Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 8. September 2015, 18:37

Helieinsteiger braucht Hilfe

Und zwar habe ich mir den Trex 450l 6S gekauft, sauber aufgebaut und eingestellt.
Wenn ich voll Pitch gebe und nach vorne fliege, fängt bei einer höheren Geschwindigkeit das Heck an zu schwingen. Also das Heck dreht sich kurz nach links, dann nach rechts und so weiter.
Als FBL-System verwende ich das Gpro und ich fliege mit einer MX16.
Kann es sein, dass ich ein Gyromischer programmieren muss?
Gruß Alexander :w

2

Dienstag, 8. September 2015, 19:25

Mischer auf einen Kanal mit Gyro zu legen ist das dümmste was man machen kann. Dann ist der Heli R.I.P.

Ohne Fackten kann man nichts sagen, außer dass du die Blätter wuchten solltest.

Welche Drehzahl?
Wieviel Grad Pitch hast du eingestellt.
Heckgyro auf wie viel Prozent im HH Modus?
Wackelt er langsam oder schnell mit dem Heck?

Ist das Heck schön leichtgängig? Da darf nix schwer gehen oder hakelig sein.
Pitchhülse und Blatthalter müssen sich fast von selbst bewegen. Ein Tröpfchen Loctide an der falschen Stelle und man hat genau das Verhalten. Hatte das mal beim 700er Rex.
Es kann aber auch was anderes sein. Ich würde aber mal damit anfangen.

Ich setze jetzt mal voraus dass der Heli noch kein Unglück hatte und alle Wellen und Lager in tadellosem Zustand sind. Weil sonst kann es wirklich fast alles sein.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Henseleit TDR II
/ TDF
SAB Goblin 700 Black Thunder
Align T-Rex 800E Pro
Jeti DS16 Carbon Edition

Elprog Pulsar 3+

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 8. September 2015, 20:05

Servus Alexander,

Vollpitch und höhere Geschwindigkeit (Nick nach vorne)?


Wieso gibt man denn Vollpitch wenn man mit Nick nach vorne steuert und höhere Geschwindigkeit (FFF) fliegt?
Sind das nicht 2 verschiedene Dinge??


Was macht das Heck denn im
- ruhigen Schwebeflug (wenn der HH Gain mal passend eingestellt ist)
- Schwebeflug mit Vollpitch
- im Rundflug in/aus der Kurve
- bei Stoppern nach gezielten Rudder Steuereingaben links/rechts


Ich hatte bsw. schon mit einem anderen 450er Heli, dass der zuvor passend eingestellte HH Tail Gyro Gain plötzlich nicht mehr im Rundflug/Kurvenflug gepasst hat und das Heck sich schnell aufschaukelte in/aus der Kurve heraus.
Gain somit zu hoch.

Hatte auch unterschiedliche Akkus (älteren mit nicht so hoher Spannungslage) und somit bei den neueren Lipos und anderen Motor dann wohl etwas zu viel Leistung / Drehzahl.
Bei mehr Drehzahl darf das HH Gyro Gain m.W.n runter.


Wichtig wäre m.E erstmal, dass das Heck im Schwebeflug still steht (nicht nach rechts ausbricht)

UND

auch beim pitchen im Schwebeflug hält und nicht nach rechts wegdreht.


Dass das Heck zuerst links und dann nach rechts geht und sich dann dabei ist aufzuschaukeln hatte ich so noch nicht.

Drift nach links hatte ich allerdings (mit anderem Gyro), wie die Precomp Heck Pitch mechanisch noch nicht passte.

Aufgeschaukelt hat sich bei mir das 450er Blade Heck dann, wenn der HH Gain zu hoch war.


Kann man relativ einfach antesten, indem man kurze Rudder Steuerbewegungen nach rechts oder links macht mit einem definiertem Stopp.
Bei zu hohem Gain kann das schon auftreten, dass sich dann was aufschaukelt.
Das merkt man dann ggf. wohl auch im/aus der Kurve heraus.


Sorry, leider wars bei mir kein Trex und kein GPro für einen gezielten Tipp.
Gewuchtete Blätter waren bei mir auch das A & O. Die hatten anfangs bei mir den Gyro völlig durcheinander gebracht.
Siehst Du ja auch ob der Rotorkopf beim Hochlaufen oder Zieldrehzahl eiert oder nicht.
In meinem Fall war dann auch noch ein etwas zu stramm gespannter Riemen schuld. Bei Deinem Trex mit Starrantrieb ist es das ja schonmal nicht.


Schade dass das GPro keine Vibrationsanalyse hat???...wäre Gold Wert gerade mit evtl. Verdacht auf ungewuchtete Hauptrotorblätter (ungleicher Blattschwerpunkt, unterschdl. Gewichtung, etc.) oder anderweitige Vibrationen.
Ich habe auch inzwischen gelernt dass ein Motor / ungewuchtete Motorglocke Vibrationen erzeugen kann :)


Bin leider noch nicht ganz so lange im Heli-Business dabei, da wirst von den Erfahrenenen sicherlich noch bessere / detailliertere Tipps bekommen.
Aber ich wollts neben Officejet wenigstens mal versuchen - vielleicht ist ja was Hilfreiches für Dich trotzdem mit dabei...

Viel Erfolg!


My 2cents

Thomas
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Verkaufe: Blade NanoCPX Ersatzteile (OVP): 2x MCPx Heckrotor (gelb), 2x Rotor Linkage Set, 1x Spindle Toolset

4

Dienstag, 8. September 2015, 22:46

Servus und Vielen Dank schon mal.
an officejet:
Ich habe +/-11°Pitch und +/-8° Nick und Rol wenn ich das so Ausdrücken kann.
95% Regleröffnung mit einem 6s Lipo
Den gain-Wert habe ich auf 71% eingestellt.
Das Heck schwingt meiner Meinung nach sehr schnell.
Der Heli wurde sauber aufgebaut und hat erst 3 Flüge hinter sich natürlich ohne harte Landung oder sonstige Mängel.

an Thomas:
Ich habe den Gain-Wert so eingestellt, dass er mit Stillstand in der Luft und gemütlichen Rundflügen optimal passt und nichts schwingt.
Es tut mir leid für diese Unklarheit.
Also es war so:
Ich beschleunigte im Vorwertsflug in meine Richtung zu und als er an mir vorbei flog, fing das Heck sehr schnell an zu schwingen. Ob es erst nach rechts oder nach links sich bewegte, kann ich jetzt nicht behaupten, denn es ging alles sehr schnell.
Ich werde morgen versuchen den Gain-Wert etwas zu senken und es nochmals versuchen.

Ich habe immer Angst, dass ich das Modell nicht mehr unter Kontrolle habe wenn das Heck so schwingt. Kann das zu einem Absturz führen oder "pendelt es sich üblicherweise aus" wenn man an der Stelle schwebt?
Gruß Alexander :w

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. September 2015, 05:19

Wo war denn nun der Vollpitch?
Vorwaertsflug an Dir vorbei und dann Vollpitch? :)


Ich habe meinen Sender so programmiert, dass ich auch zusaetzlich in den Normal / Rate Mode per Schalter umschalten kann.

Der stoppt dann das sehr starke aufschwingen, nachdem dann die Schiebehuelse erstmal mittig geht.

Nein, das Heck pendelte sich bei mir meist nicht mehr aus, wenn es mal richtig boese aufschwang.

Ohne mechanische Heckeinstellung im Normal Mode wird das allerdings nichts...sonst dreht Heck komplett nach rechts oder links schnell weg.


Darum habe ich auch ein 2. Schalter, wo ich bei Testfluegen noch ein Drehpoti zum aktivien runterdrehen des Gains aktivieren kann.
Bei anderen Sendern hat man teils Ltrimm/Rtrimm Tasten, wo man nochmal zusaetzlich - auch im Flug, das Gyro Gain bei fester Vorprogrammierung nochmal nachstellen kann.
Mag bei Schwebeflug helfen.
Bei Vorwaertsflug / Rundflug / Aufschaukeln in Kurven kommt man dann eh nicht gut / schnell ran.
Nach der Kurve bzw beim Abbremsen hatte sich das Aufschaukeln seltsamerweise wieder gelegt.
Liegt an Akkudrehzahlung...wohl eher Kleinigkeit nach Voreinstellung auf die schwaecheren Lipos...


Ob bei 95% Throttle der >70% nicht ggf zu hoch ist kann ich Dir mangels GPro Erfahrung leider nicht sagen.


Bei meinem Blade Gyro, der leider auch nicht ganz so die Kroenung ist, habe ich bsw bei bis zu 73% Throttle max 52-56% Gyro Gain.
70% Gyro Gain uebersteuerte (leider) zu stark.
So lange das Heck nicht wegdriftet...


Ab welchem Gyro Gain Wert driftet denn das Heck beim Schweben oder Vollpitch auf Stelle nach rechts weg?
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Verkaufe: Blade NanoCPX Ersatzteile (OVP): 2x MCPx Heckrotor (gelb), 2x Rotor Linkage Set, 1x Spindle Toolset

6

Mittwoch, 9. September 2015, 19:22

Ich habe heute den gain Wert auf 60% gesenkt und er fliegt nun perfekt :).
Gruß Alexander :w

Ähnliche Themen