Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 31. März 2015, 20:13

Problem: Heli bricht nach rechts aus bei Vollpitch geben

Ein Freund von mir, hat einen Heli, welcher bei Vollpitch nach rechts ausbricht. Der Heli hat Flybarless und fliegt ansonsten normal. Könnte es möglicherweise, an den verbauten Servos oder den Rotorblättern liegen. Alles wurde mit großer Sorgfalt ausgewogen und eingestellt. Ich soll fragen, welche Servos bzw.Rotorblätter Ihr so verbaut habt.

Vielen Dank für eure Hilfe

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 31. März 2015, 20:31

Dreht er nach rechts oder kippt er nach rechts?
viele Grüsse

Bernd

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Die Anrede "Jungs" gilt im Rahmen der Vereinfachung für Personen beiderlei Geschlechts. :D

dont feed a Troll :evil:

3

Dienstag, 31. März 2015, 20:37

Wenn er wegdreht (Hauptrotorwelle bleibt Senkrecht) dann ist entweder die Heckdrehzahl zu niedrig, die Heckrotorblätter zu klein oder die Drehmomentvorsteuerung am FBL zu gering eingestellt.
Wenn er kippt (Hauptrotorwelle kippt zur Seite) denn liegt wahrscheinlich ein mechanisches Problem vor, in dem Fall entweder etwas maximal-Pitch rausnehmen oder die "Cyclic Ring" Einstellungen im FBL nochmal durchgehen

jogi170863

RCLine Neu User

Wohnort: Komme aus Bayern. Ammersee

Beruf: Fliesenlegermeister

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 31. März 2015, 20:38

heli 450 bricht aus.

Hallo grüß dich.

Hat dein Freund 3 gleiche Servos auf der Taumelscheibe? (Wäre schon wichtig). 1 Kabel am Motor abziehen und mal Pitch geben. Normalerweise siehst du da sofort ob ein Servo lahmt, oder langsamer ist als die anderen 2. Wenn das passt, bzw. die Taumelscheibe gleich hoch und tief geht dann mal nachsehen ob da irgendwo ein Mischer aktiviert ist. Wenn das auch nicht der Fall ist, dann speichert den Heli nochmals neu ein. Was für ein Stabi wird den verwendet? Habt ihr das Stabi versucht beim Flug einzustellen in dem Sender? Lg. Jogi.

5

Dienstag, 31. März 2015, 20:39

Hallo Flat

Er kippt nach rechts

6

Dienstag, 31. März 2015, 20:42

Er hat 3 gleiche Servos und konnte keinen Fehler an den Servos erkennen ,dass eins " lahmt "

7

Dienstag, 31. März 2015, 20:46

mein Kumpel, schiebt das Problem auf die Servos, möglicherweise sind die zu "flattrig /schwach " ? Was hab ihr so verbaut ?

Mich@el

RCLine User

Wohnort: Isernhagen

Beruf: Technischer Leiter

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 31. März 2015, 20:48

Welches FBL System wird verwendet?
Alles sauber eingestellt?
cu Mich@el

Diverses

9

Dienstag, 31. März 2015, 20:57

Er sagt, es ist ein Align FL-760 3G verbaut sowie ein DFC -Kopf .Ja er ist da sehr genau (CNC Fräser von Beruf :ok: :D )

Mich@el

RCLine User

Wohnort: Isernhagen

Beruf: Technischer Leiter

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 31. März 2015, 21:12

Okay, da bin ich raus, hab noch nie ein Align FBL eingestellt.
Du sagst, er ist sehr gewissenhaft, also gehen wir mal davon aus, dass er auch alles so eingestellt hat wie es die Anleitung vorgibt.
Es gibt bei diversen FBL Systemen wichtige Parameter, die exakt eingestellt werden müssen (6°, 8°, usw.)
cu Mich@el

Diverses

11

Dienstag, 31. März 2015, 21:51

Beim 3G kenn ich mich auch nicht aus...

Warum schreibt dein Freund nicht selber? Stille Post ist langweilig und unproduktiv bei Helis

ballonfly

RCLine User

Wohnort: Sankt Wendel

Beruf: Therapeut

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 31. März 2015, 21:55

Hi,

Gut er fliegt mit der 3 G , welche Servo sind denn verbaut? erzähl mal bitte mehr über den Kompenenten, welche Firmware er drauf hat, ist es die neueste Version? er meint sicher der Heli driftet seitlich weg.

Wichtig sind die Poti an der 3 G Aileron/ Elevator beide auf 12 Uhr stehen sollte wärend diese im DIR Modus eingestellt wird.Wenn der Heli weg driftet wurde ich erstmal versuchen den Roll (Ail ) Poti mit ganz kleine Schritte im Uhrzeigersinn zu drehen, aber vorsicht nur ganz kleine Schritte. Bilder von der 3 G wäre auch nicht verkehrt, wichtig sind die Kabeln sollte nicht zu Stramm zu fest an der 3 G am Anschluss gebunden sein.

ich fliege die 3 G mit den DS410M in meine Augusta, die Servos funktionieren sehr gut,sollte aber Digital schon sein.Die Rotorblätter kannst du von Spinblades oder auch die von Align nehmen, denke aber nicht dass es an den Blätter liegt.
L.G Claudio

13

Mittwoch, 1. April 2015, 09:07

Moin Moin

Da gebe ich dir recht troll05, deshalb ist er seit gestern Abend ein neues Mitglied im RCLine-Forum :prost:

Vielen Dank für die vielen Antworten :ok:

ballonfly

RCLine User

Wohnort: Sankt Wendel

Beruf: Therapeut

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 1. April 2015, 09:42

Ich hab gerade was überlesen!

Er kippt nach rechts, wie ich schon sagte.Ist die 3G auf den neueste Stand?Er soll sich selbst zum Problem hier melden. ;) .


Bis bald
L.G Claudio

15

Mittwoch, 1. April 2015, 10:35

Könnte es vielleicht sein, dass er einfach zu viel kollektiven Pitch eingestellt hat?
Bei zu viel läuft die Taumelscheiben an den Endpunkten irgendwann nicht mehr Linear.

Nimm mal den Rotorkopf ab und bewege die Taumelscheibe langsam hoch und runter.
Dabei eine Taumelscheibeneinstellehre aufsetzen, dann sieht man sofort was los ist.
Läuft hier alles sauber, kann es bei 3 gleichen Servos ohne Karies nur noch eine Einstellungssache im 3G sein.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Henseleit TDR II
/ TDF
SAB Goblin 700 Black Thunder
Align T-Rex 800E Pro
Jeti DS16 Carbon Edition

Elprog Pulsar 3+

ballonfly

RCLine User

Wohnort: Sankt Wendel

Beruf: Therapeut

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 1. April 2015, 16:34

Könnte es vielleicht sein, dass er einfach zu viel kollektiven Pitch eingestellt hat?
Bei zu viel läuft die Taumelscheiben an den Endpunkten irgendwann nicht mehr Linear.

Möglich wäre es, wenn nicht vermute ich dass es an den Einstellungen der 3 G liegt,.
L.G Claudio

17

Sonntag, 12. März 2017, 17:10

Hallo Gemeinde, ich grabe dieses Thema nochmal aus.

Ich habe in einem anderen Forum etwas von einem BEC-Rückstromproblem bei diversen Digiservos gelesen
und das Problem dass mein Heli (FBL) ab einer gewissen Grundeinstellung
nicht mehr mit dem Heck nachkommt wenn ich schlagartig Pitch gebe.

Da ich hier mitgelesen und schon einiges probiert habe weiß ich nicht warum meiner immer noch zickt.

Kann dieses Rückstromproblem mein Digiservo in soweit beeinflussen?


Bin da für jede Hilfe dankbar.
Grüße aus den Sauerland - Ralf

18

Sonntag, 12. März 2017, 17:24

das Problem dass mein Heli (FBL) ab einer gewissen Grundeinstellung
nicht mehr mit dem Heck nachkommt wenn ich schlagartig Pitch gebe.


Was ist denn bitte eine gewisse Grundeinstellung? ???

Dass das Heck bei max Pitch schon mal leicht Ausbricht hat mein TDR aber auch. Da muss man dann einfach mit Verstand knüppeln oder halt keine 15° kollektiven Pitch einstellen.
Größere Heckblätter helfen hier, aber wenn man auch gerne mal mit richtig hoher Drehzahl fliegt fangen die dann an zu Brummen.
Entweder muss man dann mit einem Kompromiss leben oder den Heli auf max. Geschwindigkeit oder halt auf max. 3D auslegen. Beides geht im Grenzbereich nicht zu 100%.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Henseleit TDR II
/ TDF
SAB Goblin 700 Black Thunder
Align T-Rex 800E Pro
Jeti DS16 Carbon Edition

Elprog Pulsar 3+

19

Sonntag, 12. März 2017, 18:26

Hi, diese Grundeistellung sind 10° Pitch und die FBL Stabilitation habe ich reduziert.
Stück für Stück und nun hinkt das Heck halt hinterher.
Es sind nicht immer die Heckblätter und die Heck-Drehzahl ist auch nicht veränderbar.
Sie ist über das Getriebe abhängig von der Rotor-Drehzahl.
Die Ausschläge des Heckrotors sind auch auf max. eingestellt.

Ich habe gerade einen interessanten Link bekommen und werde es mal testen.
Grüße aus den Sauerland - Ralf

20

Sonntag, 12. März 2017, 18:29

Naja V-Stabi, die haben immer Probleme wo andere nicht haben...
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Henseleit TDR II
/ TDF
SAB Goblin 700 Black Thunder
Align T-Rex 800E Pro
Jeti DS16 Carbon Edition

Elprog Pulsar 3+

Ähnliche Themen