kilothilo

RCLine User

  • »kilothilo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mittlerer Westen

Beruf: Wüsste ich auch gerne, aber ist auch egal

  • Nachricht senden

1

Montag, 18. Dezember 2006, 20:47

Schulze Regler Slim-105he Lötarbeiten für Heckrotor

Hallo zusammen

Hab mir auf anraten einen Schulze Heckregler Slim-105He besorgt. Wer ihn kennt, weiß, dass man da am Regler brutzeln ( fachmänisch auch Löten genannt) muß. Ehrlich gesagt, komme ich mir dabei vor wie der Operateur am offenen Herzen. Ein kleiner Fehler und das war es dann. Also bitte ich um Rat und Tipps. Alles willkommen, was meine Wissenslücke schließt.

Ich höre.

Danke

Thilo
Gruß Thilo

Mastergizmo

RCLine User

Wohnort: D-69517 Gorxheimertal

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Montag, 18. Dezember 2006, 20:53

Hast du denn wenigstens das passende Equipment?
Das ist schon mal die halbe Miete.
-Gruß Philipp

kilothilo

RCLine User

  • »kilothilo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mittlerer Westen

Beruf: Wüsste ich auch gerne, aber ist auch egal

  • Nachricht senden

3

Montag, 18. Dezember 2006, 20:58

Was ist richtig? Da gibt es immer tausend Meinungen. Hab mir für die Feinarbeit extra 1mm Elektroniklot und einen 60W Lötkolben mit Spitze geholt. Ok jetzt fliegt der Heli also halb ( hoffe ich). Hat jemand Erfahrung mit der Zeit die man den Kolben auf die Reglerplatine halten darf?

Thilo
Gruß Thilo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kilothilo« (18. Dezember 2006, 20:59)


Mastergizmo

RCLine User

Wohnort: D-69517 Gorxheimertal

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Montag, 18. Dezember 2006, 21:14

Für feine Arbeiten benutze ich immer meine Lötstation und 0,5 mm Lot.

60 Watt Kolben dürfte schon fast zu groß sein.
Wenn die Spitze fein genug ist sollte es aber ohne Probs gehen.

Entlötpumpe sollte man haben.

Vielleicht hast du irgendwelchen alten Elektroschrott zum Trainieren.
-Gruß Philipp

5

Montag, 18. Dezember 2006, 21:25

Ich benutze einen 100W-Löter und 1,5 mm Lot.

Das Timing ist entscheidend. Vielleicht vorher mal an anderen Teilen üben, dann bekommt man ein Gefühl für die Zeit.
MfG Andreas

kilothilo

RCLine User

  • »kilothilo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mittlerer Westen

Beruf: Wüsste ich auch gerne, aber ist auch egal

  • Nachricht senden

6

Montag, 18. Dezember 2006, 21:31

Hält man denn die Lötspitze auf den Regler oder läßt man das Zinn aus 1mm drauftropfen? Also 60W oder 100W Kolben scheint wohl eher Ansichtssache. Man hab ich einen Schiß vor dem Löten. Warum bietet den Schulze nicht den Regler an, wie jeder andere Hersteller auch. Sind doch nicht alle Lötprofis die einen Piccolo fliegen
Gruß Thilo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kilothilo« (18. Dezember 2006, 21:31)


7

Montag, 18. Dezember 2006, 22:13

Hallo,

wenn du es dir nicht zutraust schick mir den Kram mit Rückporto und ich brate es dir zusammen. Zum Löten nehme ich was kleines, 15W und dünne Spitze langt allemal. Bei Schulze gibt es das Teil auch als K Version mit Kabeln aber das kauft keiner.

Gruß Stefan
[SIZE=4]Montage und Einstellung von E- Helis [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »noch ein Stefan« (18. Dezember 2006, 22:16)


kilothilo

RCLine User

  • »kilothilo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mittlerer Westen

Beruf: Wüsste ich auch gerne, aber ist auch egal

  • Nachricht senden

8

Montag, 18. Dezember 2006, 22:28

Hallo Stefan

echt nett von dir!! Hab es nicht gewußt, dass es den auch mit Kabeln gibt. Hätte ich sofort gemacht. Kannst mir ja ne PN zukommen lassen, dann schick ich dir das Teil zu.

Hoffe ich kann mich mal revanchieren.

In der Fliegerei sagt man ja immer man trifft sich zweimal.

Ciao

Thilo bin jetzt zzz
Gruß Thilo

9

Montag, 18. Dezember 2006, 23:03

Hallo,

hast Mail. Aber wenn du mich nachher mit dem Teil triffst ist was los... ;)

Gruß Stefan
[SIZE=4]Montage und Einstellung von E- Helis [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »noch ein Stefan« (18. Dezember 2006, 23:03)