Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 21:49

Lama V3 streigt nach Absturz

Hallo RC Gemeinde ... ich lese hier schon einige Zeit mit und hab mich für den Anfang für eine ESky Lama V3 entschieden.
Nach zwei Wochen im Wohnzimmer üben ging es prompt mal nach draussen und mein Heli stürzte natürlich aus knapp 5 Metern in den Schnee.
Sofort alles zerlegt und trocken gelegt. Der Rahmen wurde leider Beschädigt und mußte ausgetauscht werden, auch das B Zahnrad hat schaden genommen, da der Motor durchdrehte.
Nun hab ich alles getauscht und wieder zusammengebaut, allerdings gehen jetzt die Motoren nicht.
Die 4in1 blinkt kurz rot und bleicht auch rot.
Die Servos funktionieren. Was könnte jetzt defekt sein? Der 4in1 Controller oder die Motoren?

Danke und gruß

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »bonzaii« (18. Dezember 2008, 22:08)


2

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 22:10

Wenn die Motoren sich drehen, wenn du eine Batterie (ohne 4-1) anlegst, dann sind sie nicht kaputt. Leuchtet die 4-1 genauso falsch, wenn du die Motoren absteckst? Dann können die Motoren wohl auch nichts dafür.

Was ist denn alles nass geworden bei dem Crash?

3

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 22:16

Also wenn die Motoren ab sind leuchtet unten links die rote led und oben rechts die grüne blinkt.
Es scheint, als wenn die 4in1 etwas feuchtigkeit abbekommen hat. Wieviel Spannung vertragen denn die Motoren?

Danke

4

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 22:28

Die Motoren drehen, habse mal ans Akku angeschlossen. Ist die 4in1 noch zu retten?

5

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 22:32

Ist die 4-1 wirklich trocken inzwischen? Lieber nicht benutzen, wenn nicht sicher!
Oft hört man den Tipp, Elektronik dringend mit wasserabweisendem Spray (Wet Protect oder so ähnlich) zu behandeln, bevor man sie wieder aktiviert.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LegoM« (18. Dezember 2008, 22:33)


6

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 22:36

Die Aktivierung war ja schon, sonst wüßte ich ja nicht das sie rot leuchtet. Aber ich hab sie extra 4 Tage trocknen lassen.

7

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 22:57

Hast du Gas und Trimmung auf 0 beim Einschalten? Hast du die Bindung schon einmal wiederholt?

8

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 22:59

Gas und Trimmung sind auf Null. Was bedeutet "Bindung wiederholen?"

9

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 23:01

Na, der Controller im Heli muss ja logisch an den Fernsteuerungssender gekoppelt werden, so wie nach dem Kauf. Vielleicht musst du das nochmals machen, steht in der Anleitung.

10

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 23:20

Nee, mußte ich nicht ... Die Servos reagieren ja. Deswegen denke ich, dass das Gerät gekoppelt ist!

11

Freitag, 19. Dezember 2008, 07:14

Was steht denn bei dir in der Anleitung, was das rote Lamperl bedeutet?
Und was berichten jene Leute, denen die Controleinheit schon abgeraucht ist, wie die Lamperl und Servos reagieren?

12

Freitag, 19. Dezember 2008, 09:08

Gebrauchsanweisung hab ich komplett durch. Da steht leider nichts zum roten Lämpchen. Hab auch diverse Foren durchforstet aber leider keine genaue Angabe gefunden. Aber ich geb nicht auf und suche weiter ;)

13

Freitag, 19. Dezember 2008, 10:41

Hallo,

hattest du das Gas schon zu als der Heli eingeschlagen ist?
Wenn nicht ist zu befürchten, dass der Chip für die Motorsteuerung auf der 4in1 sich verabschiedet hat. ;(

Da hilft nur der Gang zum Händler deines Vertrauens, oder der nette Elektroniker von nebenan.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!

14

Freitag, 19. Dezember 2008, 17:03

Arthur, ist das immer so, dass die LED rot leuchtet nach dem rot Blinken und dass die Servos noch gehen, wenn die Motorsteuerung durch Überlastung defekt ist?
Oder anders gefragt, sieht man sonst noch wie, dass die 4-1 abgeraucht ist, außer dass die Motoren sich nicht rühren?

15

Freitag, 19. Dezember 2008, 17:26

RE: Lama V3 streigt nach Absturz

@bonzaii:
Reden wir hier über 2.4Ghz oder 35/40Mhz?
Hattest Du die 4in1 zerlegt und evtl. falsch zusammengesteckt?
Ist der Gasknüppel am Sender ganz zurück / hast Du am Sender was versteltt?

Es sieht so aus als würde die 3in1 nicht initialisieren, weil keinen Leerlauf "sieht".

Falls das alles nichts bringt, musst Du wahrscheinlich die 4in1 komplett zerlegen, dann vorsichtig reinigen. Am besten lässt Du das jemand machen, der sich damit auskennt.
Auf jeden Fall bei nicht waschfesten Teilen (besonders der Gyro) aufpassen.
Eigentlich kann man weniger falsch machen wenn man mit Aqua Dest reinigt und danach die Platinen gründlich fönt; bis 80 Grad dürfte allemal OK sein; oder im Backofen bei 80C einige Stunden. Das Fixierwachs in den Bandfiltern wird dann zwar flüssig, aber das ist nicht dramatisch.

16

Freitag, 19. Dezember 2008, 19:50

Hallo,
leider weis ich nicht welche Leuchtzeichen die 4in1 von sich gibt wenndie Motorregler kaputt sind.

Ich habe am Anfang zwei 4in1 verraucht, einmal weil sich die Antenne in die Rotorblätter gewickelt hat :wall: und einmal wiel ich in der Aufregung der ersten Flüge, es nicht geschafft habe den Gashebel runterzuziehen.

In beiden Fällen funktionierten die Servos hinterher einwandfrei.
In einem Fall lief nur noch ein Motor, im Anderen keiner mehr.

ich hoffe ich konnte weiterhelfen.
Grüße, Arthur Dent
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!

17

Freitag, 19. Dezember 2008, 19:53

Zitat

Original von Arthur Dent
Hallo,
leider weis ich nicht welche Leuchtzeichen die 4in1 von sich gibt wenndie Motorregler kaputt sind.
...
Grüße, Arthur Dent

Ist alle ganz normal, man sieht es nicht an der LED.

18

Freitag, 19. Dezember 2008, 20:29

Es handelt sich um das 40MHz Model.
Danke für die Tipps, also zerlegt und gereinigt hab ich alles. Hatte heute keine Lust mehr und hab einfaach ein zweites Model geholt. Ist eh grad günstiger als alle Einzelteile ;)

Dann wollte ich mit dem "alten" Transmitter das neue Model starten. Und siehe da, der selbe Fehler wie beim alten 4in1. Servos gehen, 4in1 leuchtet rot und keine Gasannahme. Jetzt gehe ich mal davon aus, dass man den Transmitter und das 4in1 wirklich nue anlernen muß. Aber wie?

LG und danke an alle die sich grad den Kopf zerbrechen :)

19

Freitag, 19. Dezember 2008, 22:26

Lösung des Problems gefunden. Der Sender muß "quasi" resetted werden. Alle Trimmer nach links bzw. unten. Gas ganz weg und dann den Akku anschließen und schon wirds grün. :)

Danke an alle die geholfen haben!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bonzaii« (19. Dezember 2008, 22:26)


20

Freitag, 19. Dezember 2008, 22:45

Zitat

hab einfach ein zweites Model geholt


Fein, dass wieder alles geht! Du hast jetzt also zwei funktionierende Helis?