rolfto1

RCLine User

  • »rolfto1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nördliches Ruhrgebiet, inzwischen Rheinländer (Rureifel)

  • Nachricht senden

1

Samstag, 12. Januar 2008, 21:53

Schwimmer am Bell 47

Hallo,

ich habe meine Graupner Bell 47 G auf Hawk Navy umgerüstet (sieht in Dunkelblau einfach besser aus) und heute die Original-Schwimmer von JP angebracht.

Nun komme ich maximal auf eine Flughöhe von 1m. Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht ? Sind die doch zu schwer oder sind meine Akkus so gut wie tot ?

Danke für Erfahrungsberichte !
»rolfto1« hat folgendes Bild angehängt:
  • Navy.jpg
Kyosho Hughes 300 (Gravitation war stärker)
Robbe Spirit LI (verkauft, Zeitmangel)
Graupner Uni 40 Elektro Scalerumpf (verkauft, Zeitmangel)
Graupner Bell 47G (Umbau auf Navy)
Twister Hawk Coast Guard
Twister Skylift (fliegt immer noch....)

2

Sonntag, 13. Januar 2008, 10:28

Schwimmer

Rolf,

die Dinger sind leider viel zu schwer. Du mußt dir welche, entweder aus Depron, Montageschaum, Styropor oder Zigarrenkontainer machen.
So schön das auch aussieht, es wird den frühen Motorentod nach sich ziehen.

Viel Erfolg beim Basteln !
E-Sky Lama V3
E-Sky Lama V4 Xtreme
Kestrel 500SX
Walkera CB180Q
E-Sky Belt CP V2

rolfto1

RCLine User

  • »rolfto1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nördliches Ruhrgebiet, inzwischen Rheinländer (Rureifel)

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 13. Januar 2008, 19:21

Danke Andre,

so was ähnliches hatte ich mir schon gedacht. Stellt sich die Frage, warum diese Schwimmer verkauft werden ? Als Standmodell für die Vitrine ?

Grüße,
Rolf
Kyosho Hughes 300 (Gravitation war stärker)
Robbe Spirit LI (verkauft, Zeitmangel)
Graupner Uni 40 Elektro Scalerumpf (verkauft, Zeitmangel)
Graupner Bell 47G (Umbau auf Navy)
Twister Hawk Coast Guard
Twister Skylift (fliegt immer noch....)

Joyrider

RCLine User

Wohnort: Ruhrpott

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 13. Januar 2008, 19:42

Wahrscheinlich, Rolf... das hab´ ich schon so oft gehört, dass die Dinger ganz einfach zu schwer sind. Aber wenn du fliegen und die Form und Tragkraft der Schwimmer behalten willst, das ist relativ einfach: ==[]

Hinten an den Schwimmern das äußerste Ende abschneiden und wetterfesten Bauschaum hineinspritzen, ein paar Minuten aushärten lassen und dann vorsichtig die Plastikhüllen rundherum längs aufschneiden und abnehmen. Mit der Airbrush grundieren, dann ein, zwei Schichten passendes Dunkelblau (seidenmatt) drüber und ans Gestell montiert - fertig. Wiegt wesentlich weniger, fliegt und schwimmt.

Das geht zwar nur einmal, aber die Original-Schwimmer helfen dir ja eh´ nicht...

EDIT:

Den Schriftzug "NAVY" kann man mit weißen Letraset-Buchstaben draufrubbeln - dann halt noch eine Schicht matten Klarlack über die Schrift.
Gruß

Jörg

[SIZE=1]Bell 47G V.05
2 x Bell 47G V.06
ESky Comanche
2 x Hirobo XRB SR - Carbon-Blades
Carbooon DX-L

FlyMex Basic One
Piccolo ECO
Jamara HG Micro
Walkera HM 4#3[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Joyrider« (13. Januar 2008, 19:44)


5

Sonntag, 13. Januar 2008, 19:50

Die "schönen" Schwimmer für die Vitrine, und die leichten EPP-oder Styroklötze für´s fliegen

Das muss nicht so grob aussehen wie bei mir, wenn man sich mehr Zeit nimmt.

rolfto1

RCLine User

  • »rolfto1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nördliches Ruhrgebiet, inzwischen Rheinländer (Rureifel)

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 13. Januar 2008, 19:58

@ Jörg

Danke, super Idee. Werde ich in Angriff nehmen.
Kyosho Hughes 300 (Gravitation war stärker)
Robbe Spirit LI (verkauft, Zeitmangel)
Graupner Uni 40 Elektro Scalerumpf (verkauft, Zeitmangel)
Graupner Bell 47G (Umbau auf Navy)
Twister Hawk Coast Guard
Twister Skylift (fliegt immer noch....)

jabl003

RCLine User

Wohnort: Ösiland

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 13. Januar 2008, 19:59

@andy

erstens....
suuper deine Seite, großes Lob

zweitens....
wie viel wiegen den deine Schwimmer??
Merkt man etwas an der Flugzeit??

Gruß
jabl
http://www.be-able-to.de.tl/Home.htm

Fliegergruß
jabl :D

8

Sonntag, 13. Januar 2008, 20:10

Hi..

@Jabl:
Meine Floats wiegen knapp 12 Gramm inkl. Befestigungsmaterial.

Bei der Flugzeit bzw. beim Leistungsbedarf merke ich das schon, nicht nur aufgrund des Gewichtes, sondern auch aufgrund der schlechteren Effizienz mit diesen großen Bremsklötzen im Downwash.
Allerdings ist das nicht soo gravierend... vielleicht ne Minute Flugzeit, mehr nicht.
Ansonsten fehlt mir da keine Leistung, da ich mit montierten FLoats normalerweise eher keine Außenlasten fliege, mit seltener Ausnahme der Winde.

gruß

andi

rolfto1

RCLine User

  • »rolfto1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nördliches Ruhrgebiet, inzwischen Rheinländer (Rureifel)

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 13. Januar 2008, 20:39

@ Andi und Jabl

Hmm, eure Erfahrungen und Fragen haben mich noch mal beschäftigt. Also die Waage raus und nachgewogen :

Bell mit Alutuning, Beleuchtung und Akku : exakt 240 g
Schwimmer : 19,05 g

Wenn ich mir jetzt überlege, dass die gleiche Mechanik im EC 135 ja auch 235 g Abfluggewicht in Werksausführung meistert, dann kann ich gar nicht recht glauben, dass es das Gewicht ist. Glaube eher, dass die angesprochene schlechtere Effizienz im Downwash der größere Teil des Problems ist. ;(

Grüße
Rolf
Kyosho Hughes 300 (Gravitation war stärker)
Robbe Spirit LI (verkauft, Zeitmangel)
Graupner Uni 40 Elektro Scalerumpf (verkauft, Zeitmangel)
Graupner Bell 47G (Umbau auf Navy)
Twister Hawk Coast Guard
Twister Skylift (fliegt immer noch....)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rolfto1« (13. Januar 2008, 22:58)


Modellflieger

RCLine User

Wohnort: D-29328 Faßberg

Beruf: Modellbaufachhändler

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 13. Januar 2008, 23:01

RE: Schwimmer am Bell 47

Hallo Rolf,

kann es sein das Dein Heli schon ein paar Stunden auf der Uhr hat und die Motoren evetuell nicht mehr ganz soviel Druck haben? wir haben die an Modellen aus der Packung ausprobiert, sicherlich damit hat die Bell zu tun aber geflogen ist Sie bis auf eine deutliche Zunahme der Trägheit normal, gut nun kommt bei Dir auch noch das Gewicht der Aluteile mit dazu, das habe ich noch nicht probiert.

Ich habe zur Zeit zwei Reparturhelis in der Werft, sind beide schon was Älter also auch schon einige Stunden drauf, ich häng beim Probeflug mal die Schwimmer unter, um der Sache auf den Grund zu gehen.

Ich melde mich sobald ich mehr weiß !

MfG

Torsten Hoppe

www.der-Modellbautreff.de
www.der-Modellbautreff.de Home of the TWISTER Helikopter Range

rolfto1

RCLine User

  • »rolfto1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nördliches Ruhrgebiet, inzwischen Rheinländer (Rureifel)

  • Nachricht senden

11

Montag, 14. Januar 2008, 10:09

Hallo Torsten,

erst mal Danke, das Du diesem Thema nachgehst. Dieser Heli hat erst so 30-40 Akkuladungen durch und ist mit einem LiPo Warner ausgestattet. Also sollte eigentlich noch alles im grünen Bereich sein ......

Bin auf deine Testergebnisse gespannt.

Grüße
Rolf
Kyosho Hughes 300 (Gravitation war stärker)
Robbe Spirit LI (verkauft, Zeitmangel)
Graupner Uni 40 Elektro Scalerumpf (verkauft, Zeitmangel)
Graupner Bell 47G (Umbau auf Navy)
Twister Hawk Coast Guard
Twister Skylift (fliegt immer noch....)

Modellflieger

RCLine User

Wohnort: D-29328 Faßberg

Beruf: Modellbaufachhändler

  • Nachricht senden

12

Montag, 14. Januar 2008, 20:14

Hallo Rolf,

so ich habe mal getestet mit Reparaturmodellen ( heute kam noch einer mit Alutuning rein) also der Heli mit Alutuning zeigte Genau das von Dir beschriebene Verhalten, der ohne Alutuning ereichte 1,80 Flughöhe, ein Neuer aus der Schachtel flog sich nur etwas sehr Schwammig, die Flugzeiten lagen zwischen 4 mit den Gebrauchten und 8 Minuten mit dem neuen Modell.

Ich spreche das mal in England an, ob man das was leichte machen kann damit auch ein Gebrauchtes Modell damit klarkommt !

MfG

Torsten

www.der-Modellbautreff.de
www.der-Modellbautreff.de Home of the TWISTER Helikopter Range

rolfto1

RCLine User

  • »rolfto1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nördliches Ruhrgebiet, inzwischen Rheinländer (Rureifel)

  • Nachricht senden

13

Montag, 14. Januar 2008, 20:21

Hallo Torsten,

danke für die schnellen Tests. Ich denke es hat 2 Gründe :

1. Mit dem Alutuning und der Beleuchtung komme ich wohl an das Gewichtslimit, jedoch fliegt er ohne die Schwimmer agil, schnell und wendig wie vorher. Scheint gerade so eine Gratwanderung zu sein.

2. Die Schwimmer sind recht voluminös und behindern den downwash des Helis offenbar ganz gewaltig, sodass eine Menge Aufttrieb fehlt.

Wenn ich die Zeit finde, werde ich mal etwas kleineres aus Styropor schnitzen und ausprobieren. Dann kann ich ja mal Gewichte draufpacken, um der Sache näher auf den Grund zu gehen.

Nochmals danke für Dein Engagement !

Grüße
Rolf
Kyosho Hughes 300 (Gravitation war stärker)
Robbe Spirit LI (verkauft, Zeitmangel)
Graupner Uni 40 Elektro Scalerumpf (verkauft, Zeitmangel)
Graupner Bell 47G (Umbau auf Navy)
Twister Hawk Coast Guard
Twister Skylift (fliegt immer noch....)