Z@ki

RCLine User

  • »Z@ki« wurde gesperrt

Wohnort: Hannover/Garbsen

Beruf: Mechaniker

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 16. Februar 2006, 21:08

Zitat

Original von MaxxEnergy
ha man freut sich uber 15 Sek. Flug. Wenn ich etwas höher fliegt wird er ruhiger. Wenn der Akku ganz voll ist stimmts fast mit der "Seitenruder" trimmung


Hallo Peter

Wenn das mit vollem Akku stimmt das ist io. die haben alle Wärme Drift, wenn sich die 4in1 erwärmt dann driftet die Einstellung etwas weg.

Du sollst immer höher wie 50cm fliegen weil drunter ist der im Boden Effekt, wo der unruhig fliegt.
>>Gruß Zaki <<
==========
Koax Tuning von Z@ki
Tuningset
Bell 47G V0.5
Walkera HM 5#4
SJM-400 V2

b105fan

RCLine User

Wohnort: Allgäu Bolsterlang

Beruf: KFZ-Mechatroniker

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 16. Februar 2006, 21:14

Das mit dem drehen wird immer extemer kann zum teil gar nicht mhr gegenhalten. Er dreht doch rechts rum hab mich vorher vertan. Was kann ich dagegen machen?

Bitte helft mir!!! ;( ;( ;(


Mfg Michael
www.michael-lacher.de


Z@ki

RCLine User

  • »Z@ki« wurde gesperrt

Wohnort: Hannover/Garbsen

Beruf: Mechaniker

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 16. Februar 2006, 21:22

Zitat

Original von b105fan
Das mit dem drehen wird immer extemer kann zum teil gar nicht mhr gegenhalten. Er dreht doch rechts rum hab mich vorher vertan. Was kann ich dagegen machen?

Bitte helft mir!!! ;( ;( ;(


Mfg Michael


Michael Michael

Dann ist logisch das der andere Motor defekt ist, oder die 4in1.

Du sollst dich daran gewöhnen wenn du Problem hast selbst ein Thread auf zu machen und nicht immer im Fremdes Thread zwischen funken.
>>Gruß Zaki <<
==========
Koax Tuning von Z@ki
Tuningset
Bell 47G V0.5
Walkera HM 5#4
SJM-400 V2

HERMES

RCLine User

Wohnort: Linz (Oberösterreich)

Beruf: Mechatronikstudent

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 16. Februar 2006, 21:26

Das wird sicher ein Durchrutschen des oberen Zahnrades (für den unteren Rotor) sein. Bau mal den oberen Rotor samt Zahnrad aus, damit du zum Zahnrad für den unteren Rotor rankommst. Halte dann das Zahnrad fest und versuche den unteren Rotor zu drehen. Wenn das gelingt, dann solltest du das ganze mit Loctite wieder sichern.

Schöne Grüße,
Hermann

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HERMES« (16. Februar 2006, 21:32)


El-Padre

RCLine User

Wohnort: Göttingen / Kassel

Beruf: Student

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 16. Februar 2006, 21:29

war bei mir auch so. du musst ein bisschen mit dem heli fliegen, es spielt sich nach einer weile alles ein. wichtig ist bei dem gier problem vorallem der passende spurlauf der oberen rotorblätter, bei mir ist es ca eine drehung raus aus dem verbindungsstück.

außerdem lässt sich die lama recht gut am board trimmen. war bei mir zumindest wunderbar möglich.

nicht vergessen den akku ein und auszustecken!

anrobby

RCLine User

Wohnort: Ratingen / jetzt Tübingen

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 16. Februar 2006, 21:29

Zitat

Original von b105fan
Das mit dem drehen wird immer extemer kann zum teil gar nicht mhr gegenhalten. Er dreht doch rechts rum hab mich vorher vertan. Was kann ich dagegen machen?

Bitte helft mir!!! ;( ;( ;(


Mfg Michael



Es kann sein, dass die Rotorwellen in den Ritzelaufnahmen nicht fest sitzen. Arretiere beide Ritzel mit einem Bleistift und versuche nun die Rotoren mit der Hand zu drehen. Lässt sich ein oder beide Rotoren mit Widerstand drehen so musst du die Wellenaufnahme mit Loctite neu einkleben. Lass alles eine Nacht trocknen.

Gruß Rob
_____________

** Gruß Rob **
_____________

T-Rex 450 SE
T-Rex 500 CF
T-Rex 600 Nitro Sport

b105fan

RCLine User

Wohnort: Allgäu Bolsterlang

Beruf: KFZ-Mechatroniker

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 16. Februar 2006, 21:31

wieso 4 in 1 zacki?

Mfg Michael
www.michael-lacher.de


Z@ki

RCLine User

  • »Z@ki« wurde gesperrt

Wohnort: Hannover/Garbsen

Beruf: Mechaniker

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 16. Februar 2006, 21:32

Zitat

Original von HERMES
Das wird sicher ein Durchrutschen des oberen Zahnrades (für den unteren Rotor) sein.

Schau mal hier: Link

Schöne Grüße,
Hermann


Hallo

Der sagt ist kein Zahnrad, alles fest???
>>Gruß Zaki <<
==========
Koax Tuning von Z@ki
Tuningset
Bell 47G V0.5
Walkera HM 5#4
SJM-400 V2

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Z@ki« (16. Februar 2006, 21:32)


Z@ki

RCLine User

  • »Z@ki« wurde gesperrt

Wohnort: Hannover/Garbsen

Beruf: Mechaniker

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 16. Februar 2006, 21:33

Zitat

Original von b105fan
wieso 4 in 1 zacki?

Mfg Michael


Wieso? Weil die auch defekt sein kann.
>>Gruß Zaki <<
==========
Koax Tuning von Z@ki
Tuningset
Bell 47G V0.5
Walkera HM 5#4
SJM-400 V2

b105fan

RCLine User

Wohnort: Allgäu Bolsterlang

Beruf: KFZ-Mechatroniker

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 16. Februar 2006, 21:33

Bei mir sind alle wellen und zahnräder fest fuck was soll ich jetzt machen?

Neuen Motor oder was?

Mfg Michael
www.michael-lacher.de


El-Padre

RCLine User

Wohnort: Göttingen / Kassel

Beruf: Student

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 16. Februar 2006, 21:37

oder trimmen an der 4 in 1, oder spurlauf einstellen, oder das ding beim einstecken des akkus einfach mal nicht bewegen..

b105fan

RCLine User

Wohnort: Allgäu Bolsterlang

Beruf: KFZ-Mechatroniker

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 16. Februar 2006, 21:39

Warum nicht bewegen? Am spuraluf kanns net liegen! Poti am Anschlag!

Mfg Michael
www.michael-lacher.de


Z@ki

RCLine User

  • »Z@ki« wurde gesperrt

Wohnort: Hannover/Garbsen

Beruf: Mechaniker

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 16. Februar 2006, 21:40

Zitat

Original von b105fan
Bei mir sind alle wellen und zahnräder fest fuck was soll ich jetzt machen?

Neuen Motor oder was?

Mfg Michael


Du kannst die Motoren einzeln drehen lassen, Den Hubschrauber festhalten einen Motor ausstecken und drehen lassen und dann umgekehrt ob dann die Unterschiede gros sind.
Vielleicht fehlt dir was auf.

Kann der Motor schon sein, wenn du nicht schon alles verbastelt hast.
>>Gruß Zaki <<
==========
Koax Tuning von Z@ki
Tuningset
Bell 47G V0.5
Walkera HM 5#4
SJM-400 V2

b105fan

RCLine User

Wohnort: Allgäu Bolsterlang

Beruf: KFZ-Mechatroniker

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 16. Februar 2006, 21:42

Alle trimmungen bei dem voragang auf neutral oder? Was kann ich machen wenn es am 4 in 1 liegt? Kaüier das mit den Motoren nicht so ganz

Mfg Michael
www.michael-lacher.de


El-Padre

RCLine User

Wohnort: Göttingen / Kassel

Beruf: Student

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 16. Februar 2006, 22:59

wieso nicht bewegen? weil sich die 4 in 1 kurz nach dem anstecken des akkus konfiguriert, wenn du deinen heli direkt nach dem anstecken des akkus volle pulle schüttelst, dann versuch mal zu fliegen, da rastet das heck vollkommen aus.

mit den motoren.. drehzahl?? wenn ein motor schneller läuft als der andere dann??
_r_ht si_h d_r He_i

36

Freitag, 17. Februar 2006, 07:14

Zitat

_r_ht si_h d_r He_i


Ich kaufe ein "A"... :O

*lol*

MaxxEnergy

RCLine User

  • »MaxxEnergy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: - Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

37

Freitag, 17. Februar 2006, 08:05

wenn ich die Viedos vom Lama2 sehe, kann ich nur staunen. Das Ding steht wie festgenagelt in der Luft. Ich bin nur am Rühren damit die Kiste nicht irgentwo aneckt ??? Normal für Helianfanger? Das rechts/links problem habe ich nicht dafür mache ich schon zu lange RC.

Achtung Pinbelegung (der runde Stecker) . Passt in den Lipolader und FB, aber für die FB muss man rot und schwarz tauschen
gruß Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MaxxEnergy« (17. Februar 2006, 08:09)


matm911

RCLine User

Wohnort: Linz/AT

  • Nachricht senden

38

Freitag, 17. Februar 2006, 08:07

Zitat

Original von b105fan
Jo der ist rechts am anschlag was kann das sein? Trimmung an funke auch?


Wenn alles fest ist, nichts rutscht, nichts eiert und der Schwerpunkt der Lama2 passt ... und das Poti an der 4in1 am "rechten Anschlag" ist, ist der Kreisel womöglich "zu scharf" eingestellt. Dreh mal das Poti vom rechten Anschlag in die Mittelstellung zurück, dann den Akku anstecken - Lama dabei nicht bewegen, Lama in der Hand halten und auf Schwebedrehzahl bringen um die Blattläufe zu kontrollieren. Wenn alle Trimmungen und die Knüppel in Mittelstellung sind, dann müssen beide Rotorebenen und die Stabilisatorebene parallel laufen. Ggf. die Gestänge zw. Servos und Taumelscheibe justieren oder das Gestänge zw. oberem Blattgriff und Stabilisator justieren.

Wenn das nichts hilft, tausche mal die Motoren aus. Wenn sich die Lama danach in die entgegengesetzte Richtung dreht, hat's was mit dem Motoren. Wenn sie sich in die gleiche Richtung dreht, hat's was mit der 4in1.

Aber wie gesagt, um einen Fehler den Motoren oder der Elektronik zuzuschieben, muss zuerst mal die Mechanik (hier entstehen die meisten Probleme) korrekt eingestellt sein.
Schöne Grüße aus Linz :w
Markus
-------------------------
!!! Life is Play !!!

matm911

RCLine User

Wohnort: Linz/AT

  • Nachricht senden

39

Freitag, 17. Februar 2006, 08:18

Zitat

Original von MaxxEnergy
wenn ich die Viedos vom Lama2 sehe, kann ich nur staunen. Das Ding steht wie festgenagelt in der Luft.


Das liegt in erster Linie an einer optimal eingestellten Mechanik: Parallele Rotorebenen, ausgewuchtete Rotorblätter (die Plastikdinger haben ziemlich große Schwerpunktsunterschiede), leichtgängige Gestänge, gerade Wellen und zentraler Schwerpunkt.
Ich hab mal die beiden Schrauben am unteren Hauptzahnrad nicht gleichmäßig festgezogen worauf der obere Rotorkopf anfing zu eieren. Schrauben lockern, gleichmäßig anziehen - alles hat wieder gepaßt!

Zitat

Ich bin nur am Rühren damit die Kiste nicht irgentwo aneckt ??? Normal für Helianfanger?


Das "rühren müssen" ist für einen Heli im Grunde normal (wenn auch beim Koax viel geringer), wenn es aber extreme Ausmaße annimmt (bei Windstille), dann ist es nicht mehr normal und liegt meist wieder an der Mechanik oder falsch eingestellter Elektronik (Regler, Kreisel, ...)
Schöne Grüße aus Linz :w
Markus
-------------------------
!!! Life is Play !!!

MaxxEnergy

RCLine User

  • »MaxxEnergy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: - Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

40

Freitag, 17. Februar 2006, 08:26

naja extrem ist es nicht, konnte es bisher immer noch aussteuern. Aber kann mir nicht vorstellen das man damit gerade aus fliegen kann werde heute erst mal Rotorblattlauf checken, ob der Rotor eigentlich recht ruhig dreht.
Sorry wenn ich so viel schreib, ist für mich alles Neuland, Flächenfliegen ist einfacher, Gas rein und ab in den Himmel ;)
gruß Peter