Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Papa Echo

RCLine User

  • »Papa Echo« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

1

Montag, 19. März 2007, 14:38

Kreisel im Walkera Dragonfly 5#4

Hallo,
an dem Kreisel vom Walkera Dragonfly 5#4 sind zwei kleine Potis. Das obere ist beschriftet mit Sensitive, das untere mit EXTEVT. Was soll dieses EXTEVT bedeuten? Und wozu ist das Poti gut?
Mein 5#4 dreht immer nach links, so dass ich die Trimmung ziemlich weit nach rechts stellen muss. Ein Drehen an dem EXTEVT Poti hat nichts geholfen (Akku war abgeklemmt). Wie kriege ich den Kreisel eingenordet?
MfG

Papa Echo

Logo 10
Graupner Ultra Star (UNI-EXPERT-Mechanik)
Graupner Ultra Star (UNI-Mechanik 2000)
T-Rex 450 SE
----------
Progo
Graupner Thermik Sport
SkyScout (= Easy Star II)
----------
Blade Nano QX
Walkera QR X350 Pro
Black Snapper

rettschge

RCLine User

Wohnort: Donau-Ries Bayern

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 20. März 2007, 05:44

RE: Kreisel im Walkera Dragonfly 5#4

Hallo PapaEcho :w

Sensetive - ist dein Heckrotor also oberer
Extevt - ist die Servo einstellung

Wenn du am Sensetive drehst bekommst du das drehen des Hecks evtl. weg. Also Akku abklemmen minimal dran drehen und Akku wieder einstecken. Das wirst du einige male wiederholen müssen bis es passt. :D
Ikarus Lama V2
Walkera 5#8
E-Sky V3
DF 4
DF X1
Nano Jamara
PicooZ

Manni-Fly

RCLine User

Wohnort: Singhofen bei Nassau/Lahn

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. März 2007, 01:44

RE: Kreisel im Walkera Dragonfly 5#4

Hallo , eine gute deutsche Anleitung für den HM 5#4 gibt es bei Conrad.de (Doppelrotor RE3LY), hilft aber beim Linksdrehen auch nicht richtig weiter.
Es gibt aber einige Berichte darüber im Forum. (Walkera, Simulus , RE3LY, Ikarus u.s.w)

P.S. mache bitte eine Signatur über deinen Heli.
siehe auch:
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=122530&sid=
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…ghtuser=&page=6
Gruß Manni

Walkera HM 5#4 4/2006
Walkera HM 5#8 2/2007
Hier kannst du meine Video's ziehen (Download): Manni-Fly!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Manni-Fly« (21. März 2007, 01:55)


Manni-Fly

RCLine User

Wohnort: Singhofen bei Nassau/Lahn

  • Nachricht senden

4

Freitag, 23. März 2007, 00:59

RE: Kreisel im Walkera Dragonfly 5#4

Danke für die Signatur.
Konnte ich dir sonst etwas helfen?
Gruß Manni

Walkera HM 5#4 4/2006
Walkera HM 5#8 2/2007
Hier kannst du meine Video's ziehen (Download): Manni-Fly!

Papa Echo

RCLine User

  • »Papa Echo« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

5

Freitag, 23. März 2007, 07:36

Hallo Manni,
alles Drehen an den Potis hilft scheinbar nicht.
Die Idee, einen Widerstand in den Sender einzulöten, habe ich gelesen, aber so schlimm ist es bei meinem 5#4 zum Glück nicht.
Die Elektronik ist nun mal ein Billigteil und man darf sie nicht mit einem GY-401 (der mehr als dieser Heli mit Sender kostet) vergleichen.
Ich fürchte, da kann man nicht viel machen.
MfG

Papa Echo

Logo 10
Graupner Ultra Star (UNI-EXPERT-Mechanik)
Graupner Ultra Star (UNI-Mechanik 2000)
T-Rex 450 SE
----------
Progo
Graupner Thermik Sport
SkyScout (= Easy Star II)
----------
Blade Nano QX
Walkera QR X350 Pro
Black Snapper

Christian_B

RCLine User

Wohnort: Land Sachsen

Beruf: KFZ-Mechaniker

  • Nachricht senden

6

Freitag, 23. März 2007, 13:55

Hallo,
also den beiden Potis wird erheblich zuviel zugemutet. Manni hat es schon gesagt, es wird nichts helfen!! ;(

Das eine Poti stellt den Servo-Weg, also starke bzw. schwache Ausschläge nach vorn/zurück und links/rechts, nichts weiter!!!

Das zweite Poti verändert nur die Drehgeschwindigkeit um die eigene Achse, also ruhiges bzw. plötzliches Drehen um die Rotorachse, auch nichts weiter!!!

Die Trimmung kann damit nicht(leider) verändert werden.
Gruß Christian

[SIZE=3]REX-500 PROTOS 500 [SIZE=1]REX-250 [/SIZE] [/SIZE] FF-6/T8
Belt CP mit MX-12 Esky HH Gyro SG90.
CopterX in 2,4GHz
S.R.B. Quark mit MX-12
Cessna 182 SpW 1410mm <> Stinson Reliant <> ME-109 <> FunCub <> SuperCub

Manni-Fly

RCLine User

Wohnort: Singhofen bei Nassau/Lahn

  • Nachricht senden

7

Samstag, 24. März 2007, 03:30

Zitat

Original von Papa Echo
Hallo Manni,
alles Drehen an den Potis hilft scheinbar nicht.
Die Idee, einen Widerstand in den Sender einzulöten, habe ich gelesen, aber so schlimm ist es bei meinem 5#4 zum Glück nicht.
Die Elektronik ist nun mal ein Billigteil und man darf sie nicht mit einem GY-401 (der mehr als dieser Heli mit Sender kostet) vergleichen.
Ich fürchte, da kann man nicht viel machen.


Hi, wenn es dann doch nicht so schlimm ist, dann hast du ja auch kein Problem. :w
Wenn der Trimmweg des Schieber ausreicht, (dafür ist er schließlich da) dann ist es im Moment nur ein Schönheitsfehler.

Ich habe bei meiner Empehlung für die Anleitung von Conrad auch mehr an richtige mechanische Einstellungen gedacht.

P.S. Du wirst noch öffters Veränderungen an deinem Heli bemerken, die dann später durch Neuteile ersetzt, plötzlich nicht mehr da sind.
Es ist halt meistens die Mechanik, die durch Crasch, Einstellungen oder auch nur kleine Fehler in der Wartung nicht 100 % funktionieren.
Meine Anleitung mit dem Widerstand ist nur für ganz harte Fälle gedacht, bringt aber wenn man das Umschaltbar macht auch keine Nachteile. 8)
Gruß Manni

Walkera HM 5#4 4/2006
Walkera HM 5#8 2/2007
Hier kannst du meine Video's ziehen (Download): Manni-Fly!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Manni-Fly« (24. März 2007, 03:45)


8

Freitag, 19. Dezember 2008, 17:08

Hallo,

habe das gleiche Problem
Die beiden Regler Sensitive und Extevt reagieren nicht richtig
beim Sensitive macht der Hubi auf einmal zur Seite weg dann reagiert der Regler garnicht
das Linksdrehen geht nicht weg
habe schon das Poti im Sender verdreht, reicht bei warmen Motoren immer noch nicht, das kann auch der Weg nicht sein da die Impulse genormt sind
der Empfänger von Reely scheint Schrott zu sein
manche haben den Hubi umgetauscht und es ging, so ist es kein Fliegen
neuen Empfänger von Perl?

Gruß Peter

9

Freitag, 19. Dezember 2008, 19:52

Hallo hansi,

das mit dem Linksdrehen ist ein Problem der 5#4. Da gibt es einen alten Thread zu, wo Manni-Fly genau zeigt, wie man einen Vorwiderstand im Sender einlötet.
Das Linksdrehen kannst Du mit den Potis nicht wegkriegen, weil die nur die Empfindlichkeit für den inegrierten Heckgyro bzw. für die taumelscheibe einstellen.

Der Sender und Empänger selbst sind tatsächlich fabrikneuer Sperrmüll, manche haben die Funkstörungen beseitigen können, ich hatte erst Ruhe, nachdem ich mir eine andere 4-1 (damals von Graupner, ESkY von damals passte auch) besorgt hatte. Bin aber nicht mehr auf dem laufenden, welche neuere 4-1 da passen würde. Falls eine andere 4-1 eingebaut wird, muss man unbeding auf die Richtige Polug der Schutzdioden achten, weil die bei der 5#4 auf dem Motor sind.

Gruß Rene
EP180[SIZE=1] Alurahmen,LTG2100,4*3114,CC10 [/SIZE]
EP100 [SIZE=1] AS350, 3-Blatt-Alu, 3*XTAtom, LTG2100, Gaui 12 ESC[/SIZE]
EP180[SIZE=1] 5-Blatt, 3*HS45, Helicommand, S3154[/SIZE]
Hirobo X.R.B + Carbonblätter , Walkera 5#4

10

Freitag, 19. Dezember 2008, 20:11

Mein Kumpel hat sechs oder sieben Hubis
das Problem mit den Dioden und abgerauchten Endstufen ist auch bekannt
aber geklärt
der Linksdrall soll angeblich an den Motoren liegen die ohnehin erst warmlaufen müssen und wenn sie warm sind wird es noch schlechter
Widerstände einbauen bringt nix da der Regelbereich dadurch noch mehr eingeengt wird
habe eine Mail in die Schweiz geschickt, die behaupten daß es einzustellen geht

Gruß Peter

Manni-Fly

RCLine User

Wohnort: Singhofen bei Nassau/Lahn

  • Nachricht senden

11

Samstag, 20. Dezember 2008, 00:53

Zitat

Original von hansipw
Mein Kumpel hat sechs oder sieben Hubis
das Problem mit den Dioden und abgerauchten Endstufen ist auch bekannt
aber geklärt
der Linksdrall soll angeblich an den Motoren liegen die ohnehin erst warmlaufen müssen und wenn sie warm sind wird es noch schlechter
Widerstände einbauen bringt nix da der Regelbereich dadurch noch mehr eingeengt wird
habe eine Mail in die Schweiz geschickt, die behaupten daß es einzustellen geht

Gruß Peter


Hallo Peter, Hi Rene!
Der Widerstand im Sender funktioniert, musst halt die richtige Seite und Ohm-Wert wählen. (Poti einbauen ist eleganter)
Da dein Heli aber ein Neuer ist, währe die Garantie erstmal wichtiger.
Auch ist leider nicht bekannt was für einen 5#4 du hast.
Es gibt in nun in der 2,4GHz Version, meine Anleitungen beziehen sich aber auf die 27-35 und 40 MHz Versionen.
Außerdem sollten natürlich keine mechanischen Probleme vorliegen.

Berichte, wenn du weitere Erkenntnisse hast :ok:
Gruß Manni

Walkera HM 5#4 4/2006
Walkera HM 5#8 2/2007
Hier kannst du meine Video's ziehen (Download): Manni-Fly!

12

Samstag, 20. Dezember 2008, 18:03

Habe einen Rückläufer von Conrad und zur Zeit 40Mhz drin, die 35-Esky geht aber auch nicht.
wie willst die Widerstände einbauen, mein Kumpel sagt geht nicht, wir hatten das Poti auch schon verdreht
da verschiebt sich alles, das muss am Gyro passieren

13

Samstag, 20. Dezember 2008, 19:10

habe gerade Deine Videos gesehen, das Ding fliegt doch ziemlich exakt
dreht Deiner auch so extrem links oder hast Du korrigiert?

Manni-Fly

RCLine User

Wohnort: Singhofen bei Nassau/Lahn

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 21. Dezember 2008, 01:51

Hi, schau mal hier:
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…ghtuser=&page=6

dann dreht er nimmer!
Gruß Manni

Walkera HM 5#4 4/2006
Walkera HM 5#8 2/2007
Hier kannst du meine Video's ziehen (Download): Manni-Fly!

15

Sonntag, 21. Dezember 2008, 16:16

3-4 Kilo sind ziemlich viel da das Poti 5 Kilo gross ist
langt denn am Ende die Links-Rechtsdrehung mit dem grossen Hebel noch zu
das kann ich mir nicht vorstellen

Manni-Fly

RCLine User

Wohnort: Singhofen bei Nassau/Lahn

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 21. Dezember 2008, 21:10

Wie wäre es , es einfach zu probieren. :ok:

P.S. bedenke der Beitrag ist schon sehr alt und die Widerstände in meinen Sender auch :w
Solltest du eine bessere Lösung bieten, dann schreib es hier oder in meinem Beitrag :ok:
Gruß Manni

Walkera HM 5#4 4/2006
Walkera HM 5#8 2/2007
Hier kannst du meine Video's ziehen (Download): Manni-Fly!