helimicha

RCLine User

  • »helimicha« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Auerbach/Vogtland

Beruf: Handwerker

  • Nachricht senden

1

Montag, 10. April 2006, 17:21

Piccolo V2 Bordlaess

Lohnt sich die Ausgabe,den V2 in Boardless umzubauen?Sollte ich lieber in ein anderes Modell investieren?Mir gefällt mein Pic aber von der Größe,nur müsst eben die Elektronik zuverlässiger sein,deshalb die Frage mit der Umrüstung.Was brauche ich zum umrüsten?Bitte mal um Tips.
Gruß Michael

2

Montag, 10. April 2006, 19:23

Hi Michael,

ich hab meinen V2 wie nachfolgend umgebaut:

Caliber Blätter
5 Kanal Empfänger
GY 401 Kreisel, nicht unbedingt nötig, ein einfacher geht wohl auch
CDR - Motor
Brushless Regler Hacker 08Heli
Slim 10He fürs Heck
Direktdrive mit 4 Blatt-Prob am Heck

Und er fliegt super für mein bescheidenes Können :-)
Grüße aus Ahlen
Detlev (Fliegt schon ein wenig)

Knibbel

RCLine Neu User

Wohnort: Murnau, Oberbayern

Beruf: IT Spezialist

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 11. April 2006, 13:05

Hallo Michael,

nur zur Info, was ist denn so unzuverlässig? Ich fliege (schwebe ;-) auch einen V2 und habe bis jetzt keine Problem. Für mich ist der V2 mein Lernhubi, wenn ich mehr kann werde ich mir einen anderen zulegen. Deshalb reicht meiner Meinung das Piccoboard vollkommen aus. Das ist ja das angenehme: wenig basteln nötig, sofort üben möglich.

Tuning:
M24 Caliber Blätter
Paddelstange aus Stahl, 20cm
Zweiseitige Taumelscheibenhalterung
Lipo

Grüsse,
Knibbel

SaschaB

RCLine User

Wohnort: Rhein Pfalz Kreis

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 11. April 2006, 13:56

bei meinem V2 mit Piccoboard plus hatte ich Empfangsprobleme und damit verbundene Motoraussetzer. Ich habe daraufhin nur den Empfängerteil gegen einen anderen Empfänger ersetzt und nun keine Probleme mehr. Den Mixerteil benutze ich weiterhin.

Gruß Sascha

helimicha

RCLine User

  • »helimicha« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Auerbach/Vogtland

Beruf: Handwerker

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 11. April 2006, 17:24

Die Unzuverlässigkeit,besteht darin,das ich jeden Moment damit rechnen muß,das sich der Heli schlagartig dreht.Und ich dann nur noch sehen kann das ich den Heli rette, oder er knallt irgendwo dagegen.Fliege ja nicht immer nur in einer Halle,wo nach allen Seiten Platz ist.Sonst hat man schon Alles im Griff.Wie kann ich denn die unkontrollierten Heckmotoraussetzer bekämpfen?
Gruß Michael

SaschaB

RCLine User

Wohnort: Rhein Pfalz Kreis

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 11. April 2006, 19:58

Bei mir hat der Motor am Rotor ausgesetzt durch Empfangsstörungen, dadurch hat der Heli sich auch wie wild gedreht, weil der Heckrotor weiter läuft aber das das dagegendrückende Drehmoment vom Rotor fehlt. Da half wie schon geschrieben der Austausch des Empfängers gegen einen mit Failsafe.

Gruß Sascha