Hurz

RCLine User

  • »Hurz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ludwigsburg BW

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 25. Dezember 2007, 19:34

Ladegerät

Frage an euch alle:

Sind die Ladegeräte mit Balancer Funktion bei den Kompl. Sets der Koaxil Helis eigentlich gut oder sollte man zu richtigen Ladegeäte ( z.b. MPX 5014 und Balancer ) greifen. ??? ???

Bedanke mich mal im voraus

alone109

RCLine Neu User

Wohnort: Berlin - Buckow

Beruf: Selbstständig EDV

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 25. Dezember 2007, 20:08

RE: Ladegerät

Hmm ich habe aus einem Set eines mit drei LED - für zwei oder drei Zellen. Der Status der einzelnen Zellen wird dabei gut angezeigt.
Bei der Lama V4 war eines dabei mit zwei LED - eine für Power und eine für den Ladezustand, aber auch für zwei oder drei Zellen. Da kann ich aber nicht sehen ob eine Zelle noch "hinterherhinkt".
Ich lade jedenfalls immer mit dem ersteren. Manchmal braucht die zweite Zelle deutlich länger bevor sie auch auf geladen (grün) wechselt.

Hilft wahrscheinlich nicht wirklich, aber es sollte schon für jede zu ladende Zelle eine LED vorhanden sein. Gruß -das*Stefan-
Interessante Selbstgespräche setzen einen klugen Partner voraus.
Herbert George Wells
BMI Swiss Lama mit UniversalAkkuHalterung :tongue:
Blade msR :ok:
Blade 400 3D :angel:

Blattsalat

RCLine Neu User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 26. Dezember 2007, 01:47

Hallo Hurz,

gleich vorweg: Ich bin kein Experte, was LiPos angeht. Ich habe mich aber zu Zeiten der Nickel-Akkus ziemlich viel mit Ladetechnik beschäftigt. Jetzt da ich anfing, dank der Koaxe, mein altes Modellbau-Hobby neu zu beleben, stellte ich mir die gleiche Frage wie Du.

Ich bin immer noch misstrauisch bei "Ladegeräten" aus Komplettpaketen. Es liegt doch auf der Hand, dass hier gespart werden muss, wenn ein "marktkompatibler" Preis angestrebt wird. Es ärgert mich übrigens auch, dass ich immer einen Sender
mitkaufen soll. Ein Koax ohne Ladegerät und Sender wird einfach nicht angeboten. Aber das ist ein anderes Thema...

Hier erstmal Grundsätzliches zu Akkus:
http://www.jan-chappi.de/akkueinstieg.htm
(Vorsicht, sehr unglückliche Farbwahl.)

Ein sehr interessanter Beitrag zum Thema "Balanzieren":
http://members.aon.at/flug.fiala/ladennobalanz.html

Ich gehe einfach mal davon aus, dass es stimmt, was hier beschrieben wird. Dann ist die Arbeitsweise all dieser "Balancer" doch recht abenteuerlich.

Zitat


Die oftmals nur zweifelhaften Ergebnisse mit als Spitzengerät verkauften Balanzern und der Akku-beanspruchende und Energie-vernichtende Balanzier-Vorgang haben bald meine Kritik gefunden und nach Lösungen suchen lassen.

Heisst das etwa, dass eine Zelle wieder entladen wird, wenn sie eine höhere Spannung aufweisst als die Anderen?
Die Argumente für das Parallelladen klingen, wie ich finde, plausibel.
Nicht verstanden habe ich, warum die Ladekreise galvanisch getrennt sein müssen. Getrennte Mess- und Regelkreise an _einer_ Spannungsquelle sollten doch ausreichen.

Deshalb habe ich mich für dieses Teil entschieden:
http://www.parkflieger.de/Ladegeraete/La…ader::1183.html

Die Ausstattung ist sehr spartanisch: Kein richtiges Gehäuse, LCD unbeleuchtet, Ein-Knopf-Bedienung, nur englische Kurzanleitung in billigem Druck.
Aber das Gerät lädt jede einzelne Zelle bis 4.2V ohne "Ladungen hin- und herzuschieben". Ich habe es jetzt eine Woche und bin sehr zufrieden.
Tipp: Unbedingt das USB-Kabel mitbestellen. Das ist zwar eigentlich nur ein Pegelwandler plus einem USB-to-Serial Adapter (Prolific-Chip), aber man kann dann am PC den Ladevorgang verfolgen (die Software ist übrigens auch nicht sehr professionell).

Ich hoffe, ich habe Dich nicht zu sehr mit Details verwirrt. Alle Akkus sind "Sensibelchen". Meine Empfehlung: Kauf' Dir das beste Ladegerät, das Dein Modellbau-Etat zulässt (Wobei das teuerste nicht das beste Gerät sein muss).
Gruss
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Blattsalat« (26. Dezember 2007, 01:57)


Hurz

RCLine User

  • »Hurz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ludwigsburg BW

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 26. Dezember 2007, 10:49

Ladegerät

gefällt mir der beitrag,
habe mich jetzt auch für dieses Ladegerat entschieden
Lader

5

Mittwoch, 16. Januar 2008, 21:18

Ladegerät mit Netzteil

Hallo Michael "Blattsalat"

Du hast Dich ja echt in das Thema Ladegeräte reingearbeitet. Ich würde noch eins mit Netzteil suchen.
Dafür würde ich weniger Leistung gerne in kauf nehmen.(3Lipo´s/2A)
Fällt Dir eins ein?

Grüße
Stefan :ok:
(Hab´ zwar auch noch von meiner NiCd Zeit ein Netzteil rumstehen, wiegt aber bestimmt fünf Kilo und ist deswegen schlecht mitzunehmen)

6

Mittwoch, 16. Januar 2008, 21:39

Ich hab auch den CellPro als Weihnachtspacket vom oben genannten Anbieter und bin sehr zufrieden damit.
Koax Hangar:
--Graupner micros:
----47g mit Alu-Tuning
----JetRanger
----ec135
--E-Flite Blade CX2 V2 Alu Set :w
----W-rümpfe: Marines (hellbraun!), Police (blau), 180-EFL (gelb)
--Twister Aggressor 2.4

Dragonfly #37 V2
FMA CellPro 4S

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »fly2sky« (16. Januar 2008, 21:40)


flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 17. Januar 2008, 12:07

RE: Ladegerät

ich klinke mich mal hier ein und mach mal kein eigener "fred" auf ... :)


beim einpacken bin ich über die 2 Ladegeräte gestossen und bräuchte ne kurzberatung: :D



welches soll ich behalten und welches soll ich verkloppen?

LG doris
kriech mit mir... :D
Ist ein Keks, der unter einem Baum liegt, nicht ein wunderbar schattiges Plätzchen?

Viertakter

RCLine User

Wohnort: Hannover

Beruf: Mausheister

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 17. Januar 2008, 14:34

RE: Ladegerät

@datDorris: Ich würd das in den Strömen flexiblere Robbe behalten.... ;)

Gruß Lutz
Einiges an Hubschrauberigem
und reichlich "Flächenzeugs"

Verein

fuchs755

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken/München

Beruf: Dipl.- Kfm, Dipl-. Ing.

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 17. Januar 2008, 19:33

Die e-sky Ladegeräte enthalten (ist nicht nur ein balancer) einhalten einen Microcontroller (samsung) mit 10 bit ADC. Dies erlaubt eine Genauigkeit von ca 5 mV! bei einer referenz von 5 V. Ich wüsste nicht was alle anderen balancer da besser machen. Im Übrigen ist auch ein boost conveter enthalten der das laden von 11,1V Packs aus 12V erlaubt. Du kannst bedenkenlos das mitgelieferte Ladegerät verwenden.
Die permanant Balancer = equilizer wie Robbe beispielsweise vermindern den ladestrom um Ihren blancerstrom. das kann unter Umständen zu wenig sein. ENTLADEN tun sie aber nicht. Ebenso echte balancer, die die Ladespannung der zlle begrenzen indem der ladestrom parallel abgeführt wird.
Der robbe Lader 5 hat mich durch die Kindheit bgleitet. Technisch überholt sind beide. Delta Peak haben heute selbst Steckerlader,...
Streite nie mit einem Idioten - der Zuhörer könnte den Unterschied nicht erkennen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fuchs755« (17. Januar 2008, 19:34)


jabl003

RCLine User

Wohnort: Ösiland

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 17. Januar 2008, 19:46

das ist auch recht billig
hat das schon jemand??

Gruß
jabl
http://www.be-able-to.de.tl/Home.htm

Fliegergruß
jabl :D

flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 17. Januar 2008, 20:01

ok beschten Dank Euch Zwei



habse in die Bucht getragen ^^

evt. kommt ja genug bei rum, damit ich mir was "gscheits" kaufen kann


LG doris
kriech mit mir... :D
Ist ein Keks, der unter einem Baum liegt, nicht ein wunderbar schattiges Plätzchen?

12

Donnerstag, 17. Januar 2008, 20:09

aber aber doris...

das kommt doch immer auf den nagellack und die farbe der handtasche drauf an :ok:

wünsche allen einen schönen abend
niggi
:angel:
gibts diesen Engel nicht auch als Koax?

Blade CX2
Piccolo bl/bl/bl
Blade msr
HK450
Alles regiert mit einer DX6i

fuchs755

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken/München

Beruf: Dipl.- Kfm, Dipl-. Ing.

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 17. Januar 2008, 21:57

Ich betreibe den Robbe Lipo EQ an einem X-Pak 3. Das Problem ist das der Equilizerstrom des Robbe bei billigen akkus nicht ausreicht. Das Ladegerät selbst ist eigentlich obsolet wenn du nur Lipos laden willst. lipos laden ist wesentlich weniger komplex als beispielsweise eine Delta Peak Abschaltung. Hast Du nur Lipos gibts von Robbe für 25€ auch einen zum EQ passenden Lader.
Wenn man nur die Koax Lipos betreibt ist das mitgelieferte Ladgerät völlig ausreichend. Besser laden wird KEINE teurere Kombination. Im Moment hängt bei mir der Rex Akku dran :-)
Streite nie mit einem Idioten - der Zuhörer könnte den Unterschied nicht erkennen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fuchs755« (17. Januar 2008, 21:57)


flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 17. Januar 2008, 22:57

Zitat

Original von hutzlibatz
aber aber doris...

das kommt doch immer auf den nagellack und die farbe der handtasche drauf an :ok:

wünsche allen einen schönen abend
niggi


Nagellack ???

Handtasche :hä: ???

aber ich hab doch gar keine Handtasche und kein Nagellack -


nur Lokit -


zählt das auch?:D :D

LG doris
kriech mit mir... :D
Ist ein Keks, der unter einem Baum liegt, nicht ein wunderbar schattiges Plätzchen?