Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

4 621

Samstag, 21. Juli 2018, 12:31

Hallo Raimund!
Ja stimmt, Hobbywing Regler sind wirklich klasse. Ich habe den Rat mit dem externem BEC eigentlich für den 75A Regler von GAUI bezogen. Du hast aber Recht , man könnte meine Antwort als allgemeine Empfehlung interpretieren.

Andererseits, bin ich mit dem Roxxy als Regler und Keto als Externes BEC sehr zufrieden. Natürlich nimmt etwas mehr Platz.

Roxxy regelt sehr gut, hat aber für FBL zu schwaches BEC. Deswegen KETO.


Viele Grüße Leo :w
Edit. Claudio hat jetzt schon mal den GAUI 66er Regler bestellt. Die 8A BEC wird für die 425 er Blätter reichen.
Ich glaube nicht, daß er noch einen Regler bestellen will/ wird ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Leszek1963« (21. Juli 2018, 12:39)


ballonfly

RCLine User

Wohnort: Sankt Wendel

Beruf: Therapeut

  • Nachricht senden

4 622

Sonntag, 22. Juli 2018, 12:48

Klasse danke Leo

für die App, die ist super , die XLS Datei konnte ich noch nicht öffnen, da streikt irgendwie meinen Excel Programm, werde es später am Lapi versuchen

So habe mal das vordere HZ ,Freilauf und Motor Ritzel gezählt

Motor Ritzel 15 R
Vordere HZ 50 T
Freilauf 19e

Falls der No Name Motor 1000 KV haben sollte wurde der Gaui mit knapp 1900 Umdrehungen drehen.??

Jetzt habe ich den Align Motor mit 1600KV
Und den Gaui Motor mit 1400KV

Als Motor Ritzel habe einen 14,15,16

Vordere HZ einen 50T und einen 42T der mir noch weniger nutzen wird.

Wenn ich nicht falsch liege, wäre einen 14 Ritzel , Vord. HZ 60T ,Freilauf 19 ,hätte ich ungefähr 2250 Umdrehungen am Kopf bei einem 1600 KV Motor. Passen auch noch MotorRitzel von andere Hersteller auf die Motor Welle?

Jeden fall brauche ich Vordere HZ mit 60T ,zumindest habe ich bis jetzt keine andere Lösung gefunden.
L.G Claudio

ballonfly

RCLine User

Wohnort: Sankt Wendel

Beruf: Therapeut

  • Nachricht senden

4 623

Sonntag, 22. Juli 2018, 13:03

Danke Raimund für den Tip

Wie es der Zufall so will, bevor ich gestern hier mitlesen konnte, habe ich mir gestern einen HW Regler 100A V3 hier in der Nähe gekauft. Da wo ich so viel Positives gelesen habe, und gestern hatte ich die Gelegenheit dazu :)

Leo den Gaui 66 A hat mir der Verkäufer zugeschickt da ich mit dem anderen Gaui 75 Ah nichts anfangen konnte, sorry hatte ich vergessen zu erwähnen.

Der Gaui Regler 66 Ah werde ich in den Paddel Heli einbauen, so geht nichts verloren :w

LG Claudio
L.G Claudio

ballonfly

RCLine User

Wohnort: Sankt Wendel

Beruf: Therapeut

  • Nachricht senden

4 624

Sonntag, 22. Juli 2018, 13:53

da habe ich mich geirrt :wall:
Kopfdrehzahl bei 100% gerechnet das wäre die maximale Drehzahl
Weiter expirementieren ==[]
L.G Claudio

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

4 625

Sonntag, 22. Juli 2018, 14:11

Hallo Claudio!
Ich würde bei dem GAUI Motor mit 1400KV bleiben. Es ist eigentlich Scorpion Motor. Wird etwas warm aber sonst sehr gut.
Wenn Du dann bei dem 14er Motorritzel und 50er VR bleibst, kommst Du auf etwa 2400 U/min. Ich gebe bei den Berechnungen als Spannung 90%. Bei 80% sind es schon 2168U/min

Mit der Gasgerade an der Funke kannst Du es regeln. Nur bitte nicht zu viel Teillast.
Aber es müsste passen.

Bei 2400U/min macht der 425 er Hurri viel Spaß.
Andere Lösung für den Align Motor wäre 13er Motorritzel. Leider selbst beim Helishop nicht mehr zu finden.
https://www.heli-shop.com/Hurricane-425-550
60er VR findest Du auch dort
https://www.heli-shop.com/Upgrades-fuer-GAUI-Hurricane
Ich habe aber jetzt nicht mehr im Kopf, ob in der Plaste Chassis Platz genug dafür da ist. Wie gesagt, ich habe CFK Chassis, da passt er rein.
Ich habe aber gerade Durchmesser von 60er VR gemessen. Es sind genau 5cm.

So kannst Du nachmessen,ob der 60er bei Dir passt.
Aber wie gesagt, ich würde bei dem 1400KV Motor bleiben und den Motorritzel auf 14 wechseln. Sonst die Getriebe lassen so wie die ist. Es ist auch etwas Fummelei den VR zu wechseln ;) .
Falls der No Name Motor 1000 KV haben sollte wurde der Gaui mit knapp 1900 Umdrehungen drehen.??
Ja so etwa. Wir wissen es halt nicht wie viel KV er hat. Bei 1900 U/min wäre der Hurri mit 425er Blätter etwas träge.

Na dann viel Spaß.
Viele Grüße Leo :w

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

4 626

Sonntag, 22. Juli 2018, 15:54

Nur bitte nicht zu viel Teillast.

Der Hobbywingregler ist extrem teillastfest. Ich fliege den Regler schon seit über drei Jahren mit 50% Regleröffnung, ohne jegliche Probleme.
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Phoenix 1600, Twinstar 2
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

4 627

Sonntag, 22. Juli 2018, 20:10

Hallo Raimund!
Du bist aber sicher, daß es 50% Regleröffnung sind und nicht die 50% Gasgerade auf Deiner Funke?
Wie gesagt, Hobbywing Regler werden hoch gelobt. Ich selbst habe bis jetzt noch keinen ausprobiert. 50% Regleröffnung scheint mir aber arg wenig zu sein. Deswegen die Frage.
Ich würde trotzdem versuchen durch andere Übersetzung oder auch Motor mit weniger KV die Regleröffnung zu erhöhen. Die Energie wird so besser umgesetzt und nicht in die Wärme verbraten.
Wenn Du aber damit zufrieden bist und der Regler das mit macht, desto besser für Claudio. Hat dann mehr Spielraum zu Verfügung.

Viele Grüße Leo :w

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

4 628

Sonntag, 22. Juli 2018, 20:36

Du bist aber sicher, daß es 50% Regleröffnung sind und nicht die 50% Gasgerade auf Deiner Funke?

Klar bin ich sicher. Ich messe meine Drehzahlen, bevor ich fliege. Und dadurch weiß ich natürlich auch, wieviel Regleröffnung ich habe. Denn man muss wissen, das Regleröffnung und Gaswert am Sender zwei Paar Schuhe sind. Das eine hat mit dem anderen nur in seltenen Fällen etwas zu tun.

Und ja, ich weiß, das 50% Regleröffnung wenig sind. Aber als ich damals den Hobbywingregler neu hatte, habe ich es einfach probiert. War halt einfacher, als die Übersetzung zu verändern. Und der Regler macht das jetzt seit 3,5 Jahren problemlos mit. Der ist selbst jetzt im Hochsommer bei 30 Grad Außentemperatur nur gut handwarm, nach einer knappen viertel Stunde Flug. Und selbst in meinem Scaler, wo der Regler ja durch den geschlossenen Rumpf absolut keine Kühlung hat, wird der Regler nicht heiß. Also die Hobbywingregler sind schon robust und dabei absolut billig. Ich hatte vorher einen Roxxyregler in meinem 500er Heli. Der war im Vergleich zu meinem Hobbywing absoluter Mist. Der Govenormode war da um Welten schlechter. Und der Regler hat einfach irgendwann mitten im Flug gemeint, das er jetzt genug hat. Das hat mich damals den Heli gekostet.
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Phoenix 1600, Twinstar 2
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

ballonfly

RCLine User

Wohnort: Sankt Wendel

Beruf: Therapeut

  • Nachricht senden

4 629

Sonntag, 22. Juli 2018, 21:23

Hallo Claudio!
Ich würde bei dem GAUI Motor mit 1400KV bleiben. Es ist eigentlich Scorpion Motor. Wird etwas warm aber sonst sehr gut.
Wenn Du dann bei dem 14er Motorritzel und 50er VR bleibst, kommst Du auf etwa 2400 U/min. Ich gebe bei den Berechnungen als Spannung 90%. Bei 80% sind es schon 2168U/min

Hallo Claudio!
Ich würde bei dem GAUI Motor mit 1400KV bleiben. Es ist eigentlich Scorpion Motor. Wird etwas warm aber sonst sehr gut.

Wenn Du dann bei dem 14er Motorritzel und 50er VR bleibst, kommst Du auf etwa 2400 U/min. Ich gebe bei den Berechnungen als Spannung 90%. Bei 80% sind es schon 2168U/min

Hallo Leo , danke für deine Hilfe, den 500 von Align habe ich jetzt da und möchte den in eines von beide Gaui einbauen, ich habe nachgemessen HZ sollte schon passen. wenn dieser passt hätte ich die Luft nach oben und unten, je welchen Motor Ritzel ich dafür nehmen wurde.


Der Verkäufer wollte sich noch bei mir melden, er hat noch eine menge Teile für den Gaui 425 und 550, er hätte auch noch einen 550 da stehen, den könnte ich auch bekommen. Im Moment wäre es mir aber Zuviel. Möchte in den nächste Tage lieber fliegen als basteln. Vielleicht hat er noch einen 60 HZ das wäre klasse.

Mit der Gasgerade an der Funke kannst Du es regeln. Nur bitte nicht zu viel Teillast.
Aber es müsste passen.

Bei 2400U/min macht der 425 er Hurri viel Spaß.
Andere Lösung für den Align Motor wäre 13er Motorritzel. Leider selbst beim Helishop nicht mehr zu finden.

https://www.heli-shop.com/Hurricane-425-550


Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube so einen Motor Ritzel die ab 11-17 Z bekommt man auch bei den RC Cars Teile vielleicht werde ich fündig. Genau so das HZ ,sie haben auf jedenfall sehr viel Ähnlichkeit. Und die gibt es in viele Maße 52/54/58/62 usw. Ob die passen weiß ich aber nicht.

Sobald alles da ist werde ich beginnen, hoffentlich dauert es nicht mehr so lange, diese Woche habe ich volles Programm.


Deutsche Anleitung für den Hobbywing Regler habe ich mir heruntergeladen. Jetzt eine Frage an dich Raimund, ist es sinnvoll eine Programm box zu nehmen oder reicht das auch mit dem Sender einstellen. Eigentlich brauche ich nur den Gorvenor Mode an meinem Sender einzulernen. Vorherigen Besitzer hatte ähnliche Komponenten wie bei meinem Heli ,deswegen kann ich die andere Einstellungen so stehen lassen.





L.G Claudio

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

4 630

Sonntag, 22. Juli 2018, 21:47

Deutsche Anleitung für den Hobbywing Regler habe ich mir heruntergeladen. Jetzt eine Frage an dich Raimund, ist es sinnvoll eine Programm box zu nehmen oder reicht das auch mit dem Sender einstellen. Eigentlich brauche ich nur den Gorvenor Mode an meinem Sender einzulernen. Vorherigen Besitzer hatte ähnliche Komponenten wie bei meinem Heli ,deswegen kann ich die andere Einstellungen so stehen lassen.

In meinen Augen kann man sich das Geld sparen. Du kannst den Regler komplett über den Sender programmieren. Die Anleitung beschreibt das ja sehr gut. Und so oft macht man das ja auch nicht. Ich habe meine beiden Hobbywings am Anfang auf meine Helis programmiert und seitdem nicht mehr angefasst. Das einzige, was man ev. auch später noch mal machen muss, ist den Gov. Store neu einzulernen, wenn man zB. mal andere Blätter auf den Heli macht. Aber auch dafür braucht man die Programmerbox nicht.
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Phoenix 1600, Twinstar 2
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

ballonfly

RCLine User

Wohnort: Sankt Wendel

Beruf: Therapeut

  • Nachricht senden

4 631

Montag, 23. Juli 2018, 20:00

Ok danke dann werde ich mal die Anleitung lesen und damit vertraut machen, jetzt fehlt mir nur noch den Lipo.
L.G Claudio

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

4 632

Montag, 23. Juli 2018, 21:41

Ich komme eben vom Fliegen mit meinen beiden Helis, einmal der Protos 500 und einmal mein 450ger Rex im Jetrangerumpf. Außentemperatur war ca. 30 Grad. Und ich bin mit jedem Heli eine knappe viertel Stunde geflogen. Beide Hobbywingregler konnte ich gut anfassen, hatten also höchstens 50 Grad. Ich finde die Regler einfach nur klasse, vor allem, wenn man bedenkt, wie günstig die zu haben sind. Auch der phantastisch funktionierende Governor Store ist in dieser Preisklasse ein Novum.
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Phoenix 1600, Twinstar 2
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

ballonfly

RCLine User

Wohnort: Sankt Wendel

Beruf: Therapeut

  • Nachricht senden

4 633

Mittwoch, 25. Juli 2018, 17:33

Hallo Raimund

Es ist schön zu hören dass dieser Regler sehr gut arbeitet, bin gespannt wie ich damit kar kommen werde. Zur Zeit warte ich immer noch auf meine Lipos, den Händler habe ich heute eine
Nachricht geschrieben.
Hallo Leo
Der Verkäufer war so nett und hat mir einen 60 Z Vordere Hauptzahnrad geschickt. Ich hoffe dass ich am Wochenende endlich loslegen kann. Bis dahin fliege ich mit meine XK 123 und 124 ,die kleinen machen auch viel Spaß.
L.G Claudio

ballonfly

RCLine User

Wohnort: Sankt Wendel

Beruf: Therapeut

  • Nachricht senden

4 634

Samstag, 28. Juli 2018, 20:21

Hallo

Mal wieder da und schlechte Neuigkeiten, als ich die Mechanik am Rotorkopf einstellen wollte ist mir beim ausdrehen am Pitchkompensator die Schraube einfach abgebrochen, leider ist der Pitchkompensator somit unbrauchbar geworden. Leider finde ich keinen Ersatz im Netz, es gibt nur noch das Ersatzteil für die Paddeln Version. So wie ich festgestellt habe sind mehrere Schrauben so fest geklebt dass ich fürchte die auch brechen können, der Vorgänger hat es zu gut gemeint,warum nicht gleich sekundenkleber darauf ):


Oder gibt es Alternative





L.G Claudio

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

4 635

Samstag, 28. Juli 2018, 20:24

So wie ich festgestellt habe sind mehrere Schrauben so fest geklebt dass ich fürchte die auch brechen können, der Vorgänger hat es zu gut gemeint,warum nicht gleich sekundenkleber darauf ):

Schraubensicherung wird durch Hitze flüssig. Deshalb, wenn die Schrauben fest sitzen, mit Lötkolben die Schrauben heiß machen. Das löst die Schraubensicherung. Wenn der Kollege allerdings die Schrauben in hochfester Schraubensicherung gebadet hat, dann wird es schwierig.

Kannst du nicht die abgebrochene Schraube vorsichtig ausbohren und das Gewinde in der Bohrung nachschneiden? Ist aber natürlich auch fummelig. Ich weiß ja nicht, was für Gewinde das ist. Aber wird wohl M2, oder vieleicht auch nur M1,5 sein. Bräuchtest du halt auch noch einen passenden Gewindeschneider und zum Schluss natürlich eine neue Schraube.
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Phoenix 1600, Twinstar 2
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

4 636

Samstag, 28. Juli 2018, 20:54

Oh man, nicht gut.
Frag mal bitte bei Heli Shop, ob da etwas zu machen ist.
Das Teil ist leider ausverkauft.
https://www.heli-shop.com/Paddellos-Umru…-ohne-Pitcharme
Eigentlich muss jeder Taumelscheibenmitnehmer für 8mm Welle passen.
Viele Grüße Leo :w

ballonfly

RCLine User

Wohnort: Sankt Wendel

Beruf: Therapeut

  • Nachricht senden

4 637

Samstag, 28. Juli 2018, 23:01

Raimund danke für deinen Tip

Ich habe es leider schon vermasselt. da ich umgezogen bin, und meinen Schraubstock nicht gleich gefunden habe habe ich es mit Hitze versucht, das hat in den meiste Fälle geholfen, nur dieses mal hat es leider nicht gereicht, dann habe ich es mit dem bohren versucht, mit ne Zange den Pitch Kompensator festgehalten beim bohren ist mir schon die Bohrspitze abgebrochen und als nächstes habe ich das Gewinde zerstört, leider.

Damit kann ich jetzt nichts mehr anfangen und Ersatz gibt es leider keins mehr.

Leo , die Idee ist schon gut, und suche noch nach einem passende Heli die eine 8mm Welle besitzt, bei vielen ist es mit dem Rotorkopf verbunden , also ein Teil. Ich gebe nicht auf :w eine Lösung muss es geben. Vielleicht hat meinen Verkäufer noch so einen Teil, meldet sich morgen.
L.G Claudio

ballonfly

RCLine User

Wohnort: Sankt Wendel

Beruf: Therapeut

  • Nachricht senden

4 638

Sonntag, 29. Juli 2018, 10:43

Über die Nacht kam mir eine Idee die vielleicht machbar wäre, was wäre wenn ich den Taumelscheibenmitnehmer und den Pitchkompensator Mittelteil vom Paddel nehmen wurde. Der Taumelscheibemitnehmer wäre wichtig damit PK sich nicht verstellen ( drehen) tut , die höhe kann ich mit dem TS mitnehmer bestimmen und damit das ganze nicht nach unten rutschen tut einem Stellring daran machen. ??? vom optischen her sollte es nicht viel stören.


von unten Stellring , Pitchkompensator , und Taumelscheibemitnehmer. die Pitchkompensatorarme kann ich weiterhin benutzen, sollte doch gehen ==[] die Taumelscheibe hat noch genug Spielraum das sollte kein Problem sein.
Ich werde morgen mal bei Helishop anrufen und nachfragen, vielleicht haben die eine Lösung.




Bitte nicht lachen ich suche und gebe mir richtig mühe eine Alternative und Lösung zu finden.
L.G Claudio

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

4 639

Sonntag, 29. Juli 2018, 11:30

Hallo Claudio!
So was?
Könnte klappen. Noch zwei Bohrungen mit etwas Untermaß und mit Madenschrauben fest machen.

Obwohl, es wird mir etwas unsicher. Da darf sich wirklich nichts lösen.
Gespräch mit Helishop finde ich vernünftig. Es gibt ganze Köpfe für 8mm Welle. Es wird aber natürlich nicht billig. Die Köpfe für Gaui X5 passen auch auf den Hurri.
Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • comp_IMG_0004.jpg
  • comp_IMG_0005.jpg

ballonfly

RCLine User

Wohnort: Sankt Wendel

Beruf: Therapeut

  • Nachricht senden

4 640

Montag, 30. Juli 2018, 00:47

Hallo Leo

Das ist schon interessant, mein Taumelscheibemitnehmer stammt von der Firma VMikado Upgrate Rotorkopf ,habe es gefunden,leider wird das Teil scheinbar nicht mehr produziert. Ich warte mal was die bei helishop dazu sagen werden, melde mich dann wieder.
:w
L.G Claudio