1

Dienstag, 15. Januar 2002, 13:25

Dynamische Taumelscheiben-Heck-Mischung für Hornet


Hallo,

ich habe eine neue Hornet. So ganz komme ich mit dem Teil aber noch nicht zurecht. Es ist vor allem die Heckrotorsteuerung die mich ein bisschen überfordert.
Das Heck steht zwar grundsätzlich ruhig aber beim anhoovern des Helis dreht das Heck zwar ruhig aber dennoch weg und zwar so, dass der Heli ganz einfach eine Kurve fliegt.
Den Kreisel (original MS) habe ich wie beschrieben auf 50% Empfindlichkeit eingestellt.
Meine Idee ist nun, das sich verändernde Drehmoment bei diesem drehzahlgesteuerten Heli duch eine dynamische Heckrotorbeimischung auf die Taumelscheibe auszugleichen.

Hat jemand vielleicht Erfahrung damit [frage]
Und wenn ja, wieviel % Beimischung und welchen Verzögerungswert habt ihr eingegeben [frage]


Ich habe übrigens eine FC-28 [frown]
Herzlichen Gruß aus
Berlin / Bonn
Bruno
http://b.hoedl.bei.t-online.de/Home.html

Wohnort: D-59821 Arnsberg ....das Sauerland, unendliche Weiden....

Beruf: technischer Angestellter

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 15. Januar 2002, 15:15

Re: Dynamische Taumelscheiben-Heck-Mischung für Hornet


Hallo Bruno,

was verstehst Du unter 'anhoovern'?
Fliegst Du mit dem Teil oder dreht er schon vor dem Abheben weg?
Dann stimmt die grundsätzliche Einstellung des HeRos nicht.

Zunächst einmal würde ich den stat. Ausgleich einstellen, damit erreicht man i.d.R. ein ruhiges Heck.

Wenn man jetzt schlagartig Pitch (Gas) gibt wird das Heck trotzdem noch zur Seite weg drehen um dann wieder mit steigender Drehzahl zurück zu kommen.
Dafür ist der dyn. Ausgleich da. Eben um die kurzen Drehmomentspitzen abzufedern.
% oder s Werte kann man schlecht 'empfehlen'. Da ist probieren angesagt. Also Verzögerungswert würde ich als Startwert 1s nehmen. Die zusaätliche Leistung des Hecks wird ja nur sehr kurz benötig.

Ich habe am Samstag meinen neuen LMH Corona eingestellt. Dazu macht man ein paar Starts und vor allem Steigflüge mit max. Pitch.
Nach 2min ist das Heck dann eingestellt.
Einfach probieren.


Gruß
Jörg

Skyfox

RCLine User

Wohnort: D-06847 Dessau

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 15. Januar 2002, 22:12

Re: Dynamische Taumelscheiben-Heck-Mischung für Hornet


Hallo Jörg,

statischer Heckmix bei drehzahlgeregeltem Hubi?
Den hab ich komplett auf 0, mach ja auch (denke ich) keinen Sinn, da beim Gasgeben ja auch der HeRo linear zum Hauptrotor mehr Schub erzeugt.
Wenn der Static-Mix drin ist, musst du ja bei abnehmendem Akku immer mehr Heck gegensteuern!

Mit dem Dynamic-Mix hab ich dagegen recht gute Erfahrungen gemacht, allerdings dauert es schon ein bischen, bis er stimmt - wie du sagst - probieren - probieren - probieren...

Tschüss
Thomas

Wohnort: D-59821 Arnsberg ....das Sauerland, unendliche Weiden....

Beruf: technischer Angestellter

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. Januar 2002, 08:38

Re: Dynamische Taumelscheiben-Heck-Mischung für Hornet


Hi,

Ich habe den Ausgleich nur beim LMH drin, und da habe durchweg nur gute Erfahrungen mit dem stat. Ausgleich gemacht.

Klar erzeugt der HeRo mit steigender Drehzahl mehr Schub, und meinetwegen sei das Verhältnis auch noch linear, d.h. aber nicht das es proportional passt[wink1]. Das tut es nämlich meistens nicht.

Allerdings muss ich dazu sagen das ich auch mit dem Hornet Heck überhaupt keine Probleme habe, weder stat. noch dyn. Ausgleich sind hier nötig.
Auch ist mein Kreisel bei ca. 60% (s. andere Thread). Also keine Probleme damit.

Aber die Einstellerei ist halt immer so eine Sache, erst muss man wissen was man verstellen muss, dann wie man es verstellen muss um welchen Effekt zu erzielen und dann muss ich sehen was macht mein Heli
und wie krieg ich ihn dazu das zu machen was ich will?

Probieren, probieren, probieren.....

cu
Jörg