Zigeuner

RCLine User

Wohnort: Aschau im Chiemgau

Beruf: Familienvater im Schichtdienst

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 15. Januar 2008, 22:04

@jabl,

wenn ich quasi die Hitec nehm und kein Ladegerät über habe, nehm ich das:

http://www.der-schweighofer.at/web/produ…kelnummer=70184

brauch ich dann dieses Kabel auch noch?:

http://www.der-schweighofer.at/web/produ…kelnummer=66846


??? ??? ???
[SIZE=2][SIZE=2]Leute ich hab alles Verkauft und mach erstmal Urlaub
von diesem Hobby!

Happy Landings :w wünscht euch

Ralf der Zigeuner
[/SIZE] ;)
[/SIZE]

42

Dienstag, 15. Januar 2008, 23:38

sorry leute wenn ich nochmal was fragen muss, aber so ganz klar ist mir das noch nicht..

brauche ich auch Quarze zur MX 12 oder kann ich da den Quarz aus der original Funke verwenden, und klappt das dann ohne Probleme? Kann man jeden beliebigen Quarz nehmen?

ich würde mich echt freuen, wenn jemand der die MX12 mit dem LAMA V3 verwendet mal seine Erfahrung kundtun könnte..auch was die spätere Programmierung angeht.

Der Sender kostet ja Solo 95€, komplett mit Empfänger usw. 150€, einen Empfänger brauche ich atm ja nicht, wenn ich irgendwann einen "großen" Heli kaufe, brauche ich dann auch einen emopfänger oder ist da auch eine 4/1 drin?
ich denke ich habe mich für die MX 12 entschieden, da sie auch einen frei wählbaren Mode zu haben scheint, die Hitec 6 muss man vorher festlegen ob mode 1 oder 2. Ich glaube auch die MX 12 hat mehr FEatures und Möglichkeiten, oder?
Sollte ich eher den SOLO Sender kaufen, oder eher das Paket mit dem Epmfänger? oder kostet der Empfänger später nicht mehr so viel falls ich doch mal einen brauche?
Bei einer MX 16 A+B Band stand, dass man für diese keine Quarze mehr braucht, heisst dass mit einer MX 16 genügt mir der Quarz in der 4/1? Macht die dann eine Art Sendersuchlauf?
Wenn ich die MX 12 nehme, brauche ich dann A oder B Band? Wo ist der Unterschied?
Fragen über Fragen...:(
wäre für tipps wirklich dankbar, bin hier ein wenig verunsichert.
Gruß Johannes


Esky Lama V3
Esky Lama V4
Walkera 5#4
Graupner MX 12

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »johho« (16. Januar 2008, 00:15)


flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 16. Januar 2008, 00:40

hi

man sagt:

bein Sender immer Sender-HerstellerQuarz benutzten
beim Empfänger (beinah) egal

edit:hab mal gelesen , dass u.Umständen auch mal FremdFirmenQuarze gehen, aber 100%zuverlässig sei das nicht ... <-hören/lesen sagen, kein wissen!

edit2
du sag mal, versuch doch mal die suchfunktion zu benutzten, oder geh mal im unterforum Fernsteuerung und senderanlagen bissle rumlesen!

ich hab da och viel gelernt, auch wenn ich keine MX gekauft hab :)


LG doris
kriech mit mir... :D
Ist ein Keks, der unter einem Baum liegt, nicht ein wunderbar schattiges Plätzchen?

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »flying_chicken« (16. Januar 2008, 00:43)


Basstom

RCLine User

Wohnort: D-483xx Münsterland

Beruf: Faktotum ;) in einem grooooßen Telekommunikationskonzern, Bereich Datenkommunikation.

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 16. Januar 2008, 07:32

Zitat

Original von johho
Bei einer MX 16 A+B Band stand, dass man für diese keine Quarze mehr braucht, heisst dass mit einer MX 16 genügt mir der Quarz in der 4/1? Macht die dann eine Art Sendersuchlauf?
Wenn ich die MX 12 nehme, brauche ich dann A oder B Band? Wo ist der Unterschied?
Fragen über Fragen...:(


Die MX-16s hat ein Synthesizer-HF-Teil, man benötigt keine Quarze, sondern stellt am Sender einfach den gewünschten Kanal ein. Deckt A- und B-Band ab.
Ob Du nun eine MX-12 im A- oder B-Band nimmst, kommt darauf an, in welchem Band Deine Helis arbeiten. Haste ´nen Heli im A-Band, dann muss die Funke auch im A-Band senden.

Ich persönlich habe mich nach langer Überlegung dazu entschieden, etwas mehr auszugeben und die MX-16s zu nehmen. Hat gleich ein paar Proportionalregler mit drin, die der MX-12 meiner Meinung nach fehlen. Ich finde es gut, wenn ich die Gyroempfindlichkeit direkt an der Funke nachregeln kann.

Ansonsten höre auf das Huhn, schaue Dich noch etwas im Unterforum über Sender um, da sollte sich sehr viel zum Thema finden lassen. :)
Munter bleiben, Tom.

E_sky LAMA V3 [SIZE=1](mit diversen Modifikationen)[/SIZE]
E_sky Honey Bee King 2 [SIZE=1](BL 3900/10T)[/SIZE]
MX-16s

jabl003

RCLine User

Wohnort: Ösiland

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 16. Januar 2008, 15:14

@zigeuner

brauchste nur den oberen Artikel

Hoffe ich konnte dich überzeugen und dir helfen

Gruß
jabl
http://www.be-able-to.de.tl/Home.htm

Fliegergruß
jabl :D

Zigeuner

RCLine User

Wohnort: Aschau im Chiemgau

Beruf: Familienvater im Schichtdienst

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 16. Januar 2008, 15:23

@ jabl,

ein Ausbilder hat zu mir mal gesagt, nur die erste Million von einer Bak zu bekommen ist schwer - jede weitere ist kein Problem mehr!

muß mal mein Girokontoverwaltung konsuliteren!

Ausserdem ist heute ein "Scheiß-Tag", muß heute nach 8 Wochen und 4 Tagen Urlaub wieder in die Nachtschicht - null Bock auf Arbeit - null Bock auf NIX!

Als Stmk. bist auch ein STS Fan:
"irgendwann bleib i dann dort, lass alles liegn und steh - bleib für immer dort!"

des was jetzt!!!

:prost: :puke:
[SIZE=2][SIZE=2]Leute ich hab alles Verkauft und mach erstmal Urlaub
von diesem Hobby!

Happy Landings :w wünscht euch

Ralf der Zigeuner
[/SIZE] ;)
[/SIZE]

47

Mittwoch, 16. Januar 2008, 16:33

Also ich habe mich heute entschieden, eine Graupner MX 12 solls sein.

Bin dann aber erst mal zum Lokalen Modellbau Shop, und ich muss sagen, da wurde ich auch nochmal sehr gut beraten. Habe dann die MX 12 komplett mit einem Ladegerät für den Sender zu einem fairen Preis erstanden.

Jetzt muss ich sie aber noch auf den Mode umbauen (noch keiner der Hebel hat eine Nullstellung mit Rasten).

Ichhabe den Empfängerquarz in meinen V3 gesteckt, die Funke angemacht, und siehe da, OHNE AUCH NUR EINE EINSTELLUNG vorzunehmen scheinen sich alle Funktionen steuern zu lassen, die Servos bewegen sich jedenfalls einwandfrei, die Motoren habe ich noch ab, da ja der Gashebel in Mittelstellung steht, da wollte ich noch nichts Riskieren..
Teste das heute abend mal in Ruhe aus.

Hat irgendein MX 12 User ein Paar Tipps und Kniffe parat, die er mir unbedingt mitteilen will?? :)

LG
Johannes
Gruß Johannes


Esky Lama V3
Esky Lama V4
Walkera 5#4
Graupner MX 12

Basstom

RCLine User

Wohnort: D-483xx Münsterland

Beruf: Faktotum ;) in einem grooooßen Telekommunikationskonzern, Bereich Datenkommunikation.

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 16. Januar 2008, 17:52

Zitat

Original von johho
Hat irgendein MX 12 User ein Paar Tipps und Kniffe parat, die er mir unbedingt mitteilen will?? :)


So etwas vielleicht? :)
Munter bleiben, Tom.

E_sky LAMA V3 [SIZE=1](mit diversen Modifikationen)[/SIZE]
E_sky Honey Bee King 2 [SIZE=1](BL 3900/10T)[/SIZE]
MX-16s

49

Donnerstag, 17. Januar 2008, 00:12

Danke, schaue ich mir gleich mal an.

Ich habe ja nach meinen tollen Erlebnis mit mir selbst (s. anderer Threat Stichwort Blödheit) jetzt die Gelegenheit gehabt, einen halben Akku lang damit zu fliegen.

Ergebnis:
Der Lama V3 fliegt sich mit der MX 12 DEUTLICH direkter und genauer, als mit der original Funke. Ich hätte nicht gedacht, dass man einen so großen Unterschied merkt.
Es könnte dadurch aber verstärkt sein, dass ich gleichzeitig die Servos ausgetauscht habe (SES 85 von Simprob, keine Ahnung ob die besser sind als die Originalen?).
Er ist allerdings auch deutlich agressiver, da der Servoweg irgendwie länger sein scheint, als vorher.
Kann mir jemand auf die Schnelle sagen, ob ich das in der Funke "entschärfen" kann, also den Servoweg maximieren?
Oder irgendwie die "Übersetzung", also quasi pro mm Stickbewegung Xmm Servobewegung verändern kann?

Ansonsten bin ich mit der Funke bis lang sehr zufrieden, ist genau so wie ich es mir vorstelle, lediglich zur Programmierung muss man studiert haben, glaube ich :)
Ein bisschen störend ist, dass man keine normalen Akkus oder Batterien reinmachen kann, wenn der Akku mal überraschend leer ist, bleibt so die Kiste stehen.
Gruß Johannes


Esky Lama V3
Esky Lama V4
Walkera 5#4
Graupner MX 12

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »johho« (17. Januar 2008, 00:12)


Basstom

RCLine User

Wohnort: D-483xx Münsterland

Beruf: Faktotum ;) in einem grooooßen Telekommunikationskonzern, Bereich Datenkommunikation.

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 17. Januar 2008, 07:03

Etwas Expo auf Nick und Roll sollte die Sache entschärfen. Aber wie das mit der MX-12 geht, kann ich Dir nicht sagen.
Munter bleiben, Tom.

E_sky LAMA V3 [SIZE=1](mit diversen Modifikationen)[/SIZE]
E_sky Honey Bee King 2 [SIZE=1](BL 3900/10T)[/SIZE]
MX-16s

Zigeuner

RCLine User

Wohnort: Aschau im Chiemgau

Beruf: Familienvater im Schichtdienst

  • Nachricht senden

51

Freitag, 18. Januar 2008, 16:35

:ansage:
die Frage nach der richtigen Funke ist wohl ebenso unaufklärlich wie die Frage wer als erstes da war, Ei oder Henne!?

Aber bei dieser Gelegenheit, kann man mir bitte erklären was EXPO bedeutet?
[SIZE=2][SIZE=2]Leute ich hab alles Verkauft und mach erstmal Urlaub
von diesem Hobby!

Happy Landings :w wünscht euch

Ralf der Zigeuner
[/SIZE] ;)
[/SIZE]

jabl003

RCLine User

Wohnort: Ösiland

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

52

Freitag, 18. Januar 2008, 16:55

Hallo Zigeuner! :w

Hab mal mein Modellflug-Archiv durchforstet (immerhin 1,5GB) und folgendes gefunden:

EXP - Exponential-Funktion
Wenn "Expo" für Sie neu ist:
"Expo" bezeichnet eine mathematische Funktion, mit
der der Verlauf einer Steuerfunktion steiler wird, je weiter
Sie sich von der Mittelstellung entfernen. Damit wird
ein Dual-Rate ähnliches Verhalten erreicht, ohne dazu
einen Schalter umlegen zu müssen. Die Abbidung soll
helfen, dieses Verhalten zu erklären.
Die Expo-Kurve verläuft in einem "weichen Schwung".
Damit ist es möglich, bei kleine Knüppelausschlägen
sehr kleine Ruderausschläge zu bekommen (ähnlich
Dual-Rate) ud bei großen Knüppelausschlägen trotzdem
den maximalen Ruderweg zur Verfügung zu haben.
In der OPTIC sind zwei verschiedene Expo-Werte
für die einzelnen Steuerfunktionen einstellbar, zwischen
denen mit den zuvor beschriebenen D/R-Schaltern umgeschaltet
werden kann. So können Sie in einer Schalterstellung
D/R ohne Expo haben und in der anderen
Schalterstellung Expo mit 100% D/R. Wenn Sie im Flug
umschalten, können Sie entscheiden, welche Steuercharakteristik
Ihnen besser gefällt. Natürlich lassen sich
D/R und Expo auch gleichzeitig verwenden.
Für Expo gibt es positive und negative Werte. Die Abbildung
oben gilt für häufiger verwendeten negativen Werte.
In Helis wir gelegentlich positives Expo mit der stärkeren
Reaktion in der Knüppelmitt benutzt.

Gruß
Jabl
http://www.be-able-to.de.tl/Home.htm

Fliegergruß
jabl :D