1

Montag, 18. Dezember 2006, 12:35

Landegestell Lama V3

Hallo

Ich möchte mir diesen Lama auch bestellen! Welches Landegestell würdet ihr mir empfehlen oder kann man dies auch selber bauen?? (Tischtennisbälle??)

Gruss
Filius :tongue:
Highlight Quer :ok: :ok: :ok:
Nurflügler 8(
Skysurfer :)
Mini Mag :w
:D EC 135 :w
Graupner MX-16s :D

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Systemberater

  • Nachricht senden

2

Montag, 18. Dezember 2006, 12:43

RE: Landegestell Lama V3

Hallo,

ein Landegestell kannst Du Dir problemlos selber basteln. 2* 2mm-CFK-Stäbe
+ 4 TT-Bälle + Kabelbinder reichen aus.
Wirklich brauchen tut man es aber bei einem Koax nicht unbedingt.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

3

Montag, 18. Dezember 2006, 16:56

RE: Landegestell Lama V3

Also von Graupner gibts eins fertig für unter 10 Euro...

Wingofan

RCLine Neu User

Wohnort: Sundern/ Sauerland

Beruf: Controller

  • Nachricht senden

4

Montag, 18. Dezember 2006, 17:58

Hallo Michael,
ich habe mein Gestell im Thread "Wie anfangen nach auspacken" beschrieben.
Der Heli hüpft selbst bei harten Landungen wie ein großer Wasserball in Zeitlupe und Schrank- und Wandberührungen sind jetzt keine grosse Bedrohung mehr 8)
Zum Thema "benötigt man bei einem Koax- Heli nicht": Als blutiger Anfänger und bei ca. 2 x 3m Fläche kann ICH es sehr gut gebrauchen :ok:
Außerdem setze ich lieber einmal 5 EUR und ein wenig Bastelei ein, wenn ich dadurch viele Ersatzteile einspare
:w
Grüße aus dem Sauerland

Frank
der nach 30 Jahren endlich Fliegen gelernt hat...
Wingo
Twinstar
Ultimate 69 cm/ 280 gr
Lama V3