kwax007

RCLine User

  • »kwax007« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ruhrgebiet, NRW

  • Nachricht senden

1

Montag, 19. Januar 2009, 16:01

T-Rex 600 mit YGE 120.... BEC ausreichend?

Hallo zusammen,

ich fliege eine 600er Rex mit 3x Savox 1258 und einem s9254 am Heck. Bis vor kurzem habe ich dies mit den Standartkomponenten geflogen.

Natürlich auch mit dem originalen BEC(das dem Bausatz beiliegende), welches 3A Dauerstrom und 5A kurzzeitig verkraftet.

Nun habe ich mir den YGE 120 gegönnte, welcher ein BEC mit den selben Leistungsdaten wie das Align beinhaltet.

Nun meine Frage: Reicht es nur das "eingebaute" BEC des YGE zu benutzen, oder sollte ich ein externes eranziehen? Fliegt jemand den 600er mit dem YGE und OHNE separates BEC?
Gruß

Andre


_____________________________________________


Joker 3, Jive 80HV, Pyro, V-Stabi,
Logo 600, Jive 80HV, Pyro, V-Stabi
Extra 330, DX7, 610i DUO

GoFast

RCLine User

Wohnort: Nähe Hameln (31785)

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. Januar 2009, 20:45

RE: T-Rex 600 mit YGE 120.... BEC ausreichend?

Hallo,

der 600er lässt sich mit dem BEC des Jazz 80 auf jeden Fall mit den Savox/Align Servos sicher fliegen. Das hat allerdings 4A Dauerstrom.
Aber mal abgesehen davon bin ich der Meinung, dass 3A/5A aus dem Alignspannungswandler nicht mehr und auch nicht weniger sind, als die 3A/5A aus dem YGE. Ich bin dort elektro-technisch zwar nicht so bewandert, aber rein logisch gedacht spricht ja nichts dagegen.
Grüße,
Fabi

kwax007

RCLine User

  • »kwax007« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ruhrgebiet, NRW

  • Nachricht senden

3

Montag, 19. Januar 2009, 22:28

.. eben, genau das habe ich auch gedacht. Wo nun die 3A/5A herkommen sollte den Servos doch egal sein!
Gruß

Andre


_____________________________________________


Joker 3, Jive 80HV, Pyro, V-Stabi,
Logo 600, Jive 80HV, Pyro, V-Stabi
Extra 330, DX7, 610i DUO

blackie

RCLine User

Wohnort: Asylpfälzer aus Thüringen

Beruf: Kraftfahrer

  • Nachricht senden

4

Freitag, 23. Januar 2009, 10:16

Andre.. du fliegst im Protos 5s !!! mit 15er Ritzel... kommst du da auf Touren ?

Der 120YG reicht für den 600er aus !!!

PS: ich hab den 60er YGE im Protos... der reicht auch ...
Grüsse Maik :ok:

Ammersee `09 ich war dabei ==[] auch `10 und 2011 erst recht wieder :D isses nich schon so weit ? :nuts: :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »blackie« (23. Januar 2009, 10:17)


kwax007

RCLine User

  • »kwax007« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ruhrgebiet, NRW

  • Nachricht senden

5

Freitag, 23. Januar 2009, 10:26

Hallo Maik,

zum Thema Protos mit 5s und Standartmotor: Habe einen Zippy 3300er als Antriebsakku, also eine recht gute Spannungslage. Als Regler benutze ich den 80er Jazz. Bei 82% Öffnung und 15er Ritzel habe ich 2250 Umdrehungen. Reicht für Rundflug und leichten Kunstflug aufgrund der geringen Gewichtes des Protos aus, allerdings ist die Regelcharakteristik bei dieser großen Öffnung nicht optimal, da nur 17,5% nachgeregelt werden können.

Daher werde ich mir nun ein 17er Ritzel besorgen mit dem ich auch dann einen 2. Drehzahlstufe realisieren kann (67% und 78%).


EDIT: das implementierte BEC im YGE für den 600er halte ich jedoch für grenzwertig aufgrund der höheren Ströme. Daher werde ich ein externes BEC verbauen welches über den Antriebsakku gespeist wird.
Gruß

Andre


_____________________________________________


Joker 3, Jive 80HV, Pyro, V-Stabi,
Logo 600, Jive 80HV, Pyro, V-Stabi
Extra 330, DX7, 610i DUO

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kwax007« (23. Januar 2009, 10:28)


blackie

RCLine User

Wohnort: Asylpfälzer aus Thüringen

Beruf: Kraftfahrer

  • Nachricht senden

6

Freitag, 23. Januar 2009, 10:45

ah ok kann man auch machen.. im Nachbarforum schreiben sie bei einem 5s hat sich ein 18er Ritzel bewährt vieleicht solltest du ja mal beide probieren.ich fliege ein 15er mit 6s.
Grüsse Maik :ok:

Ammersee `09 ich war dabei ==[] auch `10 und 2011 erst recht wieder :D isses nich schon so weit ? :nuts: :ok:

kwax007

RCLine User

  • »kwax007« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ruhrgebiet, NRW

  • Nachricht senden

7

Freitag, 23. Januar 2009, 10:53

... das kommt drauf an, was und wie man fliegen möchte: Für mich macht es wenig Sinn mit 2800U/Min Kunsflug zu betreiben. Da verschwende ich zu viel Drehzahl die ich nicht benötige. Mein angestrebtes Ziel sind 2500U/Min. Das stellt für mich einen guten Kompromiss zwischen Drehzahl/Flugleistiung/Flugzeit dar.

Bin zuvor den 500er T-Rex mit 2400U/Min geflogen und das fand ich schon angenehm. Kraft genug in jeder Lage. Da der Protos ca. 300g weniger wiegt sollten schon sehr ansprechende Flugleistungen zu erwarten sein!
Gruß

Andre


_____________________________________________


Joker 3, Jive 80HV, Pyro, V-Stabi,
Logo 600, Jive 80HV, Pyro, V-Stabi
Extra 330, DX7, 610i DUO

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kwax007« (23. Januar 2009, 10:55)


danousek

RCLine User

Wohnort: Mannheim

Beruf: Student (Jura)

  • Nachricht senden

8

Freitag, 23. Januar 2009, 11:23

Alternativ kannst du ja auch nen Jive nehmen. Dann bräuchtest du kein externes BEC.
8) LOGO 500 SE VStabi :ok:
:evil: T-Rex 450 VStabi :evil:
8) T-Rex 600 NSP VStabi
Microstar 400 :angel:
PicooZ :-)(-:

Graupner MX-22

kwax007

RCLine User

  • »kwax007« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ruhrgebiet, NRW

  • Nachricht senden

9

Freitag, 23. Januar 2009, 11:51

.. da hast Du Recht, allerdings habe ich den YGE schon, und beim Heli habe ich lieber Reserven was das BEC angeht.

Ja, das interne BEC wird wahrscheinlich ausreichen, habe ich auch schon mehrmals gelesen, aber für 20€ (was deas externe BEC kostet), setze ich liebr nicht den Heli aufs Spiel!
Gruß

Andre


_____________________________________________


Joker 3, Jive 80HV, Pyro, V-Stabi,
Logo 600, Jive 80HV, Pyro, V-Stabi
Extra 330, DX7, 610i DUO

blackie

RCLine User

Wohnort: Asylpfälzer aus Thüringen

Beruf: Kraftfahrer

  • Nachricht senden

10

Freitag, 23. Januar 2009, 11:57

haste vor das CC BEC zu nutzen ?
Grüsse Maik :ok:

Ammersee `09 ich war dabei ==[] auch `10 und 2011 erst recht wieder :D isses nich schon so weit ? :nuts: :ok:

kwax007

RCLine User

  • »kwax007« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ruhrgebiet, NRW

  • Nachricht senden

11

Freitag, 23. Januar 2009, 12:02

...habe zurzeit zwei BEC im Zulauf:

1. Castle Creations BEC
2. Turnigy BEC

Werde wohl das CC direkt wieder verkaufen und das Turnigy einsetzen. Turnigy hat 5A Dauerleistung, genau so wie das CC, jedoch könnte ich das auch weiter benutzen, wenn ich mal auf 8s umbauen sollte. CC geht nur bis 6s.

Aber von der Leisung sind die, bei 6s, identisch. Wenn man aber eine 2s Akku an das CC BEC anschließt kann dies kontinuierlich 7A! Jedoch möchte ich mir den 2. Akku sparen!
Gruß

Andre


_____________________________________________


Joker 3, Jive 80HV, Pyro, V-Stabi,
Logo 600, Jive 80HV, Pyro, V-Stabi
Extra 330, DX7, 610i DUO

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kwax007« (23. Januar 2009, 12:03)


blackie

RCLine User

Wohnort: Asylpfälzer aus Thüringen

Beruf: Kraftfahrer

  • Nachricht senden

12

Freitag, 23. Januar 2009, 12:11

:ok:
Grüsse Maik :ok:

Ammersee `09 ich war dabei ==[] auch `10 und 2011 erst recht wieder :D isses nich schon so weit ? :nuts: :ok: