satsepp« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC07632.jpg
Verein : MFC-Zell
Hangar: Einige 450er, Voodoo 600 + TDR mit SK720
Motto : PITCH OR DIE
Videos : Videos

satsepp

RCLine User

Wohnort: Bayern, Bayerisch Eisenstein

  • Nachricht senden

29

Freitag, 6. März 2009, 22:42

Bild bei +100%
»satsepp« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC07633.jpg
Verein : MFC-Zell
Hangar: Einige 450er, Voodoo 600 + TDR mit SK720
Motto : PITCH OR DIE
Videos : Videos

satsepp

RCLine User

Wohnort: Bayern, Bayerisch Eisenstein

  • Nachricht senden

30

Samstag, 7. März 2009, 00:05

Also ich habe auf der oberen senkrechten Achse 1 Umdrehung gedeht.
Habe dann soweit Möglich den pitch gleich eingestellt, und das schwingen ist weg.

Habe aber nun das Problem, daß ich kein Chinesisch kann, und die voreingestellte Pitchkurve unter aller S... ist.

Folgende Tabelle habe ich nun bei Poti HOV Mittelstelliung:

2D Modus:
% / Blatt 1 / Blatt 2
100% / 4° / 4°
0% / 1° / 1°
-100% / -2° / -2°

3D Modus:
100% / 3,5° / 4°
0% / -3° / -3°
-100% / -11° / -11°

Poti HOV voll auf +
2D:
+100% / 6° / 7°
0% / 3° / 3°
-100% / 0° / 0°

3D:
+100% / 6° / 6°
0% / -1° / -1°
-100% / -8° / -8°

Ich denke wenn ich ohne Nachstellen geflogen wäre, dann hätte ich schon Schrott, und wenn ich so fliege spätestens beim Umschalten auf 3D. :wall:
Soviehl zum Thema RTF :angry: :no:

Sepp
Wie kann ich mit der original Funke des E-SKY Belt CPV2 das korrekt Einstellen?
»satsepp« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC07619_grau.jpg
Verein : MFC-Zell
Hangar: Einige 450er, Voodoo 600 + TDR mit SK720
Motto : PITCH OR DIE
Videos : Videos

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »satsepp« (7. März 2009, 00:42)


mgroll

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

31

Samstag, 7. März 2009, 10:25

... du hast ein problem mit der pitch-range, also zwischen min-pitch und max-pitch liegen nur ca 14,15 grad (egal was du einstellst...)... du brauchst aber min 20 grad (damit im 3 d modus -10/+10 grad möglich werden, wenn der stimmt, passt alles, den rest macht der sender automatisch)...

entweder du hast den rotorkopf falsch zusammengebaut (sieht man auf de bildern nicht, ev. anlenkung der blatthalter verkehrt rum - geht aber fast nicht ohne klemmen....) oder dein servohorn ist zu kurz... schaut aber auch nicht so aus...ev. ist das spiel in der anlenkung zu groß...

... prinzipiell gehört nach den bildern offenbar die senkrechte ts-anlenkung wohl etwas länger, damit geht die pitchrange hinauf ...

gruß, macem
[SIZE=1]•div. koaxe, walkera cb100, hbk2, sjm325, topspeed250
•protos 450 mini, roxxy 950-6/scorpion 2221-12/4s, KDS900/N590, 3xhs-65hb, corona-rp6d1/mx12[/SIZE]

satsepp

RCLine User

Wohnort: Bayern, Bayerisch Eisenstein

  • Nachricht senden

32

Samstag, 7. März 2009, 14:01

Das ist natürlich ärgerlich, aber die hebel sind alle nicht verstellbar.
.
Zusammengabut habe ich garnichts, das ist das RTF Komkplettpaket ==[]
Ich hätte das selber so gut niemals hinbekommen, bin elektrisch orientiert, aber Mechanisch fast eine Null.

Ich wollte heute unbedingt endlich den Erstflug machen, die Fibration ist in Ordnung, die Range im 2D-Mode zwar nicht das gelbe vom Ei, aber ich denke Schwebeflugtauglich.
Aber es schneit, und Windstärke kanpp unter 1, und Böen bis 2. Das wird dann leider nichts, hoffentlich ist morgen der Wettergott gnädig zu mir.
Als Flugfeld habe ich den Fußballplatz ausgewählt, mein Garten ist zu klein für den 450er, für den Koax reicht der dicke.

Sepp
Verein : MFC-Zell
Hangar: Einige 450er, Voodoo 600 + TDR mit SK720
Motto : PITCH OR DIE
Videos : Videos

mgroll

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

33

Samstag, 7. März 2009, 14:43

.. na, da solltest noch was einfallen lassen, ein maximum-pitch von 6 grad ist sicher zuwenig... selbst wenn du abheben kannst, hast du keinen spielraum, um ein kleines abfangmanöver durchzuführen oder windstoß abzufangen, da drückt es dich unbarmherzig in den boden...

... vermessen?
... umlenkhebel richtig montiert?

gruß, macem
[SIZE=1]•div. koaxe, walkera cb100, hbk2, sjm325, topspeed250
•protos 450 mini, roxxy 950-6/scorpion 2221-12/4s, KDS900/N590, 3xhs-65hb, corona-rp6d1/mx12[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mgroll« (7. März 2009, 14:44)


nexus665

RCLine User

Wohnort: Wien, AT

Beruf: Sysadmin

  • Nachricht senden

34

Samstag, 7. März 2009, 15:14

Hi,

RTF ist eben nicht immer dasselbe - manche Belts sind ab Werk perfekt eingestellt, bei manchen heißt RTF aber "Ready to flip" nicht "ready to fly"...

Wenn ich mir da Deine Pitchwerte ansehe, die Du aus der Box hattest - damit zu fliegen hätte nämlich sofort in einem Flip und Zerstörung des Helis geendet.

5° Unterschied beim Pitch heißt auch, daß die Blades sehr weit auseinander gelaufen sind, also nicht auf einer Ebene. Das tun sie nur, wenn auch der Pitch auf beiden Blättern gleich ist.

Hast Du Dir schon die Einstellvideos vom Jens Glamann angesehen? Pflichtstudium für den angehenden CP-Heli-Flieger - ein Koax bereitet einen auf sowas nicht vor! Sprech da aus Erfahrung ;)

Mein Belt war auch stark verstellt ab Werk, aber nach den Videos vom Jens war er sauber eingestellt...

Als Hilfe: schalt den Sender an und steck den Motor ab (mindestens eine Leitung, besser: zwei), dann steck den Akku am Heli an. Er wird jetzt nicht mehr piepsen (das macht er über den Motor), ist aber egal. Dafür kann man sich nicht wehtun. Das ist WICHTIG, weil wir den 3D-Modus zum Messen brauchen, und da würde der Motor SOFORT losdrehen :)

Also, nach dieser Selbstschutzmaßnahme kannst Du sinnvoll Pitch messen (falls Du bisher auch die Motorkabel abgesteckt hast, umso besser - aber das MUSS ich schreiben) - und zwar so: stell den Pitchhebel genau in die Mitte, und den Hov-Pit auch.

Dann - und das ist der langwierige Teil, aber wichtig - prüfe, ob in dieser Stellung bei allen TS-Servos der Hebel schön auf 90° zur Anlenkstange (die von ihm weggeht) ist. Das wird aller Voraussicht nach nicht so sein. Wenn nicht, dann mußt Du versuchen, die Servohebel vom Servo abzuschrauben und möglichst nahe an 90° zu bringen, indem Du sie verdrehst und wieder aufsteckst. Geht halt nur relativ grob so, aber meist knapper an 90° als sie vorher waren (bei mir war eines auf ca. 50° vorher und 85° nachher).

Wenn das paßt (bei allen Servos), dann gehst Du - vom Servo Richtung Taumelscheibe - alle Anlenkungen und Umlenkhebel durch, und änderst die Gestängelängen so, daß überall möglichst 90° herrschen. Immer bei Knüppel in der Mitte im 3D-Modus (wie gesagt, ohne Motor dran).

Wenn das dann paßt, DANN kannst Du mal Pitch messen. Im Idealfall hast Du jetzt schon auf beiden Blättern 0° und die Taumelscheibe steht gerade. Meist aber nicht ;)

Jetzt nimmst Du die langen vertikalen Anlenkstangen, also die, die direkt an der Taumelscheibe angebracht sind und sie bewegen. Die (alle 3) verstellst Du jetzt so, daß a) der Pitch 0° ist und b) die Taumelscheibe möglichst gerade, also parallel zur Oberkante des Chassis bzw. 90° zur Hauptrotorwelle ist.

...und dann miß nochmal Pitch ganz unten und ganz oben. Der sollte jetzt erstens symmetrisch in beide Richtungen sein, und zweitens sollte der Pitchbereich passen.

Außerdem steuert sich der Heli so viel gleichmäßiger in alle Richtungen und zieht nicht stark irgendwo hin.

lG,
Simon.
Suzi Laos 800
Scorpion HK4535, YGE 160UHV, Vstabi, Futaba HV Servos
Super-Stretch Custom 450
370er Blätter, HK3225 Custom an 6S, Hobbywing Platinum V3 50A, HV Servos

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nexus665« (7. März 2009, 15:15)


satsepp

RCLine User

Wohnort: Bayern, Bayerisch Eisenstein

  • Nachricht senden

35

Samstag, 7. März 2009, 15:34

Simon danke für die Ausführliche Erklärung,
leider ist die Einstell DVD noch immer nicht da, habe aber mit den online Videos gestern das soweit Möglich eingestellt. leider ist Dort Direktanlenkung, und bei mir gehts um Umlenkhebel.
Der fehlende Teil war deine Erklärung daß in 3D mitte alles 90° stehen soll.

Aber wie muß das Poti links hinten im Normalfall stehen?
Ich dachte auf Mitte, und Pitchtrimm auf -100%?
Wozu ist das überhaupt gut?
Das rechts hinten scheint nochmals ein Trimm auf den Heckrotor zu sein, habe ich auch in Mittelstellung.

Kann die hintelegte Pitchkurve der origonalfunke angepasst werden, wenn ja wie?

Leider hilft hier die Anleitung überhaupt nicht weiter, da wird immer vorausgesetzt jeder Depp weiß das, aber ich weiß das leider nicht, hatte bis vor 1 Monat mit Modellflug nichts am Hut.
Ich habe von Siemens einen 2Kanal PCS7 Heli bekommen aus Styropor und Plastikrotor, hat irgendwie spaßg emacht, aber ich wollt dann auch lenken.... und schon war dann ein Koax mit 4 Kanal gekauft 2,4Ghz Funke gekauft. Der geht aber nur bei Windstärke <0,1 und die Möglichkeiten sind auch langweilig, aber zum lernen ganz in Ordnung.
Ich bin sozusagen wie die Jungfrau zum Kind gekommen :tongue:

Sepp
Verein : MFC-Zell
Hangar: Einige 450er, Voodoo 600 + TDR mit SK720
Motto : PITCH OR DIE
Videos : Videos

nexus665

RCLine User

Wohnort: Wien, AT

Beruf: Sysadmin

  • Nachricht senden

36

Samstag, 7. März 2009, 15:47

Gern - ich hätte mir so eine Anleitung gewünscht am Anfang :)

Ich weiß nicht, welches das Poti links hinten ist - hab' die Belt-Funke nicht mehr im Kopf. Ist das Hov-Pit?

Hov-Pit beeinflußt die Gas/Pitchkurven im Sender. Hov-Pit zu erhöhen heißt: der Pitch wird mehr, aber die Drehzahl weniger. Hov-Pit niedriger zu setzen heißt: die Drehzahl wird höher, aber der Pitch insgesamt weniger.

Ziemlich unbrauchbar, für mich :) Ich würde Hov-Pit wie gesagt in die Mitte stellen.

Wenn's nicht Hov-Pit ist dann bitte um die Aufschrift - kann ja eine Gasvorgabe auch sein, k.A....meine Funke hatte links nur ein Poti, wenn ich mich recht erinnere, und rechts gar keines sondern nur einen Schalter.

Das Poti rechts ist soweit ich weiß für den Gyro, ja - damit kann man bei HH-Gyros die Sensitivität justieren. Beim normalen Belt Gyro allerdings nicht.

Einen HH-Gyro erkennt man an den 3 Kabeln bzw. Steckern, die dran sind - eins Richtung Heckservo, eins Richtung "Rudder" Kanal und eines für die Sensitivität (meist nur 1-adrig ausgeführt, also nur das weiße oder gelbe Signalkabel ohne schwarz/rot).

lG,
Simon.
Suzi Laos 800
Scorpion HK4535, YGE 160UHV, Vstabi, Futaba HV Servos
Super-Stretch Custom 450
370er Blätter, HK3225 Custom an 6S, Hobbywing Platinum V3 50A, HV Servos

satsepp

RCLine User

Wohnort: Bayern, Bayerisch Eisenstein

  • Nachricht senden

37

Samstag, 7. März 2009, 16:03

Also am Poti links hinten steht: HOV PIT
Am Poti rechst hinten: CH5

Im Handbuch Seite 13 Steht beim Gyro: CH5 Gyro Gain.
Verbaut ist ein EK2-0704B Gyro von E-Sky.

Was mich hier etwas verwirrt, ist der Gyro ausgeschaltet, so regelt der. Ist er eingeschaltet (Gyro-SW auf 1), dann macht der nichts.

Was auch sehr zur Verwirrung beiträgt, wenn ich beim Koax Ruder links drücke, dann dreht das Heck auf links, beim Belt dreht die Nase auf links. Steht auch beim Belt so im Handbuch.

Die DVD ist soeben gekommen...

Sepp
Verein : MFC-Zell
Hangar: Einige 450er, Voodoo 600 + TDR mit SK720
Motto : PITCH OR DIE
Videos : Videos

nexus665

RCLine User

Wohnort: Wien, AT

Beruf: Sysadmin

  • Nachricht senden

38

Samstag, 7. März 2009, 16:08

...dann ist der Koax falsch eingestellt :)

Du steuerst immer die Nase, nicht das Heck!

Und: einmal ist der Gyro im Normalmodus, einmal im HH-Modus. Sollte auch lt. Beschreibung die LED die Farbe wechseln oder sowas, schau mal nach.

Mit dem Poti rechts kannst Du dann noch die Empfindlichkeit fein justieren. Das auch wieder lt. Anleitung, langsames Pendeln (1-2x pro Sekunde) bedeutet zuwenig Empfindlichkeit, schnelles (5-10x pro Sekunde, fast nur mehr hörbar, das Heck wackelt da schon sehr schnell) bedeutet zuviel Empfindlichkeit.

lG,
Simon.
Suzi Laos 800
Scorpion HK4535, YGE 160UHV, Vstabi, Futaba HV Servos
Super-Stretch Custom 450
370er Blätter, HK3225 Custom an 6S, Hobbywing Platinum V3 50A, HV Servos

satsepp

RCLine User

Wohnort: Bayern, Bayerisch Eisenstein

  • Nachricht senden

39

Samstag, 7. März 2009, 20:18

Habe die gesamte Taumelscheibe um ca 3mm gehoben, und alles nochmals so exakt wie Möglich eingestellt.
Habe jetzt bei Poti Mittelstellung folgende Werte (Beide Blätter gleich!!!):

2D:
-100% = 0°
0% = 4°
+100% = 9°

3D:
-100% = -8°
0% = 0°
+100% = 9°

Habe die Paddel auch auf 0° eingestellt.
Bei Indoorversuch trifte er leicht nach links (alles in Mittelstellung ausser Pitch), habe nur ca. 2cm gehoben da es mir hier zu eng ist.
Aber ich denke sieht jetzt gut aus, nochmals danke an alle!

Selbst bei ganz unten, und Roll oder Nick fahren alle Servos und der Kopf bleibt locker, war vorher nur im 2D Mode so.

Meiner war also zu 100 RTF = Ready to Flopp :no:

Sepp
Verein : MFC-Zell
Hangar: Einige 450er, Voodoo 600 + TDR mit SK720
Motto : PITCH OR DIE
Videos : Videos

nexus665

RCLine User

Wohnort: Wien, AT

Beruf: Sysadmin

  • Nachricht senden

40

Samstag, 7. März 2009, 20:27

Hi,

leicht nach links driften beim Start ist normal bei einem rechtsdrehenden Heli - die Taumelscheibe soll nur so gerade wie möglich stehen (es gibt da auch noch Werkzeuge, um das noch feiner einstellen zu können - Tesa-Rolle z.B. ;)). Wirklich merken, wohin der Heli zieht, wirst Du erst in der Luft (also aus dem Bodeneffekt heraus), 2cm reichen um das 35-50fache nicht ;)

Um es immer sauber zu haben, ohne Trimmung - die (leere) Klebeband-Rolle, also das Innenteil, nehmen und ein kleines Stück rausschneiden, breit genug, daß die HRW durchgeht. Motor abstecken! Dann die Taumelscheibe hinauf fahren, die Rolle drunter legen und plan auf den Heli ausrichten, und mit der Taumelscheibe langsam dran fahren und Spalte prüfen. Sollten überall möglichst gleich sein (hat der Jens in seinem neuen Video z.B. drin die Methode), ansonsten die langen vertikalen Gestänge zur TS verändern, bis es schön paßt.

Die Pitch-Werte sind für den Belt normal, mit den Original-Servos geht nicht mehr. Bei anderen kann man geringfügig längere Servohebel nehmen und kommt dann maximal auf ca. +-10°, ohne daß was ansteht. Das reicht aber auch locker aus.

lG,
Simon.
Suzi Laos 800
Scorpion HK4535, YGE 160UHV, Vstabi, Futaba HV Servos
Super-Stretch Custom 450
370er Blätter, HK3225 Custom an 6S, Hobbywing Platinum V3 50A, HV Servos

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »nexus665« (7. März 2009, 20:34)