Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

funtana_fx

RCLine Neu User

  • »funtana_fx« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raum Mannheim

Beruf: Hat was mit Metallbearbeitung zu tun.

  • Nachricht senden

1

Montag, 25. August 2008, 09:21

Schwerpunkt 5g6-1

Hallo Leute,
habe Eure Berichte seit langem verfolgt. Und mir auch einen 5g6-1 angelacht.

Bisher habe ich fast nur gute Erfahrungen mit dem kleinen Teil. Selbst mein 10jähriger Sohn hat schon viele Akkuladungen durchgeflogen.

Folgende Punkte sind mir aufgefallen:
Linksdrehen:

Macht meiner manchmal auch, wenn ich viel Roll (Seite) steuere, ist jedoch wunderbar auszusteuern und dann beherschbar.

Schwerpunkt:
Wenn ich den Akku ganz nach vorne schiebe sieht es aus, als ob der Heli noch leicht Hecklastig wäre. Dann brauche ich jedoch die volle Trimmung nach hinten, damit er steht.
Wenn ich den Akku etwas weiter nach hinten schiebe, sieht er noch Hecklastiger aus, steht jedoch mit bereits weiniger Trimmung nach hinten.

Wie habt Ihr den Schwerpunkt eingestellt?

Quersteuerung:
Wenn ich Seite (Roll) steuere geht er immer auch in Längsrichtung mit, je nach Seite entweder vor oder zurück.
Ist das Systembedingt so, oder lässt sich das ändern?

Danke und weiter viel Spass mit dem Teil.

Gruß

Günter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »funtana_fx« (25. August 2008, 09:22)


a.d.g.

RCLine User

Wohnort: Raum Köln

  • Nachricht senden

2

Montag, 25. August 2008, 11:15

RE: Schwerpunkt 5g6-1

Hallo Günter!

Bezüglich Erfahrungen kann ich nur von meinem 5G6 berichten, der nach dem "Xtreme-Umbau" hinsichtlich deiner Punkte jedoch nun mit dem 5G6-1 vergleichbar ist.

Zitat

Original von funtana_fx
Folgende Punkte sind mir aufgefallen:
Linksdrehen:

Macht meiner manchmal auch, wenn ich viel Roll (Seite) steuere, ist jedoch wunderbar auszusteuern und dann beherschbar.


Beim mir macht er das auch beim schnellen Kurvenflug, ebenfalls in Verbindung mit Roll (kann man gut aussteuern, wenn man damit rechnet. ;) )

Zitat

Original von funtana_fx
Schwerpunkt:
Wenn ich den Akku ganz nach vorne schiebe sieht es aus, als ob der Heli noch leicht Hecklastig wäre. Dann brauche ich jedoch die volle Trimmung nach hinten, damit er steht.
Wenn ich den Akku etwas weiter nach hinten schiebe, sieht er noch Hecklastiger aus, steht jedoch mit bereits weiniger Trimmung nach hinten.

Wie habt Ihr den Schwerpunkt eingestellt?


Wie die Schwerpunkteinstellung prinzipiell geht, hast du sicher bei der "Helibande" gelesen.
Das Problem beim 5G6 ist, dass ich nach vorne keinen Spielraum habe, da der Akku an der Wellenlagerung des Chassis anliegt. Somit kann eine evtl. noch vorhandene Hecklastigkeit (z. B. durch einen Umbau im meinem Fall) nur durch Austrimmen an der Taumelscheibe ausgeglichen werden, da die Alternative, ein Gegengewicht vorne am Chassis oder in der Kabine, in dieser "Größenklasse" vermieden werden sollte.
Meine Erfahrung ist jedoch, dass ein "Austrimmen" der Hecklastigkeit die Flugeigenschaften deutlich beeinflusst, also vermieden werden sollte. Die "Kleinen" kommen eigentlich optimal eingestellt (was den Schwerpunkt angeht) aus dem Karton: in Folge muss sich jede Änderung an den Bauteilen an den Originalteilen orientieren. D. h. ein neues Heckteil sollte (+/- 1 bis 2 Gramm) nicht schwerer als das Originalteil sein.
Wenn grundsätzlich (warum auch immer) eine Hecklastigkeit besteht, sollte man meiner Meinung nach versuchen Material bzw. Gewicht einzusparen und z. B. das Alu-Heckrohr des 5G6-1 gegen ein leichteres CFK-Rohr austauschen.

Übrigens sollte man bezüglich der Trimmung am Sender immer versuchen, die Schiebepotis in die Mittelstellung zu bekommen, d. h. zunächst müssen erst einmal die Anlenkgestänge an der Taumelscheibe optimal eingestellt werden!

Zitat

Original von funtana_fx
Quersteuerung:
Wenn ich Seite (Roll) steuere geht er immer auch in Längsrichtung mit, je nach Seite entweder vor oder zurück.
Ist das Systembedingt so, oder lässt sich das ändern?


Ich würde auf "systembedingt" tippen, obwohl der Effekt bei meinem 5G6 kaum zu bemerken ist (wenn ich ihn nicht unbewußt aussteuere ;) ).

Gruß,

Andreas
Blade mQX
GAUI 330X-S mit 52er CFK-Rahmen
Unimog 406 (Tamiya)
TRAXXAS Summit 1:8

leo888

RCLine User

Wohnort: Regensburg

Beruf: Maler (Lackierer)

  • Nachricht senden

3

Montag, 25. August 2008, 11:21

Schätze ich auch mal ;)