Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 28. Oktober 2007, 16:48

wieder mal Graupner Bell 47g

Hallo Leute,
bin seit einiger Zeit auch Besitzer eine Bell V06. Da ich bereits Hubi fliege (Eco8) wollte ich sofort mit Rundflug starten, aber entweder er kippt mir unkontrolliert weg wenn ich zu einen ganz vorsichtigen Turn ansetze, oder läßt sich im Vorwärtsflug nicht mehr kontrolliert steuern und stürzt ab. Im Zimmer klappt alles bestens, solange man langsam schwebt.
Jetzt habe ich gelesen das es eine verlängerte Version der hauptrotowelle geben soll,
könnt ihr mir sagen um wie viel dass diese länger ist? Da bräuchte ich ja nur die welle für den oberen und das kurze stück hohle welle austauschen.
Und wenn man die stabistange verkürzen würde dafür aber die Gewichte etwas erhöht müßte ja auch noch mal was bringen damit man den Blattsalat ein wenig reduziert.

Danke,

Markus

2

Donnerstag, 1. November 2007, 18:53

Schau mal meinen Beitrag an:

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=175002&sid=


Den Antikollisionskopf gibts bei georgbrüdern modellbau oder bei Modellbau Hoffmann
zu bestellen. Der Kopf ist 1,5cm länger (oberhalb dem Lagerbock).

Klaus70

RCLine User

Wohnort: Erlangen

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 1. November 2007, 20:45

Hallo Markus,
den Abstand zwischen den Rotorebenen zu erhöhen ist ja schön und gut, aber *notwendig* ist das nicht.

Wie fliegst Du denn? 3D geht mit Koaxen ja nun mal nicht.
Wenn man es drauf anlegt, dann bekommt man natürlich sofort einen Blade Strike hin, aber ich denke die Kunst ist es, den Koax eben nicht durch zu heftige Manöver in diesem Bereich zu bringen.

Wenn bei mir die Rotorblätter Beifall klatschen ist es für mich ein Hinweis, dass ich falsch geflogen bin. Meiner Meinung nach sind Blade Strikes Pilotenfehler, keine technischen Unzulänglichkeiten.

Falls Du aber den Koax mit heftigen Manövern richtig ausreizen willst, dann ist wohl der Antikollisionsrotorkopf ein gutes Tuning. Evtl. hilft dann auch Umrüsten auf xtreme Blades inclusive Blattverstärkung.

Ciao,
Klaus
Belt CP mit Futaba FF-7 2,4 GHz