Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

MiracleMan

RCLine User

  • »MiracleMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 4. Dezember 2007, 00:25

HBK II oder MX-16 oder weiter sparen???

So, da Weihnachten naht und ich gefragt werde was ich mir wünsche und vorher auch noch Geburtstag habe nehme ich euch mal mit ins Boot.

Ich habe mir vorab einen Medevac von JP inkl der wichtigsten Ersatzteile gegönnt.
Den werde ich ab Weihnachten oder meinem Geburtstag fliegen.

Da aber noch Geld über ist, wollte ich Euch mal fragen was am Sinnvollsten ist.

Wichtig ist mir auch, dass wenn ich am Simulator fliege ich nicht jedes Mal meine Trimmung am Sender verstellen muss.

Also:
MX-16 Funke (nur der Sender)
HBK II
Geld an die Seite legen

So, dann macht mal Vorschläge...
Gruß
Olli
:w

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Medevac Bell 47 V 06 SE
X-Twin Jet
Serpent Impulse Pro 1:10
FF6 6EX-PCM

ncc11

RCLine User

Wohnort: Hannover

Beruf: Dipl.-Ing. (FH)

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 4. Dezember 2007, 06:36

RE: HBK II oder MX-16 oder weiter sparen???

Am sinnvollsten ist es eindeutig, das Geld an die Seite zu legen und für die Rente anzusparen.

Der HBK als RTF inkl. RTF-Sender ist günstiger als die Mechanik + esky Komponenten ohne RTF-Sender. Die Mechanik macht nur Sinn, wenn Du gleich auf bessere Komponenten gehen möchtest oder schon einige Komponenten da hast. Daher kannst Du auch mit dem HBK beginnen, nur ist es wegen der "Betriebskosten" mit dem Geld zur Seite legen für eine MX16 dann evtl. vorbei. Die Folgekosten sind kein Vergleich zum Koax: Du wirst größeren Akkus haben wollen, Brushless, ein besseren Gyro, spezielles Werkzeug und bei jedem Crash sind auch schnell 20 Euro und mehr weg.

Gruß
Ulrich
[SIZE=1]T-Rex 450/500/600
aktuelles Video
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ncc11« (4. Dezember 2007, 06:43)


Basstom

RCLine User

Wohnort: D-483xx Münsterland

Beruf: Faktotum ;) in einem grooooßen Telekommunikationskonzern, Bereich Datenkommunikation.

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 4. Dezember 2007, 07:43

RE: HBK II oder MX-16 oder weiter sparen???

Zitat

Original von MiracleMan
So, dann macht mal Vorschläge...


Geht mir wie Ulrich, ich würde auch erst einmal den kompletten RTF-Heli empfehlen, ist trotz Funke dabei günstiger, wenn Du nicht rein zufällig bereits Teile (Empfänger, Servos, etc.) herumliegen hast.
HBK2 + MX-16s kann ich übrigens nur empfehlen, macht Spaß. Aber auch mit der mitgelieferten Funke kann man Spaß haben, sie tut durchaus ganz ordentlich ihren Dienst. Viele hier haben damit gelernt.

Zum Simulator:
Vielleicht wäre es mal eine Überlegung wert, so´ne USB-Fernsteuerung, wie z.B. E_sky sie anbietet, dazuzukaufen. Kostet nicht die Welt, kann immer am Rechner hängen (jederzeit griffbereit!) und man muss an der "richtigen" Funke nix verstellen, um mal ein paar Platzrunden am Simulator zu drehen.
Ich habe, nachdem ich meinen Lama nur noch mit der MX-16s fliege, die Lamafunke an den Rechner verbannt. Bin aber auch am überlegen, ob ich mir nicht noch so´n HF-freies USB-Dingens zulege. Braucht keine separate Stromversorgung und sendet nicht dauernd vor sich hin.
Munter bleiben, Tom.

E_sky LAMA V3 [SIZE=1](mit diversen Modifikationen)[/SIZE]
E_sky Honey Bee King 2 [SIZE=1](BL 3900/10T)[/SIZE]
MX-16s

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Basstom« (4. Dezember 2007, 07:43)


4

Dienstag, 4. Dezember 2007, 08:44

RE: HBK II oder MX-16 oder weiter sparen???

glückwunsch zur Bell, ist ein toller KOAX. Am Anfang sind die kleinen Dinger aber auch nicht leicht zu fliegen und an Deiner Stelle würde ich mir vielleicht 2 Monate Zeit nur für die Bell nehmen.

edit: für die Bell brauchst Du keinen besseren Sender, der im Set enthaltene ist für den KOAX schon sehr gut.

Für einen Simulator brauchst Du kein Geld auszugeben. Nimm den FMS, ein einfaches Gamepad für 15,- EUR mit zwei langen Schrauben auf den Steuerknubbeln dazu und das reicht völlig aus. Sieht zwar nach Asi-Lösung aus aber am Anfang braucht man nicht mehr um alles für das Schweben eines CP-Helis zu lernen. Kannst Du mir wirklich glauben weil ich mich damit sehr gut auf den kleinen HM52 vorbereiten konnte. Ist also eigene Erfahrung. Lass Dich nicht verunsichern wenn jemand sagt, der FMS sie nicht realistisch. Ist er auch nicht weil Gras und Büsche nicht realistisch dargestellt sind. Aber wie gesagt, der FMS hat alles was man für den Anfang braucht.

Quäle Deine Bell quer durch die Wohnung und trainiere damit. Also nicht nur einfach irgendwie rumdüsen sondern ganz gezielt und diszipliniert üben.

Wenn Du im Sim und mit der Bell "sicher" bist, nimm ein gängiges RtF-Set möglichst schon mit Brushless. Einen besseren Sender kannst Du später mal kaufen, und zwar erst wenn Du wirklich merkst, dass Dir irgendwas in Deinen Fortschritten im Wege steht. Bis dahin ist aber noch länger Zeit und das Geld kannst Du solange sparen. Rechne beim RtF-Set auch mal mit durch, wass zusätzliche Akkus kosten und wie die Ersatzteilkosten sind. Einfach mal vergleichen und nicht nur auf den RtF-Set-Preis schauen.

Hast Du auch schon ein gutes Ladegerät mit bedacht?

Mein Vorschlag:

1. FMS + Gamepad
2. Bell mit Trainingsplan zum üben "ausreizen"
3. gängiges RtF-Set
4. mit dem Sender warten
Tarot 500, T-Rex 500

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kue« (4. Dezember 2007, 08:45)


menthos

RCLine User

Wohnort: Landkreis Ravensburg

Beruf: Azubi Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 4. Dezember 2007, 15:36

Hey Miracle Man! ;)
Wie schon in ICQ gesagt, kann ich dir das Bienchen RTF zum anfangen echt empfehlen! ;)
Nur ein Brushless Motor ist pflicht.
Sonst hast du nicht lange freude und musst den Brushless Motor nachbestellen.
Als mein Brushed REGLER kaputt ging hatte ich zum glück Glück gehabt (hehe 2x glück! XD )
und der Heli landete sanft durch die noch ausdrehenden Rotoren....
Jedoch muss das nicht immer der Fall sein!
Für den anfang sollte auch erstmal die Funke aus dem RTF Set reichen, mit der geht sogar Loopings+Rückenflug und solche sachen! ;)

Also ich währe der Meinung:

Honey Bee King II RTF Set! ;)

Soweit ich es mitbekommen habe hast du Aerofly Professional Delux schon bestellt weshalb Kue's vorschlag ein bisschen verändert wird! ;)

Mit dem Sender aber würde auch ICH warten, da es wie gesagt auch möglich ist viel mit der Orginal Funke anzustellen und du die Computer einstellungen VORERST nicht brauchst.
Wenn du dir dann einen besser Kreisel und Computerservos kaufst, dann ist der Umstieg Sinvoll.


Ich hoffe ich habe nicht mal wieder Blödsinn geredet und habe dir vielleicht auch geholfen! ;)

MFG
Chris
[SIZE=1]
T-Rex 250
T-Rex 450 Pro
T-Rex 450 SE V2
T-Rex 600 GF
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »menthos« (4. Dezember 2007, 15:37)


Chorge

RCLine User

Wohnort: Kempten (Allgäu)

Beruf: Biologe, Pharmaberater

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 4. Dezember 2007, 15:49

Schließe mich dieser Meinung 100% an!
Das RTF-Set der Biene + BL-Kit + 2200mAh Akku (+ Esky HL-Gyro, wenn man schweben kann) reicht DICKE aus!! Ne MX16 braucht man definitiv nur, wenn man einen SMM-Gyro, nen anderen Regler, oder andere Servos will - alles zunächst sicher nicht zwingend nötig...
[SIZE=2]Mit V-Stabi: ThreeDeeRidid
Mit MicroBEAST: Protos 500, T-Rex 450 Pro, T-Rex 550E[/SIZE]

Ammersee '11 - wir kommen!

7

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 22:08

RE: HBK II oder MX-16 oder weiter sparen???

Zitat

Original von Basstom

Zitat

Original von MiracleMan
So, dann macht mal Vorschläge...



Zum Simulator:
Bin aber auch am überlegen, ob ich mir nicht noch so´n HF-freies USB-Dingens zulege. Braucht keine separate Stromversorgung und sendet nicht dauernd vor sich hin.


Hallo,

habe zwar eine E-Sky Funke rumliegen, aber kein Simulatorkabel und trotzdem eine Frage!

Wenn das Simulatorkabel, dass für die E-Sky und Graupner Koax-Sender passend ist, benutzt wird, ist dann das HF-Modul aktiviert, wenn ich am Simulator Spiele, mit dem Kabel und Sender ?!

Gruss thorsten
nanoQuadrocopter XS (Revell/Estes) / Nanoheli Nano-QuadroCopter Brushless / ...und andere die nicht so gut sind, aber viel kosten...

Musik: Pothead / Schweisser / Kreator / TheThe - DUSK / CD-Tip: MIMI and the Mad Noise Factory / Song-Tip: Drogenfrau

ncc11

RCLine User

Wohnort: Hannover

Beruf: Dipl.-Ing. (FH)

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 22:47

RE: HBK II oder MX-16 oder weiter sparen???

MX16: Einschalten erfolgt durch Einstecken des 3,5mm Mono-Steckers in DSC-Buchse, HF-Modul bleibt abgeschaltet.

esky Sender 406A: Senderquarz entfernen, dann ist HF-Modul deaktiviert.

Gruß
Ulrich
[SIZE=1]T-Rex 450/500/600
aktuelles Video
[/SIZE]

9

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 23:14

RE: HBK II oder MX-16 oder weiter sparen???

Zitat

Original von ncc11
MX16: Einschalten erfolgt durch Einstecken des 3,5mm Mono-Steckers in DSC-Buchse, HF-Modul bleibt abgeschaltet.

esky Sender 406A: Senderquarz entfernen, dann ist HF-Modul deaktiviert.

Gruß
Ulrich


Danke Ulrich,

bei den KOAX-Funken war es mir nicht klar, was zu Tun ist damit das HF-Modul nicht aktiviert ist.

Wird die Funke dann über Batteriefach(Sender) oder USB-Anschluss mit Strom versorgt, bei Simulatorbetrieb?

Gruss thorsten
nanoQuadrocopter XS (Revell/Estes) / Nanoheli Nano-QuadroCopter Brushless / ...und andere die nicht so gut sind, aber viel kosten...

Musik: Pothead / Schweisser / Kreator / TheThe - DUSK / CD-Tip: MIMI and the Mad Noise Factory / Song-Tip: Drogenfrau

ncc11

RCLine User

Wohnort: Hannover

Beruf: Dipl.-Ing. (FH)

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 23:16

RE: HBK II oder MX-16 oder weiter sparen???

Die acht Batterien/NiMH-Akkus sind notwendig. Ohne HF halten diese jedoch viel, viel länger.
[SIZE=1]T-Rex 450/500/600
aktuelles Video
[/SIZE]

Basstom

RCLine User

Wohnort: D-483xx Münsterland

Beruf: Faktotum ;) in einem grooooßen Telekommunikationskonzern, Bereich Datenkommunikation.

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 23:23

Ich habe für den Simulatorbetrieb die Funke von meinem Lama V3 modifiziert, indem ich auf der Platine die Leiterbahnen der Ladebuchse unterbrochen und zum Batteriefach verkabelt habe. Wenn keine Batterien in der Funke sind, kann ich so ein einfaches Netzteil anstöpseln. Notfalls kann ich auch wieder Batterien einlegen und mein Lama damit fliegen, aber das macht mit der MX-16s mehr Spaß. :)
Allerdings ist es beruhigend, die Lamafunke ggf. als Backup benutzen zu können.
Munter bleiben, Tom.

E_sky LAMA V3 [SIZE=1](mit diversen Modifikationen)[/SIZE]
E_sky Honey Bee King 2 [SIZE=1](BL 3900/10T)[/SIZE]
MX-16s