Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 1. November 2007, 18:03

V4: Rotorkopf eiert extrem, aber die Wellen sind gerade.???

Hi Leute,
ich hab bei ebay einen gebrauchten V4 geschossen. Dass er schon diverse Feindberührungen hatte war bekannt und man konnte das an der Haube auch sehen.

Beim Erstflug stellte sich schon zu Anfang raus, dass der Rotorkopf extrem eiert. Beim langsamen Anlaufen schüttelt sich der ganze Heli, und man kann sehen (dachte ich zumindest) wie die Welle nicht rund läuft. Ab Halbgas stabilisiert sich das ganze. Der Heli vibriert zwar immer noch, aber nicht mehr so stark. Und er fliegt sich eigentlich auch ganz gut.

Ganz klar dachte ich, Welle(n) krumm. Also den Lama auseinandergenommen und die Wellen begutachtet und ich muss sagen. Die sind gerade. Hab sie auf der glatten Tischplatte laufen lassen und ich kann keinerlei unrunden Lauf erkennen.

Kann das sein. bzw. was könnte sonst die Ursache für das "eiern" sein?

Was meint Ihr? Könnt Ihr mir helfen?

skylow

RCLine User

Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Beruf: Mediengestalter

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. November 2007, 19:09

Wo eiert es denn?
Lass doch mal dir rotorebenen einzeln laufen, dann kannst du das Eiern eingrenzen. Wenn du mal deine Blätter abmachst, kannst du die ebenfalls ausschließen. Wenn es dann besser oder gar ganz weg ist, hast du den Übeltäter gefunden. Wenn die Blätter nicht gleichschwer sind, zittert der Heli sich nen Wolf. Ich spreche da aus Erfahrung. Hatte die Geschichte nach einem erfolglosen Versuch eine Baum zu kappen auch. Es half nur ein schrittweises auseinandernehmen, ausprobieren und alle Teile penibelst richten und Blätter wuchten. Jetzt ist der Kleine wieder ruhig.

Das wird schon und immer die Ruhe bewahren,
Stefan
S.R.B. Quark :ok: z. Zt. als Hughes 300 mit pseudo Carbon Blättern :)
Walkera CB180Q ohne Artilerie
Lama V4 Bell UH-D Umbau mit 11,1 V :evil:
Jetzt Big EC 135 mit E-Sky 4in1 und 3S Lipo.
Fliecht wied Sau :nuts: