2 421

Samstag, 27. September 2014, 16:29

kann mich mal einer aufklären was ich falschmache?
nach nem Jahr sehen alle meine Stecker so aus ;(
liegt das am 50W Lötkolben?
»NoLuckyLuke« hat folgende Bilder angehängt:
  • K800_Löten 001.JPG
  • K800_Löten 002.JPG
  • K800_Löten 003.JPG
  • K800_Löten 004.JPG

2 422

Samstag, 27. September 2014, 17:08

kann mich mal einer aufklären was ich falschmache?

...

?


beim Löten ?!? anscheinend verdammt viel ...

ich habe meine MP-Jet (ähnlich Goldies) immer:
-entweder senkrecht in eine Zange geklemmt, bzw. hatte ich eien Lötschablone wo diese senkrecht drin steckten
- mit Flamme erwärmt,
- Lötzinn hinein,
- vorverzinntes Kabelende hinein
- Schrumpfschlauch drübber
... feddich

selbst bei viel, sehr viel Stromfluß keine Probleme

aber ich bin ja auch nur ein armer Südländer
* just my 2cents *
Grüße Jörg

* fly fast - live slow *

2 423

Samstag, 27. September 2014, 17:23

:dumm: bis auf die Flamme mach ich das gleiche, scheint wohl an der Hitze zu liegen :dumm:
vielleicht liegt es auch daran das es im Südländerland wärmer ist und es dadurch besser hält :evil:
hab ich eigentlich schon mal gesagt das ich Löten sehr sehr Doof finde :puke: :wall: ==[]

2 424

Samstag, 27. September 2014, 18:11

hab ich eigentlich schon mal gesagt das ich Löten sehr sehr Doof finde


Da bist aber nicht alleine. :D :D
gruss Manfred

2 425

Samstag, 27. September 2014, 18:19

Da bist aber nicht alleine.


kaputte Servos find ich aber noch viiiiiiiiiiiiiiel blöder :puke: ==[] ==[] ==[]
gut das ich nen Depronberg gekauft habe :evil:
»NoLuckyLuke« hat folgendes Bild angehängt:
  • K800_Scheibe 001.JPG

2 426

Samstag, 27. September 2014, 18:41

8( :( 8( :( 8( :( 8( :( 8( :( 8( :( 8( :(

SCH...............
gruss Manfred

2 427

Samstag, 27. September 2014, 18:46

der war ja eh schon vorbelastet und ich hätte über kurz oder lang nen neuen gebaut, das juckt mich wenig zzz
ich möchte nur wissen warum die Dinger immer genau dann kaputtgehen wenn die am weitesten weg sind :dumm: :angry: :shake:

2 428

Samstag, 27. September 2014, 19:02

Was für ein Lötzinn verwendest du?

2 429

Samstag, 27. September 2014, 19:04

ich möchte nur wissen warum die Dinger immer genau dann kaputtgehen wenn die am weitesten weg sind



Wichtig dass morgen kein Servo in die Knie geht. :)
Freu mich schon auf Bilder-Videos :nuts:
wenn"s welche gibt :shy: :shy:
gruss Manfred

2 430

Samstag, 27. September 2014, 19:08

Was für ein Lötzinn verwendest du?


das hier:
http://hausundwerkstatt24.de/Bastlerlot-…ellt-S-Pb60Sn40
das gelötete ist ja noch im Stecker und hält, die Kabel vergammeln von innen ;(

Wichtig dass morgen kein Servo in die Knie geht.


dann wird halt noch so ein Ding gebaut :prost:

2 431

Samstag, 27. September 2014, 19:31

Du lötest aber schon richtig und klebst nicht nur?
Beim verzinnen einen Tropfen Lötzinn auf den Kolben, dann von unten an das Kabel führen und das Kabel dann soweit erhitzen, dass das frisch zugeführte Lot auf dem Kabel zerläuft und sich ins Kabel reinsaugt.

2 432

Samstag, 27. September 2014, 19:55

Beim verzinnen einen Tropfen Lötzinn auf den Kolben, dann von unten an das Kabel führen und das Kabel dann soweit erhitzen, dass das frisch zugeführte Lot auf dem Kabel zerläuft und sich ins Kabel reinsaugt.


scheinbar nicht sonst würde das ja nicht so aussehen ;(

ich glaub der Lötkolben ist dazu zu schwach.
ich lern das nie :dumm:

bei den kleineren Kabeln hab ich sowas noch nie gehabt, die halten alle :ok:

2 433

Samstag, 27. September 2014, 20:17

Ich nehm für die Goldkontakte immer einen 70W Baumarkt-Lötkolben.
Von denen habe ich schon ein paar verschlissen, die halten leider nicht lange.

2 434

Samstag, 27. September 2014, 20:20

Dann werd ich so ein Ding holen, immerzu Auros wegen sowas ist nicht gut für mein Herz :)

2 435

Samstag, 27. September 2014, 22:13


Träger Heli ist Ansichtssache, wer auf präzisen Kunstflug und kein Gehacke steht wird damit sicherlich Glücklich...
Und Du wirst ja kaum behaupten das das hier weniger ist als die meisten hier fliegen können und der Heli lahm ist, oder:
https://www.youtube.com/watch?v=gZhUtF3Z41w

Viele Grüsse
Andre
Ich bin ja nicht so der Videogucker und seh mir auch selten ein Flugvideo komplett an, aber deines war eine Ausnahme. :ok: :ok:

Gut gefilmt und sehr schön geflogen, da möchte ich auch einmal hin, aber dass wird noch dauern.
Mini Titan E 325 FBL Umbau, Gaui X5, Logo 600, Logo 600SE, Raptor E 700; Hitec Aurora 9X

2 436

Samstag, 27. September 2014, 23:51

Hallo Klaus,

Die Stecker bei Dir sehen mir schwer nach sog. "kalten Lötstellen" aus. Das liegt übrigens nicht an dem 50W Lötkolben, der würde dreimal ausreichen.

Die dicken Stecker und auch die dicken Kabel können enorme Energien aufnehmen. Wichtig beim Löten ist, das alle zu verlötenden Teile incl. dem Lötzinn die gleiche Temperatur haben, die Mitte des Kabels ebenso, wie der äußere Teil.

Meine Lötstation hat auch nur 58W und eine dünne Spitze, und damit löte ich auch 8mm Stecker ( EC-8 ) mit richtig dicken Kabeln ganz locker zusammen. Eine temperaturgeregelte Station ist eh allemal besser. So ein "normaler" Lötkolben ist was, womit man ne Dachrinne zusammenbrät, aber doch keine Elektronik. Das ist ein Nogo. Da reicht schon so ein Statiönchen für < 30€ und da machst Du Lötstellen wie ein Profi. Viel besser, als mit einem ungeregelten 70W Entenbräter. :shake:

An Deinen Kabeln ( oder was noch davon übrig ist ) sieht man, das sie nicht durchängig getränkt waren. Die sind schlicht weg-korrodiert.

Mit anderen Worten, die waren gebraten, nicht gelötet. Ist eine Kunst für sich. Wenn ich mal wieder in Kökn bin, kann ich Dir gerne mal kurz eine Anleitung geben und ein paar Beispiel-Lötungen zeigen. Dann siehst Du schnell, wo da die Unterschiede sind, und dann passiert dir das, wie auf den Bildern jedenfalls nicht mehr. Das lag/liegt nicht am Lötkolben allein.

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

2 437

Sonntag, 28. September 2014, 07:13

Ich benutze solche Lötstation.
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store…idProduct=32515
Preis unschlagbar. Qualität sehr gut. Wird schnell warm und regelt gut. Kabel ist sehr flexibel. Kolben mit Keramikelement und Spitze wechselbar. In der Anleitung sind viele Spitzen zum Wechsel aufgelistet. Hab zwar noch nicht gefragt, gehe ich aber davon aus, daß man die bei Conrad bekommt. Lötzinn ohne Blei mag ich nicht. Hole mir lieber welches mit Blei von Conrad. Die haben es noch. Ich weiß, ist nicht gesund. Ich verbringe aber nicht die ganzen Tage am löten ;)

:w :w :w

PS
@ Klaus. Sorry ich schaffe Heute nicht

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Leszek63« (28. September 2014, 07:19)


2 438

Sonntag, 28. September 2014, 11:51

Hi,

@felice65: danke freut mich ;)

Zum Löten: ich glaub das wichtigste ist was PeteJones gesagt hat, es muss wirklich alles heis sein und sich das Lötzinn richtig rein saugen, so das alles gleichzeitig mal flüssiges Lötzinn hatte.
Ich hab ne Uralte (aber damals nicht billige) Lötstation mit 65 oder 75 Watt, damit dauert es manchmal ein wenig, aber die Zeit muss man eben haben.
Wenn man es nicht hin bekommt das wirklich alles gleichzeitig Flüssig ist Lot am Stecker und am Kabel, dann hat man zu wenig Leistung.
Wichtig auch, wenn alles flüssig ist, Lötkolben weg, aber nichts bewegen beim auskühlen.
Dann gibt es auch eine gleichmäßig, leicht glänzende und saubere Oberfläche. Das hält dann ewig.
Ich Löte schon seit fast 20 Jahren und mir ist noch nie etwas
so
vergammelt oder gebrochen...
Ich muss aber auch zu geben das löten nicht so richtig Spass macht, man braucht Geduld und die richtigen Hilfsmittel (3. Hand) sonst ist es Quälerei...

Viele Grüsse
Andre

2 439

Sonntag, 28. September 2014, 13:13

HALLO MÄNNER"s

Immer das gleiche Lied :D
Waren wieder fliegen-schön wars-nichts defekt :D
Gaui halt-fliegen-ins Regal-fliegen-ins Regal-fliegen-ins Regal-............... zzz
Unglaublich, ab und zu kontrollieren, ist aber nichts,und weiter............
gruss Manfred

2 440

Sonntag, 28. September 2014, 17:46

Bei uns war heute mal der Günni dabei, der sagt jetzt nicht mehr das ich git fliegen kann.
Sogar das Mädel kann es besser :evil: