MikkW

RCLine User

  • »MikkW« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Erzhausen (bei Darmstadt)

Beruf: Jagdflieger / Hubschrauberpilot ;-)

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 1. November 2007, 14:25

Umstieg von KOAX auf Ur-Piccolo - Was unbedingt ändern?

Hallo Zusammen,
fliege seit ca. 2 Jahren verschiede Koaxe, vom XRB bis zum Twister Hawk ist alles vorhanden. Jetzt habe ich noch einen Ur-Piccolo im Keller liegen, der ist aus der Anfangszeit und hatte im Set ohne Sender damals so ca. 1.000.- DM gekostet. Hat aber schon ein Piccoboard plus und ein Headinglock Modul. Da ich damit nicht klarkam, hatte ich allen schön weggepackt. Jetzt habe ich schon viel im Forum gelesen, sehe jetzt aber den Wald von lauter Bäumen nicht mehr.
Was ist sinnvoll aus heutiger Sicht zu ändern, um den Umstieg leichter zu machen?

1. Die 250mAH NiCd Packs sind natürlich hinüber, LiPo Packs in allen Größen habe ich reichlich, fliege ich den mit 2s oder 3s?

2. Ist das Ur-Chassis OK, oder würde es Sinn machen ein Piccolo Fun Chassis zu kaufen, weil diese evtl. über die Jahre weiterentwickelt und viel besser ist (kostet ja nicht so viel).

3. Gibt es sonst noch irgendwelche Dinge, die man unbedingt vor dem Erstflug ändern sollte, die sich als fehlerhaft herausgestellt haben? Ich rede jetzt nicht von den unzähligen Tuningmaßnahmen, die ich momentan leider nicht ganz überblicke.

Schon mal vorab vielen Dank für gute Tipps, meien Piccolo-Opa in die Luft zu bekommen.

Gruß, Mikk
Das einzig gefährliche am Fliegen ist die Erde (Wilbur Wright)

ulfb

RCLine User

Wohnort: noch ungeklärt

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. November 2007, 17:06

RE: Umstieg von KOAX auf Ur-Piccolo - Was unbedingt ändern?

Zitat

Original von MikkW
Hallo Zusammen,
fliege seit ca. 2 Jahren verschiede Koaxe, vom XRB bis zum Twister Hawk ist alles vorhanden. Jetzt habe ich noch einen Ur-Piccolo im Keller liegen, der ist aus der Anfangszeit und hatte im Set ohne Sender damals so ca. 1.000.- DM gekostet. Hat aber schon ein Piccoboard plus und ein Headinglock Modul. Da ich damit nicht klarkam, hatte ich allen schön weggepackt. Jetzt habe ich schon viel im Forum gelesen, sehe jetzt aber den Wald von lauter Bäumen nicht mehr.
Was ist sinnvoll aus heutiger Sicht zu ändern, um den Umstieg leichter zu machen?

1. Die 250mAH NiCd Packs sind natürlich hinüber, LiPo Packs in allen Größen habe ich reichlich, fliege ich den mit 2s oder 3s?


3S ca. 1000mAh, achte aber auf einen Lipo Regler oder nimm einen Liposaver.

Zitat


2. Ist das Ur-Chassis OK, oder würde es Sinn machen ein Piccolo Fun Chassis zu kaufen, weil diese evtl. über die Jahre weiterentwickelt und viel besser ist (kostet ja nicht so viel).


Naja, 26 Euro sind schon echtes Geld, Walkere JP etc. verkaufen ihre für 5-6 Euros. Brauchst aber kein neues zu kaufen .. da hat sich nichts spannendes geändert.

Zitat


3. Gibt es sonst noch irgendwelche Dinge, die man unbedingt vor dem Erstflug ändern sollte, die sich als fehlerhaft herausgestellt haben? Ich rede jetzt nicht von den unzähligen Tuningmaßnahmen, die ich momentan leider nicht ganz überblicke.


Tief einatmen und langsam Power geben ..

Zitat


Schon mal vorab vielen Dank für gute Tipps, meien Piccolo-Opa in die Luft zu bekommen.

Gruß, Mikk


PS: 1000 DM???? Wann war denn das?
Gruß, Ulf.

think positiv - flaps negativ

3

Donnerstag, 1. November 2007, 23:47

Noch vor 4-5 Jahre hat der Pic 1000 Mark gekostet!

Kam sogar mal bei HSE 24
Die mit dem roten Halsband

ulfb

RCLine User

Wohnort: noch ungeklärt

  • Nachricht senden

4

Freitag, 2. November 2007, 00:53

uih .. 8(

und jetzt wird der Pico Fun für 48 Euro verramscht .. ok, ohne Piccoboard aber trotzdem ein kleiner Unterschied.
Gruß, Ulf.

think positiv - flaps negativ

Catwill

RCLine User

Wohnort: Norderstedt

  • Nachricht senden

5

Freitag, 2. November 2007, 10:22

Recht hat er :tongue:
mein 1. Pic stammt auch von 1999 ! Nackt ohne alles schon mal 300 DM, +Bord 300 + Servos 60 DM, Hackermotor 20/36 + Smileregler 300 DM + Akkus U.S.W
Also mein Tip : Kaliber 24 Blätter drauf, Brushlessmotor (habe zig 310er gegrillt), Lipo 3s ca. 1000er und DD-Heck, Landegestell aus 2 mal 30cm Kohlestäbchen mit Tischtennisbällen dran und dann erstmal in Bodennähe rumeiern.Plötzlich gehts dann
Habs damals auch so gelernt, Heute Raptor 30auf 50getunt, zum Testen Lmh und für zuhause Piccolo und Proppiccolo.(und neu HM4#3, glaube aber nix für Anfänger) :)
PS: verbinde beide Kopflager mit Zahnseide, ich hab damals ein Kugellager im Nebenraum wiedergefunden.
Sonst ist der Pic super stabil :)
mein 1. fliegt heut noch :)
Wenn sonst noch Fragen sind schreib mir einfach ;)
Gruß
Kai :w

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Catwill« (2. November 2007, 10:34)


MikkW

RCLine User

  • »MikkW« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Erzhausen (bei Darmstadt)

Beruf: Jagdflieger / Hubschrauberpilot ;-)

  • Nachricht senden

6

Freitag, 2. November 2007, 11:11

Danke erstmal für die Tipps. Die Blätter werde ich mir wohl mal besorgen.
@Kai: Ich vermute mal mit DD Heck ist der kleine GWS Direct Drive Motor gemeint? Wenn ja trifft sich das gut, davon habe ich noch 1 oder 2 Stück im Keller liegen. Kann ich den Motor dann einfach auswechseln, oder muß ich sonst noch etwas ändern?
Zum BL Hauptmotor: Vermute ich richtig, daß der Heckrotor dann weiterhin über das Piccoboard gesteuert wird? Da ich ohnehin begeisteter UH Besteller bin, was für Daten (Größe, Gewicht, kv) soll hat denn ein geeigneter Motor für den Piccolo, auch da habe ich im Forum den Überblick verloren.
Beim e-Heli Shop habe ich folgenden gefunden:
U/V: 2.250
Gewicht: 26 gr
Wellendurchmesser: 2,3 mm
Durchmesser: 29,7 mm
Passt das und brauche ich dann noch ein anders Ritzel wegen der Bätter?

Gestell usw. ist alles da, noch mal wegen des LiPos: Meine kleinsten 3s Packs sind 1.300er (ca. 95 Gramm), ist das zu schwer für erste Versuche mit dem Standard 310er Motor?
Den praktisch neuen Motor kann ich ja erstmal vergrillen bevor ich evtl. auf BL umbaue.

Viele Grüße, Mikk
Das einzig gefährliche am Fliegen ist die Erde (Wilbur Wright)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »MikkW« (2. November 2007, 11:17)


Catwill

RCLine User

Wohnort: Norderstedt

  • Nachricht senden

7

Montag, 5. November 2007, 07:33

Sorry für die späte Antwort aber WE gehört meist meiner Frau und meinen Kids :tongue: DD-Heck wird weiter vom Bord geregelt, brauchst aber die kleinen Propps dazu. (gibts im Set)
Ich fliege meinen Pic mit 1200er 3s Lipo, geht auf alle Fälle.
Beim Motor würde ich ein Set nehmen. Aber verbrauch ruhig erstmal die Bürstenmotoren.
Gruß Kai :w

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Catwill« (5. November 2007, 07:36)


Termixx

RCLine User

Wohnort: Velbert,NRW

Beruf: Elektroniker für Luftfahrttechnische Systeme

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 6. November 2007, 16:47

Guck mal bei causemann.de der hat unter motoren ein piccolo Antriebsset (bl)
Da ist schon alles fertig. Was sinvoll ist sind die m24 blätter und ein dtsm (doppelter taumelscheiben mitnehmer)
Wenn dir das bei causemann zu teuer ist kauf einfach einen gws bl (ich glaube der 12er oder 14 er )und bastel den selber rein.
Kostet 18 €
Gruß
Kevin